Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Frankreich näher betrachtet

WM 2018 Frankreich näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 20.09.2019

Das WM Team Frankreich 2018 konnte sich für die Weltmeisterschaft in Russland als Gruppenerster qualifizieren. Denn die WM 2018 Frankreich Mannschaft konnte sich gegen die Niederlande und Schweden durchsetzen, die wahrlich keine einfachen Gegner sind. Trainiert wird die Elf von Dider Deschamps. 1998 konnten die Franzosen die WM für sich entscheiden und werden daher gemeinsam mit dem aktuellen Titelverteidiger Deutschland sowie mit Brasilien von den Buchmachern als Favoriten auf den Meistertitel gehandelt, was sich auch in den Frankreich Wettquoten bemerkbar macht. 2016 zogen die Franzosen bei der Europameisterschaft in das Finale ein und gelten seitdem wieder zu der Elite im Fußball. Die WM 2018 Frankreich Auswahl möchte gerne an die Ära von Zidane anknüpfen. Das Team trifft laut Spielplan in der Gruppe C auf Peru, Dänemark und Australien und gilt in dieser Gruppe als Favorit auf den Gruppenersten. Wir gehen nachfolgend noch mehr auf den WM 2018 Teilnehmer ein und schildern, in welchen Verbänden die einzelnen Teams anzusiedeln sind (UEFA, CONMEBOL, CAF, CONCACAF oder AFC).

WM 2018 Frankreich – die Mannschaft

Gemeinsam mit der deutschen Auswahl stellt das WM Team Frankreich 2018 die jüngste Mannschaft in dem Turnier. Dies bedeutet, dass viele Spieler noch nicht auf ihrem Leistungshöhe angekommen sind und immer wieder einmal für Überraschungen und große Erfolge gut sind. Der französische Trainer kann daher für seine Aufstellung der WM 2018 Frankreich Elf aus einem großen Pool schöpfen.

Im folgenden Kapitel gehen wir noch näher auf das WM Team Frankreich 2018 ein und erläutern einige Spieler. Wie genau der Coach sein Team aufstellen wird, steht noch nicht genau fest, da die endgültige Aufstellung erst Anfang Juni bekannt gegeben werden muss. Trotzdem schildern wir, welche Vorauswahl vermutlich die Équipe Tricolore vertreten wird.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
100% bis 100€
4x Bonus + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Bereits die Qualifikation für die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland konnte die WM 2018 Frankreich Mannschaft mit Bravour meistern. Denn in den zehn erforderlichen Spielen hat sich Frankreich keine Blöße geleistet. Das Team spielt in der Gruppe A und somit zusammen mit den Niederlanden und den Schweden.

Für den Einzug in die Endrunde bei der WM 2018 Qualifikation reichten dem Team sieben Siege, zwei Remis und eine Niederlage. Damit landeten die Franzosen noch vor den Schweden und den Niederländern auf dem ersten Platz und somit stellt die Mannschaft den Gruppenersten. Lediglich die Begegnung gegen Schweden lief nicht so aus, wie geplant, denn hier verlor das Team mit 1:2. Dafür zeigte sich der französische Kader in manch Begegnungen von der besten Seite, in anderen wiederum präsentierte sich die Elf nicht so gut, wie zum Beispiel bei der Begegnung gegen Luxemburg, die torlos mit einem Unentschieden ausging.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Nationaltrainer ist der Franzose Dedier Deschamps bereits seit 2012. Dabei handelt es sich um einen ehemaligen Mittelfeldspieler, der 1998 die Franzosen bei der WM vertreten hat. Damit stehen die Chancen gut, dass der Coach als zweiter Nationaltrainer sowohl als Spieler, wie auch als Trainer Weltmeister wird. Bislang gelang dies nur dem Brasilianer Mário Zagallo. Das WM 2018 Frankreich Team ist mit einigen echten Superstars gespickt.

Kapitän und Mittelfeldspieler Blaise Matuidi spielt eigentlich bei Juventus Turin. Der Star Paul Pogba von dem englischen Club Manchester United steht ihm zur Seite. Besonders der Sturm kann bei der WM 2018 Frankreich Auswahl überzeugen. Im WM Team Frankreich 2018 sind zum Beispiel Antoine Griezmann von Atlético Madrid oder Alexandre Lacazette, der beim FC Arsenal London spielt, ebenfalls top Spieler. In der Qualifikation fiel besonders positiv der erst 19-jährige Kylian Mbappé von dem Pariser Club St. Germain auf. Auch der FC Bayern München stellt zwei Top Spieler aus der WM 2018 Frankreich Mannschaft: Kingsley Coman und Corentin Tolisso.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Für den WM 2018 Frankreich Kader ist es in Russland die 15. Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Die Franzosen starteten bereits im Jahr 1930 das erste Mal bei einer Fußball-WM. Bei der im eigenen Land ausgetragenen Weltmeisterschaft 1998 gelang es der französischen Elf das erste und einzige Mal, einen Titel zu holen. In der Mannschaft waren damals einige Spitzenspieler vertreten, wie Thierry Henry, Zinedine Zidane, Patrick Viera und Bixente Lizarazu. In einer denkwürdigen Begegnung, die Fußball Geschichte schrieb, besiegten die Franzosen Brasilien mit einem 3:0. Dafür langte es bei der WM 2002, die in Japan und Südkorea stattfand, noch nicht einmal für die Vorrunde, geschweige denn für eine Verteidigung des Titels.

Am stärksten war die Mannschaft 2006 bei der WM in Deutschland. Erst die Italiener schafften es im Finale die Franzosen zu stoppen. Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika gelang nur der Einzug in die Vorrunde und 2014 in Brasilien wurde das Viertelfinale erreicht. Hier verlor die Mannschaft mit einem 0:1 gegen den Weltmeister Deutschland.

Frankreich Fußball-Team

Frankreich nimmt 2018 zum 15. Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Frankreich 2018 – die Gegner

Eingeläutet wird die Fußballweltmeisterschaft in Russland 2018 für die Franzosen mit einer Begegnung gegen Australien. Dabei handelt es sich somit um einen leichten Gegner, denn bislang trat Australien noch nicht großartig in Erscheinung und belegt einen hinteren Platz in der FIFA Weltrangliste. Etwas schwieriger dürfte es für die Mannschaft der WM 2018 Frankreich bei den beiden nächsten Gegnern werden.

Mit Dänemark und Peru sind die beiden WM Gegner deutlich schwieriger. Allerdings gibt es auch hier bezüglich der Prognose der Buchmacher und somit der Frankreich Wettquoten kaum Zweifel, dass es die Franzosen schaffen werden, die beide Mannschaften zu schlagen. Denn die französische Elf ist in der Gruppe C der Fußballweltmeisterschaft der ganz klare Favorit.

Australien – der erste WM-Gegner

Australische Fußball-NationalmannschaftAustralien gelang es bei der Weltmeisterschaft in Deutschland im Jahr 1974 das erste Mal, Einzug in die Endrunde zu halten. Allerdings schaffte die Mannschaft damals kein Treffer. Bis es Australien noch einmal gelang die Qualifikationsrunde zu überstehen und Einzug in eine Weltmeisterschaft zu halten, musste das Team warten, bis diese wieder in Deutschland stattfindet. Denn erst 2006 war es wieder soweit. Nach der Gruppenphase, in der dem Team vier Punkte genügten, um in das Achtelfinale einzuziehen, schafften es die Australier sogar dem Weltmeister Paroli zu bieten.

Erst nach einer Verlängerung mit Elfmeterschießen schied die Elf mit einem 0:1 in der 5 Minute der Nachspielzeit aus. Auch bei der nächsten WM in Südafrika gelangte das Team aus Down Under mit vier Punkten in Südafrika in die Vorrunde. Dort reichte es allerdings nur für den dritten Platz in der Gruppe und somit mussten die Australier wieder schnell nach Hause reisen. 2014 erzielten die Aussies noch nicht einmal einen einzigen Punkt und es hagelte Niederlagen: 1:3 gegen Chile, 2:3 gegen die Niederländer sowie 0:3 gegen Spanien.

Peru – der zweite WM-Gegner

Peruanische Fußball-NationalmannschaftPeru gelang es bislang in seiner Fußball Geschichte erst vier Mal, um in eine Fußballweltmeisterschafts Endrunde zu gelangen. 1930 spielte Peru in Uruguay bei der ersten Weltmeisterschaft überhaupt. Die Südamerikaner zeigten ihre beste Leistung in den Jahren zwischen 1970 und 1982. Hier konnte sich Peru für drei Endrunden bei einer Weltmeisterschaft qualifizieren. In Mexiko (1970) wurde das beste Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft erzielt. Hier unterlag Peru dem damaligen Weltmeister Brasilien im Viertelfinale.

1974 schaffte es Peru in Deutschland ebenfalls bis in die Zwischenrunde, hier scheiterte das Team an Polen, Brasilien und Argentinien. Wegen der 0:6 Niederlage gegen Argentinien wurde sogar Bestechungsvorwürfe laut. Mit dem Aus in der Vorrunde im Jahr 1982 gelang es dann das letzte Mal in eine Weltmeisterschaft und das Team musste die Heimreise antreten. Erst 2010 konnte die Mannschaft zu ihrer alten Leistung zurückfinden.

Dänemark – der dritte WM-Gegner

Dänische Fußball-NationalmannschaftIm Jahr 1986 schaffte es Dänemark das erste Mal, in die Endrunde einer Fußballweltmeisterschaft zu gelangen. In der Vorrunde absolvierte die Mannschaft sämtliche Begegnungen gegen Schottland, Uruguay und Deutschland siegreich. Der Serie wurde erst im Achtelfinale ein Ende gesetzt mit einem verlorenen Spiel gegen Spanien. 1998 gelang den Dänen das bislang beste Ergebnis in einer Weltmeisterschaft. Mit vier Punkten zogen sie in das Achtelfinale ein, wo sie sich gegen Nigeria mit einem 4:1 durchsetzen konnten. Gegen den Vizeweltmeister Brasilien scheiterten die Skandinavier dann knapp mit einem 2:3. Bei der WM in Japan und Südkorea im Jahr 2002 zog die dänische Auswahl in das Achtelfinale ein. 2010 gelang es Dänemark nicht, über die Vorrunde hinaus zu kommen, wo die Niederlande, Südafrika und Kamerun die Gegner waren.

Frankreich Wettquoten und Chancen

Hat Frankreich einen guten Tag, dann hat das Team ganz sicher Potenzial, um selbst starke Gegner zu bezwingen. Bekannt ist der französische Kader für seine flexiblen und schnellen Angriffe, die in der Vergangenheit schon die eine oder andere Mannschaft vor Probleme gestellt hat. Frankreich ist sehr ballsicher und verwertet seine Torchancen konsequent. Auch die Verteidigung steht sicher.

Trotzdem ist Frankreich auch dafür bekannt, oft nicht in den erforderlichen Rhythmus zu finden und dann den Faden im Spiel zu verlieren. Nach der WM Prognose der online Buchmacher und den Frankreich Wettquoten ist Frankreich sehr wohl in der Lage, den Meisterschaftstitel zu holen. Allerdings sehen die Buchmacher die Franzosen nur im Halbfinale. Die Vorrundengruppe dürfte die Elf aus Frankreich mühelos schaffen. Denn die Franzosen sind fußballerisch stärker als die drei Gegner, daher gibt es hierfür auch nur mittelmäßige Frankreich Wettquoten.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland 2018 gelten die Franzosen als ein Anwärter auf dem Titel, auch wenn sie nicht zu den Topfavoriten zählen. Schließlich muss sich das Team nach der niederschmetternden Niederlage im Finale bei der Europameisterschaft im eigenen Land hierfür bei seinen Fans recherchieren. Hinzu kommt, dass die französische Elf sehr stark besetzt ist, nur die fehlende Erfahrung einiger junger Spieler und die Defensive könnten das Aus bedeuten.

Der größte Joker ist bei der französischen Fußballmannschaft die sehr gute und leistungsstarke Offensive. Jeder der dort aufgestellten Spieler ist im Alleingang für eine Überraschung gut. Selbst dann, wenn es in Russland nicht für den Gewinn des Titels reichen sollte, sollten die Franzosen durchaus für die nächsten Turniere aufgrund ihrer jungen Spieler eingeplant werden. Wir tippen darauf, dass Frankreich in das Finale einzieht.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen