Wettanbieter Vergleich/WM2018/Spielplan/Spielplan Gruppe D der WM 2018 & Begegnungen

Spielplan Gruppe D der WM 2018 & Begegnungen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 03.06.2019

Bei den Begegnungen der WM 2018 der Gruppe D wird es spannend zugehen. Denn im Spielplan Gruppe D der WM 2018 treffen mit Argentinien, Kroatien, Island und Nigeria sehr ausgeglichene Mannschaften aufeinander. Damit handelt es sich bei der Gruppe D auch um eine sehr ausgeglichene Gruppe mit WM 2018 Mannschaften ähnlicher Stärke. Spannend wird es deshalb, da alle vier Teams echte Anwärter auf die ersten zwei Gruppenplätze sind und somit für den Einzug in das Achtelfinale. Island hat bei der vergangenen Europameisterschaft das Herz vieler Fans erobert aufgrund seiner Leidenschaft. Island ist aber durchaus noch weitere Überraschungen gut, denn in der Qualifikation schaffte es die Elf, vollkommen überraschend für Experten, sich erfolgreich gegen Kroatien durchzusetzen. In der Gruppe D kommt es somit zu einem großen Wiedersehen. Favorit ist der Vizeweltmeister aus Argentinien. Denn hier kickt niemand anderes als der Spitzenfußballer Lionel Messi. Bei der Gruppenauslosung WM 2018 wurde vier Mannschaften gezogen, die gemäß dem WM 2018 Spielplan Gruppe D jeweils zweimal aufeinandertreffen. Daraus resultieren insgesamt sechs WM 2018 Termine. Wir geben nachfolgend einige Wett-Tipps WM 2018, gehen weiter auf den Spielplan Gruppe D der WM 2018 ein und geben die WM 2018 Termine inklusive der WM Stadien 2018 an.

Spielplan Gruppe D WM 2018 im Überblick

Gemäß dem Spielplan Gruppe D der WM 2018 gibt es vier Mannschaften, die den Kampf um den Meistertitel ausfechten. Die ersten zwei dieser Gruppe kommen anschließend ins Achtelfinale. Beste Chancen hat hier sicherlich Argentinien. Allerdings ist es auch so, dass sich Island in den letzten Jahren kontinuierlich verbessern konnte.

Ein weiterer Vorteil der Isländer: Sie sind Liebling des Publikums und sorgten auch bei der Europameisterschaft für Begeisterung. Mit etwas Glück reicht es, um auf den zweiten Platz der Gruppe D Begegnungen der WM 2018 zu kommen. Mit dem Spielplan Gruppe D WM 2018 müssen auch noch Kroatien und Nigeria berücksichtigt werden. Insgesamt wird an sechs verschiedenen Orten gespielt, das ist aber bei den anderen Gruppen ebenfalls der Fall. Hierbei handelt es sich um Kaliningrad, Moskau, Wolgograd, Nischni Nowgorod, von Petersburg und Rostow am Don.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
% bis 50€
Bis zu 10x Bonus
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Vorstellung – wann und wo wird gespielt?

Am 16. Juli um 15:00 Uhr beginnt der Spielplan Gruppe D der WM 2018 mit der Begegnung Argentinien gegen Island. Es ist damit zu rechnen, dass Island sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wird und entsprechend entgegenhält. Am selben Tag findet auch in Kaliningrad die Begegnung Kroatien gegen Nigeria statt. Hier gilt Kroatien als Favorit, doch auch ein Sieg der Afrikaner kann durchaus sein. Weitere WM 2018 Termine sind am 21. Juni, wo um 20:00 Uhr die Begegnung Argentinien gegen Kroatien im Nischni Nowgorod Stadion stattfindet. Dabei handelt es sich um das interessanteste Spiel der Gruppe bei den Begegnungen der WM 2018.

Um 17:00 Uhr findet in Wolgograd am 22. Juni das Spiel der beiden Außenseiter im WM 2018 Spielplan statt. Beide Mannschaften haben echte Chancen darauf, ins Achtelfinale zu gelangen. Am 26. Juni wird dann doppelt gespielt: abends um 20:00 Uhr findet in Sankt Petersburg die Begegnung Nigeria gegen Argentinien statt, natürlich ist Argentinien hier haushoher Favorit. Allerdings ist es auch so, dass im November 2017 in einem Freundschaftsspiel die Afrikaner die Oberhand behielten und mit 4:2 aus der Begegnung hervorgingen. Um die gleiche Uhrzeit findet parallel in Rostow an Don dann das Spiel Island gegen Kroatien statt. Da dies das letzte Spiel der Gruppe D Begegnungen der WM 2018 ist, werden beide Mannschaften vermutlich Punkte brauchen, um weiterzukommen.

Stars der Gruppe/Besonderheiten/mögliche Achtelfinalgegner

Die Stars der Gruppe befinden sich in der Nationalmannschaft von Argentinien. Dabei handelt es sich unter anderem sogar einen der größten Stars der WM überhaupt: Lionel Messi. Die Frage lautet daher eher, viele Tore Messi wieder erzielen wird. Argentinien war früher schon einmal Weltmeister, sogar zweimal: 1978 und 1986. Das ist natürlich schon etwas länger her.

Die Isländer sind bekannt dafür, dass sie ein eingespieltes Team sind und als Mannschaft zusammenhalten. Zu sehen war dies auch bei der EM 2016 in Frankreich. Echte Superstars gibt es in der isländischen Mannschaft nicht. Dasselbe betrifft auch Nigeria und Kroatien. Im Achtelfinale treffen dann die besten der Gruppe D auf die besten der Gruppe C. Vermutlich handelt es sich bei den potentiellen Gegnern um Frankreich und Dänemark.

WM-Gruppe D 2018

In der Gruppe D der WM 2018 treffen Argentinien, Kroatien, Island und Nigeria aufeinander.

Analyse der Gruppe D Begegnungen WM 2018

Die WM 2018 Termine der Gruppe D liegen am 16. Juni, am 21. Juni, am 22 Juni und am 26. Juni. Los geht es mit Argentinien gegen Island sowie Kroatien gegen Nigeria. Argentinien ist ganz klar der Favorit der Gruppe, wie die anderen Teams abschneiden bleibt offen. Dies betrifft übrigens alle drei Spieltage. Hier kann Jeder Jeden schlagen.

Trotzdem wird sich vermutlich der argentinische Favorit durchsetzen. Kroatien ist auch nicht schlecht und wird von vielen Buchmachern auf den zweiten Platz gesehen. Doch auch Nigeria hat gute Karten, um ins Achtelfinale zu kommen. Eventuell haben die Elf sogar Potenzial für das Viertelfinale. Trotz der großen Sympathie für Island muss die Mannschaft vermutlich nach der Vorrunde die Koffer packen. Dass das Team wieder die Leistung zeigt wie bei der Europameisterschaft in Frankreich ist sehr unwahrscheinlich.

Team 1 Argentinien der Gruppe D im Porträt

 

Argentinische Fußball-Nationalmannschaft

Argentinien mit seinem Superstar Lionel Messi hat eine schwierige Qualifikationsrunde hinter sich. Eine ganze Zeit lang sah sogar so aus, als würde das Team von Trainer Jorge Sampaoli es gar nicht auf den Rasen in Russland schaffen. Denn erst am letzten Spieltag schaffte es der Gruppen drittplatzierte sich für die Endrunde in Russland zu qualifizieren. Allerdings werden nun auch die Karten neu gemischt und Argentinien ist einer der Favoriten auf den Meistertitel. Die Nationalmannschaft verfügt über einige bekannte Spieler wie zum Beispiel Nicolas Otamendi von Manchester City, Angel di Maria, der bei PSG spielt, der Juventus Turin Spieler Paulo Dybala und Sergio Agüero, der einen Vertrag bei Manchester City hat.

Der argentinische Trainer weiß um die tolle Offensive seiner Mannschaft und setzt daher auf ein offensiv gespieltes 3-5-2 System. Allerdings zeigte sich in der Qualifikationsrunde auch, dass es genau dieses System ist, das Argentinien so angreifbar macht. Denn nicht selten ist der Abstand zwischen Mittelfeld und Abwehr zu groß. Und auch Messi scheint derzeit in einem Formtief zu sein.

Team 2 Kroatien der Gruppe D im Porträt

Kroatische Fußball-Nationalmannschaft

Die letzten Jahre waren für die Fußballelf aus Kroatien nicht gut. Daher hofft das Team nun in Russland wieder zu Höchstform aufzulaufen. Seit den Play-offs ist Trainer Zlatko Dalic im Amt und er verfügt seit langem wieder über gute Einzelspieler. Darunter zum Beispiel Luka Modric von Real Madrid, der bei FC Barcelona spielende Ivan Rakitic, Ivan Perisic von Inter Mailand, der bei Juventus Turin unter Vertrag stehende Mario Mandzukic, Nikola Kalinic vom RC Mailand oder der in Liverpool kickende Dejan Lovren.

Somit besitzen viele Spieler Weltklasseformat und der Coach kann über einen breiten Kader verfügen. Allerdings nur, wenn die Mannschaft auch als Team funktioniert. Dies war leider bei den letzten Begegnungen nicht zu sehen. Da in der Gruppe D nach der Gruppenauslosung WM 2018 viele starke Gegner vorhanden sind, wird es nicht einfach sein für die Kroaten, in das Achtelfinale einzuziehen. Vermutlich wird ein defensives 4-3-3 System gespielt werden. Ab und an testet der Coach aber auch ein offensiveres Spiel, damit seine Angriffsspieler, die übrigens sehr stark sind, auch einmal zum Zuge kommen.

Team 3 Island der Gruppe D im Porträt

Isländische Fußball-Nationalmannschaft

Bereits seit dem Jahr 2013 wird die Nationalmannschaft von Island von Heimir Hallgrímsson trainiert. Bei der WM wird der Kapitän derselbe sein, wie 2016 bei der Europameisterschaft: Gylfi Sigurdsson vom FC Everton, der im Mittelfeld eingesetzt wird. Der Sturm wird vom Augsburger Alfred Finnbogason übernommen, der in der deutschen Bundesliga viel Erfahrung sammeln konnte.

In der Defensive steht Ragnar Sigurdsson von Rubin Kasan – er konnte allerdings bei den letzten Begegnungen nicht überzeugen und spielte einer seiner schlechtesten Saison überhaupt. Die Frage lautet daher, ob die Nationalmannschaft aus Island es schafft, in der Endrunde genauso stark zu sein wie 2016 bei der EM in Frankreich oder während der Qualifikationsphase für die WM 2018. Sollte dies der Fall sein, dann ist Island für eine Überraschung gut.

Team 4 Nigeria der Gruppe D im Porträt

Nigerianische Fußball-Nationalmannschaft

Die Nationalelf von Nigeria ist für deutsche Fußballfans vermutlich deshalb interessant, weil sie von dem Deutschen Gernot Rohr gecoacht wird. Die Stärke von Nigeria liegt in der Offensive. Damit ähnelt die Spielweise ein wenig der von Argentinien. Kapitän ist der Mittelfeldspieler Ndidi, der ansonsten bei Leicester City seine Brötchen verdient. Im Angriff stehen Alex Iwobi von Arsenal sowie die beiden bei Leicester City spielenden Ahmed Musa und Kelechi Iheanacho.

Eine große Anzahl der Topspieler aus Nigeria spielen übrigens in England bei der Premier League. Damit ist die Qualität des Teams deutlich gestiegen. Sie spielt taktisch und physisch stärker. Trainer Rohr spielt ein offensives 3-5-2 System. Bei den Begegnungen gegen Argentinien ist daher viel Spannung zu erwarten. Im Testspiel, das vor vier Jahren im November stattfand, siegte Nigeria mit 4:2.

Einschätzung der Gruppe D und WM 2018 Termine

Im WM 2018 Spielplan Gruppe D wird die Begegnung Argentinien gegen Nigeria sehr spannend werden, denn die letzte Begegnung ging mit einem überraschenden Sieg für Nigeria aus. Trotzdem spricht viel dafür, dass sich beide Teams aus Argentinien und Kroatien auf den ersten beiden Plätzen Gruppe D befinden werden. Doch auch Nigeria und Island sind für Überraschungen gut. Die WM 2018 Termine der Gruppe D versprechen sehr spannend zu werden – eventuell sind sie sogar die spannendsten überhaupt.

Generell gilt, dass sich die Teams in den Spielen keine Aussetzer erlauben dürfen, da dies von den anderen Mannschaften sofort entsprechend bestraft werden würde. Besonders im Fokus steht Argentinien, das zuerst gegen Island antreten wird. Diese Begegnung wird am 19. Juli ab 15:00 Uhr übertragen. Beim zweiten Spiel, das am 21. Juni um 20:00 Uhr ausgestrahlt wird, handelt es sich um das Spiel von Argentinien gegen Kroatien. Dann treten die Argentinier noch einmal in Petersburg gegen Nigeria an – diese Begegnung findet am 26. Juni um 20:00 Uhr statt.

Redaktionstipp: Wer kommt weiter?

Die Gruppe D der WM Vorrunde in Russland 2018 wird von den Experten als schwierige Gruppe eingestuft. Denn hier kann theoretisch jeder gewinnen. Wir gehen davon aus, dass sich Argentinien durchsetzen wird. Auch die Onlinebuchmacher sehen Argentinien als klaren Favoriten der Gruppe. Von der fußballerischen Leistung sehen wir Kroatien auf Platz zwei.

Trotzdem denken wir in unserer Prognose aber auch, dass Nigeria gute Karten haben wird. Die Afrikaner haben auch eine gute Chance, um ins Achtelfinale zu kommen. Auch wenn Island sich die Sympathie vieler Fußballfans erspielt hat: wir sehen nicht, dass das Team über die Vorrunde hinaus kommen wird. Es ist unwahrscheinlich, dass die Isländer es schaffen werden, noch einmal ähnliche Leistungen wie 2006 bei der Europameisterschaft in Frankreich abrufen zu können

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen