Wettanbieter Vergleich/Poker Ratgeber/Die Testergebnisse: Der große Poker Bonus Vergleich 2016

Die Testergebnisse: Der große Poker Bonus Vergleich 2016

Die Wahl eines Online Pokeranbieters kann bisweilen recht schwer ausfallen. Das liegt aber nicht daran, dass das Angebot klein ist, vielmehr gibt es mittlerweile so viele Anbieter, dass der Überblick schnell verloren wird. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, müssen Pokeranbieter mit tollen und fairen Bonusaktionen locken. Diese wiederum können von Pokeranbieter zu Pokeranbieter anders ausfallen. Wir wollen dir die Suche erleichtern und haben uns die Pokeranbieter hinsichtlich ihrer Boni verglichen. Dabei sind wir auf die wichtigsten Eigenschaften eines Bonus eingegangen und haben diese im Poker Bonus Vergleich gegenüber gestellt. Wir klären unter anderem wie es um die Bonusbedingungen steht und welche Einzahlungen für den Bonuserhalt notwendig sind. In unserem Vergleich findest du innerhalb weniger Sekunden den Testsieger.

Poker Bonus Vergleich: Ausführliche Übersicht

Pokeranbieter: Wer ist das und wer darf es betreiben?

Die Welt wird heutzutage immer digitaler, sodass es nicht verwundert, wenn auch Pokerräume mittlerweile im Internet zu finden sind. Es ist nicht mehr nötig, in eine Spielhalle zu gehen, um dort Poker zu spielen. Es reicht aus, wenn der PC oder das mobile Endgerät genutzt wird, um eine Verbindung mit einem Pokerraum herzustellen und die digitale Spielwelt zu betreten. Die Vorteile des Online Pokerspiels liegen dabei ganz klar auf der Hand: Es ist jederzeit verfügbar und kann von überall genutzt werden. Das Pokerspiel, welches online betrieben werden kann, ist flexibel und dank modernster Software in der Lage eine realistische Poker-Atmosphäre sicherzustellen.

Beim Betreten eines Pokerraums sollten Spieler jedoch darauf achten, dass dieser eine Lizenz aufweisen kann und seriös ist. Denn in der breiten Masse an Online Pokeranbietern, gibt es gewiss auch das ein oder andere schwarze Schaf. Die Anbieter sind dazu verpflichtet, die Nachweise über Lizenzen und Regulierungen auf ihrer Webseite offen aufzuzeigen. Werden diese nicht gefunden, sei bereits Obacht geboten. Ein weiteres wichtiges Kriterium stellen auch Poker Boni dar. Hier trennt sich bisweilen die Spreu vom Weizen, da sehr schnell erkannt wird, ob der Pokerbonus für oder gegen den Spieler arbeitet.

Poker Bonus Vergleich: Der Willkommensbonus kann entscheiden

Willkommensbonus des Pokerraums bet365

Bonus-Checkliste: Das muss ein guter Bonus erfüllen

Umsatzanforderungen: Wie oft umsetzen, in welcher Zeit?

Wer sich für das Poker Spiel im Internet entscheidet, sollte sich bereits im Vorfeld darüber im Klaren sein, wie viel Geld gesetzt werden soll. Spieler, die am Tisch setzen, können gut und gerne ihre Vorsätze über Bord werfen und am Ende mehr setzen als sie planten. Für die meisten Spieler klingt daher ein Poker Bonus ohne Einzahlung zunächst sehr verlockend, da es eine Art kostenloses Geschenk an den Neukunden darstellt. Allerdings sind die meisten Boni an bestimmte Bedingungen geknüpft, wie unser Poker Bonus Vergleich bewiesen hat. Manche Bonusbedingungen sind daher gar nicht so leicht umzusetzen, wie auf den ersten Blick vermutet wird. Darüber sollten sich alle Spieler am Anfang ihrer Poker Karriere bewusst sein.

Spieler erfreuen sich dennoch meist über einen Bonus ohne Einzahlung. Denn hier können meist erste Eindrücke vom Anbieter gewonnen, Spiele kennengelernt und der Umgang mit der Software getestet werden. Ganz gute Spieler können hier sogar Gewinne erzielen, aber meist ist das eher die Ausnahme und nicht die Regel. Im Online Poker Bonus Vergleich zeigte sich vielmehr, dass die Regel ist, dass jeder Bonus an bestimmte Bedingungen geknüpft ist. Unter anderem müssen bestimmte Umsatzbedingungen erfüllt werden. Bisweilen müssen Spieler den vermeintlich guten Bonus bis zu 30-mal umsetzen, bevor sie eine Auszahlung oder anderweitige Nutzung des Bonusbetrags beantragen können. Meist ist die Umsetzung zusätzlich auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt. Werden die Umsatzanforderungen in diesem Zeitraum nicht erfüllt, verfällt der Bonus. Wie bei Verträgen gilt es also auch hier, das Kleingedruckte zu lesen, um die Umsatzbedingungen zu überprüfen. Sind diese fair gestaltet, kann ein Poker Bonus ohne Einzahlung durchzaus lohnenswert sein.

Einzahlung vonnöten: Ist eine Mindesteinzahlung vorgegeben?

Im Poker Bonus Vergleich wurde stets zwischen zwei Arten von Willkommensboni unterschieden: Bonus ohne Einzahlung und Bonus mit Einzahlung. Während es also Boni gibt, die dem Kunden für die bloße Registrierung geschenkt werden, erfordern andere eine erste Einzahlung, bevor sie gewährt werden. Im Casino Bonus Vergleich wird zwischen den gleichen Bonusarten unterschieden.

Wenn eine erste Einzahlung vorausgesetzt wird, müssen Kunden zwingend eine Einzahlung leisten. Diese wird meist mit geringen Beträgen gewährt und liegt in der Regel zwischen 10 bis 20 Euro. Einzahlungen können dabei unabhängig von der Zahlungsmethode geleistet werden. Zu den beliebtesten Zahlungen zählen die Pokeranbieter mit PayPal Einzahlung. Je nach Bonusbestimmungen, wird der Einzahlungsbonus verdoppelt oder verdreifacht. Dabei müssen Spieler auch darauf achten, ob die Bonussumme anschließend komplett zur Verfügung steht oder es sich um einen schwebenden Bonus handelt. Letzterer wird dem Kunden dabei in Teilzahlungen gutgeschrieben, wenn ausreichend Leistungspunkte gesammelt wurden.

Transparenz: Sind alle Bedingungen leicht einzusehen?

Gute Pokeranbieter sind mit ihren Angaben immer offen und ehrlich und haben keinen Grund, diese zu verstecken. Allein aufgrund dieser Tatsache können Kunden sehr schnell herausfinden, ob das Bonusangebot vertrauenswürdig ist oder nicht. Seriöse Anbieter zeigen sämtliche Online Poker Boni Bedingungen auf, sodass Spieler direkt sämtliche Umsatzbedingungen einsehen können.

Auf diese Weise kann schnell erkannt werden, ob es sich um ein Lockmittel handelt, oder ob Spieler einen wirklichen Vorteil erfahren können, wenn sie den Poker Bonus nutzen. Mit einem guten Bonus haben Spieler die Möglichkeit, den Pokeranbieter zu testen und erste Spiele zu spielen. Da die meisten Poker Boni mit Umsatzbedingungen verknüpft sind und nur durch den Einsatz von Echtgeld freigespielt werden können, sollten Kunden die Einzahlungssumme im Vorfeld gut durchdenken.

Bonus-Typ: Um was für einen Typ von Bonus handelt es sich?

Im Poker Bonus Vergleich sind viele verschiedene Arten an Aktionen aufgezeigt worden. Kunden sollten bei der Wahl eines guten Anbieters auch darauf achten, um welchen Bonus-Typ es sich handelt.

  • Willkommensbonus: Dieser Bonus-Typ stellt die bekannteste Bonus-Art dar. Neukunden können von einem besonderen Willkommensangebot profitieren, wenn sie sich bei einem Anbieter neu registrieren. Die Höhe des Willkommensbonus kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen, sollte aber nicht entscheidend für die Wahl sein.
  • Bestandskunden-Bonus: Bei dieser Art Bonus werden die Kunden belohnt, die bereits länger beim Pokeranbieter registriert sind. Dabei handelt es sich um eine Art Treuebonus, um Spieler nicht zu verlieren.
  • Reload-Bonus: Diese Art Bonus wird nicht von allen Pokeranbietern angeboten, kann aber als eine sinnvolle Aktion angesehen werden. Es stellt für den Spieler eine Art Motivation dar, wenn er weiß, dass seine Einzahlung gegebenenfalls erneut aufgeladen wird. Diese Art Bonus ist jedoch immer an Bonusbedingungen geknüpft.
  • Cashback-Bonus: Der Cashback-Bonus wird meist im Zusammenhang mit einem VIP-Club Angebot ausgegeben. Kunden können hier ihre Einsätze anteilig wiedererhalten, wenn sie die entsprechende Stufe erreicht haben.

Wochentage: Ist es ein spezieller Bonus?

Bei diesem Bonus-Typ müssen Kunden auf den Wochentag achten. Manche Anbieter veröffentlichen zu bestimmten Tagen in der Woche eine Aktion, die nur für 24 Stunden genutzt werden kann. Dabei müssen die erspielten Gewinne meist erneut umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung erfolgen kann.

Es hat sich gezeigt, dass es im Poker Bonus Vergleich sehr wichtig ist, sich vorab zu überlegen, welche Punkte der Bonus erfüllen soll. Dabei kann die von uns bereitgestellte Checkliste dienen, um einen ersten Überblick über den Poker Bonus zu gewinnen.

Welcher Bonus passt zu mir?

Um herauszufinden, welcher Poker Bonus der beste und geeignetste für einen selbst ist, sollten die oben genannten Punkte durchaus berücksichtigt werden. Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nämlich nicht. Jeder Kunde sollte daher einen Bonus Vergleich aufsuchen, egal ob es sich dabei um einen Poker Bonus oder aber einen Bingo Bonus Vergleich handelt.

Neueinsteiger sollten sich für einen Willkommensbonus mit leicht erfüllbaren Durchspielbedingungen entscheiden. Diese stellen sicher, dass der Kunden auch etwas von seinem Bonusguthaben wird. Im Anschluss ist es dem Kunden dann möglich, die Software und den Pokeranbieter besser kennenzulernen. Kunden können hier meist zwischen einem Bonus mit oder ohne Einzahlung wählen. Da gerade Anfänger sich meisten mit den Poker Spielregeln nicht sonderlich gut auskennen, empfiehlt es sich, diese im Vorfeld zu erlernen oder in einem Demospiel zu testen. Leider wird diese Option nur von wenigen Pokeranbietern offeriert. Ein Spiel mit Echtgeld ist in diesem Fall nicht nötig.

Spiele, die hingegen Erfahrungen beim Poker haben, können durchaus höhere Einzahlungen vornehmen, wenn sie einen Willkommensbonus nutzen möchten. Denn in der Regel ist es diesen Personen sehr schnell möglich, die Durchspielbedingungen zu erfüllen. In jedem Fall sollten sowohl Anfänger als auch erfahrene Spieler auf die Besonderheiten des Bonus achten und im Blick behalten, wie Transparent der Anbieter mit seinen Angaben ist, ob entsprechende Lizenzen vorliegen und wie viel Zeit bleibt, um den Bonus durchzuspielen.

Online Poker Bonus Vergleich: Freispiel- und Rechenbeispiel

Um diese Eigenschaften zu verdeutlichen, bietet es sich an, wenn ein kleines Fallbeispiel präsentiert wird. Der 888Poker Bonus 888Poker Bonus kann sowohl von Anfängern als auch von Experten problemlos genutzt werden und findet positive 888 Poker Erfahrungen. Angeboten werden direkt 2 Boni: Ein Poker Bonus ohne Einzahlung und ein Poker Bonus mit Einzahlung. Kunden erhalten für die Registrierung beim Anbieter 88 Euro gratis. Mit diesem Willkommensgeschenk können erste Erfahrungen gesammelt werden.

888Poker Willkommensbonus

888Poker mit gutem Willkommensbonus

Zusätzlich zum No-Deposit Bonus können Spieler einen Ersteinzahlungsbonus nutzen, welcher 100 Prozent bis zu 400 Euro enthält. Die Höhe dieses Bonus richtet sich dabei nach der Höhe der ersten Einzahlung. Der Willkommensbonus wird dem Kunden anschließend in Schritten von 10 Euro gutgeschrieben. Es handelt sich hierbei um einen schwebenden Bonus, welcher für den Kunden „reserviert“ wird. Für jeweils 10 Statuspunkte erhalten Kunden 1 Euro, sodass 100 Statuspunkte für 10 Euro benötigt werden. Für die Erfüllung der Statuspunkte haben Kunden insgesamt 90 Tage Zeit. Statuspunkte können hierbei allerdings nur beim Setzen von Echtgeld gesammelt werden. Das kann sowohl beim Echtgeldpoker oder auch im Casino beim Live Blackjack passieren.

Die 888 Poker Boni im Überblick

No-Deposit Bonus:

  • 88 Euro gratis
  • Keine Durchspielbedinungen vorhanden

Einzahlungsbonus:

  • 100 Prozent bis zu 400 Euro
  • 100 Statuspunkte für 10 Euro
  • 90 Tage zum Erfüllen der Durchspielbedinungen

Anbieter-Checkliste: Diese 10 Punkte sollten erfüllt sein

Fairer Bonus mit guten Durchspielbedingungen

Wenn überlegt wird, ob sich die Anmeldung bei einem Online Poker lohnt, sollte der Bonus entsprechend positiv gestaltet sein. Die meisten Pokeranbieter offerieren einen Willkommensbonus, der in Form eines No-Deposit oder Einzahlungsbonus vorhanden ist. Dabei ist es wichtig, dass die Durchspielbedingungen durchgelesen werden und gerade Anfänger bei der Höhe ihrer ersten Einzahlung Obacht geben, um nicht überfordert zu werden.

Bevorzugtes Poker Spiel vorhanden

Dass sich eine Anmeldung bei einem Online Pokeranbieter lohnen kann, wird allein durch die Tatsache gewährt, dass zu jeder Tages- und Nachtzeit gespielt werden kann. Doch wichtig ist auch, dass das bevorzugte Poker Spiel angeboten wird. Wer gerne Texas Hold’em spielt, sollte sich vorher informieren, ob es zum Portfolio des Anbieters gehört. Spieler, die lieber auf Open Face Chinese Poker setzen, müssen bei der großen Auswahl an Anbietern feststellen, dass dieses Spiel nur bei TonyBet angeboten wird.

Kompetenter Kundensupport

Nichts ist ärgerlicher, als ein Pokeranbieter, dessen Support Mängel aufweist. Allein die Erreichbarkeit sollte hierbei eine wichtige Bedingung an die Wahl des Pokeranbieters stellen. Im besten Fall können Kunden den Support dabei 24/7 erreichen. Selbst erfahrenen Spieler werden hier und da an ihre Grenzen stoßen und Hilfe benötigen. In einem solchen Moment ist es schön, wenn der Support sowohl per Live-Chat, Hotline als auch E-Mail erreichbar ist. Hinzu kommt ein ordentlicher FAQ-Bereich, der mögliche Probleme ohne externe Hilfe lösen kann.

Zahlungsmöglichkeiten im Sinne der Spieler

Die meisten Online Pokeranbieter bieten eine Vielzahl an bekannten Zahlungsformen an. Dazu zählen in der Regel Kreditkarte, E-Wallets und Überweisungen. Je nach gewünschter Zahl-Art ist es dem Kunden möglich, darüber schnell Ein- und Auszahlungen vorzunehmen. Die Kooperation mit dem Bezahldienst PayPal spricht dabei meist sehr für den Besuch des Pokeranbieters, da PayPal nur mit seriösen Unternehmen kooperiert.

Sicherheiten für Spielerschutz

Gerade wenn es um die Sicherheit geht, sollten Kunden genau hinblicken. Eine Lizenz, welche den Anbieter reguliert, ist dabei äußerst wichtig. Diese gibt auch vor, welche Maßnahmen zum Datenschutz eingehalten werden müssen. Wenn der Zufallsregulator regelmäßig überprüft und reguliert wird, spricht das ebenfalls für einen seriösen Anbieter. Gleiches gilt auch für die Transaktionsabwicklung, welche ebenfalls angemessen erfolgen sollte.

Rake zum Vorteil des Spielers

Ein Rake bzw. der Hausanteil ist die Provision auf den Pot einer Poker-Hand. DER Rake richtet sich dabei immer nach der Spieleranzahl und dem jeweiligen Limit. Als Standard-Wert wird ein Rake von 5 Prozent bis maximal 3 Euro angesetzt.

Webauftritt & Software

Die Software und der Webauftritt sollten dafür sorgen, dass Spieler gerne viel Zeit beim Anbieter verbringen. Dazu sollte der Aufbau der Webseite logisch nachvollziehbar sein, was auch bedeutet, dass die Navigation leicht nachzuvollziehen ist. Bei einer guten Software muss sich der Kunden nicht lange einlesen, um diese zu verstehen. Sie sollte gewährleisten, dass Spielabfluss flüssig ist und Kunden sich schnell und einfach mit dem System zurechtfinden können.

VIP-Programm als Belohnung

In den meisten Online Pokerräumen können Kunden von einem speziellen VIP-Programm profitieren. Dieses belohnt entweder alle Kunden oder nur einige ausgewählte. In der Regel müssen vom Kunden dafür Statuspunkte gesammelt werden, welche dafür sorgen, dass diese im VIP-Level aufsteigen können. Je nach Level gibt es besondere Prämien und Aktionen, die vom Spieler genutzt werden können.

Limits für jeden Spielertyp

Ein guter Pokerraum ist in Bezug auf seine Limits auf eine breite Spielermasse ausgelegt. Das bedeutet, dass sowohl Freizeit- und Gelegenheitsspieler als auch Profis auf ihre Kosten kommen können. Es sollte daher möglich sein, mit kleinen Einsätzen und größeren Einsätzen zu spielen. Spieler können auf diese Weise einschätzen, gegen welche Art Gegner sie antreten werden.

Zusatzangebote, die für Abwechslung sorgen

Spieler, die nicht nur Poker spielen, sondern auch weitere Angebote vorfinden möchten, sollten hier bereits zu Beginn darauf achten, welches weitere Portfolio vorhanden ist. In manchen Fällen ist es nur möglich Poker zu spielen. Andere Anbieter bieten zusätzlich Sportwetten oder ein Online Casino an. Im Online Casino können Spieler dann von einem Live Roulette Bonus oder Blackjack Bonus ohne Einzahlung Gebrauch machen. Ein breites Zusatznagebot wird dafür sorgen, dass der Kunde sich erst gar nicht nach anderen Anbietern umsehen muss.

Pokersteuer: Müssen deutsche Kunden zahlen?

Das Pokerspiel zählt in Deutschland zum Glücksspiel, für das Steuern anfallen. Allerdings müssen diese nur von Profispielern gezahlt werden. Wenn ein Hobbyspieler gewinnt, müssen keine Steuern gezahlt werden. Demnach müssen Gewinne aus dem Glücksspiel nichtnach dem Einkommenssteuerpflichtgesetz besteuert werden. Vertragsspieler sind hingegen dazu verpflichtet Steuern zu zahlen, wenn sie von einer Pokerseite ein Gehalt beziehen oder als Profispieler arbeiten.

Die meisten Lizenzen werden aus dem europäischen Ausland vergeben, sodass der deutsche Spieler sich in Bezug auf das Glücksspielrecht keine Sorgen machen muss. Das liegt auch daran, dass das Glücksspiel in Deutschland prinzipiell verboten ist und der Glücksspielstaatsvertrag weiterhin nicht bis ins kleinste Detail verhandelt wurde und es Lücken gibt. Schleswig-Holstein ist aktuell das einzige Bundesland, bei dem es deutsche Lizenzen für Glücksspiel gibt.

5 wichtige Fragen zum Thema Bonus

Sollte ich nur bei einem Anbieter mit Lizenz spielen?

Ja, denn hier kannst du davon ausgehen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der entsprechend der Lizenzvorgaben arbeitet. Die Lizenz sollte bereits auf der Startseite des Anbieters einsehbar sein. Pokeranbieter ohne Lizenzen können frei von Regeln handeln, was sich auch auf den Bonus auswirken kann und dazu führt, dass Spieler schnell den Spaß verlieren und an einen schlechten Anbieter geraten.

Welche Willkommensboni gibt es?

Die meisten Pokeranbieter bieten Neukunden einen Einzahlungsbonus an. Dieser wird nach einer ersten Einzahlung gewährt. In manchen Fällen können Kunden auch einen No-Deposit Bonus nutzen. Dieser wird für die bloße Registrierung beim Anbieter gewährt.

Wieso werden Willkommensboni angeboten?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Online Pokerräumen, sodass Kunden die freie Wahl haben, bei welchem Anbieter sie sich anmelden möchten. Aus diesem Grund locken viele Anbieter mit speziellen Willkommensboni, um Kunden zu gewinnen und sicherzustellen, dass ihr Pokerraum genutzt wird.

Wie bekomme ich meinen Willkommensbonus?

Der Willkommensbonus wird dem Kunden gewährt, wenn er sich bei einem Pokeranbieter registriert. Danach muss meist eine erste Einzahlung vorgenommen werden. In einigen Fällen ist es notwendig, dass ein Bonuscode eingegeben wird, der den Bonus-Erhalt sicherstellt.

Welche weiteren Boni werden angeboten?

Einige Online Pokeranbieter bieten nicht nur Willkommensboni an, sondern auch spezielle Boni für Bestandskunden. Auf diese Weise möchte garantiert werden, dass auch diese Kunden sich wertgeschätzt fühlen und von Angeboten profitieren können. Neben diesen gibt es bei manchen VIP-Programmen die Chance auf Cashback-Boni, welche Einsätze anteilig wieder gutschreiben. Die Angebote variieren von Anbieter zu Anbieter.

Die 7 wichtigsten Poker-Begriffe: Kennst du sie?

  • Cash Game: Bezeichnung für das Standard-Pokerspiel, bei dem die Chips dem Echtgeldwert entsprechen
  • Freeroll: Gratisturnier, ohne Buy-in, aber mit Chance auf Gewinne
  • Pot: Das Geld, welches unter allen Spieler ausgeteilt wird
  • Rake: Der Hausanteil, der pro Hand als Provision genommen wird
  • Sit & Go: Turnier, bei dem keine feste Beginnzeit angegeben ist, da das Spiel startet, sobald genügend Spieler am Tisch sind.
  • Raise: Erhöhen des Einsatzes
  • Buy-in: Turniereinsatz bestehend auf dem Turniergeld und der Provision.
Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: