Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 England näher betrachtet

WM 2018 England näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 29.09.2019

Das WM Team England 2018 qualifizierte sich nun zum sechsten Mal in Serie für eine Fußball Weltmeisterschaft. Bei der WM 2018 Qualifikation befand sich die WM 2018 England Mannschaft im Spielplan der Gruppe F und ging aus der Quali als Gruppensieger hervor. England konnte bereits einmal den Titel gewinnen, daher gehen wir nachfolgend nicht nur auf die Aufstellung vom WM 2018 England Team näher ein, sondern berichten auch über die Chancen. Außerdem geben wir die England Wettquoten an. In der Endrunde spielt England in der Gruppe G und muss daher mit Belgien, Panama und Tunesien um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen.

WM 2018 England – die Mannschaft

England gilt als das Mutterland des Fußballs und nicht grundlos erhofft sich das WM Team England 2018 das zweite Mal in der Geschichte, den Titel zu gewinnen. Der fixe WM 2018 England Kader wird allerdings erst Anfang Juni bei der FIFA veröffentlicht. Trotzdem haben wir uns Gedanken gemacht, wer im WM Team England 2018 vermutlich spielen wird. In der WM-Qualifikation konnte das WM Team England 2018 leider nicht überzeugen. Zwar wurde nur vier Punkte abgegeben, trotzdem knüpft das Team nicht an seine alten Leistungen an.

Der Grund dafür wird auch darin liegen, dass nach einer peinlichen Niederlage gegen Island bei der letzten Europameisterschaft, die 2016 in Frankreich stattfand, der Trainer den Kader komplett neu umgestellt hat. Nun gibt es einige junge Spieler, die noch keine großen internationalen Erfahrungen sammeln konnten und kaum noch alte Hasen, auf die der Trainer zurückgreifen kann. Aus dem Grund wird der ehemalige Weltmeister aus dem Jahr 1966 auf Harry Kane zurückgreifen müssen. Zeigt sich der Starstürmer von seiner guten Seite und schafft es der Nationalcoach Gareth Southgate die bestehenden Probleme zu beheben, die das Mittelfeld hat, dann gibt es durchaus Chancen auf einen Titel.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
100% bis 100€
4x Bonus + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

In der Qualifikation traf die WM 2018 England Mannschaft in der Gruppe F auf Schottland, die Slowakei, Litauen, Malta und Slowenien. Daraus resultierten zehn Spiele, von denen die englische Nationalelf achtmal einen Sieg davontrug. Zwei mal endete die Begegnung in Unentschieden. Daher konnte sich England bereits vorzeitig für die Endrunde qualifizieren. Zusammen mit Spanien kassierten die Engländer die wenigsten Gegentore, ihnen gelangen dafür aber nur halb so viele Treffer wie den Spaniern.

In der Qualifikationsrunde kamen 31 Fußballspieler zum Einsatz und 17 von ihnen spielten auch bei der Europameisterschaft 2016. In fünf Spielen kamen 13 Fußballer zum Einsatz, kein einziger schaffte es allerdings in alle zehn Begegnungen. In der Qualifikation wurde das WM 2018 von Sam Allardyce gemanagt. Doch bereits nach nur 68 Tagen wurde er nach einigen Skandalen vom Verband entlassen. Danach übernahm Gareth Southgate den Posten, er war zuletzt Trainer der U 21 Nationalmannschaft von England. Mit fünf Toren war Harry Kane der beste Torschütze, allerdings erzielte er diese erst in vier der fünf letzten Begegnungen. Jeweils zwei Tore erzielten drei Spieler und sieben Spieler trafen jeweils einmal.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Trainer der Nationalelf ist seit Ende 2016 offiziell Gareth Southgate – zwei Monate zuvor war er bereits als Interimscoach tätig. Drei Jahre zuvor trainierte Southgate die U 21 der Briten. Er selbst stand einige Jahre lang beim FC Middlesbrough an der Seitenlinie. Außerdem stand der ehemalige Nationalspieler einige Jahre lang in den Diensten von Aston Villa und Crystal Palace. Der Trainer bevorzugt das 4-2-3-1 System, allerdings mit einen offensiven Fokus, wenn sich das WM 2018 England Team in Ballbesitz befindet.

In der WM 2018 England Mannschaft sind viele hochklassige Fußballer vertreten. Ganz große Namen gibt es allerdings nicht. Führer des Sturms und gleichzeitig auch Kapitän ist Harry Kane, der sonst bei Tottenham Hotspur spielt. Zu den offensiven Leistungsträgern gehören die beiden bei Manchester United spielenden Fußballspieler Marcus Rashford und Jesse Lingard. Hinzu kommt noch Jamie Vardy von Leicester City. Das defensive Mittelfeld wird von Eric Dier gestellt und die Innenverteidigung übernehmen Gary Cahill von FC Chelsea London sowie John Stones von Manchester City.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

In Russland tritt die Mannschaft WM 2018 England zum nun 15-mal einer Fußballweltmeisterschaft an. Im Jahr 1950 ging das Team das erste Mal in Brasilien bei einer WM an den Start. 1966 wurde der größte Erfolg mit dem Titelgewinn im Heimatland gefeiert. Dies ist gleichzeitig der bislang einzige Titel in der Geschichte des englischen Fußballsports. Berühmt ist das sogenannte Wembley Tor, welches gegen Deutschland erzielt wurde. 1994 schafften es die Engländer nicht, sich für die USA zu qualifizieren.

In Frankreich im Jahr 1998 schafften es die Engländer bis ins Achtelfinale, 2002 ins Viertelfinale in Japan und Südkorea und in Deutschland 2006 ins Viertelfinale. 2010 in Südafrika wurde ebenfalls das Achtelfinale erreicht, allerdings erfolgte hier ein frühzeitiger Ausschluss in der KO Phase. Eigentlich blieb England immer unter den Erwartungen der Buchmacher zurück, was sich auch in den England Wettquoten zeigt. Besonders in Brasilien vor vier Jahren kam ein Leistungstief, denn hier schied die Elf das erste Mal nach 56 Jahren Fußballgeschichte schon in der Vorrunde aus.

England Fußball-Team

England nimmt 2018 zum 15. Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team England 2018 – die Gegner

Bei der Auslosung war das WM 2018 England Team im Lostopf zwei zugeordnet. Damit gab es potenziell starke Gegner, wie zum Beispiel der Rekordweltmeister Brasilien, Titelverteidiger Deutschland oder der Vizeweltmeister Argentinien. Zusammengestellt sind die Teams aus den Fußballverbänden UEFA, CONMEBOL, CAF, CONCACAF und AFC. In seiner Gruppe G trifft England auf Panama, Tunesien und Belgien. Bislang spielte die englische Nationalmannschaft bereits 21-mal gegen Belgien, wovon 15 Spiele gewonnen wurden. Nur ein einziges Mal ging die Begegnung mit einer Niederlage für die Engländer aus und fünfmal gab es ein Unentschieden.

Beide Mannschaften trafen insgesamt zweimal bei Weltmeisterschaften aufeinander – beide Spiele gingen in die Verlängerung. In der Vorrunde endete die eine Begegnung 1954 mit einem 4:4 und im Achtelfinale 1990 mit1:0. Gegen die Mannschaft aus Tunesien gab es erst zwei Begegnungen: einmal in 1990, hier trennten sich die beiden Mannschaften in der Vorbereitung der WM mit einem unentschieden und in der WM Vorrunde 1998 erfolgte ein Sieg mit 2:0. Gegen Panama spielten die Engländer bislang noch nie. Sollte es England schaffen Gruppenerster oder Gruppenzweiter zu werden, dann würden sie auf den Gruppensieger oder Gruppenzweiten der Gruppe H treffen, wo Polen als stärkstes Team spielt.

Belgien – der erste WM-Gegner

Belgische Fußball-NationalmannschaftDie Belgier sind nicht nur ein WM 2018 Teilnehmer, sondern sind bei fast allen Weltmeisterschaften bislang immer dabei gewesen. Bei der Weltmeisterschaft in Russland spielen die Belgier bereits zum 14. Mal. Das erste Mal stand die belgische Elf 1930 in Uruguay auf dem Rasen und 1986 wurde der größte WM Erfolg in Mexiko gefeiert. Damals schaffte es das Team mit Nationalcoach Guy Thys ins kleine Finale einzuziehen. Dort unterlagen die Belgier allerdings Frankreich und wurde Vierter. In der Zeit zwischen 1982 und 2002 zog die belgische Mannschaft bei allen Weltmeisterschafts Turnieren ein.

Belgien zählte 2014 in Brasilien sogar zu den Favoriten. Schließlich schafften es die Belgier in der Vorrunde sämtliche Begegnungen zu gewinnen. Trotzdem konnten sie fußballtechnisch nicht auf ganzer Linie überzeugen. Nur knapp erfolgten Siege gegen Algerien, Russland und Südkorea. Auch im Achtelfinale selbst musste sich die Mannschaft anstrengen. Nach einer Verlängerung gelang der Sieg gegen die USA, allerdings schied Belgien dann im Achtelfinale gegen Argentinien mit einem 0:1 aus.

Panama – der zweite WM-Gegner

Panamaische Fußball-NationalmannschaftPanama ist bislang bei Weltmeisterschaften noch nicht großartig in Erscheinung getreten und die Erfolge können an einer einzigen Hand abgezählt werden. So gelang es Panama bislang noch nie eine Qualifikation überhaupt zu überstehen. Und in die Nähe der Endrunde gelang die Elf dementsprechend auch noch nie. Erfolge gab es ebenfalls nicht in der Nord- und Zentralamerika Meisterschaft – auch hier ist Panama alles andere als ein Favorit.

Bislang gelang es dem kleinen Land nur siebenmal, in die Endrunde zu kommen. 2005 und 2013 gab es die höchsten Erfolge mit einem zweiten Platz. 2016 spielte Panama in der Copa América Centenario, das Turnier stand allen amerikanischen Staaten offen und wurde anlässlich des 100-jährigen Bestehens gespielt. Dabei schied Panama enttäuschend schon in der Vorrunde aus.

Tunesien – der dritte WM-Gegner

Tunesische Fußball-NationalmannschaftBislang hat Tunesien an vier Weltmeisterschaften teilgenommen. Allerdings wenig erfolgreich, denn jedes Mal musste das Team aus Tunesien bereits nach der Vorrunde wieder die Weltmeisterschaft verlassen und die Heimreise antreten. Das erste Mal zog Tunesien im Jahr 1978 in Argentinien in eine Fußballweltmeisterschaft ein. Damals gewann die Mannschaft gegen Mexiko. Dies ist gleichzeitig auch der bislang einzige Sieg der tunesischen Elf bei einer Weltmeisterschaft.

In der Zeit zwischen 1998 und 2006 gelang es der Mannschaft sogar dreimal in Folge an einer Fußballweltmeisterschaft teilzunehmen. Dabei langte es in der Vorrunde aber jeweils nur dazu, einen einzigen Punkt zu holen. Daher räumen auch die Buchmacher Tunesien in Russland keine großen Chancen ein und die Mannschaft wird als absoluter Außenseiter gehandelt.

England Wettquoten und Chancen

Im Vergleich zu den Fußballnationen, die zu den Topfavoriten bei der WM 2018 in Russland gehören, wie Deutschland, Brasilien und Frankreich, kann die englische Nationalelf nicht mithalten. Obwohl das Team in den letzten Jahren an Leistung gewann, ist der Kader immer noch zu schwach, um ein echter Anwärter auf den Kampf um den Pokal zu sein. Dies stufen auch die Buchmacher so ein und haben daher entsprechende England Wettquoten festgelegt.

Trotz alledem ist es durchaus möglich, dass der Kader rund um Harry Kane sich im Turnier verbessert und mit einer deutlichen Steigerung der Leistung überrascht. Dies könnte durchaus für Furore sorgen. Die online Buchmacher gehen davon aus, dass die Mannschaft die KO Phase erreichen wird, wie es danach weitergeht, ist von der Leistung des Teams abhängig.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Wir schätzen die englische Mannschaft so ein, dass sie sicher ins Achtelfinale einziehen wird und empfehlen daher diesbezüglich einmal einen Blick auf die England Wettquoten zu werfen. Gegen Panama und Tunesien dürfte es in der Gruppe G keine Probleme geben und diese sollten leicht besiegbar sein. Etwas anders sieht es gegen Belgien aus, denn die Belgier sind starke Gegner.

Hinzu kommt, dass England durchaus Potenzial hat, in das Achtelfinale vorzudringen. Es ist fraglich, ob es die Elf noch weiter als in das Viertelfinale schaffen wird. Dies wird stark davon abhängig sein, welche Form die Spieler aktuell haben. Klar ist, dass die Engländer zu den Teams gehören, die sich sehr gut selbst motivieren können, außerdem möchte das Team den Europameisterschafts-Schmach von 2016 gegen Island wieder gutmachen.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen