Wettanbieter Vergleich/Wettanbieter Ratgeber: Aktuelle Nachrichten, Aktionen & Deals von den bekanntesten Buchmachern/Wetten.com Ratgeber/Wetten.com Steuer – Der Buchmacher im Steuer Test für 2017

Wetten.com Steuer – Der Buchmacher im Steuer Test für 2017

Wetten.comDie Wetten.com Steuer ist ein Thema, das alle interessierten Sportwetter, die mit dem Gedanken an eine Anmeldung beim Buchmacher spielen, beschäftigt. Wenn der seit Januar 2017 geöffnete Sportwettenanbieter Wetten.com nach den offiziellen Regeln spielt, muss der dem Gesetz zur Besteuerung von Sportwetten Folge leisten und die Gewinne seiner Kunden in Brutto- und Nettobeträge unterteilen. Das hätte für die Spieler einen Abzug zur Folge, der sich auf ihrem Konto über kurz oder lang bemerkbar macht.

Die Regelungen rund um die Sportwetten, Finanzamt, Steuern und Co. sind für viele unerfahrene Tipper oftmals nicht ganz einfach zu erkennen. Deshalb wird der nachfolgende Ratgeber die Wetten.com Steuer einmal ganz genau unter die Lupe nehmen. Darüber hinaus werden eventuelle Tipps und Tricks im Zusammenhang mit der Steuer vorgestellt und Spieler erfahren, wo sich eine alternative Anmeldung anbietet, um die Sportwetten Steuer umgehen zu können.

Alle Fakten rund um die Wetten.com Steuer im Detail

  • Wetten.com führt die Sportwetten Steuer ab
  • 5% Abzug von Gewinnbeträgen
  • Einsätze werden nicht besteuert
  • Bonusbeträge werden ebenfalls nicht besteuert

Jetzt den Wettanbieter besuchen »

Die Wetten.com Steuer: Was müssen Spieler bezahlen?

Wer im Internet eine Sportwette abschließt, möchte dadurch nicht nur sein sportliches Wissen unter Beweis stellen, sondern vor allem auch Gewinne erspielen. Jeder richtige Tipp bringt einen Gewinn ein, der sich aus dem Produkt von Wettquote und Wetteinsatz ergibt. Die meisten Spieler gehen anschließend davon aus, dass sie den vollen Gewinnbetrag ausgezahlt bekommen. Heutzutage ist dies bei den meisten Buchmachern aber nicht mehr üblich. Stattdessen werden die dortigen Gewinne unterteilt: In Netto- und Bruttogewinne. Dies ist auch bei Wetten.com der Fall.

In Deutschland sieht der Gesetzgeber eine 5%ige Wettsteuer vor, die bei jeder Sportwette fällig wird. Diese Steuer ist normalerweise direkt bei der Einsatzabgabe abzuziehen. Einige Buchmacher, zu denen auch Wetten.com gehört, führen die Steuer aber nicht direkt ab, sondern teilen diese mit den Kunden. In diesem Fall müssen die Spieler immer nur dann die Wetten.com Steuer bezahlen, wenn sie einen tatsächlichen Gewinn erspielt haben. Wenn sie ihre Wette dagegen verlieren, werden sie nicht zusätzlich belastet und Wetten.com zahlt die fällige Steuer als Buchmacher aus der eigenen Tasche.

wetten.com Steuer

Ein Beispiel zur Berechnung der Wetten.com Steuer

Paul ist ein Sportwetter mit Herz und Verstand. Den neuen Buchmacher Wetten.com möchte er unbedingt ausprobieren, weil dieser in Deutschland entwickelt wurde, ein sauberes Spieleportfolio sowie eine sehr seriöse Basis bietet. Dementsprechend registriert sich Paul bei Wetten.com und schließt dort seine erste Wette ab. Er wählt hierfür eine Eishockeywette aus und platziert seinen ersten Einsatz von 10,00 Euro bei einer Quote von 2.50. Normalerweise würde er hierfür einen Gewinn in Höhe von 25,00 Euro kassieren. Paul weiß aber, dass die Wetten.com Steuer hiervon noch abgezogen werden muss, denn der Buchmacher kommuniziert diesen Abzug klar und eindeutig. Dementsprechend verringert sich Pauls Gewinn um 5% und anstelle von 25,00 Euro bekommt er nur 23,74 Euro ausgezahlt. Andere Sportwettenanbieter wie b365 arbeiten genauso und nur sehr wenige Buchmacher sind heute noch als Wettanbieter ohne Steuer unterwegs.

Zwischenfazit: Der Buchmacher Wetten.com zieht die Sportwettensteuer in Höhe von 5% bei deutschen Kunden immer vom Gewinn ab. Liegt der Kunde mit seinem Tipp daneben, muss er nichts bezahlen und Wetten.com übernimmt die Steuer.

Tipps und Tricks zur Wetten.com Steuer: Gibt es Ausnahmen von der Regel?

Im großen Wettanbieter Vergleich gibt es einige Buchmacher, die ihren Kunden normalerweise zwar die Sportwetten Steuer abnehmen, sich aber gleichzeitig auch darum bemühen Ausnahmen und Sonderregeln zu schaffen. Auf diese Weise sollen die Spieler entlastet werden. So könnte es theoretisch Buchmacher geben, die von ihren Kunden bei Livewetten keine Steuer verlangen oder die bei Wetten im Bereich Fußball eine Ausnahme machen. Derartige Angebote sind allerdings selten und bei den meisten Wettanbietern müssen Spieler die Steuern ganz regulär bezahlen.

Was bietet Wetten.com? Der neue Buchmacher zeigt sich in punkto Sportwettensteuer derzeit noch sehr mutig und ambitioniert: Spieler, die sich neu beim Wettanbieter anmelden, dürfen deshalb in punkto Wetten.com Steuer mit einem kleinen Geschenk rechnen: Bonusbeträge oder an Boni gebundene Guthaben werden bei Wetten.com nicht besteuert. Wer mit einem Bonus spielt, muss dementsprechend keine steuerlichen Abzüge befürchten und kann sich somit über 5% mehr Gewinne freuen. Dies ist ein hilfreicher und gleichzeitig vollkommen legaler Tipp, um die Wetten.com Sportwetten Steuer umgehen zu können.

Zwischenfazit: Spieler können die Entrichtung der Wetten.com Steuer beim Spiel mit einem Bonus umgehen. Von Wetteinsätzen bzw. -gewinnen mit Bonusguthaben werden keine Steuern abgezogen.

Jetzt den Wettanbieter besuchen »

Der Wetten.com Bonus: Bis zu 130,00 Euro steuerfrei

Die Wetten.com Steuer ist ein kleines Übel, das Spieler in Kauf nehmen müssen, wenn sie sich für eine Anmeldung bei diesem Buchmacher entscheiden. Die Steuer fußt allerdings nicht auf einem Betrug, sondern ist ganz allein eine Folge der Entscheidungen des deutschen Gesetzgebers. Wetten.com trifft in diesem Zusammenhang keine Schuld. Im Gegenteil: Der Buchmacher versucht sogar seinen Spielern die steuerliche Last etwas zu erleichtern und bietet einen Wettbonus an, bei dem keine Steuern abgezogen werden. Hierbei handelt es sich um den aktuellen Neukundenbonus, der sich aus vier Bonusteilen zusammensetzt:

  • Bonus: 100% bis 100,00 Euro Einzahlungsbonus
  • Bonus: 10,00 Euro No Deposit Bonus
  • Bonus: 10,00 Euro Gratis Bonus
  • Bonus: 10,00 Euro Gratis Bonus

Wetten.com aktueller Bonus

Spieler können selbst entscheiden, ob sie nur den ersten Bonusbetrag in Anspruch nehmen möchten oder ob sie das komplette Bonuspaket von Wetten.com nutzen wollen. Der Neukundenbonus ist in jedem Fall an eine Einzahlung gebunden und wird folgendermaßen aktiviert:

  • Konto bei Wetten.com eröffnen
  • Identität per SMS-Code verifizieren
  • Ersteinzahlung tätigen
  • Bonusgutschrift abwarten

Spieler brauchen aktuell keinen Wetten.com Bonus Code, um sich das Starterpaket zu sichern. Dafür müssen sich aber bei der Erstanmeldung sowie auch bei der Einzahlung ein paar Details berücksichtigen. Im Zuge der Registrierung wird beispielswiese die Eingabe einer mobilen Nummer gefordert. An dieser Nummer verschicken die Macher von Wetten.com anschließend einen Code, der wiederum im persönlichen Wettaccount eingegeben werden muss. So verifiziert der Anbieter die Identität seiner Kunden. Anschließend muss eine erste Einzahlung über eine der folgenden Zahlungsmethoden durchgeführt werden: MasterCard, SofortÜberweisung, VISA, Banküberweisung. Neteller ist bei der ersten Einzahlung ausgeschlossen bzw. aktiviert den Bonus nicht.

wetten.com Zahlungsmethoden

Die Bonusbedingungen für den Wetten.com Bonus für Neukunden

Sobald das Bonusgeld gutgeschrieben wurde, sind die Spieler dazu angehalten die Quoten und Wetten des Buchmachers zu checken und einen Wetteinsatz zu positionieren. Sie haben insgesamt 21 Tage Zeit, um den Bonusbetrag sechsmal durchzuspielen. Eine Quote von wenigstens 2.00 ist für jede Wette vorgeschrieben. Spieler sollten den Quotenvergleich konsultieren, um sicherzugehen, dass sie immer bei den besten Quoten tippen. Wenn der Bonus entlang dieser Regeln durchgespielt wurde, gehört er komplett dem Kunden. Steuerliche Abzüge müssen die Spieler bei diesem Bonuspaket nicht befürchten.

Zwischenfazit: Der Ersteinzahlungsbonus bringt Neukunden 100% und bis zu 100,00 Euro. Die Wetten.com Steuer wird bei den mit dem Bonus erspielten Gewinnen nicht abgezogen.

bet365
10/10
bet365 Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
Sh-Lizenz
****
Einlösen
Wetten.com
10/10
Wetten.com Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
Mga-Malta
****
Einlösen
Betway
10/10
Betway Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
Sh-Lizenz
****
Einlösen
Sportingbet
10/10
Sportingbet Wettsteuer:
5% vom Wetteinsatz oder Bruttogewinn
Sh-Lizenz
****
Einlösen
Tipico
10/10
Tipico Wettsteuer:
Keine Wettsteuer
Sh-Lizenz
****
Einlösen
X
Aktueller Wettsteuer von Tipico:
3x Einzahlung + Bonus
Ihr Wettsteuer-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

FAQ: Die 5 häufigsten Fragen zur Wetten.com Steuer

Bezüglich der Wetten.com Steuer wurden im vorliegenden Ratgeber eigentlich alle wichtigen Informationen vorgestellt. Der Buchmacher Wetten.com hält mit diesen schließlich nicht hinterm Berg, sondern möchte mit einer offenen und transparenten Kommunikation bei seinen Kunden punkten. Trotzdem werden im folgenden FAQ noch einmal die häufigsten Fragen rund um die Wetten.com Steuer vorgestellt und beantwortet.

1. Wie hoch fällt die Wetten.com Steuer aus?

Die Wetten.com Steuer beträgt exakt 5% der vom Kunden erspielten Gewinnsumme. Dieser Betrag ist nicht willkürlich vom Buchmacher selbst festgelegt worden, sondern wurde vom deutschen Gesetzgeber gesetzlich vorgeschrieben. Wetten.com hat diesbezüglich keine Spielräume und da der Buchmacher die Steuer offenbar nicht aus eigener Tasche zahlen kann, teilt er sich die Steuer mit den Kunden.

2. Wann genau wird die Wetten.com Steuer abgezogen?

Spieler müssen sich um den genauen Zeitpunkt für den Abzug der Wetten.com Steuer keine Gedanken machen. Die Steuer müssen sie nicht selbst abführen, sondern sie wird direkt vom Gewinn abgezogen. Das, was der Spieler als potentielle Auszahlung auf seinem Konto verbuchen kann, ist dementsprechend bereits der Nettogewinn.

3. Wird die Wetten.com Steuer im Wettschein angezeigt?

Jeder Spieler, der sich ordnungsgemäß bei Wetten.com anmeldet und dort seine Wetten abschließen möchte, wird auf den bevorstehenden Abzug der Wetten.com Steuer noch einmal separat auf dem Wettschein hingewiesen. Auch hierbei zeigt sich, dass der Buchmacher Wetten.com gegenüber seinen Spielern eine maximale Transparenz sowie eine hervorragende Kommunikation an den Tag legt.

4. Wird die Wetten.com Steuer bei bestimmten Wetten ausgesetzt?

Bei manchen Sportwettenanbietern gibt es die Möglichkeit mithilfe bestimmter Wetttypen eine Wettsteuer zu umgehen. Wetten.com gibt eine solche Vorgehensweise nicht vor. Die einzige Möglichkeit die Wetten.com Steuer zu umgehen, liegt dann vor, wenn die Spieler einen Bonus haben, mit dem sie bei Wetten.com ihre Einsätze abgeben. Diese Beträge sind von der Wettsteuer befreit.

5. Beeinflusst die Wetten.com Steuer die Auszahlungsquoten?

Viele Sportwettenanbieter haben in den letzten Jahren verlauten lassen, dass sie ihre Auszahlungsquoten aufgrund der Wettsteuer senken mussten. Bei Wetten.com ist dies nicht der Fall, denn der Buchmacher stellt sich von vornherein mit sehr starken Wettquoten vor und erringt damit eine besonders attraktive Platzierung im großen Vergleich. Zwar gab es bislang noch keine Auszeichnung als bester Wettanbieter, aber die richtigen Weichen sind bereits gestellt.

wetten.com App

Alternativen zur Wetten.com Steuer: Wo wetten Spieler steuerfrei?

Heutzutage gibt es immer weniger Sportwettenanbieter, die es ihren Kunden noch ermöglichen steuerfreie Tipps abzugeben. Die meisten Buchmacher wollen sich diesen Luxus auch deshalb nicht leisten, weil sie befürchten wegen der Mehrkosten die Quoten senken zu müssen. Nur einige wenige Sportwettenanbieter ermöglichen es noch komplett kostenfrei zu wetten. Die Tipico Erfahrungen berichten beispielsweise davon, dass das Wetten bei diesem Anbieter steuerfrei ist. Auch die Guts Erfahrungen benennen steuerfreie Wettmöglichkeiten, die Kunden sich nicht entgehen lassen sollten. Und falls die Steuer einmal doch nicht zu umgehen ist, sollten Tipper wenigstens den Neukundenbonus Vergleich berücksichtigen, um für ihre Erstanmeldung angemessen belohnt zu werden.

Fazit: Die Wetten.com Steuer wird transparent behandelt

Spieler ärgern sich bei den meisten Buchmachern eigentlich gar nicht darüber, dass sie einen Abzug der Sportwetten Steuer hinnehmen müssen, sondern darüber, dass dies nicht von Beginn an vernünftig kommuniziert wird. Ein transparenter Umgang mit der Steuer ist das, was vielen Spielern bei ihren Buchmachern fehlt. Wetten.com tut sich dagegen als positives Gegenbeispiel hervor, denn der Buchmacher, der in Deutschland entwickelt wurde, kommuniziert in seinen AGBs sowie in den FAQs klar und deutlich, dass die Wetten.com Steuer bei jedem Gewinn abgezogen wird.

Ein kleines Schmankerl hat Wetten.com seinen Kunden außerdem zu bieten: Beim Spiel mit Bonusgeld wird die Berechnung der Wettsteuer ausgesetzt und sie wetten demnach steuerfrei. Das lohnt sich vor allem deshalb, weil der Wetten.com Bonus für Neukunden ein überaus attraktives Angebot ist, das bis zu 130,00 Euro Bargeld mit sich bringt. Spieler, die einen ehrlichen und entgegenkommenden Buchmacher schätzen, sollten deshalb möglichst schnell eine Anmeldung durchführen, bevor Wetten.com die Konditionen ändert.

Jetzt den Wettanbieter besuchen »

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung:
Das Testergebnis
94 von 100
Zum Anbieter

Wetten.com im Überblick

Neukundenbonus
Höhe: 100% bis 100€
Art:Einzahlungsbonus
Auszahlbar?Ja
Bedingungen:6x Einzahlung + Bonus umsetzen
Quote:2.00
Gültig bis:31.12.2017
Weitere Infos:Wetten.com Erfahrungen
Zahlungsmethoden
PaysafecardKreditkarteNetellerSkrillSofortüberweisung

Top 5 Bonus