Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Australien näher betrachtet

WM 2018 Australien näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 08.06.2019

In den vergangenen Jahren hat das WM 2018 Australien Team eine rasante Entwicklung vollzogen, denn die Fußballmannschaft ist inzwischen weltweit für ihre Leistungen bekannt. Seit der Fußballweltmeisterschaft 2006, die in Deutschland stattfand, sind die Australier von den Endrunden nicht mehr wegzudenken und haben seitdem es immer geschafft Einzug auf den Rasen zu halten. Auch bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland 2018 ist das WM Team Australien 2018 mit dabei. In der Gruppe C treffen die Aussies auf Peru, Dänemark und Frankreich. Nachfolgend schildern wir, wie es das Team durch die FIFA WM 2018 Qualifikation geschafft hat, stellen die anderen WM 2018 Teilnehmer bzw. die Gegner näher vor und gehen auf die Australien Wettquoten ein.

WM 2018 Australien – die Mannschaft

Australien war eines der ersten Teams, das noch vor der offiziellen FIFA Frist am 14. Mai sein Team bekannt gibt. Im vorläufigen WM 2018 Australien Aufgebot wurde vom Trainer Bert van Marwijk 32 Namen genannt, die mit dabei sind. Nummer 1 ist der in England spielende Matthew Ryan – er ist dafür verantwortlich, dass der Kasten leer bleibt. In den Entscheidungen der Play-offs spielte das WM Team Australien 2018 mit einer Dreierkette, die in der Abwehr bestand aus Bailey Wright, Matthew Jurman und Trend Sainsbury. Sollte der Trainer das System ändern und wegen der in der Gruppe C vorhanden starken Gegner auf eine Viererkette umstellen, könnten genauso gut Aziz Behich oder Alex Gersbach zum Zuge kommen.

In der Innenverteidigung gibt es mit Milos Degenek und Aleksandar Susnjar weitere Möglichkeiten. Im zentralen Mittelfeld könnten zudem auch noch Massimo Luongo und Jackson Irvine aufgestellt werden. Der wertvollste Spieler im Mittelfeld ist Aaron Mooy. Daneben gibt es zwei weitere Auswahlen mit Tom Rogic und Robbie Kruse. Der Angriff wird von Tomi Juric übernommen. Ein ebenfalls sehr erfahrener Mann ist Tim Cahill, der auch gleichzeitig der australische Rekordschütze ist.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
% bis 50€
Bis zu 10x Bonus
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

Zum vierten Mal in Folge hat sich die WM 2018 Australien Mannschaft für eine Fußballweltmeisterschaft qualifiziert. Um Einzug auf den Rasen zu erhalten, musste das WM Team Australien 2018 bei den Play-offs gegen Honduras antreten. Mit einem 3:1 stand die WM 2018 Australien Mannschaft als 31. Teilnehmer in Russland fest. Die Begegnung war hart umkämpft und der australische Mittelfeldspieler Mile Jedinak schoss mit seinem Tor Australien zum Gewinner. Der bei dem englischen Aston Villa – einem Fußballklub aus der zweiten Liga – Spielende verwandelte in der 54. Minute einen abgefälschten Freistoß und zwei Foulelfmeter. In der Nachspielzeit schaffte es Alberth Elis nur noch das Ergebnis zu verkürzen.

Im Team bei den Australiern stand der ansonsten bei Hertha BSC spielende Matthew Leckie in dem WM Team Australien 2018. Außerdem wurde vom Trainer in der 77. Minute Robbie Kruse eingewechselt, der ansonsten in Bochum seine Brötchen verdient. Damals wurde das Team noch von Nationaltrainer Ange Postecoglou gecoacht. Honduras spielt normalerweise beim CONCACAF Verband und konnte in der Qualifikation die USA überraschend hinter sich lassen.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Noch fünf Monate vor der WM in Russland hatte Australien keinen Trainer. Denn Ange Postecoglou, der die WM 2018 Australien Mannschaft erfolgreich durch die Qualifikation geführt hat und auch Coach während der Asienmeisterschaft im Jahr 2015 war, den die Mannschaft übrigens gewonnen hatte, wurde gefeuert. Nachfolger wurde dann doch Bert van Marwijk, obwohl es Gerüchte gab, dass Jürgen Klinsmann ebenfalls im Rennen ist. Der größte Fußballstar der Australier ist Tim Cahill. Für ihn wird es 2018 bei der Weltmeisterschaft in Russland der Abschied aus dem Profisport sein.

Der 38-jährige Spieler bereitet sich nur noch für das Weltmeisterschafts Turnier vor und ist bei keinem Verein mehr tätig. Kapitän der Mannschaft ist Mile Jedinak, der in England beim Zweitligisten Aston Villa spielt. Für den Posten des Torhüters gibt es gleich zwei bekannte und hochwertige Keeper: Mathew Ryan, der ansonsten bei Brighton & Hove Albion spielt sowie Mitchell Langerak von UD Levante. Der bekannteste Spieler ist Aaron Mooy der in der englischen Premier League bei Huddersfield Town klickt. Von deutschen Fußballvereinen stammen Mathew Leckie von Hertha BSC sowie Robbie Kruse vom VfL Bochum – beides sind Stürmer.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Australien war das erste Mal 1944 bei einer Fußballweltmeisterschaft in Deutschland dabei. Bei diesem Turnier konnten die Australier keinen einzigen Treffer erzielen und verloren gegen die DDR, gegen Chile und gegen die BRD. Danach hat es bis zur nächsten WM in Deutschland im Jahr 2006 gedauert, bis wieder der Einzug in ein WM Endspiel gelang. Dafür gab es in der Gruppenphase vier Punkte Vorsprung und damit gelang der Einzug in das Achtelfinale. Dort traf Australien auf den Weltmeister und bot eine tolle Leistung. Erst in der Nachspielzeit bei einem Elfmeterschießen kam das Aus.

In Südafrika im Jahr 2010 schaffte es Australien wiederum vier Punkten im Voraus in die Vorrunde. Hier mussten sie sich allerdings mit dem dritten Platz in der Gruppe zufriedengeben und mussten daher vorschnell ihre Koffer packen. Vor vier Jahren in Brasilien gab es keinen einzigen Punkt und Australien musste punktlos nach Hause fahren. Im Match verloren sie gegen Spanien, die Niederlande und Chile.

Australien Fußball-Team

Australien nimmt 2018 zum fünften Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Australien 2018 – die Gegner

Anfang Dezember 2017 erfolgte dann in Russland die Auslosung der Gruppen. Das WM 2018 Australien Team konnte theoretisch auf Mannschaften der UEFA, CONMEBOL, CAF oder AFC treffen. Dabei kam die Mannschaft in eine schwierige Gruppe, denn gleich zu Beginn steht mit Frankreich ein schwieriger Gegner bereit.

Schließlich handelt es sich bei Frankreich, wenn man sich die Australien Wettquoten anschaut, um einen der Favoriten der Buchmacher. Sollte es der WM 2018 Australien Mannschaft jedoch gelingen, gegen Frankreich nur einen einzigen Punkt zu generieren, dann könnte dies das Team zu ungeahnten Leistungen bringen. Bei den weiteren Gegnern Dänemark und Peru handelt es sich allerdings genauso um Außenseiter wie bei Australien.

Frankreich – der erste WM-Gegner

Französische Fußball-NationalmannschaftFrankreich bestreitet in Russland seine 15. WM. Seit 1930 stehen die Franzosen bereits regelmäßig auf WM Rasen. Es dauerte allerdings noch einige Jahrzehnte, bis es dann auch einmal zu einem großen Erfolg kam. Nur einen einzigen Titel konnten die Franzosen holen, dies war 1998 bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Im Kader waren damals Fußballstars vertreten wie zum Beispiel Zinedine Zidane oder Thierry Henry. Das Finale fand damals gegen Brasilien statt und hier besiegten die Franzosen die Lateinamerikaner mit einem sagenhaften 3:0.

Viele Jahre später stand dann in Südkorea und Japan die Titelverteidigung an. Allerdings musste Frankreich diese WM bereits in der Vorrunde verlassen. In Deutschland 2006 sah es fast so aus, als wenn es nun zum zweiten Mal für einen Titel reichen würde. Denn die Franzosen schaffen es bis in das Finale, wo sie dann von Italien gestoppt wurde. In Südafrika 2010 kam dann wiederum bereits in der Vorrunde das Aus, um dann 2014 in Brasilien zumindest in das Viertelfinale zu gelangen.

Peru – der zweite WM-Gegner

Peruanische Fußball-NationalmannschaftPeru ist ein Fußballgegner, der viermal an einer Weltmeisterschaft teilgenommen hat. 1930 bei der ersten Fußballweltmeisterschaft in Uruguay hatte das Land seinen ersten Auftritt. Am besten spielte Peru in den Jahren 1970-1982. Für drei Endrunden konnte sich das Land qualifizieren. In Mexiko 1970 wurde das bislang beste Ergebnis bei einer WM erzielt, wo Peru bis in das Viertelfinale kam, wo es dann dem Weltmeister Brasilien unterlag. 1974 reichte es bei der WM in Deutschland für die Zwischenrunde.

Bei der WM 1982 kam Peru nicht über die Vorrunde hinaus. Bis auf eine einzige gingen sämtliche Begegnungen mit einem Remis aus. Lediglich gegen Polen gab es einen Sieg und somit drei Punkte. Danach mussten die Südamerikaner die Heimreise antreten und 36 Jahre lang reichte es nicht mehr, um Einzug in eine WM zu halten. 2018 ist somit das erste Mal, dass Peru nach vielen Jahrzehnten Abstinenz wieder an einer Meisterschaft teilnimmt.

Dänemark – der dritte WM-Gegner

Dänische Fußball-NationalmannschaftDas dritte Land, gegen das die WM 2018 Australien Elf antreten muss, ist Dänemark. 1986 waren die Dänen das erste Mal bei einer Endrunde mit dabei. Schon in der Vorrunde sorgten die Skandinavier für Aufsehen. Denn sie gewannen sämtliche drei Begegnungen, dabei handelt es sich auch noch um schwierige Fußballnationen. Gegen Schottland, Uruguay und gegen Deutschland wurden sämtliche Begegnungen siegreich abgeschlossen. Danach erfolgte der Einzug ins Achtelfinale, wo die Mannschaft allerdings an Spanien scheiterte.

1998 bei der WM in Frankreich erspielte Dänemark das bislang beste Ergebnis in der Geschichte. Das Team kam bis in das Viertelfinale, wo es dann an Vizeweltmeister Brasilien scheiterte. Bei der WM 2002, die in Japan und Südkorea stattfand, war für die Skandinavier im Achtelfinale bereits Schluss und das Team musste nach einer Niederlage gegen die Engländer die Koffer packen. 2010 reichte es in Südafrika nicht, um über die Vorrunde hinaus zu kommen. Die damaligen Gegner waren Kamerun, die Niederlande und Japan.

Australien Wettquoten und Chancen

Bei der Auslosung traf Australien in der Gruppe C auf Gegner wie Dänemark, Frankreich und Peru. Diese sind teilweise sehr stark. Nach den Australien Wettquoten ist es Frankreich, das von den Buchmachern als Favorit gezählt wird. Das Land wird vermutlich auch in der Gruppe den ersten Platz einnehmen. Daher hat Australien eher Potenzial, auf den zweiten Gruppenplatz zu landen. Das würde laut Spielplan reichen, um ins Achtelfinale zu gelangen.

Die Buchmacher schätzen mit den Australien Wettquoten Australien in etwa ähnlich ein wie Peru. Somit haben beide Teams eine gute Chance, in das Viertelfinale einzuziehen. Im Vergleich mit Dänemark muss sich Australien vermutlich geschlagen geben, denn mit dem Starspieler Christian Eriksen gibt es eine Fußballgröße, wie sie Australien nicht hat. Sollte Australien einen guten Tag haben, dann kann dies durchaus dafür reichen, um in die KO Phase einzuziehen.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Nach unserer persönlichen Meinung wird es Australien nicht gelingen in das Achtelfinale einzuziehen. Denn neben Frankreich gibt es mit Dänemark einen weiteren Gegner, der besser dasteht als die Australier.

Auch fußballerisch kann die Mannschaft derzeit nicht überzeugen und hat nicht das Zeug, um gegen Dänemark oder Frankreich zu siegen. Einzig Peru ist eine Elf, die in etwa ebenbürtig ist. Der Außenseiter wird in Russland vermutlich nicht mehr als einen oder zwei Punkte erzielen, was nicht für den zweiten Platz in der Tabelle reichen wird.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen