Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Kroatien näher betrachtet

WM 2018 Kroatien näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 04.06.2019

Die WM 2018 Kroatien Mannschaft qualifizierte sich nicht direkt für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland, sondern musste über die Play-offs gehen. Nationalcoach Zlatko Dalic besitzt derzeit ein Team, das bislang das Beste des Landes ist, daher könnte das WM Team Kroatien 2018 durchaus für Furore sorgen. Dementsprechend sind auch die Kroatien Wettquoten gehalten. Für den etwas verspäteten Einzug als WM 2018 Teilnehmer bei der Qualifikation waren die Isländer verantwortlich und genau auf diese Treffen die Kroaten in der Gruppe D nun wieder. Weitere starke Gegner im Spielplan sind auch Nigeria und Argentinien, die ebenfalls in der Gruppe von der FIFA gelost wurde.

WM 2018 Kroatien – die Mannschaft

Das WM Team Kroatien 2018 ist gespickt mit jungen Spitzenspielern, die aufgrund der guten Leistungen durchaus in der Lage sein könnten, weit bei der Weltmeisterschaft zukommen. Der Torhüter Tormann Dominik Livakovic, der erst 23 Jahre alt ist und derzeit bei Dinamo Zagreb spielt, ist ein echtes Talent. Allerdings gibt es bei der WM 2018 Kroatien Mannschaft bereits einen hervorragenden Torkeeper, sodass es vermutlich nicht zu einem Einsatz kommen wird.

Anders sieht es da schon aus bei dem 22-jährigen Mittelfeldspieler Marko Rog und dem 24-jährigen Stürmer Ante Rebic – beide können sich gute Chancen ausrechnen, bei der WM zum Einsatz zu kommen. Schließlich muss der Trainer erst Anfang Juni seine feste Mannschaft bekannt geben und bis dahin können beide Fußballer hoffen. Marko Pjaca wird vermutlich einigen bekannt sein, da er derzeit beim FC Schalke 04 spielt. In der Startelf gibt es nur sehr wenige Spieler, die 30 Jahre oder älter sind, so wurde in den Play-offs nur drei bzw. vier Spieler eingesetzt, die älter sind.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
% bis 50€
Bis zu 10x Bonus
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Bei der WM 2018 Qualifikation wurde Kroatien in die Gruppe I gelost, dies war die einzige Gruppe, bei der vier Teilnehmer vorhanden waren, die auch bei der Europameisterschaft 2016 gespielt haben. Darunter die Ukraine, Island, die Türkei, das Kosovo und Finnland. Nach dem FIFA Beitritt wurde das Team vom Kosovo nachträglich der Gruppe I zugeordnet. In den daraus resultierenden zehn Begegnungen erzielte das WM Team Kroatien 2018 sechs Siege und jeweils zweimal gab es ein Unentschieden und eine Niederlage. Lange Zeit lieferte sich die WM 2018 Kroatien Mannschaft einen Kampf gegen Island, doch auch die Türkei und die Ukrainer spekulierten auf den Gruppensieg oder auf Platz zwei. Gegen die Ukrainer wurde das letzte Gruppenspiel gewonnen, da allerdings auch die Isländer gewannen, landeten die Kroaten auf den zweiten Platz und mussten daher über die Play-offs in die Endrunde einlaufen. Hier mussten sie gegen Griechenland antreten und konnten damit in die WM einziehen.

In der Qualifikation kamen 19 Spieler zum Einsatz, die bereits im Europameisterschaft Kader gespielt haben. Insgesamt wurden 26 Spieler aufgestellt. Domagoj Vida war der einzige Spieler, der in allen zwölf Begegnungen eingesetzt wurde. Jeweils elf Mal kamen Marcelo Brozović, Mario Mandžukić, Ivan Perišić und Andrej Kramarić zum Einsatz. Im Tor stand überwiegend Danijel Subašić. In zehn Spielen kamen der Kapitän Luka Modrić sowie Šime Vrsaljko auf dem Rasen. Mario Mandžukić wurde mit fünf Toren bester Torschütze.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Trainer der WM 2018 Kroatien Mannschaft ist seit Oktober 2017 Zlatko Dalic. Damit erfolgte der Trainerwechsel noch vor den entscheidenden Begegnungen in der Quali. Zuletzt war der 51-jährige Kroate in den Vereinigten Arabischen Emiraten beim Club Al-Ain FC tätig. Der Trainer nutzt überwiegend das 4-2-3-1 System. Kapitän und Star des Teams ist Luca Modric, der ansonsten bei Real Madrid spielt. Ebenfalls bekannte Spieler sind vom FC Barcelona Ivan Rakitic sowie Dejan Lovren vom FC Liverpool, er spielt in der Defensive. Auch Sime Vrsaljko kommt in der Defensive zum Einsatz, während es bei den Stürmern gleich zwei top Fußballer gibt, die sich auch in Deutschland einen guten Namen erworben haben: Mario Mandzukic und Ivan Perisic.

Ebenfalls bekannt ist der für den AC Mailand spielende Nikola Kalinic. In der Bundesliga sind drei Spieler vom WM 2018 Kroatien Team vertreten: Tin Jedvaj, der bei Bayer 04 Leverkusen spielt, Ante Rebic von Eintracht Frankfurt sowie Andrej Kramaric vom TSG 1899 Hoffenheim.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

1998 spielten die Kroaten das erste Mal überhaupt in einer Weltmeisterschaft Endrunde. In Frankreich überzeugte das Team mit seiner attraktiven und offensiven Spielweise. So schaffte es die Mannschaft zum Beispiel damals Deutschland aus dem Viertelfinale mit einem denkwürdigen 3:0 rauszukriegen. Am Ende folgte als Belohnung ein gut verdienter dritter Platz – dies ist gleichzeitig auch der größte Erfolg für den kroatischen Kader bislang in der Fußball Geschichte gewesen.

Bei der folgenden WM in Japan und Südkorea 2002, in Deutschland 2006 sowie vor vier Jahren in Brasilien gab es diesen Erfolg nicht mehr und die Mannschaft konnte nicht mehr daran anknüpfen. In allen drei Weltmeisterschaften war nach der Vorrunde Schluss und es mussten die Koffer gepackt werden. In Brasilien gab es gleich im Eröffnungsspiel eine Schlappe gegen den Gastgeber mit 1:3. Danach folgte noch gegen Kamerun ein gutes Spiel, das mit einem 4:0 Sieg ausging. Allerdings verloren die Kroaten dann im entscheidenden Match gegen Mexiko die Nerven und verloren.

Kroatien Fußball-Team

Kroatien nimmt 2018 zum fünften Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Kroatien 2018 – die Gegner

Im Dezember wurde Kroatien in den Lostopf zwei zugeordnet und muss daher in der Gruppe D gegen den Titelverteidiger Deutschland und dem Vizeweltmeister Argentinien antreten sowie noch gegen etliche weitere Teams, die den Verbänden UEFA, CONMEBOL, CAF, CONCACAF und AFC entstammen. Die ersten drei Gegner sind Nigeria, Argentinien und Island. Gegen den letztgenannten hat Kroatien bislang sechsmal in einer Weltmeisterschaft gespielt, davon zwei Spiele in der WM-Qualifikation der Jahre 2006, 2010, 2014 und 2018.

Nur das Spiel 2018 wurde verloren, die anderen vier Begegnungen gewann die Mannschaft und eines endete mit Unentschieden. Gegen Nigeria musste die WM 2018 Kroatien Mannschaft noch nie antreten. Gegen Argentinien hingegen konnten die Kroaten bereits Erfahrung sammeln, hier gab es schon während der ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft im Jahr 1998 eine Begegnung und diese wurde mit 0:1 verloren. Allerdings schieden in diesem Jahr die Argentinier bereits im Viertelfinale aus, während es die Kroaten schafften bei dieser WM Dritter zu werden. In Freundschaftsspielen gab es weitere Begegnungen, die ausgewogen mit jeweils einem Sieg, eine Niederlage und einem Unentschieden ausgingen.

Argentinien – der erste WM-Gegner

Argentinische Fußball-NationalmannschaftBei der argentinischen Mannschaft handelt es sich um eine erfahrene WM Mannschaft, denn sie ist bereits 16-mal bei einer Fußballweltmeisterschaft vertreten gewesen. Ein Turnier ohne die Südamerikaner ist einfach nicht vorstellbar. Seit 1978 hat es die Mannschaft bis jetzt immer geschafft in die Endrunde zu gelangen und gleich bei der ersten WM schaffte es das Team auch, den ersten Titel nach Hause zu bringen. Diego Maradona ist sicherlich einer der bekanntesten Spieler weltweit, der auch als „Hand Gottes“ bekannt ist.

Die Weltmeisterschaft 2002, die in Japan und Südkorea stattfand, verlief alles andere als gewohnt und gewünscht. Denn bereits in der Vorrunde mussten die Argentinier ihre Koffer packen. In den Jahren 2006 und 2010 schaffte es das Team zumindest ins Viertelfinale zu gelangen. Die beste Leistung konnte dann in Brasilien 2014 abgerufen werden, denn hier fehlte nicht viel für den Titel. Erst im Finale verlor die Mannschaft von Argentinien gegen den Weltmeister Deutschland.

Island – der zweite WM-Gegner

Isländische Fußball-NationalmannschaftIsland ist eine Mannschaft, die bislang noch nie bei einer WM gespielt hat. Egal wie weit Island nun kommt, die Mannschaft hat schon jetzt etwas auf die Beine gestellt, was bisher noch niemanden gelungen ist. Hinzu kommt, dass die Isländer durchaus ernst zu nehmen sind, dies zeigte sich auch bei der Europameisterschaft 2016.

Denn auch in Frankreich liefen die Nordeuropäer das erste Mal bei einem internationalen Fußball Event in dieser Größenordnung auf. Und dies noch nicht mal schlecht, denn sensationell zog das Team ins Viertelfinale ein. Kurz zuvor schafften es die Isländer sogar England aus dem Achtelfinale zu kicken. Umso beachtlicher, wenn man sich vor Augen hält, dass Island solch ein kleines Land ist und mit Abstand das kleinste aller anderen Teilnehmer an der Fußballweltmeisterschaft.

Nigeria – der dritte WM-Gegner

Nigerianische Fußball-NationalmannschaftDer dritte Gegner der WM 2018 Kroatien Mannschaft ist Nigeria. Bislang gelang es den Afrikanern fünf Mal in die Endrunde bei einer Fußballweltmeisterschaft zu gelangen. Das erste Mal in den USA 1994. Hier schaffte es die Nigerianer sogar zum Gruppenersten, wo sie punktgleich mit Bulgarien und Argentinien abschlossen. Erst im Achtelfinale gegen Italien nach einer Verlängerung mussten die Afrikaner wieder nach Hause. 1998 in Frankreich wurde ebenso erfolgreich gespielt. Auch hier wurde das Team wieder Erster der Gruppe, wo es dann gegen Dänemark aus dem Achtelfinale ausschied.

Die Turniere 2002 und 2010 sind daraufhin weniger erfolgreich verlaufen. Beides mal musste Nigeria schon nach der Vorrunde wieder seine Koffer packen. 2014 in Brasilien gelang es dann aber doch wieder einmal in ein Achtelfinale zu gelangen. In der Vorrunde waren sie Gruppenzweiter hinter Argentinien. In der Gruppe waren zudem noch der Iran und Bosnien-Herzegowina vertreten.

Kroatien Wettquoten und Chancen

Das WM Team Kroaten 2018 steht vor keiner einfachen Aufgabe, denn die Gruppe, in der sie gelandet ist, ist nicht gerade einfach. Dies zeigt sich auch in den Kroatien Wettquoten. Die Gruppe D gilt als die stärkste Gruppe der Vorrunde, denn hier sind auch einige erfolgreiche Teilnehmer der Europameisterschaft 2016 vorhanden. Gleich zu Beginn geht’s für die WM 2018 Kroatien Mannschaft in ein Spiel gegen Nigeria.

Nigeria konnte die Afrika Qualifikation mit Bravour meistern und war dort das dominierende Team. Bei der zweiten Begegnung wartet der mehrfache Weltmeister Argentinien auf die Kroaten. Und auch die Isländer werden nicht einfach zu schlagen sein, denn hier mussten die Kroaten bereits in der Qualifikation Federn lassen. Daher sind die Kroatien Wettquoten bei den Sportwetten Anbietern entsprechend hoch. Die Buchmacher sehen Kroatien hinter Argentinien auf dem zweiten Platz. Die Staffel D ist auf jeden Fall eine harte Nuss, die theoretisch jeder der Gruppe gewinnen kann. Es wäre auch keine sonderliche Überraschung, wenn die Kroaten es nicht schaffen sollten, über die Vorrunde hinaus zu kommen.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Wie nun die Chancen der kroatischen Elf bei der WM 2018 in Russland einzuschätzen sind, ist nicht ganz einfach. Dies ist auch an den Kroatien Wettquoten zu erkennen, die sehr unterschiedlich von den Buchmachern gehalten wurde. In der Gruppe D gibt es ein starkes Team mit Nigeria, Argentinien und Island, sodass alles möglich ist. Den Statistiken nach ist es sehr wahrscheinlich, dass Kroatien hinter Argentinien auf den zweiten Platz ins Achtelfinale einziehen wird. Hier müssten sie demnach gegen Nigeria und Island antreten und um den dritten Platz kämpfen.

Die Isländer sind ein ernstzunehmender Gegner geworden, dies zeigte sich bereits vor zwei Jahren bei der Europameisterschaft. Auch ihre Stärke in der WM-Qualifikation bestätigte dies. Argentinien ist der stärkste Gegner, allerdings hatte der ehemalige mehrfache Weltmeister erhebliche Probleme, um es überhaupt über die Qualifikation in die WM zu schaffen. Die Gruppe D ist die Gruppe, die am schwierigsten einzuschätzen ist, denn theoretisch kann jeder Gruppenerster werden. Daher muss Kroatien sich wirklich anstrengen, soll nicht bereits nach der Vorrunde Schluss sein.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen