Krypto/Kryptowährungen Ratgeber/Was sind Ethereum Coins? – Warum Ether mehr als eine Kryptowährung ist

Was sind Ethereum Coins? – Warum Ether mehr als eine Kryptowährung ist

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 24.10.2019

Bester Ehtereum Broker

Das Thema Kryptowährungen beschränkt sich nicht mehr allein auf Bitcoin, dem derzeit unangefochtenen Marktführer. Zu beliebten Internetwährungen gehören beispielsweise Ripple, Litecoin, Bitcoin Cash, Dash und Ethereum. Mittlerweile können Interessenten in mehr als 1.000 digitale Währungsangebote investieren und deren Netzwerke und Services nutzen. Was sind Ethereum? Das 2014 geschaffene Kryptowährungssystem ist wie Bitcoin und doch keine reine Kryptowährung. Die Ethereum-Blockchain schafft die Basis für Smart Contracts und DApps.

Ethereum (kurz Ether) gilt als die zweitwichtigste Kryptowährung hinsichtlich der Marktkapitalisierung. Interessenten können auf Krypto-Börsen und Marktplätzen Ethereum kaufen. In Ethereum können sie unabhängig vom Erwerb von Ether investieren. Zunehmender Beliebtheit erfreut sich das Wetten auf die Entwicklung der Ethereum-Kurse.

Was sind Ethereum? – Wichtiges auf einen Blick:

  • Ethereum ist eine Blockchain App Plattform
  • Ether ist die digitale Währung
  • Netzwerk schafft Smart-Contracts und DApps
  • Ethereum-Transaktionen sind wie Bargeld-Transfers
  • CFD-Trading von Kryptowährungen bei Social Trading Plattform eToro

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Was sind Ethereum? – Das musst du wissen

Ethereum ist eine Internet-Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie bzw. ein öffentliches, dezentrales Netzwerk mit eigener digitaler Währung. Die Ethereum-Blockchain bildet die Grundlage für die Erstellung von Anwendungen wie Zahlungsmethoden, Sicherheits-Software und digitale Identitätsprüfung. Die dem Netzwerk zugrundeliegende Kryptowährung nennt sich korrekterweise Ether (ETH), wird vielfach synonym als Ethereum bezeichnet. Wenn hier im Text vom Handeln oder Kaufen von Ethereum die Rede ist, dann ist der Erwerb der Kryptowährung Ether in einer der möglichen Formen gemeint.

Die Kryptowährung Ether kann man wie Euro oder US-Dollar besitzen, wechseln oder handeln. Interessenten können Ethereum kaufen in Deutschland oder weltweit auf entsprechenden Marktplätzen. Als virtuelle Internet-Währung operiert sie im Gegensatz zur herkömmlichen Währung ohne zentrale Regulierung und Aufsicht einer Bank oder Regierung.

Was sind Ethereum

Auf der Ethereum Plattform gibt es für Ether-Währungen ein Wallet

Wie sind Ethereum entstanden?

Vitalik Buterin ein Toronto beheimatete Programmierer russischer Abstammung hat die Ethereum-Plattform entwickelt. Im Jahr 2013 wurde Ethereum erstmals von diesem Entwickler, damals noch für Bitcoin tätig, erwähnt. Buterins Gedanken hinter der Entwicklung waren, dass der Zweck einer Kryptowährung mehr als eine Aufbewahrung für Vermögen sein sollte. Sie sollte Smart-Contract-Funktionen enthalten, die die Überwachung und Ausführung von Zahlungen erlauben. Für die Bitcoin-Community kamen Erweiterungen zur eigentlichen Zahlungsfunktion nicht infrage, sodass Buterin ab 2014 Ethereum entwickelte.

Ethereum gilt als der Wegbereiter für Initial Coin Offering (kurz ICO). In der Entwicklungsphase des Projektes gingen rund 60 Millionen Ether-Token an Erstinvestoren, was die Entwicklung des Ethereum-Ökosystems beschleunigte.

Wie funktionieren Ethereum?

Ethereum ähnelt in vielerlei Hinsicht der marktführenden Kryptowährung, ist letztlich mehr als Bitcoin. Bitcoin ist ein dezentrales Zahlungssystem. Es geht in erster Linie um die Bereitstellung einer Kryptowährung. Die Ethereum-Plattform setzt die von Bitcoin entwickelte Blockchain-Technologie ein und hat dessen Einsatzmöglichkeiten erweitert, sodass sie eine Vielzahl von anderen Anwendungen aufnehmen kann.

Ethereum möchte vor allem Teil eines dezentralen Internets sein. Bitcoin speichert auf seiner Blockchain eine Liste von Salden und Transaktionen, während es bei Ethereum darum geht, verschiedene Daten zu speichern.

Computerprogramme bzw. dezentrale Anwendungen auf Basis der Ethereum-Blockchain, sogenannte DApps, können diese Daten abrufen und verwenden. Die Entwicklung und Ausführung von DApps auf der Ethereum-Blockchain unterliegt keinen Beschränkungen und ist weltweit möglich.

Mit Ethereum ist nicht nur dezentrales Hosting von Daten möglich. Mithilfe von Smart Contracts soll beispielsweise die Erfüllung von Verträgen ohne Einbeziehung irgendwelcher Mittelsmänner überwacht werden. Die Ethereum-Plattform soll zur Alternative gegenüber dem zentralen Internet werden, das von wenigen Internetgiganten dominiert wird.

Neben Ether gibt es Hunderte von Kryptowährungen, die auf der Blockchain-Technologie aufbauen, wobei nur wenige eine signifikante Marktkapitalisierung vorweisen. 2016 und noch zum Anfang von 2017 liegt der Ether-Kurs bei rund 10 Euro. Im Dezember 2017 lag dieser Kurs bereits zeitweilig bei über 700 Euro. Der volatile Charakter der Kryptowährung zeigt sich deutlich in den Januar-Kursen des darauffolgenden Jahres. Die Kurse steigen auf rund 1.180 Euro, fallen auf 810 Euro zurück. Ende Januar kostet ein Ether etwa 850 Euro. Die Ethereum-Währung gehört zu den Top 5 Kryptowährungen und wird nach Bitcoin und vor Ripple, Dash und Bitcoin-Cash geführt.

In der Praxis: Ethereum als dezentraler Computer und App-Store der Zukunft

Die Schöpfer der Ethereum-Plattform verstehen die Ethereum-Blockchain als eine Art dezentraler Computer. Zentrale Server und Clouds werden durch unzählige Nodes (von Usern bereitgestellte Schnittstellen) ersetzt, die für die Aufrechterhaltung des Zahlungsnetzwerkes sorgen. Jeder Block wird in der Blockchain gespeichert und die Transaktionen mittels Ether werden geprüft.

Die Ethereum-Blockchain zeichnet sich durch eine Besonderheit aus, den Smart Contracts. Diese Programme oder besser intelligenten Verträge laufen auf dem Ethereum-Netzwerk, wo sie beispielsweise allgemeine oder spezielle Transaktionskonditionen regeln können. Nodes übernehmen dabei die Gestaltung dieser Verträge.

Auf der Basis der Smart Contracts können DApps entwickelt werden. Diese dezentralen Anwendungen sind Open Source und werden während der Laufzeit ständig auf ein korrektes Funktionieren überprüft. Jeder kann eine Node (Computer als Teil des Netzwerks) betreiben und auf der Ethereum-Blockchain basierende Dienstleistungen anbieten.

Ethereum kann zum App-Store der Zukunft werden

In App Stores der Internetgiganten von Google über Apple bis Microsoft befinden sich Unmengen an Apps. Den Nutzern stehen Anwendungen vom Actiongame bis zum Zeitmanagementtool zur Verfügung. Es gibt unzählige Programme, viele die zur kostenlosen Nutzung bereitstehen.

Die Anbieter der Anwendungen wissen um die Seriosität der App Stores. Sie vertrauen auf deren Fähigkeiten im Hinblick auf die Verkaufsaktivitäten und auf die Zahlungsverwaltung. Nachteile hierbei sind:

  • Sie unterwerfen sich zugleich der Gunst des App Stores, wobei im schlimmsten Fall ein Entfernen der App aus dem App Store von Apple oder Google eintreten kann.
  • Wer als Endkunde der App infrage kommt, hängt vom Einfluss Dritter (Google, Apple) ab.
  • Der mit Web-Apps erzeugte Content befindet sich in der Hand von Dritten.

Bei den auf der Basis der Ethereum-Blockchain entstehenden DApps bleiben die Daten in der eigenen Hand. Die Entwicklungen unterliegen keinen Beschränkungen oder einer Vorauswahl, wie das beim App-Store-Provider der Fall ist.

Ob Ethereum-DApps mit Google oder Apple mithalten oder ihnen den Rang ablaufen wird, lässt sich nicht vorhersagen. Die Entwicklungen von Smart Contracts und DApps werden die Kurse von Ethereum mit beeinflussen. Gibt es eher schlechte Nachrichten werden sie Trader für das Spekulieren auf Kursentwicklungen oder zum Investieren in Ethereum zu nutzen wissen.

Welche Faktoren nehmen Einfluss auf Ethereum?

Welchen großen Wertänderungen Ethereum unterliegt, zeigt die Kursentwicklung des Jahres 2017 an. Anfang des Jahres bei rund 10 Euro sind es zum Jahresende regelmäßig Kurse von deutlich über 1.000 Euro, um dann im Januar zweistellig zu verlieren. Alle Kryptowährungen sind volatil und hochspekulativ. Politische oder wirtschaftliche Faktoren wie bei den herkömmlichen Fiat-Währungen spielen keine derart große Rolle. Ethereum haben mit anderen Dynamiken zu kämpfen, die einen direkten oder indirekten Einfluss auf die Wertveränderung nehmen:

Verfügbarkeit und Akzeptanz

Während bei Bitcoin das Angebot auf eine bestimmte Zahl Coins begrenzt ist, ist das Ether-Angebot nach oben hin offen. Es wird keine Engpässe bei der Verfügbarkeit von Ether geben. Beeinflusst wird die Verfügbarkeit durch das Hinzufügen oder Verlorengehen von Ether-Einheiten. Das Ethereum-Netzwerk weitet sich stetig aus, da die Zahl der unabhängigen und industriellen Investoren zunimmt. Die Folge ist eine Erhöhung der Akzeptanz.

Gesetzliche Regelungen

Regierungen betrachten die Entwicklung von Kryptowährungen mittlerweile genauer, seit deren Einfluss auf den Finanzmarkt besonders stark 2017 gestiegen ist. Der Staat möchte keinesfalls ihre zentrale Kontrolle über Finanzströme verlieren und zieht daher Überwachungssysteme und andere Regelungen zur Handhabung in Betracht.

Marktmanipulation

Kryptowährungen unterliegen keiner staatlichen Regulierung und Aufsicht, was Manipulationen von Kursen nicht ausschließt. Mit dem Kauf und Verkauf erheblicher Mengen von Ether oder Bitcoin könnten Händler den Markt direkt beeinflussen.

Mediale Wahrnehmung

Medien können den Wert von Ether sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Bei negativer Presse aufgrund von Sicherheitslücken und Hacks sinkt die Werthaltigkeit der Kryptowährung in der öffentlichen Wahrnehmung

Technischer Fortschritt

Mit der zunehmenden Integration der Ethereum-Blockchain in Zahlungssysteme, Zeitmessungstools, Crowdfunding-Plattformen, etc. würde sich das Ansehen Ethereums erhöhen. Im Gegenzug könnte das Vertrauen in traditionelle Systeme sinken, was ein höheres Ansehen nach sich ziehen würde.

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Wie Anleger Ethereum erwerben können

Anleger können Ethereum auf unterschiedlichen Wegen erwerben. Sie haben die Möglichkeiten für das Tauschen von Ether gegen Euro in Wechselstuben oder dem Direktkauf auf Börsen und Marktplätzen. Sie erhalten echte Ether als virtuelle Währung oder Datensatz. In einer speziellen Online oder Offline Wallet werden Ether aufbewahrt. Über diese laufen dann alle weiteren Transaktionen. Weitere Details finden sich im Ratgeber Ethereum kaufen Anleitung.

Erwerben können sie Ethereum alternativ zum Spekulieren auf Wertentwicklungen bei einem Broker wie eToro oder Plus500, ohne Ether physisch zu besitzen.

Ethereum Live Chart bei eToro

Ethereum Live Chart zeigt aktuelle und vergangene Kursbewegungen an

CFD auf Ethereum traden

Für den Handel von Ethereum wird ein Zugang zu einer Börse oder Marktplatz benötigt. Die dabei notwendige Eröffnung eines virtuellen Kontos Ethereum Konto eröffnen dauert teilweise mehrere Wochen. Beim CFD-Broker können Interessenten einfacher ein Konto auf Kryptowährungen eröffnen. Das Handelskonto steht innerhalb weniger Minuten bereit.

Auf der Broker-Plattform wird Ether gegen Währungen wie Euro oder US-Dollar angeboten. Wird eine Position eröffnet, wird der Händler zu keinem Zeitpunkt der Besitzer der Kryptowährung. Vielmehr spekuliert er auf ihre Wertveränderung gegenüber Euro oder US-Dollar. Wenn der Trader richtig liegt, macht er einen Gewinn, liegt er falsch einen Verlust. Bei Einsatz von Hebeln bis 1:30 lassen sich hohe Profite schon bei niedrigen Einsätzen erzielen. Der CFD auf Ethereum ist ein Finanzinstrument, mit dem sie Long-Positionen eingehen oder Ethereum shorten wetten können.

Ethereum als CFD: Alternativen zum Ether-Kaufen

Wer Ethereum physisch besitzen möchte, kann sie auf Börsen und Marktplätzen kaufen (Details dazu in unserem Ratgeber Ethereum Erklärung. Wer von einer Wertentwicklung profitieren möchte, kann das einfacher mit CFDs auf Ethereum. Der Vorteil dieses CFDs besteht für Trader darin, dass sie auf steigende und auf fallende Ethereum Kurse wetten können. Die Top 3 Broker mit einem Angebot an Ethereum-CFDs stellen wir im Folgenden kurz vor.

eToro: führende Plattform im Bereich Social Trading

eToro ist die führende Plattform im Bereich Social Trading und ein CFD-Broker. Zu den Handelsinstrumenten gehören CFDs auf Aktien, Währungen, Indizes, Rohstoffe und ETFs. Im Jahr 2017 wendet sich das Unternehmen verstärkt den Krypto-Währungen zu. Im Januar 2018 umfasst das Handelsportfolio im Bereich Krypto sieben der führenden Digitalwährungen, darunter Bitcoin, Ethereum und Ripple. Bester Ethereum Broker ist eToro, weil er nicht nur das Trading unterschiedlicher CFDs-Instrumente ermöglicht. Auf der Plattform ist ein Investment in den Crypto Copyfund vorgesehen, was für eine gute Risikostreuung sorgt. Getestet werden kann das komplette eToro Handelsangebot nach einer Registrierung dank eines Demokontos ohne zeitliche Begrenzung.

Um bei eToro eine Ethereum Rendite zu erwirtschaften, haben Händler zwei Möglichkeiten. Sie schließen CFD-Kontrakte ab, ohne die Währung an sich zu kaufen. Die Handelsmöglichkeiten sind Social Trading und eigenes Trading. eToro (Europe) Ltd. ist ein Brokerunternehmen mit Hauptsitz im zypriotischen Limassol und wird durch die Finanzaufsichtsbehörde CySec lizenziert. Einer zusätzlichen Regulierung durch die FCA unterliegt der britische Unternehmensteil (eToro) UK.

Jetzt Konto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen »

IQ Option: Binäre Optionen & Krypto-Broker

Für den Handel von Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum ist IQ Option zu empfehlen. Dafür spricht zum einen, dass beim Broker mehr als 14 Millionen Kundenkonten geführt werden, wobei die Händler aus über 170 Ländern stammen. Die IQ Option Plattform gilt als benutzerfreundliche und intuitive Handelsschnittstelle, die sowohl Anfängern als auch erfahrenen Investoren Vorteile bietet. Beim weltweit führenden Krypto-Broker sind im Januar 2018 mehr als ein Dutzend der Top-Digitalwährungen handelbar. Bei zeitlich begrenzten Aktionen gibt es für aktive Händler Ether in Form von Tokens geschenkt, die sich auf eine Wallet transferieren lässt.

Die Plattform IQ Option bietet neben dem Krypto-Handel das Trading mit Devisen an. Wer von Währungsschwankungen profitieren möchte, kann auf über 185 Währungspaare zugreifen. Ein zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto gehört beim Krypto-Broker zum Standard.

IQ Option möchte seinen Kunden nicht nur die beste Krypto-Handelsplattform bieten, sondern mithilfe modernster IT-Schutzmaßnahmen die Sicherheit der Händlergelder gewährleisten. Der Broker mit Sitz auf Zypern ist im Besitz einer offiziellen Lizenz von der Cyprus Securities Commission (CySec), sodass die geschäftlichen Aktivitäten hierzulande und allen weiteren Ländern des europäischen Wirtschaftsraumes (EWS) unter Aufsicht stehen, strengen Finanzstandards unterliegen und legal durchgeführt werden.

Jetzt Konto bei IQ Option eröffnen»

Plus500: Top-Broker für das Trading mit Ethereum-CFDs

Plus500 ist ein führender CFD-Broker mit einem Angebot mehrerer tausend Basiswerte verschiedener Asset-Klassen. Gehandelt werden können Aktien, Währungen, Rohstoffe, Indizes, ETFs und Optionen und Indizes rund um die Uhr an allen Tagen der Woche. Der Online-Broker gehört im deutschen Raum zu den wenigen Unternehmen, die das Traden mit Bitcoin-CFDs sowie Ethereum-CFDs ermöglichen und wo zugleich das Ethereum kaufen mit PayPal funktioniert. Insgesamt stehen mehrere Kryptowährungen mit Hebeln von bis zu 1:2 zur Verfügung, darunter Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und IOTA. Händler können ihre Gewinne und Verluste mit Risikotools wie Preiswarnungen „Bei Gewinn schließen“ (Limit) oder „Bei Verlust schließen“ (Stop-Loss) kontrollieren. Dank des Demokontos bei Plus500 Angebot kann der Handel mit der Kryptowährung Ethereum ausführlich geübt werden.

Plus500 CFDs auf Kryptowährungen

Bei Plus500 können seit 2017 CFDs auf Kryptowährungen wie Ethereum gehandelt werden

Plus500UK ist in Großbritannien ansässig und wird von der britischen Finanzaufsicht FCA reguliert und beaufsichtigt. Die Sicherheit der Einlagen der Kunden gewährleistet die britische Einlagensicherung, die Kundengelder bis zu 50.000 Britische Pfund (GBP) pro Kunde schützt. Bei Plus500 können Kunden eine Long- und Short-Position auf einen Basiswert zur gleichen Zeit eröffnen, was die Effektivität des Risikomanagement steigert.

Jetzt Konto bei Plus500 eröffnen»

Fazit: Ethereum punktet mit digitaler Plattform mit eigener Kryptowährung

Hinter so mancher Kryptowährung verbirgt sich mehr als nur eine Plattform für dezentrale Zahlungslösungen, ähnlich der von Bitcoin. Die Gründung von Ethereum erfolgte mit dem Zweck eine Internet-Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie sein, die über eine eigene digitale Währung verfügt und Anwendungen wie Zahlungslösungen, Sicherheits-Software und digitale Identitätsprüfung schafft. Ethereum ist mehr als eine Kryptowährung. Auf der Basis der Ethereum-Blockchain können Smart Contracts und DApps gestaltet werden, die weit über reines Geld hin und her bewegen hinausgehen. Ethereum-Transaktionen sind wie Bargeld-Transfers nicht rückgängig zu machen. Wer Ethereum an die falsche Person sendet oder den Zugriff auf seine Ethereum-Wallet verliert oder Ethereum durch Diebstahl Dritter verliert, sollte nicht auf einen Ausgleich hoffen. Es gibt für Ethereum keinerlei Absicherung, darum kommt der Wahl des Anbieters eine wichtige Rolle zu.

Bester Ehtereum Broker

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen