Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Belgien näher betrachtet

WM 2018 Belgien näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 07.06.2019

Die WM 2018 Belgien Mannschaft hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert und zählt zu einer der stärksten Nationalmannschaften in Europa. Der belgische Kader besteht aus vielen hochkarätigen Spielern, die auf dem Transfermarkt mit hohen Werten gehandelt werden. Die Stammspieler spielen daher in den weltweit stärksten Ligen bei Topvereinen. Trainer ist der Spanier Roberto Martínez. Das WM Team Belgien 2018 spielt in der Gruppe G und trifft dort auf Topgegner wie England, Panama und Tunesien. Trotzdem rechnen die Buchmacher zumindest mit einem Einstieg ins Achtelfinale, was sich an den Belgien Wettquoten zeigt. Wir berichten nachfolgend über die möglichen Spieler im WM 2018 Belgien Team und geben an, in welchem Kontinentalverband die Gegner zu finden sind, wie zum Beispiel CONMEBOL oder AFC.

WM 2018 Belgien – die Mannschaft

Das WM Team Belgien 2018 ist mit hochklassigen Spielern besetzt. Der Coach Martínez hat solch eine Kadertiefe, dass er alle Positionen gleich mehrfach mit Topspielern besetzen kann. Dementsprechend ist er sehr flexibel und kann auf die jeweiligen Situationen reagieren. Im Tor steht in der Regel Thibaut Courtois und auch in Russland ist davon auszugehen, dass Courtois erste Wahl sein wird. In der Verteidigung wird die Dreierkette gebildet aus Vincent Kompany, Thomas Vermaelen, Jan Verthongen sowie Toby Alderweireld. Zum Zuge kommen auch Thomas Meunier und Yannick Carrasco.

Das Mittelfeld wird vermutlich mit Marouane Fellaini, Axel Witsel und Mousa Dembélé besetzt werden. Im Angriff gibt es mit Romelu Lukaku einen sehr begabten Mittelstürmer, der perfekt zusammen mit Eden Hazard und Dries Mertens arbeitet. Auch auf der Ersatzbank kann Martinez in der Offensive auf hochwertige Spieler zurückgreifen, wie beispielsweise Christian Benteke oder Michi Batshuayi.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
% bis 50€
Bis zu 10x Bonus
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Die WM 2018 Qualifikation wurde vom WM 2018 Belgien Team in Rekordzeit gemeistert. Außerdem war das WM Team Belgien 2018 auch noch für die eine und andere Überraschung gut, so erzielte zum Beispiel Christian Benteke in der Begegnung gegen Gibraltar das schnellste Tor in der Geschichte der WM Quality: nach nur 7 Sekunden gelang der Treffer! Des Weiteren schoss der Stürmer Lukaku die Mannschaft WM 2018 Belgien als erstes europäisches Team des Verbandes UEFA bereits 2 Spieltage vor Abschluss in die WM nach Russland.

Seit 2014 nimmt die Mannschaft der WM 2018 Belgien einen Platz unter den Top 10 der FIFA Weltrangliste ein. Überraschend war das ganze nicht, denn schließlich gehört Belgien spätestens seit der letzten WM zu den besten Teams. 2015 wurde sogar Rang eins in der Weltrangliste erklommen. Damit nehmen sie den Platz ein, den das Nachbarland Holland räumen musste.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Das Team nimmt bei der WM 2018 Belgien das 13. Mal an einer Weltmeisterschaft teil. Nationaltrainer ist der Spanier Roberto Martinez. Er schaffte es, den Franzosen Thierry Henry als Vertreter ins Boot zu holen. Größter Star vom WM Team Belgien 2018 ist zweifelsohne Lukaku. Er wechselte im vergangenen Jahr für eine sagenhafte Summe von 100 Millionen € zu Manchester United. Außerdem ist er seit November 2017 inoffizieller Torschützenkönig mit seinem jungen Alter von 24 Jahren. In der Begegnung gegen Japan schaffte es Lukakau sein 31. Tor in einem Länderspiel zu schießen, allerdings wurden drei seiner Treffer in einem Testspiel gegen die Niederlande nicht anerkannt, weil Belgien in dieser Begegnung sieben Wechsel vorgenommen hat.

Weitere prominente Namen der Belgier sind unter anderen der Torkeeper Koen Casteels sowie der Stürmer Divock Origi, die beide beim VfL Wolfsburg spielen. Auch der bei Borussia Mönchengladbach spielende Angreifer Thorgan Hazard gehört zu den Stars vom WM 2018 Belgien Team. In Russland möchten die Belgier nun endlich den Titel gewinnen. Das letzte Mal schafften es die Belgier, bei der Weltmeisterschaft in Mexiko 1986 ins Halbfinale zu gelangen.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Das belgische Team nahm bereits viermal an einer Europameisterschafts Endrunde teil. Einmal davon war Belgien Gastgeber. Zweimal wurde die Endrunde erreicht. 1986 in Mexiko spielte das Team gegen den dritten Platz und unterlag im Halbfinale dem Weltmeister Argentinien. 1990 zog die belgische Mannschaft in Italien ins Achtelfinale gegen England ein und schied nach Verlängerung aus.

2006 und 2010 konnten sich die Belgier nicht für die WM qualifizieren und scheiterten beides Mal gegen Spanien. 2014 bei der WM in Brasilien traf Belgien auf Mazedonien, Kroatien, Serbien, Schottland und Wales. In der Endrunde schafften es die Belgier ins Achtelfinale zu kommen und gewannen dort gegen die USA nach Verlängerung mit einem 2:1, um dann im Viertelfinale gegen Argentinien auszuscheiden.

Belgien Fußball-Team

Belgien nimmt 2018 zum 13. Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Belgien 2018 – die Gegner

Belgien wurde als WM 2018 Teilnehmer in den Topf 1 zugeordnet. Damit muss die Mannschaft nicht gegen den Titelverteidiger Richland, dem Vizeweltmeister Argentinien, dem Rekordweltmeister Brasilien und dem Gastgeberland Russland antreten. Stattdessen sind die Gegner Panama, Tunesien und England. Gegen England absolvierte das Team bislang 24 Spiele und trug davon dreimal einen Sieg davon, fünf gingen mit Unentschieden aus und es gab 16 Niederlagen.

Bei einer Weltmeisterschaft spielten die Belgien zweimal gegen die Engländer: 1954 und 1990. 1954 trennten sich die beiden Mannschaften in der Vorrunde nach Verlängerung mit einem 4:4, 1990 verloren sie im Achtelfinale in der Verlängerung mit 0:1. Die Bilanz gegen Tunesien sieht etwas besser aus mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage. Gegen Panama hat das WM 2018 Belgien Team bislang noch nie gespielt. Als Sieger der Gruppe oder als Gruppenzweiter wird laut Spielplan Belgien auf den Sieger der Gruppe H oder auf den Gruppenzweiten treffen.

Panama – der erste WM-Gegner

Panamaische Fußball-NationalmannschaftPanama gehört zum Kontinentalverband CONCACAF und konnte über viele Jahre hinweg keine Erfolge verzeichnen. Dies hat sich allerdings vor ein paar Jahren gewandelt und inzwischen brachte es das Team Panama sogar zu einer erfolgreichen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 Russland. Dies war das zweite Mal in der Geschichte überhaupt, dass Panama an einer WM teilnimmt. Auch 2006 gelang die Quali, allerdings schied daraufhin das Team schnell wieder aus. 2005 erzielte die Mannschaft beim CONCACAF Gold Cup den zweiten Platz.

Bei der Qualifikation zur WM 2010 traf Panama in der zweiten Runde auf El Salvador und schied nach einem erfolgreichen Hinspiel mit einem 1:3 im Rückspiel aus. Bei der Qualifikation für die WM 2014 erreichte die Mannschaft die vierte Runde und schied dort gegen die USA nach einer Niederlage aus. In der FIFA Weltrangliste belegte das Team im April 2013 den besten Platz mit einem 38. Rang. Im Oktober 2017 gelang die direkte Qualifikation erstmals und die Mannschaft profitierte von der Niederlage der USA Auswahl gegen Trinidad und Tokio.

Tunesien – der zweite WM-Gegner

Tunesische Fußball-NationalmannschaftDer zweite WM Gegner ist die tunesische Fußballnationalmannschaft. Tunesien spielt im Kontinentalverband CAF. Die tunesische Elf nahm viermal an einer WM teil und konnte sich 13-mal bei der Afrikameisterschaft für die Endrunde qualifizieren. 2004 erfolgte dann erstmalig der Gewinn derselben und 2005 erfolgte die Teilnahme am Konföderationspokal in Deutschland. Den besten Platz in der FIFA Weltrangliste erzielte das tunesische Team im April 2018 mit Platz 14. 2006 gelang der Einzug in die WM Qualität und als Gruppenerster fuhr das Team als fünfte afrikanische Mannschaft zur WM nach Deutschland.

Dort schieden die Spieler nach einem Remis gegen Saudi-Arabien sowie wegen zwei Niederlagen gegen die Ukrainer und Spanien als Gruppendritter bereits in der Vorrunde aus. Bei der Qualifikation zur WM in Russland setzte sich die Fußballmannschaft in der zweiten Runde durch gegen Mauretanien und musste in der dritten Runde gegen Libyen, den Kongo und Guinea antreten. Hier konnte sich das Team mit vier Siegen und zwei Remis für die WM Endrunde als Gruppenerster qualifizieren.

England – der dritte WM-Gegner

Englische Fußball-NationalmannschaftDie englische Elf ist eine der ältesten Fußballnationalmannschaften weltweit. England gilt als das Mutterland des Fußballs und Wales, Schottland und Nordirland haben unabhängig voneinander ihren eigenen Fußballverband gegründet, wodurch auch eigene Meisterschaften ausgespielt werden. Das Vereinigte Königreich wurde bei den Olympischen Spielen von 1908-1972 von einer Amateurnationalmannschaft vertreten. 1908 sowie 1912 gelang der Sieg der Olympiade.

Die Fußballnationalmannschaft von England konnte die meisten Erfolge im Vergleich zu anderen britischen Auswahlteams erzielen und nahm zum Beispiel auch 1966 an der Fußball-WM im eigenen Land teil, wo sie auch Weltmeister wurde. England konnte 34-mal den Titel bei den British Home Championship gewinnen, einem Wettbewerb, den es inzwischen nicht mehr gibt, der zwischen vier britischen Nationalmannschaften stattfand.

Belgien Wettquoten und Chancen

Mit Superstar Romelu Lukaku muss auf jeden Fall mit einem guten Start des belgischen Teams gerechnet werden. Nicht ohne Grund haben auch die Onlinebuchmacher dementsprechend die Belgien Wettquoten festgelegt. Schließlich zeigt sich der Superstar in seinem neuen Verein Manchester United von seiner besten Seite. Er gehört sicherlich zu den besten Stürmern der Welt und konnte in der letzten Zeit die hohen Erwartungen an seiner Leistung vollumfänglich gerecht werden.

Sollte auch das restliche Team in Russland mitspielen, wird Belgien ganz sicher ein Wörtchen beim WM-Titel mitzureden haben. Daher wird Belgien auch von den Sportwetten Anbietern entsprechend eingeschätzt. Neben den Belgien Wettquoten zeigt auch ein Blick auf den voraussichtlichen Torschützenkönig 2018, dass hier, wenn es nach dem Buchmachern geht, Lukaku fest einzuplanen ist.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Unsere Erwartungen an das neue belgische Team sind sehr hoch, schließlich gab es bislang noch nie eine belgische Nationalmannschaft, die mit so vielen erstklassigen Spielern ausgestattet war. Es liegt am Coach Roberto Martinez, ob dieser überhaupt in der Lage ist, eine Einheit aus diesen hochkarätigen Spielern zu bilden. Traditionell kann Belgien in der Vergangenheit sehr gut mit starken Turniermannschaften wie zum Beispiel Brasilien oder Deutschland mithalten.

In der Vergangenheit wurde das belgische Team allerdings der Erwartungshaltung der Buchmacher und den Belgien Wettquoten noch nicht gerecht. So schied die Mannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 gegen den Vizeweltmeister Argentinien im Viertelfinale aus – schon damals war ein großer Teil des aktuellen Kaders an Spielen dabei. Auch bei der Europameisterschaft 2016 musste sich die Elf bereits im Viertelfinale verabschieden – der Gegner war Wales und die Begegnung endete mit einem 1:3. Eventuell fehlt nur ein bisschen Erfahrung, um die WM 2018 für sich zu entscheiden. Eines ist klar: bei uns zählen die Belgier zum Kreis der Favoriten.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen