Krypto/Kryptowährungen Ratgeber/Ripple Erklärung

Ripple Erklärung: Hintergründe & Investmentpotenzial

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.06.2019

Bester Ripple Broker

Im Ratgeber zu Was sind Ripple sind wir bereits auf die Alleinstellungsmerkmale der zentralisierten Kryptowährung-Alternative und deren Investmentpotenzial eingegangen. Im Zuge dieses Ratgebers klären wir alle wichtigen Begrifflichkeiten rund um die Kryptowährung XRP, sodass Anleger zukünftig auch eigenständig Prognosen treffen können, ob sich zum Beispiel ein auf fallende Ripple Kurse wetten bei einem Broker lohnt. Wir gehen detailliert auf die Ripple Funktionsweise ein, die bereits heute schon von Großbanken und Finanzinstituten genutzt wird, und widmen uns im Zuge dieser Ripple Erklärung insbesondere den unterschiedlichen Handels- und Investmentoptionen von XRP.

Die Wichtigsten Fakten zu Ripple Erklärung:

  • Ripple sind aktuell Kryptowährung mit enormen Potenzial
  • Kryptowährung XRP bietet schnelle Transaktionen übers Netz
  • XRP Blockchain-Technologie wird von Banken genutzt
  • Ripple werden von Ripple Labs zentral gesteuert
  • Ripple-Kurse ideal für CFDs mit Hebelwirkung

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Ripple Erklärung: Ursprung & Ziele von XRP

Der größte Unterschied dieser Kryptowährung im Gegensatz zu allen anderen Kryptowährungen liegt darin, dass diese Währung zentral von einem Unternehmen namens Ripple Labs gesteuert wird. Dieses Unternehmen ist für das Mining der Coins verantwortlich und hält 50 Prozent aller verfügbaren Münzen. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und setzt nicht primär auf eine alternative Zahlungsmethode wie zum Beispiel Bitcoin, sondern auf ein digitales Zahlungsnetzwerk für Finanztransaktionen. Über das Netzwerk transferieren Großbanken und Finanzinstitute zum Beispiel Geld oder andere Finanzprodukte in Echtzeit. Für Anleger ist in diesem Fall wichtig, dass diese bei ihren Prognosen auch immer das Unternehmen Ripple Labs im Blick behalten. Einfach ausgedrückt entscheidet Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens über den Erfolg von Ripples.

Ripple Erklärung

So entwickelte sich der Ripple Kurs 2018

Wenn also von Ripples gesprochen wird, muss zwischen dem Transaktionsprotokoll, das auch von Banken verwendet wird und der Kryptowährungen XRP unterschieden werden. Mit dem speziellen Transaktionsprotokoll will Ripples ein grenzenloses Finanzwesen schaffen, das nicht von Banken begrenzt wird. Transaktionen finden in Echtzeit statt und kosten einen Bruchteil klassischer Banktransfers. Die Kryptowährung kann als Einzelnutzer auch zum anonymen Zahlen verwendet werden, sie ist aber technisch komplett anders aufgebaut als der große Bruder Bitcoin. Für Anleger wäre in diesen Fall wichtig zu wissen, dass insbesondere die Nutzung des Transaktionsprotokolls durch Großbanken dafür sorgt, dass diese Kryptowährung am Leben gehalten wird, während bei Bitcoin zum Beispiel primär anonymisierte Geldströme und Geldsendungen im Darknet und zu Glücksspielangeboten das System am Laufen halten.

Alle Details: Lohnen sich XRP für CFDs?

Wenn sich der Anleger nun also Gedanken machen, ob sie ein Ripple kaufen mit Banküberweisung realisieren sollen, müssen diese zuerst mal überlegen, welche Art von Investment sich bei dieser Kryptowährung besonders eignet. Dazu muss der Kursverlauf der Kryptowährung mal etwas genauer betrachtet werden. Die Kryptowährung erlebte genau wie alle anderen Konkurrenz Kryptowährungen im Jahr 2017 einen massiven Anstieg. Über mehrere Monate hinweg stieg der Kurs. Zum Ende des Jahres und zu Beginn des Folgejahres sank der Kurs dann wieder deutlich ab. Kurz gesagt, auch die Kryptowährung Ripple unterliegt deutlichen Kursschwankungen nach oben und nach unten.

eToro Einlage mit Kreditkarte

Bei eToro werden keine Ripples direkt gekauft

Da sich hier keine eindeutige Prognose treffen lässt, wohin die Reise geht, eignen sich daher aktuell insbesondere CFDs mit Hebelwirkung. Denn wer bei der Kryptowährung mit einem Direktkauf einsteigt, um die Coins tatsächlich zu besitzen, kann im Endeffekt ausschließlich von einem Kursanstieg profitieren. Da die Kurse von Kryptowährungen in keiner Weiß mit klassischen Aktienkursen verglichen werden können, ist es für renditestarke Investments zwingend erforderlich, dass sich Anleger keiner Anlegeoption berauben. Oder anders ausgedrückt, nur bei einem CFD-Broker wäre es möglich, auch von einem Kursverlust mit einer sogenannten Put-Order zu profitieren.

Ripple Direktkauf oder Broker?

Alternativ besteht natürlich die Möglichkeit, dass Anleger auf einem Marktplatz oder Börse die Kryptowährungen tatsächlich erwerben. Diese hoffen dann bei diesen darauf, dass der Kurs steigt und sie die Währung zu einem gestiegenen Kurs mit Kursgewinn wiederverkaufen können. Und wenn wir jetzt mal einen Blick in den Ripple Live Chart das Jahres 2017 werfen und dort speziell die letzten beiden Quartale anschauen, zeichnet sich ab, dass hier alle Kryptowährungen auch als über Monate hinweg angestiegen sind. Bei einer solchen Entwicklung kann sich ein Direkteinstieg lohnen, bietet aber meist nicht die gleichen Gewinnoptionen wie ein Investment bei einem Broker. Vergleichen wir dazu zwei Anleger, die im vergangenen Jahr bei der Kryptowährung Ripples eingestiegen sind. Anleger A kaufte für 100 Euro Ripple Coins. Nach zwei Wochen ist der Kurs um 10 Prozent angestiegen und der Anleger verkauft seine Anlage mit einem Gewinn von 10 Euro.

Anleger B nimmt 100 Euro Einsatz und spekuliert bei seinem Broker ebenfalls auf einen steigenden Kurs. Er nutzt in diesem Fall einen Hebel von 1:30. Aufgrund der Hebelwirkung hat dieser eigentlich 3.000 Euro Einsatz genutzt. Dessen Gewinn berechnet sich aus 10 Prozent aus 3.000 Euro, sprich 300 Euro. Mit dem gleichen Investment (100 Euro) hat Anleger A einen Gewinn von zehn Euro generiert und Anleger B einen Gewinn von 300 Euro. Allein dieser Unterschied zeigt deutlich, wieso sich speziell bei Kryptowährungen ein Handel mit Hebelwirkung wesentlich mehr lohnt als ein klassischer direkter Einstieg. Auf der anderen Seite ist beim Broker natürlich auch das Risiko höher. Denn die Hebelwirkung könnte im schlimmsten Fall auch den Verlust erhöhen und der Anleger hätte mehr verloren als sein Einsatz betragen hat. Bei einem Direkteinkauf kann ein Anleger nur so viel verlieren wie hoch sein tatsächlicher Einsatz ausgefallen ist.

Zahlungsmöglichkeiten für den Ripple-Kauf

Abhängig davon, ob sich der Anleger für einen Direkteinkauf auf einem Marktplatz oder einer Börse entscheidet oder lieber eine Einlage beim Broker einzahlt, wollen wir ganz kurz auf die unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten bei Broker, Marktplätzen und Börsen eingehen. Kreditkartenzahlungen im Netz laufen folgendermaßen ab. Kunden melden sich bei einem Anbieter, einem Onlineshop, einem Pokeranbieter oder einer Handelsplattform mit einem Konto an. Danach loggen sie sich in Ihr Konto ein. Wenn sie nun mit einer Kreditkarte bezahlen, willigen diese ein, dass die persönlichen Kreditkartendaten gemeinsam mit dem Kundenkonto verschlüsselt in der Datenbank des Onlineshops, des Anbieters oder des Brokers hinterlegt werden. In heutigen Zeiten sollte davon ausgegangen werden, dass diese Daten sicher sind und ganz sicher geschützt werden

Sollte ein Ripple kaufen mit Paysafe zum Beispiel aufgrund dessen nicht möglich sein, weil Tradern der Umweg über ein Wallet-Konto zu umständlich erscheint, besteht bei Einzahlungen bei fast allen Anbietern immer die Möglichkeit, Einlagen mit einer Überweisung durchzuführen. Hier differenzieren wir zwischen einer klassischen Banküberweisung und einer Sofortüberweisung.

Wenn sich in Deutschland ein Online-Zahlungsdienst durchgesetzt hat, dann sicherlich PayPal. Mit diesem Dienst kann nicht nur online beim Broker oder der Handelsplattform Guthaben eingezahlt werden, sondern mit PayPal kann in fast allen Onlineshops und auf Auktionsplattformen sicher bezahlt werden.

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

So unseren Vergleich nutzen & besten Broker für XRP finden

Genau wie CFD-Broker sich in ihrem Portfolio unterscheiden, unterscheiden sich auch Anleger und Anlegertypen in ihren persönlichen Präferenzen. Was für den einen ein renditestarkes Investment, wäre für den anderen eine viel zu risikoreiche Unternehmung. Kurz gesagt, wir haben in unserem Vergleich die aktuell besten Broker bei denen ein Trading mit XRP möglich ist auf Herz und Nieren getestet. Bevor sich Anleger nun einen der führenden Anbieter aus dem Vergleich aussuchen, sollten diese kurz prüfen, ob der Anbieter zukünftig auch die persönlichen Trading-Präferenzen erfüllt. Damit ist gemeint, dass sich Neulinge und Anfänger eher einen Anbieter aussuchen, bei dem eine niedrige Mindesteinlage und ein sinnvolles Demo-Konto inklusive Lehrvideos vorhanden ist.

eToro Social Trading Copy Funds

Copy Funds beim Social Trading von eToro

Erfahrene Trader hingegen, die sich bereits eingehend mit den Thematiken Finanzwetten, CFDs, binäre Optionen und Co beschäftigt haben, werden Wert darauflegen, eine Vielzahl Handelsinstrumente geboten zu bekommen und am Social-Trading teilnehmen zu können. Wieder andere legen absolut keinen Wert auf einen Austausch mit anderen Anlegern, bevorzugen aber einen Broker, der auf eine möglichst lange Firmenlaufzeit zurückblicken kann. Und für Menschen, die ihr Smartphone nicht mehr aus der Hand legen, wäre es natürlich wichtig, einen Anbieter zu wählen, der auch passende mobile Zugangsoptionen offeriert. Wer sich vor der Auswahl eines zukünftigen Anbieters genau diese Fragen selbst stellt und beantwortet, läuft nicht Gefahr, sich bei einem Anbieter anzumelden, der nicht den persönlichen Vorgaben entspricht.

Mögliche Alternativen

Die Broker aus unserem Vergleich auf den vorderen Plätzen bieten alle Ripples kaufen an. Damit ist gemeint, dass eine Einlageneinzahlung möglich ist, mit der auf steigende oder fallende Ripple-Kurse gesetzt werden kann.

eToro unterstützt Ripples kaufen mit Sofortüberweisung & Co

Auch bei eToro ist ein schnelles Einlagen-Einzahlen möglich. Dabei geht es nicht um einen Direktkauf von Ripples, sondern um eine Einzahlung beim Anbieter, mit der dann mit binären Optionen oder CFDs gehandelt werden kann. Den ersten Platz in unserem Vergleich verdient eToro vor allem auf Grund seiner Vielfalt. Innovativer Portalaufbau, Social-Trading-Optionen und die Möglichkeit, Positionen aus fremden Portfolios zu übernehmen, überzeugen und sichern dem Broker eine Topplatzierung. Der Anbieter ist besonders für erfahrene Trader interessant und sorgt bei diesen für positive eToro Erfahrungen, trotz der Mindesteinlage von 500 USD.

Jetzt Konto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen »

IQ Option bietet idealen Einstieg

Auch wenn dieser Anbieter zu den jüngeren gehört, überzeugt er durch seine niedrigen Mindesteinlagen, seinen erfrischenden Portal-Aufbau, das ansprechende Lehrangebot und das kostenlos Demo-Konto, das vor allem von Anfängern ausgiebig genutzt werden sollte. Wer in die Welt der Finanzwetten einsteigen will, sollte das Demo-Konto nutzen und sich die Lehrvideos des Brokers ansehen und so sein Wissen ausbauen. Daher sammeln besonders Anfänger positive iq option Erfahrungen.

iq option Demo Konto

Demo-Konto von IQ Option bietet einfachen Einstieg an

Jetzt Konto bei IQ Option eröffnen»

Plus 500 setzt mittlerweile auch auf mobiles Trading

Plus 500 kann in unserem Anbietervergleich nicht ganz oben mitspielen, hat aber dennoch einen sicheren Platz im Ranking. Der Anbieter ist mittlerweile seit zehn Jahren am Markt aktiv. Inzwischen bietet der Anbieter auch Finanzwetten mit Kryptowährungen an und punktet mit seinem mobilen Trading, das von Kunden auch unterwegs mit Smartphone oder Tablet genutzt werden kann. Das verschafft Kunden positive Plus 500 Erfahrungen. Mit seinem XXL-Portfolio mit CFDs, Indices, Rohstoffen und Finanzwetten Kryptowährungen ist für jeden Kunden etwas dabei. Denn alteingesessenen Broker sollten sich Trader unbedingt einmal anschauen, die nicht nur im Bereich der Kryptowährungen Investments tätigen wollen bzw. eine sinnvolle Risikostreuung außerhalb der Kryptowährungen betreiben wollen.

Jetzt Konto bei Plus500 eröffnen»

Fazit: Ripple Erklärung der XRP-Begriffe auch für Trader wichtig

Anleger und Trader, die diesen Ratgeber aufmerksam gelesen haben, besitzen nun alle wichtigen Hintergrund-Informationen, um treffsichere Vorhersagen und Prognosen aufstellen zu können. Mithilfe dieser Hintergrundinfos ist es möglich, renditestarke Gewinne beim Wetten auf steigende oder fallende Ripple Kurse zu generieren. Trader sollten zumindest rudimentär über die Ripple Funktionsweise Bescheid wissen und hier zwischen dem Netzwerk, das von Banken genutzt wird und der tatsächlichen Kryptowährungen XRP differenzieren können. Ein Ripple kaufen mit Sofortüberweisung bei eToro lässt sich innerhalb 5 Minuten erledigen (inklusive Registrierung). So kann der Anleger auch binnen 5 Minuten auf fallende Ripple Kurse wetten.

Bester Ripple Broker

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen