Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Schweden näher betrachtet

WM 2018 Schweden näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 15.10.2019

In der WM 2018 Qualifikation war das WM Team Schweden 2018 in der FIFA Gruppe A zugeteilt. Damit war zum Beispiel ein starker Gegner mit den Niederlanden vorhanden. Dieser wurde durchaus bezwungen, doch gegen Frankreich war das WM 2018 Schweden Team chancenlos und musste sich somit mit dem zweiten Platz in der Gruppe zufriedengeben. Also kamen noch die Play-offs auf die Skandinavier zu, wo diese aber für eine Überraschung sorgten. Denn Schweden ist dafür verantwortlich, dass Italien aus der WM flog. Für die italienische Fangemeinde ein absolutes Desaster, denn dies bedeutete, dass Italien das erste Mal seit 1958 nicht ein einer Fußballweltmeisterschaft teilnehmen kann.

Die Mannschaft startet die WM am 18. Juni mit einem Spiel gegen Südkorea. Weitere Gegner sind Mexiko und Deutschland. Wir berichten nachfolgend, welche Geschichte die weiteren WM 2018 Teilnehmer haben und wie die Buchmacher die Schweden Wettquoten einstufen. Außerdem geben wir Tipps, wie die Mannschaft vermutlich abschneiden wird und gehen auf die Chancen ein.

WM 2018 Schweden – die Mannschaft

Nationaltrainer und verantwortlich für den großen Erfolg ist Janne Andersson. Erst seit Juni 2016 ist der 55-jährige Coach für das Team verantwortlich. Dabei bevorzugt Andersson das klassische 4-4-2 System. Nachdem der Star Fußballer Zlatan Ibrahimovic nach der Europameisterschaft seinen Rücktritt aus dem Weltmeisterschafts Team erklärt hat, konnte das WM Team Schweden 2018 sich zu einer unglaublichen Leistung steigern. Weitere bekannte Fußballer sind allerdings nicht im Kader vorhanden.

Der Kicker vom RB Leipzig Emil Forsberg dürfte noch der bekannteste sein, er spielt im offensiven Mittelfeld. Begleitet wird er hierbei von Albin Ekdal. Im Sturm wird vermutlich Christoffer Nyman stehen, der in der zweiten Bundesliga bei Eintracht Braunschweig spielt. Ebenfalls sehr erfahren ist der Kapitän Andreas Granqvist der ansonsten beim FK Krasnodar kickt. Hinzu kommen Mikael Lustig von Celtic Glasgow, Markus Berg von Panathinaikos Athen sowie Sebastian Larsson von AFC Sunderland.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
100% bis 100€
4x Bonus + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Die WM 2018 Schweden Mannschaft spielte in der Qualifikation gegen Weißrussland, die Niederlande, dem Vize-Europameister Frankreich, Luxemburg und Bulgarien. Dabei schaffte es Schweden gleich hinter Frankreich den zweiten Platz zu belegen. Gefolgt von den Niederlanden. In den Play-offs traf das WM Team Schweden 2018 auf Italien, wo die Mannschaft gegen das Team gewann und dann im Rückspiel ein Remis spielte und somit die Italiener aus der WM kickte.

Sogar gegen die Franzosen wurde eine Begegnung mit 2:1 gewonnen. Insgesamt erreichte die WM 2018 Schweden Mannschaft 19 Punkte, die aus sechs Siegen, drei Niederlagen und einem Remis stammten. Auch die Niederlande wurde von dem WM Team Schweden 2018 aus der Weltmeisterschaft geworfen und sie konnten kein Ticket für Russland lösen.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Es gibt einige Topstars, die in der WM 2018 Schweden Mannschaft aufgestellt sind. Dazu gehört sicher auch der bei Manchester United spielende 23-jährige Victor Lindelöf. Erst die größte Hoffnung in der Abwehr und zeigt großes Potenzial. Das offensive Mittelfeld wird von einem Spieler abgedeckt, der beim RB Leipzig spielt: Emil Forsberg der 26 Jahre alt ist. Er ist ebenfalls ein großer Hoffnungsträger und auf ihn werden die gegnerischen Mannschaften stark achten müssen.

Der beim FC Basel beschäftigte 24 Jahre alte Alexander Fransson ist ein weiteres hoffnungsvolles Talent. Doch ob er tatsächlich zum Einsatz kommt, ist noch nicht ganz klar, es kann gut sein, dass er noch mit der Bank vorlieb nehmen muss. Der Angreifer Marcus Berg gehört mit 31 Jahren zu den routinierteren Spielern, er ist für ein Tor immer gut.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

In den 1940er und 1950er Jahren verzeichnete die schwedische Nationalmannschaft ihre größten Erfolge. So holte sie zum Beispiel bei den Olympischen Spielen in London 1948 die Goldmedaille. 1950 erreichte das Team bei der Weltmeisterschaft den dritten Platz. 1954 reichte es in der Qualifikation nicht für die Weltmeisterschaft. In Russland ist Schweden das zwölfte Mal bei einer Fußball-WM dabei. Das erste Mal war Schweden 1934 bei der WM in Italien auf dem Rasen und bei der WM im eigenen Land 1958 gab es den größten Erfolg mit dem Vizetitel.

Im Finale siegten damals die Brasilianer mit ihrem Superstar Pele. 1994 kam dann der letzte Erfolg, der erwähnenswert ist. Hier holten sich die Schweden in den USA den dritten Platz, wo sie das kleine Final gegen Bulgarien gewannen. In Japan und Südkorea 2002 gab es gegen Senegal das Aus im Achtelfinale. In Deutschland 2006 mussten die Schweden beim Spiel gegen die Gastgeber ihre Koffer packen. Für 2010 und 2014 in Südafrika und Brasilien konnten sich die Schweden nicht qualifizieren.

Schweden Fußball-Team

Schweden nimmt 2018 zum zwölften Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Schweden 2018 – die Gegner

Bei der Fußball Weltmeisterschaft in Russland muss die WM 2018 Schweden Mannschaft im Spielplan der Gruppe F antreten. Die ausgelösten Gegner konnten theoretisch von den Fußballverbänden UEFA, CONMEBOL, CAF, CONCACAF und AFC stammen.

Für die schwedische Mannschaft beginnt die Fußballweltmeisterschaft im Stadion von Nischni Nowgorod mit einer Begegnung gegen Südkorea. Hier muss unbedingt gewonnen werden. Denn gleich bei der zweiten Begegnung droht der Titelverteidiger Deutschland. Gegen Deutschland konnte die schwedische Nationalelf schon viele Begegnungen verzeichnen. Vermutlich wird die Mannschaft beim Kampf um den Einzug ins Achtelfinale sich ein Match mit Mexiko liefern müssen.

Deutschland – der erste WM-Gegner

Deutsche Fußball-NationalmannschaftDeutschland ist ein alter Hase, wenn es um Weltmeisterschaften geht, wenn bereits 18-mal hat die deutsche Elf daran teilgenommen. Nur in den Jahren 1930 und 1950 stand die Deutsche Elf nicht auf den Rasen. Die DFB Auswahl konnte vier Meistertitel holen, und zwar in den Jahren 1954, 1974, 1990 und 2014. Brasilien ist die einzige Mannschaft, die noch mehr Turniersiege vorweisen kann. Wird allerdings berücksichtigt, wie oft Deutschland auch schon auf einen zweiten und dritten Platz stand, dann sieht die Statistik anders aus und Deutschland ist die erfolgreichste Fußballmannschaft bei Weltmeisterschaften.

Deutsche Fußballer sind jedoch für noch viel mehr Rekorde bekannt, so hat Lothar Matthäus bereits 25-mal ein WM Spiel absolviert. Mit 16 Treffern in einer Weltmeisterschaft führt Miroslav Klose die Torschützenliste an. Ebenfalls rekordträchtig ist der Sieg gegen das Gastgeberland Brasilien im Jahr 2014: mit einem 7:1 Sieg flog das Gastgeberland aus dem Match. Auch gegen Argentinien konnte in dem Jahr die Mannschaft durch ein Tor von Mario Götze gewinnen und hatte so nach der Verlängerung den Weltmeisterschafts Titel inne.

Mexiko – der zweite WM-Gegner

Mexikanische Fußball-NationalmannschaftDer zweite Gegner von der WM 2018 Schweden Mannschaft wird Mexiko sein. Dabei wird Mexiko das 17. Mal in seiner Karriere bei einer Fußballweltmeisterschaft zugange sein. Daher ist eine WM nicht mehr ohne Mexiko vorstellbar. Schon bei der ersten WM Veranstaltung 1930 in Uruguay stand Mexiko auf dem Rasen. Seit dem Jahr 1986 gab es keine WM mehr, wo Mexiko nicht dabei war. Am erfolgreichsten war das Team in der Zeit zwischen 1970 und 1986. Bei beiden Weltmeisterschaften wurde jeweils das Viertelfinale erreicht.

Seit 2002 überstand die Elf jedes Mal die Vorrunde. 2002, 2006, 2010 und 2014 war dann allerdings im Achtelfinale Schluss. Anscheinend sind KO Runden nicht gerade die Stärke der Südamerikaner. Die Mannschaft hat in Brasilien 2014 eine starke Vorrunde gespielt und blieb dabei ohne Niederlage. Auch gegen Brasilien wurde ein Unentschieden erzielt. In der letzten Runde unterlagen die Latinos allerdings den Niederlanden, was das Aus bedeutete.

Südkorea – der dritte WM-Gegner

Südkoreanische Fußball-NationalmannschaftDer dritte WM Gegner Südkorea ist ebenfalls ein ernstzunehmender Gegner, der schon reichhaltig Erfahrung bei einer Fußballweltmeisterschaft sammeln konnte. Denn in Russland bestreiten die Asiaten bereits ihr zehntes Turnier. Erstmals 1954 stand Korea in der Schweiz bei einer WM auf dem Spielfeld, musste sich dort allerdings bereits in der Vorrunde gegen die Türkei und Ungarn geschlagen geben. Seit dem Jahr 1986 bei der WM in Mexiko sind die Asiaten bislang jedes Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei gewesen. Dabei erfolgt aber auch gleichzeitig fast immer das Aus bereits in der Vorrunde.

Nur das Turnier in dem eigenen Land im Jahr 2002 bildet hier eine Ausnahme, denn hier schaffte es Südkorea zu einem vierten Platz und somit zu dem größten Erfolg bislang in der Fußballgeschichte. In Südafrika 2010 gab es noch einmal den Einzug ins Achtelfinale, hier erfolgte dann durch Uruguay der Rauswurf. In Brasilien 2014 mussten die Koffer bereits in der Gruppenphase gepackt werden. Hier gab es zunächst gegen Russland ein Unentschieden, danach wurde aber gegen Algerien und Belgien verloren.

Schweden Wettquoten und Chancen

Die Buchmacher und Schweden Wettquoten sehen keine große Chance, dass das WM 2018 Schweden Team einen Sieg holt. Zwar verfügt die Mannschaft der Skandinavier über einen starken Kader, allerdings sind Einzelkämpfer wie der Starspieler Zlatan Ibrahimovic nicht mehr vorhanden. Vielmehr spielt die Mannschaft nun im Team und die Offensive ist relativ offen. Schwedens Zeit, wo top Fußball gespielt wird, ist anscheinend vorbei.

Die jungen Spieler haben noch nicht genügend Erfahrungen und müssen sich zunächst etablieren und für sie kommt die WM in Russland eindeutig zu früh. Im Mittelfeld gibt es immerhin Emil Forsberg, der ab und an brillieren kann und auch der Fußballer Marcus Berg, der eher zum alten Eisen gehört, ist für ein Tor gut. Gemäß den Buchmachern und den Schweden Wettquoten wird nicht davon ausgegangen, dass es Schweden schaffen wird in das Viertelfinale einzuziehen.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Ganz klar gehört Schweden nicht zu den Favoriten. Zwar ist es machbar, dass die Skandinavier das Achtelfinale einziehen, sehr wahrscheinlich ist es aber nicht. Wir gehen davon aus, dass Schweden die Mexikaner nicht hinter sich lassen kann. Sollten es die Schweden doch schaffen in das Viertelfinale einzuziehen, dann werden sie dort vermutlich auf Brasilien treffen.

Da die Skandinavier kompakt und geschlossen auftreten, gibt es kaum Lücken in der Defensive. Das haben die Begegnungen in den Play-off Spielen vor allem gegen Italien gezeigt. Hinzu kommt, dass die Schweden recht einfach zu deuten sind, sodass die Gegner keine großen Probleme haben werden, ein Tor zu landen. Insgesamt gesehen fehlt dem schwedischen Team derzeit die Qualität, um international mithalten zu können.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen