Wettanbieter Vergleich/Wett-Tipps/2. Bundesliga

2. Bundesliga

Wett Tipps Zweite Bundesliga – das gilt es zu beachten

Die Zweite Bundesliga ist eine Spielklasse, die sich auf die zweite Liga in Deutschland bezieht. Während die höchste Spielklasse in Deutschland als Erste Bundesliga bezeichnet wird, handelt es sich somit hierbei um die zweithöchste Klasse. Jahr für Jahr wird der Deutsche Meister in der Ersten Bundesliga ermittelt. Teams der Zweiten Bundesliga haben die Möglichkeit, in die Erste aufzusteigen und so ebenfalls Deutscher Meister zu werden. Jede teilnehmende Mannschaft muss jeweils zwei Spiele gegen alle anderen Teams der Tabelle austragen (jeweils ein Hin- und Rückspiel). Abhängig vom Ergebnis gibt es Punkte, durch die es möglich ist, auch in anderen europäischen Vereinswettbewerben zu starten. Die zweite Bundesliga gibt es seit 1974 und wurde deshalb entwickelt, um die große Kluft zwischen den Amateur- und Profibereich zu schließen. Wer gerne auf die Zweite Bundesliga tippt, sollte sich einmal unsere Wett Tipps Zweite Bundesliga anschauen. Sie stammen nicht nur von erfahrenen Experten, sondern helfen dabei, die Chance auf Gewinn zu erhöhen. Neben Wett Tipps Zweite Bundesliga heute geben wir noch viele weitere Infos, damit die Wette erfolgsversprechend wird.

betway Bester Neukundenbonus

Aktuelle Wett Tipps Zweite Bundesliga

Wett Tipps Zweite Bundesliga helfen dabei, dass Wetten erfolgreicher ausgehen. Schließlich hat nicht jeder Zeit, die erforderliche Recherche und Analyse vorzunehmen, die  erforderlich ist, damit Wett Tipps Zweite Bundesliga heute erfolgreich sind. Daher öffentlichen wir an dieser Stelle Zweite Bundesliga Wett Tipps Vorhersagen unserer Experten.


Austragungsmodus – so funktioniert die Zweite Bundesliga

Der Austragungsmodus der Zweiten Bundesliga hat in der Vergangenheit mehrfach gewechselt. Anfänglich war sie unterteilt in Nord und Süd. Dabei stiegen die jeweiligen Ersten der Zweiten Liga in Erste Bundesliga auf. Die beiden Zweitplatzierten mussten in jeweils einem Hin- und Rückspiel den Aufsteiger ausfechten. Bis zur Spielsaison 1980/81 wurde die Liga derart ausgetragen.

Von da an wurde mit einigen Unterbrechungen nur noch eingleisig gespielt und die beiden Tabellen zusammengelegt. Dabei steigen immer der Erste und Zweite der Tabelle automatisch auf, während der Drittplatzierte sich über zwei Relegationsspiele, die gegen den 16. der Tabelle der Ersten Bundesliga ausgetragen wurden, behaupten musste. Die Anzahl der Mannschaften, die in der Zweiten Bundesliga absteigen mussten, hat in der Vergangenheit auch mehrfach variiert. So gab es zum Beispiel bis zum Jahr 2008 vier Absteiger. In diesem Jahr wurde auch die Dritte Liga gegründet und seitdem steigen der Zehnte und der 18. der Tabelle direkt ab, während der Tabellen 16. gegen den dritten der Tabelle der Dritten Liga für den Aufstieg bzw. den Klassenerhalt in zwei Relegationsspielen antreten muss.

Sämtliche Teilnehmer der Zweiten Bundesliga können inklusive dem Team, das in der Vorsaison abgestiegen ist, an dem DFB Pokal teilnehmen. Die Punktevergabe in der Tabelle funktioniert bei der Ersten Liga folgendermaßen:

  • 3 Punkte für den Sieger
  • 1 Punkt für jede Mannschaft bei Unentschieden
  • 0 Punkte für das Verliererteam

In der Tabelle werden die Punkte addiert und dadurch wird der Rang festgelegt. Sollte es Punktegleichstand geben, dann erhält die Mannschaft, die eine bessere Tordifferenz vorweisen kann, die bessere Platzierung. Sollte immer noch Gleichstand bestehen, dann zählen die Anzahl der erzielten Tore und das Gesamtergebnis. Hierbei werden Auswärts-Tore mit höheren Punkten bewertet als Tore bei Heimspielen.

1xBet EmpfehlungTipico Wettsteuer

Darauf musst du bei Zweite Bundesliga Wett Tipps achten

Um erfolgreich Zweite Bundesliga Wett Tipps abgeben zu können, ist eine gewisse Recherche erforderlich. Diese ist zwar nicht schwierig, da die Berichterstattung in den Medien, in den Zeitungen und im Fernsehen hervorragend ist, trotzdem ist sie sehr zeitintensiv. In der Regel sind aber vor allem Fans über das Geschehen der Zweiten Liga hervorragend aufgeklärt. Etwas schwieriger ist es, die Wettquoten einzuschätzen, denn hier gibt es von Buchmacher zu Buchmacher enorme Unterschiede.

Einer unserer Tipps für Zweite Bundesliga Wett Tipps Vorhersagen lautet daher auch, die Quoten regelmäßig zu vergleichen. Außerdem hat es sich bewährt, bei mehreren Online Buchmachern gleichzeitig ein Konto zu haben. Dadurch kann immer auf die beste Quote zurückgegriffen werden. Es gibt einige Wettanbieter, die sind bekannt für ihr hervorragendes Quotenniveau. Außerdem gibt es Buchmacher, die bevorzugen Favoriten oder haben besondere Mannschaften, die sie mit höheren Quoten belegen.

Neben der Quotenfrage gibt es natürlich noch einige weitere Punkte, die Beachtung finden müssen. Manchmal ist es angeraten, einen Tipp auf die zweite Bundesliga möglichst früh zu platzieren, in anderen Fällen lohnt es sich erst kurz vor Anpfiff die Wette abzugeben. Beides hat seine individuellen Vor- und Nachteile. Während die Quoten bei Wetten, die lange vor dem Anpfiff abgegeben wurden, oft sehr hoch sind, ist der Tipp für den Sportwetten Fan risikoreicher. Es kann aber auch so sein, dass Quoten noch höher werden, wenn der Wettanbieter neuere Informationen hat. Der umgekehrte Fall kann natürlich genauso eintreten. Buchmacher informieren sich sehr genau über die jeweiligen Teams und wissen, wenn wichtige Stammspieler verletzungsbedingt ausfallen oder wenn ein Trainerwechsel ansteht.

Eine weitere Empfehlung für Wett Tipps Zweite Bundesliga ist es, dass nicht nur auf die Quoten geschaut wird, sondern auch auf die Wettsteuer. Handelt es sich um einen Buchmacher, der die Wettsteuer nicht auf seine Kundschaft umlegt, kann sich das unter Umständen sogar mehr lohnen, hier einen Tipp abzugeben, als bei einem Konkurrenten, der zwar hohe Quoten verspricht, dafür aber die Steuer einbehält. Mit etwas Recherche ist es möglich Wetten zu finden, bei denen die Quote zehn Prozent höher ist als bei den Mitbewerbern. In diesem Fall raten wir dazu möglich schnell zuzuschlagen, solange die Quote noch Bestand hat.

Richtigen Wettanbieter für Wetten auf die Zweite Bundesliga finden – so klappt’s

Für erfolgreiche Wetten auf die Zweite Bundesliga muss man sich nicht nur für den besten Wettanbieter entscheidend, sondern auch für solch einem, bei dem die Quoten besonders gut sind. Auch wenn Wetten auf die Bundesliga von deutschen Tippern bevorzugt werden, muss dies nicht zwangsweise bedeuten, dass der Sportwetten Anbieter das genauso sieht und eine gute Auswahl an Wetten mit Topquoten offeriert. Schließlich stammen die Wettanbieter selbst aus unterschiedlichen Ländern und sind nicht unbedingt auf den deutschen Kunden fokussiert. Daher ist es wichtig unsere Tests und Vergleiche genau durchzulesen und zu berücksichtigen, welcher der online Buchmacher sich auch für Tipps auf die Zweite Bundesliga eignet. Vor allem für europäische Buchmacher ist die deutsche Bundesliga und darunter natürlich auch die zweite deutsche Bundesliga ein wichtiger Markt, den sie mit entsprechenden Quoten bestücken. Auf die folgenden Kriterien sollte ein Fan für Wetten auf die zweite deutsche Bundesliga unbedingt achten:

Bethard Banner mit Exklusiv-Bonus für Neukunden

Wettangebot: Gute Auswahl an Tipps auf die Zweite Bundesliga

Die meisten online Buchmacher bieten mehrere Wetten auf die deutsche Bundesliga an. Bei der Zweiten Bundesliga sieht es aber schon wieder ein klein wenig anders aus als bei der ersten Liga. Dabei handelt es sich noch nicht einmal um das Angebot an zur Auswahl stehenden Begegnungen, sondern vielmehr ist es die Tiefe der Wette, die sich von Buchmacher zu Buchmacher unterscheidet. Ein guter Buchmacher bietet mindestens 50, im Idealfall aber auch mehr als 100 verschiedene Wettmöglichkeiten auf die zweite Liga an.

Es sind vor allem Sportwetten Anbieter mit Geschäftssitz in Europa, die sich auch auf die zweite Liga fokussieren und eine entsprechend große Auswahl offerieren. Im Idealfall sind nicht nur die typischen Siegwetten vorhanden, sondern auch noch zahlreiche Spezialwetten, sodass für Abwechslung gesorgt ist.

Seriosität: Glückspiellizenz sollte möglichst aus der EU stammen

Beim Thema Seriosität reicht oftmals ein Blick auf die Glückspiellizenz, die von einem sicheren Anbieter transparent im Fußbereich der Webseite angegeben wird. Hier scheidet sich in der Regel schon die Spreu vom Weizen. Zunächst einmal ist es wichtig, dass überhaupt eine Lizenz vorhanden ist. Denn andernfalls darf das Wettangebot deutschen Kunden überhaupt nicht offeriert werden. Zum zweiten sollte darauf geachtet werden, welche Regulierungsbehörde die Lizenz ausgestellt hat. Eine hohe Anerkennung besitzen zum Beispiel die Lizenzen aus Malta oder vom Innenministerium Schleswig-Holstein. Es gibt aber auch Sportwetten Anbieter, die sind im Besitz der Glücksspiellizenz aus Curacao. Damit ist zwar ebenfalls sichergestellt, dass sich der Wettanbieter an die geltenden Gesetze hält, dennoch bevorzugen die meisten User eine Lizenz aus Europa.

Mit zur Sicherheit gehört natürlich auch die Datensicherheit. Schließlich möchte niemand später Post von einem Werbeunternehmen erhalten. Dabei ist es wichtig, dass nicht nur Zahlungen entsprechend geschützt sind, sondern auch andere Übermittlungen, die Kundendaten enthalten. Mit einer SSL Verschlüsselung geschützt sein sollten zum Beispiel auch die Registrierungen und Anmeldungen. Ein weiteres Indiz für einen sicheren Anbieter ist es auch, dass dieser es den Kunden ermöglicht eigenständig Limits in der Kundenlobby zu setzen oder eine gewisse Zeit Abstand vom Wettgeschehen zu nehmen. Oft erfolgt eine Zusammenarbeit mit einer unabhängigen Organisation, die bei Problemen mit der Spielsucht mit Rat und Tat zur Seite steht.

Zahlungen: Gute Auswahl an kostenlosen Zahlungsmitteln

Bei einer Einzahlung möchte der Spieler möglich schnell über sein Geld verfügen können, das gleiche gilt natürlich auch für eine Auszahlung. Abhängig von der Wahl des Zahlungsmittels unterscheidet sich auch die Transferdauer. Außerdem haben auch die Mitarbeiter einen gewissen Einfluss darauf, denn es wird zum Beispiel jeder Auszahlungsantrag von einem Mitarbeiter überprüft, bevor er zur Zahlung freigegeben wird. Die meisten Casinos haben eine Bearbeitungszeit, die unter zwei Werktagen liegt. Andere geben aber auch Fristen von bis zu vier Werktagen an.

Die offerierten Zahlungsmitteln sollten zudem auch noch sicher sein und möglichst kostenlos genutzt werden können. Es gibt einige Zahlungssysteme, die sich beim Sportwetten Anbieter als besonders praktikabel herausgestellt haben. Dazu gehören die beiden Kreditkarten Visa und Mastercard. Bei den eWallets haben sich PayPal, Skrill und Neteller bewährt. Wem die Banküberweisung zu lang dauert, der wird sich freuen, wenn Sofortüberweisung.de oder GiroPay vorhanden sind. Abgerundet wird das optimale Zahlungsportfolio mit der Möglichkeit mit der Paysafecard einzuzahlen.

Auszahlungs-Quote: Hohe Quote sorgt für bessere Gewinnhöhe

Eine gute Auszahlungsquote ist deshalb so wichtig, weil sie angibt, ob sich Tipps bei diesem Anbieter lohnen oder eher weniger. Je höher die Quote, desto mehr Prozent der Wetteinsätze werden wieder an die Spieler ausgeschüttet. Eine Quote von 96 % sagt bei einem Wetteinsatz von zehn Euro zum Beispiel aus, dass 9,60 € wieder an die Kundschaft in Form von Gewinnen ausgezahlt werden und 0,40 € bleiben beim Buchmacher.

Zusammen mit der Quote muss allerdings auch immer die Wettsteuer betrachtet werden. Zwar sind alle Sportwetten Anbieter verpflichtet, für die Einsätze ihrer Kunden mit Wohnsitz in Deutschland 5 % an den deutschen Fiskus abzuführen, ob sie sich dieses Geld wiederholen, ist ihnen jedoch freigestellt. Sie können daher wahlweise die Wettsteuer wieder von ihren Kunden reinholen oder aber aus eigener Tasche zahlen. Daher sind Buchmacher, die auf die Weiterbelastung der Wettsteuer verzichten und gleichzeitig hohe Quoten anbieten, sehr empfehlenswert. Oft sind die Quoten aber nicht über das gesamte Sportwetten Angebot gleich hoch, daher empfiehlt es sich immer bei mehreren Buchmachern angemeldet zu sein, um sich individuell denjenigen rauspicken zu können, der die beste Quote für diese Begegnung anbietet.

Kundensupport: Live Chat sollte angeboten werden

Einen Kundenservice bieten eigentlich alle Buchmacher in unserem Test. Unterschiede gibt es allerdings in den Erreichbarkeitszeiten und in den angebotenen Kontaktkanälen. Nur wenige Sportwetten Anbieter haben einen rund um die Uhr Support. Andere beschränken sich auf bestimmte Geschäftszeiten. Wir empfehlen sich nach einem Anbieter umzuschauen, der zumindest die wichtigsten Spielzeiten abdeckt.

Sehr wichtig sind auch die Kontaktkanäle, auf denen der Kontakt zustande kommt. Hierbei hat sich in den letzten Jahren der Live Chat bewährt, denn er verspricht eine schnelle Antwort und die Nutzung ist zudem auch noch kostenlos. Der perfekte Buchmacher hat zusätzlich noch eine kostenlose Telefonhotline und bietet den E-Mail Kontakt an.

22Bet Top Wettanbieter Banner

Fazit:

Die professionellen Tipps auf die Zweite Bundesliga unsere Redakteure helfen nicht nur Anfängern, sondern auch Profis um ihre eigenen Tipps zu untermauern. Dabei greifen wir ausschließlich auf erfahrenen Experten zurück, die sich ganz genau mit Wetten auf die Zweite Bundesliga auskennen.

de_DE
Hochscrollen