Wettanbieter Vergleich/Sportwetten-Ratgeber/Sportwetten Steuer umgehen – warum gibt es die Wettsteuer?

Sportwetten Steuer umgehen – warum gibt es die Wettsteuer?

Immer wieder fragen sich Freunde der Sportwette, wie sie die Sportwetten Steuer umgehen können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn außer der Wahl von einem Buchmacher ohne Wettsteuer, bleiben nicht viele Möglichkeiten. Dazu ist es zudem auch noch erforderlich, dass der Tipper den Hintergrund der Wettsteuer und ihre Entstehung kennt. Die Sportwetten Steuer gibt es erst seit dem Jahr 2012. Im Rahmen der Änderung des Glücksspielstaatsvertrags wurde von der deutschen Regierung beschlossen, dass Sportwettenanbieter von den Einsätzen ihrer Kunden mit Wohnsitz in Deutschland eine Wettsteuer in Höhe von 5 % abführen müssen. Für die Abführung ist aber der Buchmacher verantwortlich und nicht der Kunde. Außerdem ist es unabhängig davon, wo der Wettanbieter seinen Geschäftssitz hat, denn es kommt alleine auf dem Wohnsitz des Tippers an. Wir beantworten nachfolgend die Frage: wie kann man die Sportwetten Steuer umgehen?

Redaktionsempfehlung Tipico steuerfrei Wetten

Sportwetten Steuer umgehen: Das musst du wissen

Seit Juli 2012 ist die Wettsteuer rechtlich verpflichtend und kann daher von der Seite des Kunden nicht umgangen werden. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, trotzdem die Sportwetten Steuer umgehen zu können: indem ein Wettanbieter gewählt wird, der die 5 % Steuer nicht an seine Kunden weiterberechnet. Denn den Buchmachern ist es freigestellt, ob sie die Steuerlast aus eigener Tasche tragen oder sich von ihren Kunden wiederholen. Daher gibt es in unserem Wettanbieter Vergleich auch eine Auflistung von Anbietern, die die Steuer für ihre Kunden übernehmen. Allerdings gibt es nur eine Handvoll von Wettanbieter, bei denen es möglich ist, die Wettsteuer umgehen zu können.

Des Weiteren gibt es oftmals auch einen Nachteil: auch wenn manche Buchmacher mit steuerfreien Wetten werben, so muss dies nicht zwangsweise für den Spieler positiv sein. Nicht selten wird sich nämlich die Steuerlast unsichtbar für den Spieler wieder über eine schlechtere Quote reingeholt. Daher ist es besonders wichtig, dass bei einem Wettanbieter ohne Wettsteuer ein Quotenvergleich durchgeführt wird. In einigen wenigen anderen Fällen werden dafür im Gegenzug auch keine Promotionen angeboten, wie zum Beispiel ein Sportwetten Gutschein. Auch in diesem Fall empfehlen wir immer das Lesen von unserem, Wettbonus Vergleich.

Alle Details: Hintergrundinfos zur Sportwetten Steuer

Der deutsche Glückspielstaatsvertrag hat Mitte 2012 für deutsche Sporttipper verpflichtend eingeführt, dass von deren Einsätzen eine Wettsteuer in Höhe von 5 % an das jeweilige zuständige Finanzamt abgeführt werden muss. Allerdings gehen die Sportwettenanbieter vollkommen unterschiedlich mit der Steuerlast um. Da es tatsächlich einige Buchmacher ohne Steuer gibt, fragen sich natürlich viele Spieler: wie kann man die Sportwetten Steuer umgehen? Von Anbeginn an hat sich die Mehrzahl der Wettanbieter dazu entschieden, die Kunden mit der Wettsteuer zu belasten. Dabei wird sie entweder sofort von den Wetteinsätzen abgezogen oder erst später bei einem Gewinn belastet.

Bei den Sportwettenanbietern, die die Steuer vom Wetteinsatz abziehen, muss der Kunde auf jeden Fall die fünfprozentige Wettsteuer zahlen. Anders sieht es aus, wenn der Gewinn um die 5 % reduziert wird, denn dann trägt der Buchmacher die Steuer im Fall eines Verlusts. Außerdem gibt es noch einige wenige Wettanbieter, die gar keine Steuer berechnen und wo die Sportwetten Steuer umgehen werden kann. Allerdings ist in diesem Fall auch Vorsicht angesagt, denn manche Sportwettenanbieter werben zwar mit steuerfreien Wetten, führen aber die Steuer nicht ordnungsgemäß an das Finanzamt ab. Sie legen dann oftmals die Verantwortung auf den Spieler um – meistens ist dies in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachzulesen.

Sportwetten Steuer Anbieter

Die Online Anbieter für Sportwetten haben unterschiedliche Steuerregelungen

In der Praxis: Wettsteuer umgehen im Praxistest

Die meisten Sportwettenanbieter leiten die fünf Prozent Wettsteuer an ihre Kunden weiter. Hiervon gibt es allerdings einige Ausnahmen, wodurch es dann doch möglich ist, die Steuer umgehen zu können. Wir schildern anhand vom Buchmacher Tipico, wie ein deutscher Fan der Sportwette die Sportwetten Steuer umgehen kann in der Praxis. Tipico wurde im Jahr 2000 gegründet und zählt zu den wenigen Buchmachern ohne Wettsteuer. Weder von den Einsätzen, noch vom Gewinn wird eine Steuer einbehalten – das ist wichtig zu wissen, wenn Sportwetten Strategien genutzt werden.

Hinzu kommt, dass auch das Quotenniveau bislang nicht davon betroffen ist, im Gegenteil, der Sportwettenanbieter überzeugt mit seinen stabilen und hohen Wettquoten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Tipico auch keine Abstriche beim Bonus macht und neue Kunden auf die erste Einzahlung eine Verdopplung in Höhe von bis zu 100 € anbietet. Die Bonusbedingungen sind ebenfalls fair und kundenfreundlich, denn die Summe aus Eigengeld und Bonus muss lediglich drei Mal zu einer Mindestquote von 2.0 umgesetzt werden. Hierfür können Einzelwetten oder Kombiwetten verwendet werden.

Berechnung des monetären Vorteils von steuerfreien Wetten in der Praxis

Wir geben bei Tipico eine Wette in Höhe von 100 € ab und setzen hier im DFB-Pokal auf den Pokalsieg der Bayern. Hierfür bietet der Buchmacher eine Wettquote von 2.0 an und somit erhalten wir im Fall eines Gewinns 200 € auf unserem Konto gutgeschrieben, wenn die Bayern Pokalsieger werden, da weder vom Einsatz noch vom Gewinn eine Steuer abgezogen wird.

Im direkten Vergleich zu einem Buchmacher mit Steuer, bei dem es demnach nicht möglich ist, die Sportwetten Steuer umgehen zu können, wird die Steuer vom Bruttogewinn einbehalten. Dies bedeutet, dass keine 200 €, sondern lediglich 190 € ausgezahlt werden und somit zehn Euro weniger als bei Tipico. Trotzdem zahlt Tipico die Wettsteuer und führt sie ordnungsgemäß an das zuständige Finanzamt ab.

Sportwetten online spielen

Mit der Wahl des passenden Anbieters erhöhen sich die Gewinnchancen

Alternativen zu: Wie kann man die Sportwetten Steuer umgehen

Da es somit an den Geldbeutel der Tipper geht, sind viele Freunde der Sportwette dazu bestrebt, einen Wettanbieter zu finden, der entweder die Steuer nicht weiterleitet oder wo es möglich ist, die Sportwetten Steuer umgehen zu können. Generell können wir allerdings sagen, dass dem Sportwetter keine weitere Möglichkeit bleibt, als einen Buchmacher zu suchen, der die Wettsteuer nicht an die Kunden weitergibt, denn diese muss gezahlt werden und ein umgehen der Wettsteuer ist auf anderem Wege nicht möglich. Anbieter, die die Steuer aus eigener Tasche tragen, gibt es nur wenige. Dabei muss der Fan der Sportwette allerdings beachten, dass sich dies oftmals in einer schlechteren Quote niederschlägt. Somit wird dann die Steuer doch wieder indirekt auf die Kunden umgelegt.

Es gibt aber trotzdem einige Anbieter, die nach wie vor die 5 % aus eigener Tasche zahlen. Möglich ist dies nur, indem sie sehr viele Kunden haben, die außerhalb von Deutschland leben und durch deren Wetteinsätze gleicht sich der Verlust wieder ein klein wenig aus. Übrigens sind es sehr viele Anbieter aus Skandinavien, die sich dazu entschieden haben, die Steuer nicht an ihre deutschen Kunden weiterzuleiten. Dahingegen sind es die Briten, die so gut wie immer die Steuer weiterreichen. Eine Alternative sind Wettanbieter, die nur teilweise eine Steuer berechnen und bestimmte Wettmärkte von der Steuerberechnung ausnehmen. Meistens sind dies Kombiwetten oder andere Wetten mit einer vorgegebenen Mindestquote. Manche Wettanbieter haben sogar einen Tag in der Woche, an dem sie steuerfreies Wetten ermöglichen.

Top5 Wettsteuer Ranking

bet365
10/10
bet365 Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
Sh-Lizenz
****
Einlösen
William Hill
10/10
Wettsteuer:
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Betway
10/10
Betway Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
Sh-Lizenz
****
Einlösen
Wetten.com
10/10
Wetten.com Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
Mga-Malta
****
Einlösen
Sportingbet
10/10
Sportingbet Wettsteuer:
5% vom Wetteinsatz oder Bruttogewinn
Sh-Lizenz
****
Einlösen
X
Aktueller Wettsteuer von Sportingbet:
1x Einzahlung + 5x Bonus
Ihr Wettsteuer-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

So den besten Anbieter für Sportwetten ohne Steuer finden

Wer den besten Anbieter finden möchte, der sollte sich nicht ausschließlich auf die Steuerfreiheit beziehen, sondern es gibt noch viele weitere Kriterien, die ebenfalls Beachtung finden müssen. Wir empfehlen generell sich mehrere Buchmacher genauer anzuschauen und dann die besten drei näher unter die Lupe zu nehmen. Wichtig ist zum Beispiel der Neukundenbonus, der immer an faire Bonusbedingungen geknüpft sein sollte. Der zweite Blick sollte den Wettquoten gelten, denn sie sind dafür verantwortlich, wie hoch der Gewinn bei einem bestimmten Wetteinsatz ausfällt. Beim Wettangebot gilt, dass insbesondere die Sportart, die der Spieler bevorzugt, gut aufgestellt sein sollte.

Um unseren Lesern diese Arbeit zu erleichtern, haben wir daher ein Ranking ermittelt, das aufgrund eines Gesamtpunktestands entstanden ist, der von erfahrenen Experten ermittelt wurde. Generell sollte es sich immer um einen Buchmacher mit hoher Seriosität und Sicherheit, langjähriger Erfahrung, stabilen und guten Quoten, einem erstklassigen Wettangebot sowie einem freundlichen Kundenservice handeln. Weitere wichtige Punkte sind zum Beispiel das Vorhandensein von Sportwetten Apps und das Angebot an Sportwetten Zahlungsmethoden, das entsprechend den eigenen bevorzugten Lieblings-Zahlungsmethoden aufgestellt sein sollte.

Sportwetten Online

Bei Online Sportwetten können tolle Erfolg erzielt werden

Mögliche Alternativen und Steuer umgehen

Mögliche Alternativen zu einem Buchmacher ohne Steuer sind Wettanbieter, die bestimmte Wetten von der Besteuerung ausnehmen und die es dadurch bedingt ermöglichen, die Sportwetten Steuer umgehen zu können.

Alternative 1: hoher Bonus, dafür aber Steuer

Mobilbet ist ein Wettanbieter, der bis vor kurzem auch steuerfreie Wetten ermöglicht hat – allerdings wurde das inzwischen geändert. Trotzdem lohnt es sich bei dem Skandinavier, der noch recht jung auf dem Markt ist, Wetten abzugeben. Denn hier gibt es zum Beispiel einen attraktiven Wettbonus ohne Einzahlung und viele weitere Promotionen. Auch der Willkommensbonus ist durchaus attraktiv. Dies alles geht mit einem sehr guten Quotenniveau einher. Bei Mobilbet können sich Kunden sicher sein, dass sie sich bei einem seriösen Wettanbieter aufhalten, der alle sicherheitsrelevanten Aspekte einhält. Hinter dem Wettanbieter verbirgt sich ein erfahrenes Team aus Experten und dies ist an vielen Stellen zu erkennen, wie zum Beispiel beim Kundensupport. Wer den Neukundenbonus beantragt, der kann sich über drei verschiedenen Promotionen freuen. Wir empfehlen eine Anmeldung.

Alternative 2: Wettsteuer umgehen bei Livewetten

Der Buchmacher bet3000 hat deutsche Wurzeln und bietet dementsprechend ein attraktives Angebot für deutsche Freunde der Sportwette. Der Kundensupport ist deutschsprachig und natürlich ist auch die gesamte Webseite auf Deutsch übersetzt. Außerdem ist das Wettangebot auf dem deutschen Geschmack abgestimmt. Die Besonderheit ist, dass bei bet3000 sämtliche Livewetten steuerfrei sind. Des Weiteren werden bei Kombiwetten im PreMatch Bereich ab einer Kombination mit vier und mehr Auswahlen ebenfalls keine Wettsteuer fällig.

Alternative 3: steuerfreie Kombitipps

Bei betsafe können Kunden ebenfalls steuerfreie Kombiwetten abgeben. Sobald es sich um einen Wettschein mit drei oder mehr Auswahlen handelt, sind diese von der fünf Prozent Gebühr befreit. Allerdings ist eine entsprechende Mindestquote einzuhalten, die bei jeder einzelnen Auswahl 1.5 beträgt und nicht den Gesamtwert von 3.0 unterschreiten darf.

Redaktionsempfehlung Tipico steuerfrei Wetten

Fazit: umgehen der Wettsteuer nur durch Buchmacherwahl möglich

Wer die Wettsteuer legal umgehen möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich bei einem Wettanbieter anzumelden, der steuerfreies Wetten anbietet. Trotzdem muss der Buchmacher natürlich einige Vorgaben erfüllen. Wir empfehlen generell, den Buchmacher ganz genau unter die Lupe zu nehmen. An erster Stelle steht natürlich, dass es sich dabei überhaupt um ein seriöses Angebot handelt. Doch wie bereits zuvor erwähnt gibt es tatsächlich einer Handvoll empfehlenswerter Sportwettenanbieter ohne Wettsteuer. Auch wenn diese immer weniger werden, empfehlen wir sich auch Quoten, den Wettbonus und die weiteren zuvor erläuterten Punkte genau anzuschauen, bevor es an eine Anmeldung und erste Einzahlung geht.

Tipico Erfahrungsbericht lesen »

Autor Chris Schneider
Sportingbet Bonus Empfehlung
schließen X