Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Japan näher betrachtet

WM 2018 Japan näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.06.2019

1998 schaffte es Japan das erste Mal, Einzug in eine Fußballweltmeisterschaft zu halten. Seitdem ist das Team jedes Mal mit dabei gewesen, wie auch die WM 2018 Japan Mannschaft in Russland zeigt. 2002 und 2010 schafften es die Japaner sogar bis ins Achtelfinale vorzudringen. Erst 2014 in Brasilien kam das vorzeitige Aus nach der Gruppenphase. In den folgenden Jahren gab es ein enttäuschendes Ergebnis beim Asien Cup und später wurde Trainer Javier Aguirre entlassen. Mit seinem Nachfolger, dem Trainer Vahid Halilhodžić gibt es anscheinend einen Coach, der besser mit dem WM Team Japan 2018 zurechtkommt. Denn ihm gelang es auf Anhieb, die WM 2018 Qualifikation zu meistern. In der Gruppe H trifft Japan nun auf Kolumbien, Polen und den Senegal. Wir werfen nachfolgend einen Blick auf die Japan Wettquoten, berichten über die weiteren WM 2018 Teilnehmer, gegen die das Team nach der FIFA Auslosung kämpfen muss und geben Informationen über die Chancen, die die Buchmacher der Elf einräumen.

WM 2018 Japan – die Mannschaft

Der Trainer des WM Team Japan 2018 Vahid Halilhodzic möchte gerne seine Fans stolz machen. Daher sollte es in Russland unter anderem auch für Shinji Kagawa, der beim BVB kickt, der große Durchbruch auf internationaler Bühne sein. Schließlich hat es Japan bislang noch nicht geschafft, einen fußballerischen WM Erfolg vorzeigen zu können. Daher ist es das Ziel, zunächst einmal über das Achtelfinale hinaus weiter zukommen. 1998 gelang es den Japanern zum ersten Mal, an einer Weltmeisterschaft über die Vorrunde hinaus zu kommen und daran teilzunehmen.

Allerdings sehen die Vorzeichen für die Weltmeisterschaft 2018 beim WM 2018 Japan Team nicht gut aus. Zwar schaffte es der vierfache Asien Meister die Qualifikation souverän zu meistern und vorzeitig sich einen Platz zu sichern, doch mit dem Lostopf vier warten auf das WM Team Japan 2018 mehrere hochkarätige Gegner, die deutlich besser dastehen als Japan mit einem 55. Platz auf der FIFA Weltrangliste.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
% bis 50€
Bis zu 10x Bonus
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Der Trainer Vahid Halilhodzic hat 2014 bereits erfolgreich die algerische Nationalmannschaft durch das Achtelfinale bei der WM geführt. Der Bosnier ist bekannt dafür, dass er die Spieler immer wieder rotieren lässt und so kann es durchaus sein, dass auf der Bank bekannte Name Platz nehmen. Die Japaner gehören immer noch zu den stärksten Teams des asiatischen Kontinents. In seiner Gruppe E war Japan schon im Vorfeld der Favorit. Mit sieben Siegen und einem Remis wurde dann der Gruppensieg erreicht. Dabei schoss Japan 27 Tore und kassierte in den resultierenden acht Begegnungen keinen Gegentreffer.

Auch die dritte Phase, die entscheidend für das Weiterkommen ist, verlief wunschgemäß. Die WM 2018 Japan Mannschaft holte dann am vorletzten Spieltag den Einzug in die Russland WM und somit die Tickets. Hierfür reichte ein 2:0 Sieg gegen Australien. Um nun weiter zukommen, muss Japan in seiner Gruppe gegen Polen, den Senegal und Kolumbien bestehen.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Für das WM Team Japan 2018 zeigt sich seit März 2015 der bosnische Trainer Vahid Halilhodzic verantwortlich. Er gilt als Trainer, der gerne weltweit arbeitet. Denn er war bereits Nationalcoach für die Elfenbeinküste und für Algerien. Außerdem stand er selber als Übungsleiter bei Dinamo Zagreb, St. Germain sowie Trabzonspor unter Vertrag. Halilhodzic spielt ein defensives 4-3-3 System. Der beliebteste und bekannteste Fußball Star aus Japan ist den Deutschen wohlbekannt, denn er spielt in der Bundesliga bei Borussia Dortmund – Shinji Kagawa.

Dabei handelt es sich um einen offensiven Mittelfeldspieler, der bei der WM 2018 Japan Mannschaft eine zentrale Rolle einnimmt. Bei dem Kapitän Makoto Hasebe handelt es sich gleichzeitig auch um den erfahrensten Spieler, er kickt ebenfalls in der Bundesliga – seine Brötchen verdient er seit 2014 bei Eintracht Frankfurt. Weitere tragende Säulen sind Yūto Nagatomo, der beim AC Mailand aufläuft, der beim Hamburger SV spielende Gōtoku Sakai, Maya Yoshida von FC Southampton sowie der bei Olympique Marseille spielende Hiroki Saka. Die Offensive wird von dem international erfahrenen Keisuke Honda zusammen mit Shinji Okazaki und Genki Haraguchi gestellt.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Bis Japan es einmal geschafft hat, auf dem Rasen bei einer Weltmeisterschaft zu stehen, gingen viele Jahre ins Land. In Frankfurt 1998 war Premiere – seitdem gehören die Japaner aber mit dazu und schaffen es immer, in die Endrunde einzuziehen. Allerdings gelang es nur sehr selten, über die Vorrunde hinaus zu kommen. Dies war 2002 in heimischen Gefilden, als die Weltmeisterschaft zusammen mit Südkorea ausgetragen wurde. Im Achtelfinale war dann Schluss bei der Begegnung gegen die Türkei. Auch in Südafrika 2010 zogen die Asiaten in das Achtelfinale ein, wo sie sich dann gegen Paraguay geschlagen geben mussten.

2014 in Brasilien konnte die Mannschaft nicht überzeugen, denn das Turnier begann bereits mit einer Niederlage gegen die Elf der Elfenbeinküste. Es folgte im Anschluss bei der Begegnung gegen Griechenland ein torloses Unentschieden. Im letzten Match musste sich die Mannschaft gegen Kolumbien behaupten und hier gab es eine deutliche Niederlage mit 1:4. Somit langte es nicht über die Vorrunde hinaus und Japan musste vorzeitig die Koffer packen.

Japan Fußball-Team

Japan nimmt 2018 zum sechsten Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Japan 2018 – die Gegner

Die Gegner von Japan wurde Anfang Dezember in Russland ausgelost. Dabei konnte Japan auf Mannschaften der unterschiedlichsten Fußballverbände treffen, wie zum Beispiel der UEFA, CONMEBOL, CAF, CONCACAF oder AFC. Bei der Verlosung kam heraus, dass sich Japan in einer Gruppe befindet, die nicht allzu schwer eingeschätzt wird.

Bei dem ersten Gegner Kolumbien handelt es sich um den Gegner, der Japan in Brasilien 2014 aus dem Turnier gekickt hat. Trotzdem haben sich die Asiaten fest vorgenommen, dass dieses Mal mehr als ein Remis für sie herausspringt. In der Staffel H warten als weitere Gegner dann noch der Senegal und Polen und somit Gegner, die nicht deutlich einfacher sind.

Polen – der erste WM-Gegner

Polnische Fußball-NationalmannschaftDas Fußball Nationalteam vom Polen konnte bislang siebenmal an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Seit 1998 steht das Team regelmäßig auf dem Rasen. Am stärksten war der polnische Fußball in den Jahren zwischen 1974 und 1986. Hier konnte sich die Elf viele Male für eine Endrunde bei einer Fußball Weltmeisterschaft qualifizieren und dies infolge. Hier überstand Polen die Vorrunde erfolgreich und daher stammen auch die größten fußballerischen Erfolge aus dieser Zeit. Genau genommen handelt es sich dabei um die WM in Deutschland, wo es 1974 den dritten Platz gab, genauso wie 1982 bei der WM in Spanien, wo Polen ebenfalls Dritter wurde.

Danach folgten einige weniger erfolgreichen Jahre, wie zum Beispiel bei der Weltmeisterschaft 2002, die in Japan und Südkorea stattfand. Aber auch in Deutschland 2006 mussten die Koffer bereits nach der Vorrunde gepackt werden. Bereits nach zwei Spielen, wo die Polen gegen Ecuador und Deutschland verloren, gab es 2006 das Aus.

Senegal – der zweite WM-Gegner

Senegalesische Fußball-NationalmannschaftBei der Fußball Nationalelf von Senegal handelt es sich nicht um ein Team, das regelmäßig an Weltmeisterschaften teilnimmt. Denn zum ersten einmal in der Fußball Geschichte gelang es den Afrikanern überhaupt, an einer Endrunde teilzunehmen. Allerdings war diese Teilnahme auch mit einem einmaligen Erfolg gekrönt. Denn 2002 bei der WM in Japan und Südkorea schafften es die Senegalesen sich zunächst einmal für das Turnier zu qualifizieren.

Danach stand im Auftaktspiel die Begegnung gegen den Favoriten Frankreich an. Dieser wurde vollkommen überraschend mit einem 1:0 geschlagen. Danach gab es zwei Unentschieden gegen Dänemark und Uruguay. Somit war der Einstieg ins Viertelfinale gemeistert. In der daran anschließenden KO Runde besiegte Senegal Schweden nach der Verlängerung. Im Viertelfinale standen dann die Türken an, gegen die sich die Afrikaner geschlagen geben mussten.

Kolumbien – der dritte WM-Gegner

Kolumbianische Fußball-Nationalmannschaft2018 in Russland wird Kolumbien das sechste Mal in seiner Karriere bei einer Fußball-WM starten. Die Mannschaft war bereits 1962 bei der WM in Chile mit dabei, schied dort gegen die UdSSR, Uruguay und Jugoslawien bereits in der Vorrunde aus. In Italien 1990 kam die Mannschaft bis ins Achtelfinale, wo sie sich nach der Verlängerung gegen die Niederlande geschlagen geben musste. In den USA 1994 und in Frankreich 1998 kam Kolumbien allerdings nicht über die Gruppenphase hinaus.

Kolumbien wird in Russland seine sechste Fußball-Weltmeisterschaft spielen. Erstmals war die Mannschaft 1962 in Chile dabei, schied gegen Uruguay, die UdSSR und Jugoslawien aber in der Vorrunde aus. 1990 in Italien reichte es immerhin fürs Achtelfinale, in dem man sich gegen die Niederlande nach Verlängerung geschlagen geben musste. 1994 in den USA und 1998 in Frankreich ist Kolumbien wiederum nicht über die Gruppenphase hinausgekommen. 2014 hingegen wurden in der Vorrunde alle drei Begegnungen gewonnen und im Achtelfinale setzte sich Kolumbien gegen Uruguay durch. Erst gegen das Gastgeberland kam dann im Viertelfinale das Aus.

Japan Wettquoten und Chancen

Das WM 2018 Japan Team setzt sich aus gestandenen Spielern, jungen Talenten und aus Routiniers zusammen. Ein Teil davon spielt auch in europäischen Vereinen. In der Gruppe hält der Spielplan mit Senegal, Kolumbien und Japan drei Gegner bereit, die selbst nicht zu den Favoriten zählen, wenn man den Japan Wettquoten Glauben schenken kann.

Allerdings ist es auch so, dass Japan selbst von den Buchmachern als absoluter Außenseiter eingestuft wird, was sich in den Japan Wettquoten zeigt, die entsprechend hoch liegen. Sollte es der Trainer schaffen, eine Mannschaft auszustellen, die sich von ihrer besten Seite zeigt, dann kann es durchaus sein, dass es die WM 2018 Japan Mannschaft schafft in das Achtelfinale einzuziehen.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Wir sehen die WM 2018 Japan Mannschaft als Außenseiter in der Gruppe H, genau wie die Buchmacher und die Japan Wettquoten. Trotzdem möchte die Mannschaft gerne bei dem Einzug ins Achtelfinale dabei sein und wird sich daher von seiner besten Seite zeigen. Allerdings sehen wir keine große Chance, dass das WM 2018 Japan Team es tatsächlich schaffen wird, die KO Runde zu erreichen.

Wir schätzen die Mannschaft so ein, dass sie bereits in der Vorrunde ausscheiden wird. Zwar spielen die Japaner einen offensiven und schnellen Fußball, und auch die taktische Verteidigung klappt mittlerweile. Trotzdem spielt Japan nicht auf hohem internationalen Niveau und was fehlt, ist zum Beispiel auch das körperbetonte Spiel. Die Mannschaft wird wahrscheinlich in Russland defensiv ausgerichtet spielen und bei allen drei Begegnungen der Vorrunde sehen wir Japan als Außenseiter.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen