Wettanbieter Vergleich/Sportwetten-Ratgeber/Pferdewetten Anbieter Vergleich – Unsere Top-3

Pferdewetten Anbieter Vergleich – Unsere Top-3

Wer die aktuelle Buchmacherszene beleuchtet, kommt am Pferdewetten Anbieter Vergleich nicht vorbei. Die heutigen Sportwetten sind bereits vor über 100 Jahren am Rande der Galopp- und Trabrennbahnen entstanden. Viele traditionelle, britische Unternehmen haben ihre ersten Wettquoten auf die schnellen Vierbeiner angeboten.

Doch welche Rolle in der Branche spielen die Online Pferdewetten Anbieter heute? Gibt’s spezielle Buchmacher, welche sich ausschließlich auf den Rennsport konzentrieren? Wie sieht das Pferdesport Wettangebot bei den „normalen“ Bookies aus? Im folgenden Ratgeber haben wir Dir alle wichtigen Informationen übersichtlich zusammengestellt. Gleichzeitig erfährst Du, ob und wo Du einen Pferdewetten Bonus ohne Einzahlung einlösen kannst.

Die besten Pferdewetten Anbieter

bet365
97/100
  • Über 10,4 Millionen Kunden vertrauen bet365 bereits
  • Deutsche Sportwetten-Lizenz in Schleswig-Holstein
100€
100% Einzahlungsbonus
Einlösen
bet365 Bonus
Betway
93/100
  • Kundensupport in deutscher Sprache
  • Viele beliebte Zahlungsmethoden wie bspw. PayPal
250€
100% Einzahlungsbonus
Einlösen
Betway Bonus
Sportingbet
93/100
  • Zusätzlicher 5€ No Deposit Exklusivbonus
  • Livechat verfügbar
150€
100% Einzahlungsbonus
Einlösen
Sportingbet Bonus

Jetzt zum Top-Pferdewetten Anbieter bet365 »

Die besten Buchmacher im Pferdewetten Wettanbieter Vergleich

Beim Pferdewetten Anbieter Vergleich gibt’s nach unseren Erfahrungen zwei Kategorien der Buchmacher. Auf der einen Seite stehen die Pferdewetten Wettanbieter, welche sich ausschließlich dem Rennsport verschrieben haben. Auf der anderen Seite stehen die sogenannten kompletten Sportwetten-Buchmacher, bei welchen die Quoten für die Reiter und Tiere eher als Rahmendisziplin anzusehen sind. Folgend möchten wir Euch die besten drei Onlineanbieter jeder Kategorie ganz kurz vorstellen.

Spezial-Wettanbieter:

  1. Racebets:
    racebetsZur Nummer „Eins“ am mitteleuropäischen Markt hat sich in den letzten Jahren Racebets entwickelt. Der Buchmacher aus Düsseldorf ist zwar bereits seit 2005 am Markt präsent, zeigt seine wahren Qualitäten jedoch erst seit 2010. Seither wird der Pferdewettenspezialist immer erfolgreicher. Zurückzuführen ist die Beliebtheit nicht zuletzt auf die seriöse Arbeitsweise. Der Kundensupport von Racebets ist über eine deutsche Festnetznummer erreichbar. Die Wettquoten sind der Konkurrenz immer noch Stück voraus. Fast alle Läufe werden im hauseigenen Livestream übertragen. Die Pferdewetten selbst werden mit einer EU-Lizenz aus Malta angeboten. Als Haupteigner hinter Racebets steht die Firma German Racing, der größte Rennbahnbetreiber Deutschlands. Die neuen Kunden werden mit einem fairen 100%igen Matchbonus von bis zu 100 Euro begrüßt.
  2. Pferdewetten.de:
    Pferdewetten.deDas Portal konzentriert sich ebenfalls ausschließlich auf den Pferderennsport – wie sollte es bei diesem Name anders sein? Die Geschäftsausrichtung unterscheidet sich kaum von Racebets. Das Wett-Portfolio umfasst Läufe aus aller Welt. Der Kundensupport wird vom hausinternen Dienstleister in Düsseldorf übernommen. Die Mitarbeiter sind täglich zwischen 10 und 19 Uhr erreichbar. Als offizielle Buchmacherfirma fungiert die netX Betting Limited, welche ebenfalls mit einer EU-Genehmigung der Malta Gaming Authority ausgestattet ist. Auch auf Pferdewetten.de werden die Rennsportfans mit einer 100%igen Einzahlungsprämie von bis zu 100 Euro begrüßt.
  3. oneXtwo:
    oneXtwo
    Nicht vergessen werden darf in der Hitliste oneXtwo. Der Pferdewetten Wettanbieter ist mit einem sehr übersichtlichen Portal am Start und kann mit absoluter Fachkompetenz glänzen – nicht ohne Grund. Hinter der Plattform steht die in Malta lizenzierte IBA Entertainment Limited. Direktor des Unternehmens ist die deutsche Buchmacherlegende Simon Springer. Der Geschäftsmann besitzt in Frankreich sogar einen großen eigenen Rennstall. Die IBA Entertainment Limited ist gleichzeitig für das Buchmacherangebot von Bet3000 verantwortlich, einem Topanbieter im Fußball Bundesliga Wettquoten Vergleich.

 

Reguläre Sportwettenanbieter:

  1. Bet365:
    bet365Nahezu perfekte Pferdewetten gibt’s bei bet365. Der britische Buchmacher kann vor allem mit seinen einzigartigen Livestream-Übertragungen glänzen. Der Kundensupport ist rund um die Uhr auf allen Wegen gebührenfrei erreichbar. Als kleines Extra obendrauf arbeitet bet365 sogar mit einem kostenlosen Rückrufservice. Die neuen Kunden erhalten zum Start einen 100%igen bet365 Bonus von bis zu 100 Euro. (hier unser Sportwetten Neukundenbonus Vergleich).
  2. Ladbrokes:
    ladbrokesExzellente Offerten für die Rennen der Vierbeiner gibt’s natürlich auch bei ältesten Buchmacher der Welt. Ladbrokes ist mit einem riesigen Wettangebot am Start. Der britische Anbieter kann auf eine Firmengeschichte bis ins Jahre 1886 zurückblicken. Nach der Registrierung erhalten die User drei Gratiswetten a jeweils 20 Euro.
  3. Digibet:
    digibetDigibet ist der beste deutsche Wettanbieter für den Pferdesport. Das Berliner Unternehmen hat sich in den letzten Jahren neben dem Fußball (hier unserer Fußballwetten Anbieter Vergleich) explizit auf die Angebote von den Galopp- und Trabrennbahnen fokussiert. Der Berliner Buchmacher überträgt beispielsweise alle deutschen Läufe im hauseigenen Livestream. Das Neukundengeschenk mit einer Einzahlungsverdopplung von bis zu 20 Euro fällt summarisch etwas mager aus.

 

Anbieter Checkliste – darauf musst Du achten

Unserer Pferdewetten Anbieter Vergleich zeigt Dir die besten Onlinebuchmacher übersichtlich geordnet an. Natürlich kannst Du die Bookies auch selbständig herausfiltern. Wir haben Dir eine kleine Checkliste zusammengestellt. Die genannten Punkte solltest Du bei Deiner Buchmacherwahl in jedem Fall in Deine Überlegung einbeziehen.

  1. Lizenz: Auch ein Pferdewetten Wettanbieter benötigt eine Lizenz. Ohne eine entsprechende Genehmigung dürfen keine Wettangebote im Internet vertrieben werden. Die Überzahl der Onlineunternehmen arbeitet mit EU-Genehmigungen aus Malta und Gibraltar.Malta Lizenz Darüber hinaus gibt’s explizit für den deutschen Pferdesport gesonderte Lizenzen vom Regierungspräsidium in Darmstadt.
  2. Totalisator: Ein guter Buchmacher für den Pferdesport sollte einen Teil seiner Gewinne in den Totalisator einzahlen. Aus dem Fond heraus wird der gesamte deutsche Rennsport unterstützt.
  3. Wettangebot: Die Online Pferdewetten Anbieter sollten ein möglichst reichhaltiges Portfolio auf dem Bildschirm haben. Die besten Buchmacher quotieren Läufe aus allen Erdteilen, so dass die Kunden quasi Tag und Nacht ihre Einsätze platzieren können.
  4. Wettquoten: Für den nachhaltigen Wetterfolg sind die Quoten entscheidend. An dieser Stelle lohnt sich nach unseren Wettanbieter Erfahrungen durchaus ein Vergleich. Die Offerten der Onlinebuchmacher gehen teilweise doch weit auseinander.
  5. Wettsteuer: Die Pferdewettenspezialisten müssen – wie jeder andere Sportwettenanbieter auch – seit Juli 2012 fünf Prozent der deutschen Umsätze an den Fiskus weiterleiten. Im Normalfall wird die Wettsteuer an die User weitergegeben. Wichtig ist, dass die Steuerregeln transparent vermittelt werden.
  6. Informationen: Ein guter Rennsportspezialist stellt nicht nur einfach die Wettquoten online, sondern versorgt seine Kunden zusätzlich mit den wichtigsten Informationen und News aus der Szene. Des Weiteren sind umfangreiche Statistikdatenbänke unumgänglich, um den Usern sprichwörtlich unter die Arme zu greifen.
  7. Homepage: Die Überzahl der Onlineanbieter arbeitet mit sehr aufgeräumten und übersichtlichen Plattformen. Die Bedienung muss selbsterklärend von A bis Z sein.
    racebets_homepage
  8. Kundenservice: Der Kundenservice beginnt nach unserer Auffassung bereits mit einem ausführlichen FAQ-Menü, in welchem vornehmlich die Besonderheiten der Pferdewetten zu behandeln sind. Gibt’s weitere Fragen muss ein fachkundiger Support ansprechbar sein.
  9. Bonus: Willkommensangebote gehören im Bereich der Pferdewetten nicht wirklich zum Standard. Die Buchmacher mit einer entsprechenden, fairen Offerte stehen im Ranking ganz oben.
  10. Sonderaktionen: Wichtig sind zudem die Sonderaktionen für die Bestandsspieler. Viele Wettanbieter setzen an dieser Stelle auf einen Extra-Push bereits erspielter Gewinne – so zum Beispiel bei einem Sieg eines deutschen Jockeys im Ausland.

Zielgruppe – Pferdewetten für Spezialisten geeignet

Unser Pferdewetten Anbieter Vergleich spricht an erster Stelle die Profis in der Wettszene an. Insbesondere die Pferde-Fans, welche Woche für Woche auf den Rennbahnen deutschlandweit ihr Glück herausfordern, finden hier online perfekte Alternativen, um das Wettvergnügen zu perfektionieren. Natürlich kann eine Onlinewette das Feeling auf der Galopp- oder Trabrennbahn nicht ersetzen, doch insgesamt sehen wir die Pluspunkte aufgrund der Angebotsfülle klar im Internet. Wer hat schon die Möglichkeit auf die bekanntesten hochdotiertesten Läufe weltweit live vor Ort zu setzen.

Pferdewetten Anbieter Vergleich

Pferderennen Sportwetten – Am besten für Personen mit einem Faible für diesen Rennsport geeignet

Die Anfänger sollten sich natürlich ebenfalls angesprochen fühlen. Entscheidend für einen langfristigen Wetterfolg ist eine defensive Herangehensweise. Kein Laie wird mit den Vierbeinern sofort riesige Gewinne erwirtschaften. Unser Rat: Versuche mit kleinen Einsätzen, die Spielschemen der Profis nachzuahmen.

Marktüberblick und –ausblick: Der Pferdesport gehört einfach dazu

Der Pferdesport hat die Buchmacherszene über Jahrzehnte geprägt. Unsere Auffassung ist, dass die Quoten für die Läufe der Galopp- und der Trabrennbahnen einfach dazugehören. Sicherlich steht der Pferdesport bei den kompletten Onlineanbietern nicht sonderlich im Fokus, die eine oder andere interessante Offerte gibt’s trotzdem. Der Grund hierfür liegt auf der Hand. Die Wettquoten sind vergleichsweise hoch. Selbst auf die Favoriten der Rennen sind noch ansprechende Gewinnkurse erhältlich. (Hier gibt’s weitere ausführliche Informationen zu den Pferdewetten Sportwetten).

Positiv an der aktuellen Marktsituation ist herauszustellen, dass es reine Online Pferdewetten Anbieter gibt. Die Spezialisten der Szene sind nicht nur mit den umfangreichsten Offerten vertreten, auf den Webseiten lassen sich zudem unzählige Wett-Tipps und Informationen für eine erfolgreiche Pferdewetten Strategie finden. Man kann es an dieser Stelle auch etwas überspitzt ausdrücken. Bist Du beispielsweise Kunde beim Sportwetten Marktführer bet365, kannst Du Dir Deine notwendigen Entscheidungshilfen trotzdem bei Racebets holen.

Für die Zukunft glauben wir, dass es sich am Wettangebot für die Galopp- und Trabrennen nichts Wesentliches verändert. Der Pferdesport gehört einfach zum Buchmacherhandwerk dazu – wie das Salz in der Suppe.

Verbrauchertipps – Dies sind die wichtigsten Wettarten für Dich

Wie setze ich erfolgreiche Pferdewetten? – Diese Frage stellen sich nicht nur die Anfänger, sondern teilweise auch erfahrenere Spieler. Grundsätzlich sind wir nach unseren Wetterfahrungen der Auffassung, dass der Pferdesport für Laien nicht besonders geeignet ist. Wer sich den Vierbeiner nicht in einer gewissen Form verbunden fühlt – sprich ein Faible für den Sport hat – sollte die Tipps auf die Rennen lieber lassen. In den folgenden Verbrauchertipps haben wir Euch die Grundlagen des Pferdewettens zusammengestellt.

Es kann zwischen zwei Pferdesportarten unterschieden werden, welche da wären:

  1. Galopp: Bei Galopprennen sitzt der Reiter auf dem Rücken des Pferdes. Galopprennen können weiter in zwei separate Gebiete unterteilt werden: Flachrennen und Hindernisrennen. Ein Flachrennen findet auf einer relativ kurzen Distanz statt, die Pferde müssen hierbei keine Hindernisse überwinden. Bekannte Flachrennen sind das Epsom Derby und die St. Leger Stakes.Pferderennen lernen und studieren
    Hindernisrennen sind  in Großbritannien bekannt unter dem Namen „Nationale Jagdrennen". Die Pferde müssen einige Hindernisse überwinden, darunter fallen Hürden oder Zäune. Zäune sind größer und stämmiger, während Hürden leichter überwunden werden können. Bekannte Nationale Jagdrennen sind z.B. Die Cheltenham Champion Hurdle und der Aintree Grand National.
  2. Trab: Trabrennen hingegen sind ganz anders. Die Person, die das Pferd beherrscht, wird „Fahrer" genannt. In den meisten Fällen sitzen jene nicht auf dem Rücken der Pferde, sondern werden in einem Wagen mit zwei Rädern, genannt „Sulky", von einem Pferd gezogen. Nur in wenigen Trabrennen, genannt Trabreiten, werden die Pferde von einem Jockey geritten. Das Pferd muss in einer speziellen Gangart geritten werden. Jegliche Pferde, die in einen vollen Galopp ausbrechen, werden vom Rennen disqualifiziert. Trabrennen sind langsamer als Galopprennen. Die Positionierung auf der Rennbahn und die richtige Taktik sind der Schlüssel zum Erfolg. In einem Trabevent wird nicht gesprungen.

Die bekanntesten Einsatzvarianten beim Pferdesport sind:

  • Sieg: Bei einer Sieg-Wette wird auf das Sieger-Pferd gewettet. Die Wette gilt als gewonnen, wenn das Pferd nach dem Rennen offiziell zum Sieger erklärt wird.
  • Ita: Bei einer Ita-Wette wird auf den Zweitplatzierten gewettet. Wird das Pferd nach dem Rennen offiziell zum Zweitplatzierten erklärt, gilt die Wette als gewonnen.
  • Trita: Verhält sich gleich zu den erstgenannten Wettarten, der Unterschied ist nur, dass hierbei auf den Drittplatzierten gewettet wird. Wird das Pferd offiziell auf den dritten Platz gelegt, gilt die Wette als gewonnen.
  • Platz: Bei einer Platzwette muss das Pferd auf dem ersten bis vierten Platz landen. Die Anzahl der Plätze richtet sich danach, wie viele Pferde an dem Rennen teilnehmen.
  • Exacta: Bei der Exacta-Wette, auch Zweierwette genannt, muss sowohl der erste als auch der zweite Platz in der richtigen Reihenfolge vorhergesagt werden.
  • Quinella: Hierbei müssen ebenfalls beide gewetteten Pferde auf dem ersten und zweiten Platz landen, die Reihenfolge ist jedoch unwichtig.
  • Swinger: Die zwei gewetteten Pferde müssen entweder auf dem ersten, zweiten oder dritten Platz landen. Damit ergeben sich folgende Kombinationsmöglichkeiten: 1. & 2.; 1. & 3. und 2. & 3.
  • Trifecta:Hierbei werden die ersten drei Gewinner des Rennens in der richtigen Reihenfolge, vorausgesagt. Als Beispiel: Pferd A landet auf dem ersten Platz, Pferd B auf dem zweiten und Pferd C auf dem dritten Platz.
  • Viererwette: Wie die Trifecta-Wette, nur dass bei der Viererwette die ersten vier Gewinner-Pferde in der richtigen Reihenfolge vorausgesagt werden müssen
  • Trio: Die ersten drei Gewinner-Pferde müssen richtig getippt werden, die Reihenfolge ist jedoch nicht wichtig.

Fazit: Pferdewetten werden ihre Faszination nie verlieren

Die Pferderennen sind die älteste bekannte Sportart der Welt. Die ersten Galopprennen wurden bereits von den alten Römern 720 v. Chr. veranstaltet. Das erste offiziell überlieferte Rennen fand am 18. März 1622 in New Market in Großbritannien statt. Noch heute gilt New Market als die „Welthauptstadt des Pferdesports. In Deutschland etablierte sich der Pferdesport im 19. Jahrhundert. Die älteste Rennstrecke befindet sich an der Ostsee und verbindet Heiligendamm mit Bad Doberan. Allein diese Tradition zeigt, dass die Pferdewetten niemals aus den Buchmacherangeboten verschwinden werden – im Gegenteil.

Wer die Grundlagen des Pferdewettens versteht, kann langfristig hohe Profite erarbeiten. Die Anfänger sollten etwas vorsichtig zur Sache gehen. Wichtig ist, dass die Tipps bei einem rundum sicheren und seriösen Buchmacher platziert werden – unser Pferdewetten Anbieter Vergleich hilft. Eine Marktteilung wird’s auch in Zukunft geben. Der Pferdesport wird vor allem von den britischen Sportwettenanbietern weiterhin angeboten. In Deutschland hingegen dürfte die Vormachtstellung der Spezial-Buchmacher erhalten bleiben.

Jetzt zum Top-Anbieter Racebets»

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: