Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Nigeria näher betrachtet

WM 2018 Nigeria näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.06.2019

Die WM 2018 Nigeria Mannschaft konnte sich zum fünften Mal in ihrer Weltmeisterschafts Geschichte für eine Endrunde qualifizieren. Dabei spielte sie in der Gruppe B beim Fußballverband CAF. Hier mussten sie antreten gegen Gegner wie Algerien, Kamerun und Sambia. Überlegen mit sechs Punkten Vorsprung landete das WM Team Nigeria 2018 auf dem ersten Platz der Gruppe. Ausgenommen bei der in Deutschland ausgetragenen WM im Jahr 2006 schafften es die Nigerianer in jede Endrunde. In Brasilien 2014 kam das Team sogar bis in das Achtelfinale. Trainiert wird die Mannschaft vom Deutschen Gernot Rohr. Ziel ist es, an den Erfolg in Brasilien auch in Russland anzuknüpfen und in die k.o. Phase zu gelangen. Hier warten im Spielplan der Gruppe zunächst einmal die Gegner Island, Argentinien und Kroatien.

Somit ist es keine einfache Aufgabe, auf den zweiten Platz zu kommen. Wir gehen nachfolgend auf die Nigeria Wettquoten näher ein und schildern, wie es um die anderen WM 2018 Teilnehmer steht, gegen die die WM 2018 Nigeria Mannschaft antreten muss.

WM 2018 Nigeria – die Mannschaft

Die WM 2018 Nigeria Mannschaft muss erst Anfang Juni feststehen. Trainiert wird das WM Team Nigeria 2018 von dem 64-jährigen Deutsch-Franzosen Gernot Rohr. Es ist noch nicht ganz klar, wer bei der WM 2018 Nigeria Mannschaft im Tor stehen wird. Denn es gibt gleich zwei Torkeeper, die infrage kommen: Daniel Akpeyi und Ikechukwu Ezenwa. Links außen hat Elderson seinen Stammplatz und den Posten vom Innenverteidiger könnte Leon Balogun einnehmen. Außerdem wird neben ihm in der Regel William Troost-Ekong eingesetzt.

Rechts außen hat Abdullahi Shehu gute Chancen auf einen festen Platz. Im Mittelfeld werden Wilfred Ndidi und Ogenyi Onazi eingesetzt werden. Für die nötigen Akzente im offensiven Mittelfeld sorgt Jon Obi Mikel. Den Angriff erledigen Alex Iwobi und Victor Moses. Als Mittelstürmer kommen einige Spieler in Betracht, wie zum Beispiel Odion Ighalo oder Ahmed Musa.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
% bis 50€
Bis zu 10x Bonus
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Das Filmteam Nigeria 2018 hat sich mit einem 1:0 Sieg gegen Sambia durch die WM 2018 Qualifikation gespielt und schaffte es somit vorzeitig in die Endrunde. Das Team von Trainer Gernot Rohr spielte in der Gruppe B und das Tor wurde von dem ansonsten beim FC Arsenal spielende Alex Iwobi in der 73 Minute erzielt. Damit sind die Afrikaner nun schon zum sechsten Mal bei einer Fußballweltmeisterschaft vertreten. Rekordhalter von allen afrikanischen Fußballnationen ist Kamerun, sie waren bereits sieben Mal bei einer WM dabei.

Allerdings schieden die Kameruner im September gegen Nigeria mit einem Unentschieden aus. Seit 1994 konnte Nigeria bei allen Weltmeisterschaften in die Endrunde gelangen, ausgenommen hiervon war nur die WM im Jahr 2006, die in Deutschland stattfand. Für die WM in Russland hat sich die WM 2018 Nigeria Mannschaft gegen eine starke Truppe qualifiziert, wie zum Beispiel Belgien, Deutschland, Spanien, England, Japan, Iran, Saudi-Arabien, Korea, Brasilien und Mexiko.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Nationalcoach und somit verantwortlich für die WM 2018 Nigeria Mannschaft ist Gernot Rohr. Seit August 2016 betreut er das WM Team Nigeria 2018. Davor betreute er die Nationalmannschaft von Burkina Faso, Gabun und Niger. Star Fußballer gibt es in der WM 2018 Nigeria Mannschaft nicht. Dies war früher einmal anders, denn vor einigen Jahren gab es im Team auch international bekannte Namen.

Der einzige Spieler, der aus der alten Garde übrig geblieben ist, ist der Kapitän John Mikel Obi, der seine Brötchen in China bei Tianjin Teda verdient. Im defensiven Mittelfeld und somit ihm zur Seite steht der bei Leicester City spielende Wilfred Ndidi. Im Sturm sind gleich zwei weitere Spieler vom selben Premier League Club vertreten: Ahmed Musa und Kelechi Iheanacho. Die Offensive wird von dem beim FC Arsenal London spielenden Alex Iwobi ergänzt. Nur ein einziger Spieler aus dem nigerianischen WM Team ist auch in der deutschen Fußballbundesliga vertreten Leon Balogun, der die Innenverteidigung übernimmt, spielt ansonsten beim 1. FSV Mainz 05.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Bei einer Fußballweltmeisterschaft war Nigeria bereits fünf Mal mit dabei. Das erste Mal gelang der Einzug auf den Rasen 1994 bei der WM in den USA. Damals schaffte es Nigeria sogar auf den ersten Platz in der Gruppe. Im Achtelfinale erfolgte dann der Rausschmiss bei der Begegnung gegen Italien nach der Verlängerung. 1998 in Frankreich gelang wieder der Einzug in das Achtelfinale, wo die Mannschaft nach Siegen gegen Spanien und Bulgarien wieder erster ihrer Gruppe wurde.

Allerdings kam es dann im Achtelfinale gegen Dänemark zu einem herben 1:4 und somit musste die Mannschaft ihre Koffer packen. Die WM 2002 und 2010 liefen für das Team aus Afrika nicht ganz so erfolgreich, denn bei beiden Weltmeisterschaften musste sich Nigeria schon in der Vorrunde wieder verabschieden. 2014 in Brasilien gelang erneut der Einzug ins Achtelfinale, wo sie als zweiter hinter Argentinien in der Vorrunde lagen.

Nigeria Fußball-Team

Nigeria nimmt 2018 zum sechsten Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Nigeria 2018 – die Gegner

Bei der FIFA Auslosung, die Anfang Dezember 2017 in Russland stattfand, konnte die WM 2018 Nigeria Mannschaft auf Mannschaften der Fußballverbände UEFA, CONMEBOL, CONCACAF und AFC treffen. Dies bedeutet, dass es theoretisch möglich war, auch auf den Titelverteidiger oder den Vizeweltmeister zu treffen.

Mit Argentinien, Island und Kroatien gibt es keine einfachen Gegner. Viele Experten sehen die anderen Gruppenteilnehmer als deutlich stärker und es ist fraglich, ob es Nigeria schaffen wird, hier weiterzukommen. Der erste Gegner, auf dem das Team aus Nigeria trifft, ist Kroatien. Das Spiel wird in Kaliningrad ausgetragen und danach geht es weiter gegen Argentinien. Die Afrikaner kennen Argentinien aus den WM Vorrundenspielen, denn hier sind sie bereits bei vier Weltmeisterschaften auf die Südamerikaner getroffen. Außerdem wartet ein weiterer harter Gegner mit Island auf Nigeria.

Argentinien – der erste WM-Gegner

Argentinische Fußball-NationalmannschaftSchon 16-mal hat Argentinien einer Fußballweltmeisterschaft teilgenommen. Eine WM ohne die Südamerikaner ist ganz einfach undenkbar. Seit 1978 gelang zudem auch jedes Mal der Einzug in die Endrunde und 1978 holte sich die Mannschaft im Heimatland auch den ersten Titel. Im Mexiko gelang dies acht Jahre später erneut, diesmal war es Diego Maradona, der Argentinien zum Ziel führte.

2002 musste die Mannschaft in Japan und Südkorea Federn lassen. Denn schon nach der Vorrunde musste Argentinien die Koffer packen und nach Hause reisen. 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika kam die Mannschaft jeweils in das Viertelfinale. Vor vier Jahren in Brasilien fehlte nicht mehr viel, um mit dem Titel nach Hause zu fahren. Allerdings machte diesem Wunsch das deutsche Team ein Ende und Argentinien musste sich im Finale geschlagen geben.

Island – der zweite WM-Gegner

Isländische Fußball-NationalmannschaftDer zweite Gegner für Nigeria ist Island. Dies ist das erste Mal überhaupt, dass Island bei einer Fußballweltmeisterschaft spielt. Bereits bei der Fußball Europameisterschaft 2016 schrieben die Isländer Geschichte. Denn in Frankreich gelang es den Isländer zum ersten Mal in ihrer Fußball Geschichte überhaupt internationalen Rasen zu betreten.

Bei der EM gelangte Island sensationell in das Viertelfinale, obwohl das Team als absoluter Außenseiter eingestuft war. Hierfür schaffte es die Mannschaft im Viertelfinale die Fußballnationen England aus dem Turnier zu kicken. Dies alles ist so ungewöhnlich, da Island ein sehr kleines Land ist und damit nicht auf einen großen Pool an Fußballspieler zurückgreifen kann.

Kroatien – der dritte WM-Gegner

Kroatische Fußball-Nationalmannschaft1998 stand Kroatien das erste Mal bei einer Weltmeisterschaft in der Endrunde. Das Team ist der dritte Gegner von Nigeria. Damals sorgte das Team mit seiner attraktiven und offensiven Spielweise für Schlagzeilen. In einem denkwürdigen Viertelfinale schmiss Kroatien Deutschland aus dem Turnier. Als Belohnung gab es einen hervorragenden dritten Platz. Dies ist gleichzeitig auch der bislang größte Erfolg der kroatischen Mannschaft in seiner Geschichte.

In Japan und Südkorea 2002, in Deutschland 2006 und 2000 bei der WM war das Team wenig erfolgreich und bei allen drei Turnieren kam das Aus bereits nach der Vorrunde. Vor vier Jahren in Brasilien verlor die Elf gegen Brasilien, um dann Kamerun haushoch zu schlagen. Eine weitere Niederlage gegen Mexiko brachte aber dann das endgültige Aus.

Nigeria Wettquoten und Chancen

Ganz klar zählt Nigeria gemäß den Nigeria Wettquoten nicht in Russland zu den Favoriten. Allerdings hat die Mannschaft vom Trainer Gernot Rohr dennoch Potenzial, die k.o. Phase zu erreichen. Dies schaffte Nigeria in Brasilien 2014 auch. Aber mehr als ein Einzug ins Achtelfinale wird bei der Weltmeisterschaft Russland 2018 vermutlich nicht drin sein.

Die Fußballmannschaft aus Nigeria ist größtenteils noch sehr jung und unerfahren. Dies reicht nicht, um bei einer Meisterschaft gegen große internationale Fußballnationen bestehen zu können. Trotzdem ist die Elf für die eine oder andere Überraschung durchaus gut. Wir empfehlen die Nigeria Wettquoten im Auge zu halten und abhängig von der Leistung einen Tipp zu riskieren.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Nach unserer Meinung wird Nigeria die Vorrunde der Gruppe D überstehen und es gemeinsam mit Argentinien schaffen, in die KO Runde einzuziehen. Denn die Mannschaft besitzt einen starken Willen und einige qualitativ hochwertigen Spieler. Damit sollte es gelingen, Island und Kroatien aus der WM zu kicken.

Mit etwas Glück sollte ist sogar auch machbar sein, in das Viertelfinale Einzug zu halten. Sollte dies gelingen, dann wäre dies das beste Ergebnis bei einer Fußballweltmeisterschaft in der Geschichte der Afrikaner. Vermutlich wird Gernot Rohr auf Mikel Obi und Ndidi setzen und im 4-2-3-1 System spielen lassen. Die Mannschaft ist bekannt dafür, gut nach vorne zu spielen und hat es mittlerweile dank des deutschen Trainers gelernt auch taktisch diszipliniert zu spielen. Der Schwachpunkt der Mannschaft ist die Defensive, denn hochkarätige Verteidiger gibt es derzeit nicht. Die Nigeria Wettquoten sind attraktiv, daher empfehlen wir auf den Einzug in die KO Runde zu setzen.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen