Wettanbieter Vergleich/Poker Ratgeber/Der Test: 10 Pokeranbieter unter die Lupe genommen

Der Test: 10 Pokeranbieter unter die Lupe genommen

Pokeranbieter gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Für begeisterte Pokerfans ergibt sich dabei folgendes Problem: Wie findet sich der beste Pokeranbieter, wenn die Auswahl so groß und undurchsichtig ist? Die meisten Pokeranbieter offerieren ihren Kunden dabei tolle Aktionen, Boni und günstige Spielbedingungen. Allerdings ist es nicht so einfach, einen allumfassenden Überblick zu gewinnen. Genau hier kommen wir ins Spiel – also quasi. Wir haben dir die Arbeit abgenommen und stellen dir in unserem Online Poker Vergleich 11 Anbieter vor, die wir bis ausgiebig getestet haben. Mit unserem Poker Vergleich ist es dir möglich, innerhalb weniger Sekunden eine Entscheidung zu treffen und dich für oder gegen einen Pokeranbieter zu entscheiden. Dabei sind wir auf diverse Eigenschaften eingegangen, die ein guter Pokeranbieter unbedingt vorweisen sollte.

888 Poker
  • weltweit mehr als 10 Mio. Kunden
  • große Auswahl an Spielen und Turnieren
  • mobile App verfügbar
888 Poker Erfahrungen Zum Anbieter
100% bis 400€
Bonus

Anwen­dungen
95
Gesamt­bewertung
Regulierung: Gibraltar
bet365 Poker
  • große Auswahl an Turnier- und Cash-Games
  • ansehnliches Zahlungsportfolio
  • VIP Programm
100% bis 100€
Bonus

Anwen­dungen
90
Gesamt­bewertung
Regulierung: Gibraltar
NetBet Poker
  • NetBet VIP Club
  • viel Erfahrung
  • einladender Willkommensbonus
100% bis 20€
Bonus

Anwen­dungen
88
Gesamt­bewertung
Regulierung: Malta
Party Poker
  • Fusion mit bwin
  • für Anfänger geeignet
  • Turniere für Kunden
100% bis 20€
Bonus

Anwen­dungen
86
Gesamt­bewertung
Regulierung: Malta
PokerStars
  • Pokerstars VIP Club
  • bis zu 600 Dollar Neukundenbonus
  • mobil verfügbar
PokerStars Erfahrungen Zum Anbieter
100% bis 600€
Bonus

Anwen­dungen
86
Gesamt­bewertung
Regulierung: Malta
PKR Poker
  • Pokerschule
  • 3D Software
  • Willkommensbonus für Neukunden
PKR Poker Erfahrungen Zum Anbieter
200% bis 1000€
Bonus

Anwen­dungen
84
Gesamt­bewertung
Regulierung: Alderney
TonyBet Poker
  • Pokerschule
  • mobil nutzbar
  • Willkommensbonus für Neukunden
100% bis 400€
Bonus

Anwen­dungen
84
Gesamt­bewertung
Regulierung: Estland
Everest Poker
  • Software in 15 Sprachen
  • ausgebauter Support
  • attraktives Willkommenspaket
200% bis 200€
Bonus

Anwen­dungen
83
Gesamt­bewertung
Regulierung: Gibraltar
betfair Poker
  • Poker Software
  • VIP Club
  • Willkommensbonus für Neukunden
100% bis 100€
Bonus

Anwen­dungen
81
Gesamt­bewertung
Regulierung: Malta
24h Poker
  • Live Chat
  • monatliche Promotionen
  • Willkommensbonus für Neukunden
24h Poker Erfahrungen Zum Anbieter
100% bis 400€
Bonus

Anwen­dungen
80
Gesamt­bewertung
Regulierung: Malta

Poker Anbieter: Was ist das und wer darf das anbieten?

In der heutigen Welt ist es so, dass das Leben immer mehr digital stattfindet. Sei es, das sämtliche Momente im Leben per Smartphone-Kamera festgehalten oder Einkäufe im Internet getätigt werden. Daher ist es kaum verwunderlich, wenn auch das Pokerspiel nicht mehr in Spielbanken stattfindet, sondern online bei einem der diversen Pokeranbieter. Der „Weg“ zu einem solchen Pokeranbieter ist dabei sehr einfach: PC/Smartphone anschalten, Webseite/App aufrufen, anmelden, spielen.

Die Vorteile dabei sind unter anderem, dass der Gang zur Spielbank erspart bleibt. Auch eine feste Spielzeit muss nicht eingehalten werden, denn ein Online Pokerraum ist immer geöffnet. Das Pokerspiel im Internet ist viel flexibler und dank modernster Technik oder Software ebenfalls äußerst realistisch und so sehr angenehm für Spieler, wie der Pokeranbieter Vergleich zeigte.

Online Poker Vergleich: Darauf sollte geachtet werden

Klingt alles erst mal ziemlich gut, doch wie findet sich nun der perfekte Anbieter? Per se kann man diese Frage nicht so einfach beantworten. Denn jeder Spieler stellt andere Anforderungen an einen Pokeranbieter und das vorhandene Angebot. Worauf Kunden jedoch achten sollten, sind Lizenzen und Regulierungen, die garantieren, dass beim Pokeranbieter alles mit rechten Dingen zugeht und es sich nicht um ein schwarzes Schaf handelt. Darunter fallen auch Aspekte, wie guter Kundenservice, Zahlungsoptionen, Zusatzangebote und das Spielangebot. Der Online Poker Test soll dazu dienen, Licht ins Dunkel zu bringen und die genannten Punkte genau zu prüfen.

Online Poker bei Pokerstars spielen

Pokerstars kann auf viele Jahre Erfahrung blicken

Anbieter-Checkliste: Hier sollte der Pokeranbieter punkten können

Spielangebot, das den Vorlieben entspricht

Wer sich bei einem Online Pokeranbieter mit einem neuen Konto registriert, der hat gewisse Erwartungen an das vorhandene Spielangebot. Während es dem einem ausreicht, wenn nur wenige Spiele angeboten werden, müssen andere eine gewisse Abwechslung vorfinden. Diese kann zum einen durch eine Vielzahl an Poker-Varianten gegeben sein, oder aber durch weitere Turniere, an denen Spieler teilnehmen können. In der Regel bietet jeder Pokeranbieter Texas Hold’em und Omaha an. Zu den weiteren Angeboten gehören 7 Card Stud oder auch 5 Card Stud. Das Spiel Open Face Chinese Poker wird hingegen nur von einem Pokeranbieter dargeboten. TonyBet ist der einzige Pokeranbieter, bei dem Spieler diese Variante spielen können, wie unsere Online Poker Erfahrungen zeigen. Die Kenntnis über sämtliche Poker Spielregeln ist in jedem Fall eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Online Poker Erfahrung.

Bonus für einen guten Start im Pokerraum

Aufgrund der Masse an Pokeranbietern werben viele ihre Kunden mit besonderen Bonus-Aktionen. Diese sind sowohl für Neu- als auch Bestandskunden vorhanden. Neukunden können in der Regel einen Willkommensbonus wählen, der ihre erste Einzahlung um 100 Prozent bis zu einem bestimmten Betrag verdoppelt oder gar verdreifacht. Seltener hingegen ist der Poker Bonus ohne Einzahlung, die bereits für die bloße Registrierung gewährt werden. Bestandskunden können sich im Weiteren über Boni freuen, die zu bestimmten Spielen oder an bestimmten Tagen vergeben werden. Auf diese Weise können Pokeranbieter sicherstellen, dass Kunden bei ihnen bleiben und sich keinen neuen „Spielpartner“ suchen. An dieser Stelle lohnt es, wenn Spieler einen Poker Bonus Vergleich aufsuchen.

Kundensupport, der mit Wissen und Freundlichkeit überzeugt

Jeder Pokerspieler wird in seiner Laufbahn mal an einen Punkt kommen, wo er Hilfe benötigt. In einem solchen Fall ist es gut, wenn dieser sich auf einen kompetenten Kundensupport berufen kann. Die meisten Pokeranbieter sind in Punkto Kundensupport gut aufgestellt und bieten neben den Klassikern E-Mail und Hotline einen Live-Chat an. Der Live-Chat ist dabei meist das schnellste und einfachste Mittel, um Anfragen und Probleme zu klären. Spieler, die vorerst selbst das Problem lösen möchten, können auf den FAQ-Bereich zurückgreifen. Allerdings zeigen die Online Poker Erfahrungen, dass es bei manchen Anbietern noch deutliches Verbesserungspotential gibt.

Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten

Im Pokeranbieter Vergleich hat sich gezeigt, dass die meisten Pokeranbieter auf die gleichen Zahlungsformen setzen. In der Regel stoßen Kunden immer auf die Zahlungsarten Kreditkarte, E-Wallet und Banküberweisung. Dabei ist es dem Kunden selbst überlassen, für welche Methode er sich entscheiden wird. Eine bevorzugte Zahlungsform gibt es hierbei nicht.

Online Poker Test: PayPal als beliebtestes Zahlungsmittel

Kunden präferieren Pokeranbieter mit PayPal Einzahlungen, da diese ohne ein unnötiges Hinterlegen der sensiblen Kontodaten erfolgen kann. Allerdings wird PayPal nur von wenigen Anbietern offeriert, sodass Kunden auf Alternativen ausweichen müssen. Einzahlungen finden meist innerhalb weniger Minuten statt. Bei Auszahlungen müssen Kunden, je nach Zahlungsart, 1 bis 5 Werktage warten, wie die Ergebnisse des Online Poker Test aufgezeigt haben.

Hohe Sicherheit als Standard

Da es sich beim Poker um das Spiel mit Echtgeld handelt, sollten Spieler immer darauf achten, welche Sicherheiten der Pokeranbieter vorweisen kann. Im Online Poker Vergleich konnten alle Anbieter eine gültige Lizenz vorweisen, welche aufzeigte, dass sie kontrolliert und reguliert werden. Zusätzlich ist es ratsam, wenn die Datenverschlüsselung sicher ist und die Daten nicht ohne Zustimmung des Kunden an Dritte weitergeben werden. Sind die Datenschutzmaßnahmen offen einsehbar und noch ins Deutsche übersetzt, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Lizenzen der mga sehr häufig

Viele Online Pokeranbieter werden durch die mga lizenziert

Ein möglichst niedriger Rake

Der Rake beschreibt den Hausanteil eines Pokeranbieters, bzw. die Provision, die berechnet wird, wenn Spieler Poker spielen möchten. Der Rake richtet sich dabei immer nach der Spieleranzahl und dem jeweiligen Limit des Pots auf den der Rake berechnet wird. Der Standart-Wert für einen Rake ist bei 5 Prozent bis maximal 3 Euro angesetzt.

Webauftritt & Software logisch aufgebaut

Wenn Kunden auf die Webseite eines neuen Pokeranbieters gehen, sollte diese möglichst einladen gestaltet sein. Denn nur in einem solchen Fall, ist der Verbleib auf der Webseite sicher und der potenzielle Kunde wird sich das Angebot des Anbieters genauer ansehen. Dabei sollte sichergestellt sein, dass Kunden schnell an Informationen gelangen und die Ladezeiten der Seiten nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Software sollte beim Kunden sowohl auf dem PC als auch mobil, wenn verfügbar, flüssig laufen und problemlos zu navigieren sein.

VIP-Programm, der besondere Bonus

Das VIP-Programm eines Pokeranbieters kann dazu führen, dass Kunden sich Freerolls oder auch gratis Spiele erspielen, um Online Casino Erfahrungen zu sammeln. In der Regel werden dabei zwei VIP-Programme unterschieden: Spieler nehmen automatisch teil oder Spieler werden eingeladen. In beiden Fällen können Spieler von weiteren Aktionen, Freispielen sowie Cashbacks profitieren.

Limits, die Spielerfreundlich sind

Ein Limit sollte immer so angesetzt werden, dass jeder Spielertyp Online Poker Erfahrungen sammeln kann. Demnach sollte das Limit sowohl auf Hobbyspieler als auch auf Profis ausgerichtet sein. Die meisten Anbieter im Pokeranbieter Vergleich konnten mit gerechten Limits für beide Spielertypen überzeugen. Ein ähnliches Ergebnis zeigte sich auch im Casino Bonus Vergleich.

Zusatzangebote für erweiterten Spielspaß

Ein guter Pokeranbieter sollte seinen Kunden nicht nur eine Auswahl an Pokerspielen bieten, sondern das Portfolio erweitern. Einige Anbieter bieten zusätzlich ein Online Casino an, in dem Spieler auf Live Roulette Angebote zugreifen können. In einem Live-Casino entsteht das Gefühl, dass sich Spieler in einer wirklichen Spielhalle befinden, was vor allem durch gute Live-Dealer bewirkt wird.

Neben diesem Angebot können auch Sportwetten für den Extra-Kick sorgen und den Pokeranbieter Vergleich positiv ausgehen lassen. Je mehr Abwechslung Spieler vorfinden, desto höher ist die Chance, dass sie sich keinen weiteren Anbieter suchen.

Welcher Anbieter passt zu mir?

Diese Frage lässt sich nicht so leicht und einfach beantworten. Denn im Prinzip muss jeder Spieler für sich selbst klären, welches Gewicht er den genannten Top 10 Punkten verleiht. Daher lohnt sich der Blick in einen Pokeranbieter Vergleich, um genau das herauszufinden. Wer viel Wert auf einen guten Bonus legt, sollte die Bonusbedingungen gegenüberstellen. Kunden, die mehr Gewicht auf den Kundensupport und Zahlungsmethoden legen, müssen an diesen Stellen besonders aufmerksam sein. Zusatzangebote können dabei eine schnelle Entscheidung herbeiführen, wenn beispielsweise Wert auf einen Bingo Bonus ohne Einzahlung gelegt wird. Ist Bingo im Zusatzangebot enthalten, wird die Wahl schneller auf den besagten Anbieter fallen.

Pokeranbieter Vergleich: Checkliste prüfen

Um eine positive Online Poker Erfahrung zu machen, ist es ratsam, wenn die Anbieter-Checkliste abgearbeitet wird. Auf diese Weise kann schnell herausgefunden werden, worauf Wert gelegt wird. Gerade als Neueinsteiger sollte die Wahl für das richtige Poker-Angebot nicht überstürzt stattfinden, sondern mit Bedacht getroffen werden.

Dabei gilt es auch auf die Besonderheiten des Pokeranbieters zu achten. Sei es in Bezug auf Zahlungsformen, Software, Spieleangebot oder auch Kundensupport. Es können meist Kleinigkeiten sein, die zur richtigen Entscheidung führen können.

Das Glücksspiel ist in Deutschland prinzipiell verboten, wenn keine entsprechenden Lizenzen vorliegen. Es ist daher kein Wunder, dass immer mehr deutsche Spieler sich die Frage stellen, ob ihr Spiel in einem Online Pokerraum legal ist. Aktuell gibt es nur in Schleswig-Holstein Pokerräume und Online Casinos, die über eine deutsche Lizenz verfügen. Alle anderen Pokeranbieter können nur Lizenzen aus Malta, Ilse of Man oder Gibraltar aufweisen.

Auch im Jahr 2016 ist die rechtliche Lage noch nicht geklärt, denn der Glücksspielstaatsvertrag ist weiterhin nicht mit europäischem Recht zu vereinen. Die Politik muss in Bezug auf das Glücksspielrecht in Deutschland zu einer Einigung kommen, denn aktuell befindet sich das Ganze in einer Grauzone. Für Spieler hingegen ist das per se kein Grund, mit dem Pokerspiel aufzuhören. Es ist ihnen rechtlich möglich, in einem Pokerraum zu spielen, solange dieser aus dem europäischen Ausland und nicht dem deutschen Inland betrieben wird. Laut EU-Recht ist es Pokeranbietern mit europäischen Lizenzen gestattet, ihr Angebot in Deutschland zur Verfügung zu stellen.

Spieler können in einem solchen Fall sogar ihr Geld einklagen, sollten sie an einen Anbieter mit EU-Lizenz geraten und dieser das Geld nicht auszahlen möchte. Wann es zu einer politischen Einigung und gerechten Vergabe der Glücksspiellizenzen in Deutschland kommt, ist weiterhin fraglich. Fakt ist, dass es aktuell keinen angepassten Glücksspielstaatsvertrag gibt. Zwar haben alle Anbieter, die über die qualitativen Anforderungen verfügen einen Anspruch auf eine Konzession, aber ausgegeben werden diese bis jetzt nicht in angemessener Form.

Bonus-Checkliste: Was der Bonus können muss

Wenn es um das Bonus-Angebot eines Pokeranbieter geht, sollten einige Punkte erfüllt sein. Gerade unerfahrenen Spieler können dann die Vorteile des Bonus ausnutzen und davon profitieren. Wir verraten dir, worauf du achten solltest:

  • Umsatzanforderung: Wenn sich für einen Bonus entschieden werden soll, müssen die Bonusbedingungen genau beleuchtet werden. Denn sowohl No-Deposit Boni als auch Einzahlungsboni können an Umsatzbedingungen geknüpft sein, die vom Kunden zu erfüllen sind. In der Regel sind diese vor allem von erfahrenen Spielern einfach und schnell zu erfüllen. Unerfahrenen Spieler sollten jedoch gerade bei einer Einzahlung auf die Durchspielbedinungen achten und diese nicht unterschätzen. Mit einem Bonus können erste Eindrücke beim Pokeranbieter gewonnen und Spiele getestet werden. Die Bonusbedingungen sollten dabei unbedingt klar und verständlich aufgeschlüsselt sein, sodass der Kunden sich am Ende nicht ärgert, weil eine Klausel überlesen wurde. Ein Bonus muss in der Regel durch das Erwerben von Statuspunkten freigespielt werden und wird in Teilzahlungen ausgestellt. Zusätzlich müssen Spieler sich dabei an eine Frist halten, welche in der Regel jedoch gut bemessen ist. Wenn es sich um eine sehr kurze Frist handelt, sollten vor allem unerfahrene Spieler Obacht walten lassen und nur eine geringe Summen einzahlen.
  • Einzahlung notwendig: Wenn Kunden einen Bonus nutzen möchten, wird meist eine erste Einzahlung nötig. Hierbei müssen Spieler, denen die Praxis im Online Pokerspiel aufpassen, um an Ende keinen großen Verlust zu erleben. Der Bonus wird dem Kunden nach der Registrierung und ersten Einzahlung gutgeschrieben. Im Regelfall kann diese mit einem Betrag zwischen 10 bis 20 Euro stattfinden. Höhere Beträge sind möglich, wobei der Bonus meist nur bis zu einer bestimmten Grenze gewährt wird. Wenn es sich um einen schwebenden Bonus handelt, müssen Spieler vorerst mit Echtgeld spielen, um den Bonus in Schritten freispielen zu können.
  • Eigene Ansprüche klären: Zwar können viele Pokeranbieter mit guten Boni überzeugen, aber am Ende zählen die Ansprüche des Kunden, um zu gewährleisten, dass die Realität des Bonus mit dem Ergebnis des Bonus übereinstimmt. Dabei ist auch immer darauf zu achten, dass Spieler regelmäßig die Bonusbedingungen überprüfen, da Pokeranbieter in der Lage sind, diese zu ändern, während eine aktuelle Promotion läuft.
  • Transparenz: Wenn es sich im einen Bonus handelt, sollten die Teilnahmebedingungen immer klar und deutlich ersichtlich sein. Wenn dem so ist, können Kunden in der Regel davon ausgehen, dass es sich um seriöses Angebot handelt. Der Pokerbonus sollte dabei mit Durchspielbedinungen versehen sein, die auch von Anfängern zu bewerkstelligen sind. Die meisten Anbieter stellen die Bonusbedingungen offen bereit und geben in den FAQs weitere Hinweise zu den Bonusbedingungen.
  • Bonus-Typ: Es gibt mittlerweile verschiedenen Arten von Bonusprogrammen.
    • Willkommensbonus: Stellt die bekannteste Bonus-Art dar. Vermittelt einen ersten Eindruck vom Anbieter und kann die erste Einzahlung verdoppeln.
    • Bestandskunden-Bonus: Dabei handelt es sich um Aktionen, die zu höheren Gewinnen führen können.
    • Cashback: Dieser wird meist in Zusammenhang mit einem VIP-Programm vergeben und erstattet anteilige die Einsätze der Spieler.
    • Reload-Bonus: Motivation für den Kunden erneut Geld einzuzahlen, um einen weiteren Refill zu erhalten. Meist ist dieser Bonus an Durchspielbedingungen geknüpft.

Fällt in Deutschland Pokersteuer an?

Die deutsche Rechtsprechung ist auf diesem Gebiet nicht ganz eindeutig, da das Glücksspiel in Deutschland generell nicht erlaubt ist. Aber als Faustregel gilt, dass Hobbyspieler keine Steuer zahlen müssen. Handelt es sich hingegen um Profispieler, müssen diese eine Steuer abtreten, da sie diese Tätigkeit professionell und in Form eines Berufes ausüben.

Generell sollten Spieler immer bei einem lizenzierten Anbieter spielen, wobei es in Deutschland nun in Schleswig-Holstein lizenzierte Anbieter gibt. Die meisten Online Pokeranbieter verfügen jedoch über Lizenzen aus dem europäischen Ausland und sind demnach in Deutschland nicht steuerpflichtig. Als Spieler besteht jedoch kein Grund zur Sorge, da das Finanzamt nichts prüfen wird, solange es nicht um eine berufliche bzw. professionelle Ausübung des Pokerspiels handelt.

5 wichtige Fragen zum Thema Online Pokeranbieter

Verfügt der Anbieter über eine Lizenz?

Ein Pokeranbieter, der über keine Lizenz verfügt, sollte immer äußerst kritisch betrachtet werden. Die Lizenz reguliert das Unternehmen und kann im Streitfall dazu führen, dass Gewinne ausgezahlt werden, selbst wenn sich der Pokeranbieter weigert. Wenn es jedoch keine gültige Lizenz gibt, haben Spieler vor Gerichten meist keine Chance.

Werden Boni für jeden Spielertyp angeboten?

Wenn Pokeranbieter ihren Kunden die Chance auf Bonusprogramme bieten, ist das meist ein gutes Zeichen. Dieser Bonus sollte dabei so ausgelegt sein, dass sowohl Profis als auch Anfänger in der Lage sind, die Durchspielbedinungen zu erfüllen.

Welche Sicherheitsvorkehrungen werden getroffen?

Einen seriösen Pokeranbieter wird bereits auf der Startseite auf die jeweiligen Sicherheiten und Datenschutzerklärungen hinweisen. Wenn diese offen einsehbar sind, kann der Kunde meist besorgt den Pokerraum aufsuchen. Zu den Sicherheitsvorkehrungen zählen unter anderem eine SSL-Verschlüsselung sowie eine Zertifizierungen durch Anbieter wie Thawte.

Kann die Poker-Software problemlos heruntergeladen werden?

In den meisten Fällen stellt das kein Problem dar. Kunden müssen sich keine Sorgen machen, dass sie sich mit Poker-software Viren auf ihren PC ziehen. Die Poker-Software wird ebenfalls durch regelmäßige Updates überprüft, sodass der Spielerschutz gewährleistet ist.

Wie wichtig ist die Auswahl guter Zahlungsmethoden?

Je mehr Zahlungsmethoden ein Pokeranbieter offeriert, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunden die beste für sich finden kann. Je nach Zahlungsform kann es Unterschiede bezüglich der Ein- und Auszahlungsdauer geben.

Die 7 wichtigsten Poker-Begriffe: Kennst du sie?

Cash Game: Bezeichnung für das Standard-Pokerspiel, bei dem die Chips dem Echtgeldwert entsprechen

Freeroll: Gratisturnier, ohne Buy-in, aber mit Chance auf Gewinne

Pot: Das Geld, welches unter allen Spieler ausgeteilt wird

Rake: Der Hausanteil, der pro Hand als Provision genommen wird

Sit & Go: Turnier, bei dem keine feste Beginnzeit angegeben ist. Das Spiel startet erst, wenn genügend Spieler am Tisch Platz genommen haben.

Raise: Erhöhen des Einsatzes

Buy-in: Turniereinsatz bestehend auf dem Turniergeld und der Provision.

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: