Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Serbien näher betrachtet

WM 2018 Serbien näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 02.11.2019

Das WM Team Serbien 2018 hat sich in der WM 2018 Qualifikation gegen Wales und Irland als erster durchgesetzt und kann somit direkt nach Russland reisen. Damit nimmt die WM 2018 Serbien Mannschaft zum zweiten Mal an einer Fußball Weltmeisterschaft in Russland teil. 2010 in Südafrika gelang dies schon einmal, allerdings schied Serbien in der Vorrunde dann als Gruppenletzter aus. 2018 muss Serbien gegen den Spielplan einer starken Gruppe antreten, denn dort trifft die Mannschaft auf die Schweiz, Brasilien und Costa Rica. Haushoher Favorit ist natürlich der Rekordweltmeister Brasilien, doch auch die Schweiz ist ein durchaus ernst zu nehmender Gegner. Wir berichten nachfolgend, wie die Buchmacher die Chancen von Serbien einschätzen und geben die Serbien Wettquoten an. Außerdem berichten wir über die weiteren WM 2018 Teilnehmer, auf die die Mannschaft treffen wird.

WM 2018 Serbien – die Mannschaft

Die serbische Nationalmannschaft wurde während der Qualifikationsphase noch von Trainer Slavoljub Muslin betreut. Sie hat sich zu Recht den Sieg in ihrer Gruppe verdient und war in den wichtigen Situationen einfach effizienter als ihre Gegner in der Gruppe. Der Vertrag mit dem Trainer wurde im beiderseitigen Einverständnis im Oktober 2017 aufgelöst und der Ex Bundesligaspieler Mladen Krstajic hat die Mannschaft übernommen.

In Russland 2018 möchte Serbien bei der Weltmeisterschaft in die k.o. Phase gelangen. Dies wäre das erste Mal für das WM Team Serbien 2018 in ihrer Karriere. Doch die Gegner sind teilweise große Fußballnationen, wie zum Beispiel der mehrfache Titelsieger Brasilien. Damit gibt es einen starken Gegner in der Gruppe, der geschlagen werden muss. Bester serbischer Torschütze war in der Qualifikation Aleksandar Mitrović.

Unibet
200% bis 100€
6x Bonusbetrag
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
100% bis 100€
4x Bonus + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

In der Gruppe D traf Serbien bei der Qualifikation auf Irland, Georgien, Österreich, Moldau und auf Wales. Daraus entstanden zehn Spiele, in denen Serbien sechsmal gewonnen hat. Dreimal gab es ein Unentschieden und ein Spiel ging mit einer Niederlage aus. Erst am letzten Spieltag gelang der WM 2018 Serbien Mannschaft die direkte Qualifikation. Dies gelang in der Begegnung gegen Georgien mit einem 1:0 vom WM Team Serbien 2018. Durch diese einzige Niederlage der WM 2018 Serbien Mannschaft klappte es nicht mit der vorzeitigen Qualifikation.

In der Qualifikation wurde von Slavoljub Muslin 27 Spieler eingesetzt. In allen zehn Begegnungen kamen zwei Spieler zum Zuge: Branislav Ivanović und Dušan Tadić. Immerhin neunmal durften Filip Kostić, Nemanja Gudelj, Luka Milivojević sowie Antonio Rukavina auf den Rasen. Bester Torschütze vom WM Team Serbien 2018 war Aleksandar Mitrović, der in jeder Begegnung ein Tor schoss und somit sechs Treffer aufweisen konnte.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Nachdem der 43-jährige Mladen Krstajic die WM 2018 Serbien Mannschaft nach der Qualifikation übernommen hat, standen einige Veränderungen in der Mannschaft an. Krstajic wird vermutlich einigen deutschen Fußballfans bekannt sein, denn er spielte früher einmal beim FC Schalke 04 und beim SV Werder Bremen. Richtige Stars gibt es bei der WM 2018 Serbien Mannschaft nicht, aber durchaus einige Spieler, die international bereits gespielt haben und hochkarätig sind. Dies trifft natürlich vor allem auf den Kapitän Branislav Ivanovic zu, der derzeit beim Verein Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht und früher einmal beim FC Chelsea London gespielt hat. Der beim AS Rom in der Defensive spielende Aleksandar Kolarov ist ein weiterer bekannter Fußballspieler.

Das serbische Mittelfeld ist ebenfalls sehr stark aufgestellt, für die Defensive ist Nemanja Matic zuständig, der eigentlich bei Manchester United spielt. Den offensiven Part übernimmt Sergej Milinkovic-Savic, der ansonsten bei Laszlo Rum seine Brötchen verdient. Neben Aleksandar Mitrovic stehen noch Dusan Tadic und Andrija Zivkovic zur Verfügung.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Die serbische Fußballelf spielte bis zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland noch unter der Bezeichnung Jugoslawien. Als dann endlich ein serbischer Fußballverband gegründet wurde, erfolgte auch nach der WM die Trennung und es gab eine eigenständige Nationalmannschaft.

Im Anschluss daran zog das Team in die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika ein. Dies war im Übrigen auch die einzige Weltmeisterschaft, bei der eine serbische Mannschaft vertreten war. Damit gab es für den Einzug in die Vorrunde auch einen Achtungserfolg, weiter ging es allerdings nicht. Denn Serbien musste zum Beispiel gegen Deutschland antreten, wo es das Spiel verlor. Da auch die weiteren Begegnungen gegen Australien und Ghana nicht siegreich ausgingen, erfolgte schnell das Aus.

Serbien Fußball-Team

Serbien nimmt 2018 zum zweiten Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Serbien 2018 – die Gegner

Anfang Dezember erfolgte dann die FIFA Auslosung der Qualifikationsgruppen in Russland und die gegnerischen Mannschaften konnten theoretisch von allen Fußballverbänden stammen, wie zum Beispiel von der UEFA, vom CONMEBOL, CAF, CONCACAF oder AFC. Dabei wurde die WM 2018 Serbien Mannschaft in den Lostopf vier zugeordnet und konnte daher auf den Rekordweltmeister Brasilien, auf den Titelverteidiger Deutschland oder den Rekordweltmeister Argentinien treffen.

In der Gruppe E lauten die Gegner Brasilien, die Schweiz und Costa Rica. Gegen keine der Mannschaften sind die Serben bereits einmal bei einer Weltmeisterschaft angetreten. Etwas anders sieht es aus, wenn man Jugoslawien mit einbezieht. Denn hier erfolgte ein WM Spiel gegen Brasilien im Jahr 1930, das auch tatsächlich gewonnen wurde. 1950, 1954 und 1974 gab es weitere Begegnungen der beiden Mannschaften. Von 14 Spielen wurden zwei gewonnen, sechsmal gab es ein Unentschieden und sechsmal gab es eine Niederlage. Gegen die Schweiz wurde 1950 einmal die Vorrunde gewonnen und neun Spiele wurden gegen die Eidgenossen gespielt. Davon gewann Jugoslawien fünf und jeweils zweimal gab es eine Niederlage oder ein Remis. Serbien direkt hat gegen die Schweiz allerdings noch nie gespielt. Auch gegen Costa Rica gab es in der Vergangenheit bislang noch keine Begegnung.

Brasilien – der erste WM-Gegner

Brasilianische Fußball-NationalmannschaftDer erste WM Gegner ist der mehrfache Weltmeister Brasilien. Brasilien hat an so vielen WM teilgenommen, wie noch keine andere Fußballnation. Fünfmal kamen die Südamerikaner in eine Endrunde und sind gleichzeitig auch noch Rekordmeister mit den meisten Erfolgen. So holte sich die brasilianische Elf in den Jahren 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002 den Meistertitel. 2002 in Japan und Südkorea gewann Brasilien gegen Deutschland im Finale.

Bei den letzten Weltmeisterschaften hat dieses hohe Niveau aber leider etwas abgenommen. So gab es gegen Frankreich 2006 bei der WM in Deutschland das Aus im Viertelfinale. 2010 erfolgte wiederum der Rauswurf im Viertelfinale. Hier verlor die Mannschaft gegen die Niederlande. Die größte Niederlage erlebten die Brasilianer allerdings im eigenen Land, wo sie 2014 im Halbfinale sang und klanglos gegen Deutschland mit einem niederschmetternden 1:7 haushoch verloren. Damit endete die WM in heimischen Gefilden nur mit einem vierten Platz.

Schweiz – der zweite WM-Gegner

Schweizer Fußball-NationalmannschaftDie Schweizer Nationalmannschaft kann in Russland zum elften Mal den Rasen einer WM betreten. In den Jahren 1934, 1938 sowie 1954 kamen die Schweizer immerhin in das Viertelfinale einer Weltmeisterschaft. Seither wartet die Schweiz allerdings vergeblich auf weitere ähnliche Erfolge. Besonders in der Zeit zwischen 1966 sowie 2006 gab es keine großartigen Leistungen. 1994 reicht es einmal in den USA für ein Achtelfinale.

Erst seit der WM 2006 in Deutschland sind die Eidgenossen wieder dabei und haben zum Beispiel bei diesem Turnier keine Gegentreffer kassieren müssen. Im Achtelfinale schieden die Schweizer nach einem Elfmeterschießen gegen die Ukrainer aus, das übrigens torlos blieb von ihrer Seite. 2014 in Brasilien reichte es nur für das Achtelfinale, wo die Mannschaft gegen Argentinien in der Verlängerung verlor.

Costa Rica – der dritte WM-Gegner

Costa-ricanische Fußball-NationalmannschaftDer dritte Gegner der Serben ist Costa Rica. Das kleine Land war bislang viermal bei einer Fußball Weltmeisterschaft mit dabei. Das erste Mal gelang dies in Italien 1990. Schafft es die Ticos nach Siegen gegen Schottland und Schweden in das Achtelfinale zu gelangen. Dort unterlag die Mannschaft aus Costa Rica jedoch deutlich der ehemaligen CSFR. Bei der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea im Jahr 2002 war bereits Schluss nach der Gruppenphase. 2006 stand Costa Rica gegen Deutschland im Eröffnungsspiel und verlor dieses haushoch. Nachdem auch gegen Polen und Ecuador verloren wurde, musste die Mannschaft ohne einen einzigen Punkt und ohne einen Sieg wieder die Koffer packen.

Vor vier Jahren in Brasilien spielte die Elf im Vergleich am besten und im Achtelfinale gab es ein Elfmeterschießen gegen Griechenland, in dem sich Costa Rica durchsetzte. Damit stand dann die Nationalmannschaft das erste Mal in ihrer Geschichte in einem Viertelfinale, verloren dieses jedoch gegen die Niederlande im Elfmeterschießen.

Serbien Wettquoten und Chancen

Die serbische Nationalmannschaft gilt gemäß den Serbien Wettquoten nicht zu den Favoriten der Buchmacher. Trotzdem handelt es sich bei dem Team von Krstajic um eine unberechenbare und talentierte Mannschaft. Sie ist daher auch für eine Überraschung gut. Hinzu kommt, dass in dem Team gerade ein Generationswechsel stattfindet und es einige hervorragende Talente aus den eigenen Reihen gibt.

Sollte es Serbien schaffen in der ersten Begegnung gegen Costa Rica zu gewinnen und somit drei Punkte zu generieren, dann hängt alles davon ab, wie die Begegnung am 22. Juni ausgehen wird. Denn hier trifft die Elf auf die Schweiz. Wer diese Partie gewinnt, hat die besten Karten, um in die KO Phase aufzusteigen, dies wissen auch die Sportwetten Anbieter und berücksichtigen dies in ihren Serbien Wettquoten.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Das Ziel der Fußballmannschaft aus Serbien ist der zweite Gruppenplatz. Dies ist noch nicht einmal vollkommen aussichtslos, denn nach unserer Meinung liegt Serbien in etwa leistungsmäßig auf der gleichen Stufe wie die Schweiz oder wie Costa Rica. Da es im Team einige sehr gute Einzelspieler gibt, hat Serbien unserer Meinung nach die besseren Chancen auf den Gruppenzweiten.

Sollte es Serbien gelingen, ins Achtelfinale zu gelangen, dann kann der Gegner eventuell Deutschland sein. Serbien kann mit einem guten Mix aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten aufwarten. Allerdings gibt es auch keine herausragenden Fußballer, die für Überraschungen gut sind. Die Devise lautet kontrollierte Offensive. Wir rechnen damit, dass Serbien den zweiten Platz in seiner Gruppe einnehmen wird, daher sollten die Serbien Wettquoten im Auge behalten werden.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen