Wettanbieter Vergleich/WM2018/Mannschaften/WM 2018 Ägypten näher betrachtet

WM 2018 Ägypten näher betrachtet

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.09.2019

Das WM Team Ägypten 2018 musste sich in der afrikanischen Qualifikation vom Verband CAF in der Gruppe E behaupten. Die Gegner waren Uganda, Ghana und der Kongo. Mit ihrer Teilnahme in Russland 2018 nimmt die Mannschaft nun zum dritten Mal in ihrer Geschichte an einer Weltmeisterschaft Endrunde teil. Die WM 2018 Ägypten Mannschaft wurde siebenmal Afrikameister und war nur in den Jahren 1934 und 1990 bei einer Fußball-WM vertreten. 1934 gelang es der Elf sogar in das Achtelfinale zu kommen. Daher ist auch der Aufstieg in die KO Phase das Ziel der WM 2018 Ägypten Mannschaft, was sogar realistisch ist, denn die Gegner in der Gruppe A sind gemäß dem Spielplan nicht sehr stark. Mit Saudi-Arabien und Russland hat Ägypten zwei Mannschaften gezogen, die noch schlechter in der FIFA Weltrangliste platziert sind als sie selbst. Selbst gegen Uruguay könnte es gelingen einen Punkt zu erzielen. Wir erklären nachfolgend, wie die Buchmacher die Ägypter einschätzen und welche Ägypten Wettquoten es gibt. Außerdem gehen wir auch auf die weiteren WM 2018 Teilnehmer ein.

WM 2018 Ägypten – die Mannschaft

Spätestens am 4. Juni 2018 muss der WM 2018 Ägypten Kader feststehen. Vermutlich wird die WM 2018 Ägypten Mannschaft wieder auf den bereits 44 Jahre alten Torwart und Kapitän Essam El Hadary zurückreifen, dies ist somit in der Geschichte der Weltmeisterschaft der älteste Spieler, der jemals den Rasen betreten hat. Ersatzmann dürfte Sherif Ekramy werden. In der Abwehr haben vermutlich Mohamed Abdelshafi und Karim Hafez gute Chancen auf einen Platz.

Die Innenverteidigung wird von Rami Rabia und Ahmed Hegazy übernommen werden. Mit Ahmed Fathi, der bereits 33 Jahre alt ist, gibt es zudem auch noch einen erfahrenen Spieler, der in seiner Laufbahn bereits 120 Länderspiele absolviert hat. Im Mittelfeld wird vermutlich der beim FC Arsenal auflaufende Mohamed Elneny eingesetzt werden. Star der ägyptischen Mannschaft ist Mohamed Salah, der im Mittelfeld aufläuft. Links außen wird es vermutlich Ramadan Sobhi von Stoke City sein, der den Platz einnimmt.

Unibet
100% bis 150€
6x Bonusbetrag (im Casino: 25-mal; im Live Casino: 40-mal)
Mga-Malta
****
Einlösen
Bethard
100% bis 100€
4x Bonus + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
William Hill
100% bis 100€
1x Gratiswette
Gibraltar-Finance
****
Einlösen
Interwetten
100% bis 115€
5x Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
NetBet
200% bis 100€
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Mga-Malta
****
Einlösen
X
Aktueller Bonus von NetBet:
8x Bonusbetrag + Einzahlung
Ihr Bonus-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Der Weg durch die WM-Qualifikation

In der WM 2018 Qualifikation musste sich das WM Team Ägypten 2018 mit dem Nationalcoach Héctor Cúper aus Argentinien in der Gruppe E mit Ghana, Uganda und der Republik Kongo um den Einzug in die Weltmeisterschaften. Daraus entstanden sechs Spiele. Sämtliche Begegnungen gingen mit einem Sieg aus. Nur gegen Uganda gab es eine 0:1-Niederlage. Am vorletzten Spieltag schaffte es die WM 2018 Ägypten Mannschaft den Sieg einzunehmen und sich somit mit einem 2:1 gegen die Republik Kongo durchzusetzen. Das entscheidende Tor war ein Elfmeter, der von Mohamed Salah in der vierten Nachspielminute geschossen wurde.

In der Quali Phase kamen 33 Fußballer zum Einsatz, von ihnen standen 18 auch bei der Fußball Afrikameisterschaft im Jahr 2017 auf dem Rasen. Hier schaffte es Ägypten das Finale zu erreichen – dabei wurden drei Torwarte eingesetzt. Mit fünf Toren war Mohamed Salah bester Torschütze. Gemeinsam mit dem Spieler von Burkina Faso Préjuce Nakoulma teilt er sich den Platz als bester afrikanischer Torschütze. Fünf Spieler schafften es, mindestens ein Tor zu erzielen und somit ist die Trefferquote mit 15,2 % die niedrigste überhaupt.

Die Stars & Trainer der Mannschaft

Nationalcoach der WM 2018 Ägypten Mannschaft ist der Argentinier Hector Cúper. Er betreut das WM Team Ägypten 2018 seit Anfang 2015 und schaffte es, die Qualifikationsphase erfolgreich zu absolvieren. Zuvor war er Trainer der Fußballmannschaft Georgien. Unter Vertrag stand der inzwischen 62-jähriger auch beim RCD Mallorca, beim VC Valencia, bei Racing Santander, bei Betis Sevilla, bei Inter Mailand und beim AC Palma. Einen richtigen Star gibt es in der WM 2018 Ägypten Mannschaft nicht. Kapitän und gleichzeitig auch Torwart ist Essam El Hadary, der es allerdings eher aufgrund seines Alters zu Ruhm gebracht hat, denn er ist der älteste Fußballer, der an einer Weltmeisterschaft teilgenommen hat. Bislang hält der Kolumbianer Faryd Mondragón mit 43 Jahren diesen Rekord inne.

Star des WM Team Ägypten 2018 ist Mohamed Salah, er war gleichzeitig auch bester Torschütze in der Qualifikation. Eingesetzt wird er als Rechts außen beim FC Liverpool und somit spielt er in der Premier League. Im defensiven Mittelfeld spielt der beim FC Arsenal London beschäftigte Mohamed Elneny. Der Innenverteidiger Ahmed Hegazy verdient normalerweise bei West Bromwich Albion seine Brötchen. Bei Stoke City ist Ramadan Sobhi eingesetzt und der Mittelstürmer Ahmed Hassan steht bei Sporting Braga unter Vertrag.

Bisherigen WM-Teilnahmen und Erfolge

Bislang schaffte es die Mannschaft von Ägypten lediglich zweimal, sich für eine Fußballweltmeisterschaft zu qualifizieren. Dies gelang zum Beispiel in Italien im Jahr 1934 und somit bei der zweiten WM überhaupt, die jemals ausgetragen wurde. Hier schaffte es die Elf bis in das Achtelfinale, wo sie in der ersten Runde auf Ungarn traf und danach ausschied. Ebenfalls in Italien gelang 1990 wiederum der Einzug in eine Fußballweltmeisterschaft.

Bei dem zweiten Turnier in der Laufbahn der ägyptischen Fußballnationalmannschaft langte es nur für den letzten Platz in der Gruppe. In der Vorrunde traf das Team auf die Niederlande und auf Irland, wo es zwei Remis gab. Gegen England gab es dann eine Niederlage und die Mannschaft musste wieder ihre Koffer packen.

Ägypten Fußball-Team

Ägypten nimmt 2018 zum dritten Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil.

WM Team Ägypten 2018 – die Gegner

Anfang Dezember 2017 fand die Auslosung für die Qualifikationsgruppen statt. Im Lostopf waren Mannschaften unter anderen der Verbände UEFA, CONMEBOL, CONCACAF und AFC enthalten. Mit dem Lostopf 3 befanden sich letztendlich in der Gruppe A Gegner wie der ehemalige Weltmeister Uruguay, das Gastgeberland Russland sowie Saudi-Arabien. Alle drei Mannschaften sind dem WM 2018 Ägypten Team bei Weltmeisterschaften unbekannt. Gegen das Gastgeberland spielten die Ägypter bislang noch nie. Allerdings gab es drei Begegnungen 1955 gegen den Vorgänger, der Sowjetunion. Diese Spiele wurden allesamt verloren.

Außerdem trat Ägypten 188 gegen die Olympiamannschaft der Sowjetunion an und kassierte hier ebenfalls zweimal eine Niederlage. 1991 gab es dann einen Sieg, allerdings traf Ägypten hier auf die UdSSR Mannschaft. Das Team aus Uruguay ist den Ägyptern aus zwei Begegnungen bekannt: 1962 und 2006. Gegen ein Universitäts Team gab es in der ersten Begegnung einen 5:1 Sieg und in der zweiten eine Niederlage mit 0:2 gegen die A-Nationalmannschaft. Gegen Saudi-Arabien wurde viermal ein FIFA Länderspiele angetreten. Dabei gingen die Ägypter zweimal mit einem Sieg hervor, einmal gab es ein Unentschieden und einmal eine Niederlage. Außerdem gab es noch sechs weitere Begegnungen, die allerdings nicht von der FIFA gezählt wurde, darunter im ersten Spiel 1961 ein Sieg in Höhe von 13:0.

Russland – der erste WM-Gegner

Russische Fußball-Nationalmannschaft

Der erste Gegner ist in das russische Team. Es ist der Nachfolger der ehemaligen Fußballnationalmannschaft der Sowjetunion. Zum ersten Mal nahm Russland 1994 in den USA an einer Fußballweltmeisterschaft teil. Trotz dem Einzug in die Vorrunde ist die russische Elf damals an den Teams von Schweden, Kamerun und Brasilien gescheitert. Ein russischer Stürmer mit dem Namen Oleg Salenko sorgte damals mit fünf Toren bei einer Begegnung gegen Kamerun, die mit einem 6:1 ausging, für Furore und dieser Rekord ist bis heute nicht gebrochen worden.

Außerdem wurde der Spieler Torschützenkönig dieser Weltmeisterschaft. Dies ist ebenfalls ein Rekord, denn bislang gibt es keine weiteren Torschützen, der sich mit dieser Auszeichnung brüsten darf und bereits in der Vorrunde ausgeschieden ist. 2002 gab es das zweite WM Turnier in der Karriere und hier traf Russland in Japan und Südkorea in der Vorrunde auf Japan, Tunesien und Belgien. Hier mussten ebenfalls sehr schnell die Segel gestrichen werden und 2014 hießen dann die Gegner in Brasilien Belgien, Algerien und Südkorea. Wie gewohnt, war hier ebenfalls bereits Schluss in der Vorrunde.

Saudi-Arabien – der zweite WM-Gegner

Saudi-arabische Fußball-Nationalmannschaft1994 in den USA war Saudi-Arabien genau wie Russland das erste Mal überhaupt bei einer Weltmeisterschaft dabei. Damals gab es auch gleichseitig das bislang beste Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft des Teams. Saudi-Arabien schaffte es sich in der Vorrunde erfolgreich gegen Belgien und Marokko durchzusetzen. In der Gruppe landeten sie hinter den Niederlanden und konnten sich damit für das Achtelfinale qualifizieren.

In dieser Runde erfolgte der Rausschmiss durch die Schweden. In Frankreich 1998 mussten die Saudis bereits in der Vorrunde ihre Koffer packen, wo sie gegen den Weltmeister Frankreich und gegen Dänemark ausschieden. Lediglich gegen das Team aus Südafrika gelang es einen Punkt zu holen. Die Weltmeisterschaft 2002 verlief sehr enttäuschend, denn punktlos musste das Team nach Niederlagen gegen Kamerun, Deutschland und Irland die Heimreise antreten. Die höchste Niederlage in der WM Geschichte für Saudi-Arabien war das 0:8 gegen Deutschland. 2006 waren die Saudis in Deutschland ebenfalls chancenlos und ihnen gelang nur ein einziger Punkt in der Begegnung gegen Tunesien.

Uruguay – der dritte WM-Gegner

Uruguayische Fußball-NationalmannschaftDer dritte WM Gegner von Ägypten ist Uruguay. Hier wurde 1930 auch das erste Mal überhaupt eine Fußballweltmeisterschaft ausgetragen. Bei dieser WM schaffte es Uruguay, sich im eigenen Land den Weltmeistertitel zu holen. Dies gelang noch ein weiteres Mal bei der WM 1950 in Brasilien. Bis heute sind das die beiden größten Erfolge in der Geschichte des Fußballs in Uruguay. Im Jahr 2002 bei der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea gab es mit zwei Remis gegen Senegal und Frankreich lediglich zwei Punkte. Gegen Dänemark verlor Uruguay die Begegnung und musste somit nach der Vorrunde die Koffer packen.

Besser traf es Uruguay dann in Südafrika 2010, wobei die Elf auf dem vierten Platz landete. Das kleine Finale fand übrigens gegen Deutschland statt und endete mit einer Niederlage von 2:3. Im Halbfinale gab‘s dasselbe Ergebnis gegen die Niederlande. 2014 in Brasilien gab es dann im Auftaktspiel gegen Costa Rica ein 1:3 und somit eine haushohe Niederlage. In den weiteren Begegnungen gegen Italien und England siegte das Team und konnte somit trotzdem ins Achtelfinale einziehen. Gegen Kolumbien war hier jedoch schnell Schluss und die Mannschaft musste die Heimreise antreten.

Ägypten Wettquoten und Chancen

Bei der Auslosung für die Weltmeisterschaft in Russland hatte Ägypten Glück und kam in eine recht einfache Gruppe mit den Gegnern Uruguay, dem Gastgeberland und Saudi-Arabien. Daher gehen auch die Ägypten Wettquoten davon aus, dass das Team weiter kommen wird.

Nach 1934 ist es den Ägyptern das erste Mal überhaupt wieder gelungen, an einer Weltmeisterschaft teilnehmen zu können. Aus dem Grund liegen alle Augen auf dem Star der eigenen Reihen Mohamed Salah. Wenn es nach den Ägypten Wettquoten geht, dann ist allerdings spätestens nach der ersten Begegnung in der KO Phase Schluss. Denn der Kader der Ägypter ist zu schwach, um es mit den größeren Fußballnationen aufnehmen zu können.

Fazit: So schätzen wir die Mannschaft ein

Nach den Ägypten Wettquoten zählt die Elf nicht zu den Favoriten. Trotzdem macht sich das Team Hoffnungen, es in das Achtelfinale zu schaffen, da die Gegner nicht besonders stark sind. Unserer Meinung nach reicht es hierfür nicht, denn wir vermuten, dass die Ägypter hinter Uruguay und dem Gastgeberland Russland auf dem dritten Platz in der Tabelle landen werden.

Trotzdem kann es natürlich sein, dass Ägypten es das erste Mal in seiner Fußball Weltmeisterschaft Geschichte schaffen wird, einen Sieg nach Hause zu bringen. Dies wird vermutlich gegen Saudi-Arabien geschehen. Die Gruppe spielt taktisch klug und beschränkt sich nicht nur auf die Defensive. Hinzu kommt, dass die beiden Spieler Salah und Hassan bereits internationale Erfahrungen besitzen.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen