Krypto/Kryptowährungen Ratgeber/Litecoin handeln

Litecoin handeln: Die besten Tipps für erfolgreiche Investments

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 12.08.2019

Bester Litecoin Broker

Nachdem die Kurse verschiedener digitaler Währungen wie Bitcoin, Litecoin oder Ethereum 2017 einen Höchststand nach dem anderen feiern konnten, begeistert sich auch die breite Masse für das Thema Kryptowährungen. Während in früheren Tagen fast ausschließlich Bitcoin im Fokus lag, gibt es nun immer mehr Personen, die Litecoin handeln möchten. Wer bisher kaum Erfahrung auf dem Gebiet hat, fragt sich: Wie kann man überhaupt Litecoin handeln? Und wo kann man Litecoin handeln? Der folgende Artikel widmet sich diesen Fragestellungen. Außerdem geben wir nützliche Litecoin Handel Tipps und stellen einige der besten Anbieter für den Litecoin Handel in Deutschland vor.

Das Wichtigste zum Handel mit Litecoins im Überblick:

  • Entweder per Broker oder per Litecoin-Börse
  • Geringe Gebühren
  • Profite mit einem Hebel vervielfachen
  • Mit Stop Loss gegen Verluste absichern

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Litecoin handeln: Diese Gründe sprechen dafür

Vor allem Menschen mit wenigen Erfahrungen im Bereich digitale Währungen wissen oft nicht, ob es sinnvoll ist, sein Geld in eine Kryptowährung zu investieren. Dabei gibt es einige Argumente, die für ein Investment in Litecoin sprechen. LTC – so die Abkürzung der Währung – gibt es bereits seit 2011. Technisch betrachtet ist das System fast identisch mit Bitcoin. Auch hier stellt die Blockchain das Kernelement dar. Da Litecoin jedoch einen anderen Algorithmus verwendet, werden Blöcke hier 4x so schnell erzeugt. Dies führt zu schnelleren Transaktionsbestätigungen. Die maximale Anzahl der Münzen ist mit 84 Millionen ebenso wesentlich höher. Diese Tatsachen dürften mitverantwortlich dafür sein, dass immer mehr Menschen mit Litecoin handeln möchten. Gemessen an der Marktkapitalisierung gehört LTC zu den Top10 der Kryptowährungen. Das ist vor allem begründet durch den starken Kursanstieg im Jahr 2017. Da immer mehr Menschen mit digitalen Währungen handeln, ist davon auszugehen, dass es tendenziell weitere Kursanstiege geben wird.

Litecoin handeln

Seit 2017 gibt es immer mehr Broker, bei denen man Litecoin handeln kann

Ein Überblick: Wie und wo kann man mit Litecoin handeln?

Wer in Litecoin investieren möchte, hat dazu mehrere Optionen. Sollen die Litecoins physisch erworben werden, ist eine Litecoin-Börse der richtige Ort dafür. Nachdem man sich ein Konto erstellt hat, besitzt man ein Wallet für Litecoin. Dieses ermöglicht es, Münzen zu erwerben bzw. zu veräußern. Die Börsen übernehmen dabei die Vermittlung zwischen Käufer und Verkäufer, wofür die Anbieter eine geringfügige Gebühr verlangen. Ein Nachteil: Man kann nur auf steigende Litecoin Kurse wetten bzw. Profite generieren.

Die zweite Variante besteht in den sogenannten Litecoin CFDs der Broker. Hier werden die Münzen nicht direkt gekauft, vielmehr geht es darum, den zukünftigen Kursverlauf abzuschätzen. Entwickelt sich der Kurs in die prognostizierte Richtung, werden Profite generiert. Je stärker die Bewegungen im Chart ausfallen, desto mehr Gewinne sind möglich.

Anleger, die sich einen solchen Litecoin Handelsplatz aussuchen, können ebenfalls auf steigende Kursverläufe setzen, aber darüber hinaus auch Litecoin shorten. Eine weitere Besonderheit bei den CFD-Brokern ist der Hebel, mit dem Investoren ihre Profite vervielfachen können. Dieser wirkt jedoch auch in die andere Richtung, kann also ebenso Verluste erhöhen. Hat ein Händler beispielsweise 2.500 Euro auf seinem Tradingkonto, so kann er mit einem 2-fachen Hebel Litecoin CFDs für bis zu 5.000 Euro (2 x 2500 Euro) kaufen. Ein wichtiger Litecoin Handel Tipp: Ist der Hebel zu hoch angesetzt, kann dies schnell zu hohen Verlusten führen. Da sie mittlerweile die wesentlich verbreitetere Methode für den Handel mit Litecoins darstellen, fokussieren wir uns in diesem Artikel auf CFDs.

So funktioniert der Litecoin Handel in der Praxis

Wie kann man nun mit Litecoin handeln? Die Voraussetzungen für das Litecoin Handeln in Deutschland (und anderen europäischen Ländern) sind nicht allzu schwer zu erfüllen. Es ist lediglich ein Tradingkonto von Nöten. Wer ein Litecoin Konto eröffnen möchte, kann dies innerhalb von Minuten tun. Nachdem ein Handelskonto vorhanden ist, muss Geld auf dieses transferiert werden. Die meisten Broker haben glücklicherweise ein relativ breites Zahlungsmittelportfolio, welches neben Banküberweisungen und Kreditkarten in vielen Fällen auch verschiedene E-Wallets oder PayPal zulässt. Bei einigen Brokern kann man sogar Litecoin kaufen mit Paysafecard. Die Transaktionsdauer ist im Wesentlichen abhängig von der gewählten Zahlungsmethode und der Bearbeitungszeit des Brokers. Ein Litecoin Handel Tipp: Einzahlungen per Kreditkarte landen schneller auf dem Handelskonto als Banküberweisungen. Gute Broker arbeiten jedoch so zügig, dass selbst ein Banktransfer nach 1 bis 2 Werktagen auf dem Konto ankommt. Unmittelbar nach der Gutschrift der Einzahlung kann der Handel mit Litecoin beginnen. Erwirtschaftete Profite können jederzeit ausgezahlt werden. Vor der Auszahlung ist jedoch eine Überprüfung der Identität notwendig (falls nicht bereits geschehen). Dazu ist der Broker gesetzlich verpflichtet, um Geldwäsche und Betrug vorzubeugen. Die einzelnen Schritte zusammengefasst:

  • Tradingaccount erstellen
  • Einzahlung tätigen
  • Litecoin Buy bzw. Sell (Kaufen bzw. Verkaufen)
  • Trades schließen
  • Gewinne auszahlen lassen

Wie sehen die Alternativen zu Litecoin aus?

Kryptowährungen waren das Hauptthema der Finanzmärkte im Jahr 2017. Mittlerweile existieren unzählige digitale Währungen, von denen sich eine zunehmende Anzahl etabliert. Das Paradebeispiel stellt immer noch Bitcoin dar. Wir konnten bei unseren Recherchen keinen Broker finden, der im CFD-Handel mit Kryptowährungen aktiv ist, Bitcoin jedoch nicht anbietet. Auch die an der Marktkapitalisierung gemessene Nummer 2 – die Rede ist von Ethereum – ist bei sehr vielen Brokern handelbar. Ähnlich wie Litecoin erreichten auch Bitcoin und Ethereum außergewöhnliche Kurszuwächse. Weitere bekannte digitale Währungen, die sich des Öfteren im Portfolio der CFD-Broker befinden sind Ripple, Dash, Bitcoin Cash und IOTA. Es gibt jedoch auch Anbieter, deren Angebot an Kryptowährungen noch deutlich umfangreicher ist wie bspw. IQ Option. Es ist davon auszugehen, dass die Broker ihr Portfolio in den nächsten Jahren in Bezug auf Internetwährungen deutlich ausweiten dürften.

IQ Option Angebot Kryptowährungen

Einige Broker haben ein beeindruckendes Angebot an Kryptowährungen

Das ursprüngliche Kerngeschäft vieler Broker liegt jedoch im FX-Handel, also dem CFD-Trading mit normalen Währungswechselkursen. Meist bieten die Unternehmen mit Aktien, Rohstoffen und Indizes eine Vielzahl von Assets an. Unabhängig davon, in welche Werte man sein Geld investiert, funktioniert der Handel immer nach dem gleichen Prinzip: Läuft der Kurs in die richtige Richtung, werden Gewinne generiert. Entwickelt sich der Kurs in die falsche Richtung, so kommt es zu Verlusten.

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Die wichtigsten Litecoin Handel Tipps

Neben der Frage „Wo kann man in Litecoin investieren?“ stehen Anleger vor der Herausforderung, sich für einen der zahlreichen Anbieter zu entscheiden. Wer ist euer persönlicher bester Litecoin Broker? Sicherlich ist die Wahl von den individuellen Präferenzen geprägt. Trotzdem gibt es einige Faktoren, die immer wieder in Broker Vergleichen auftauchen und einen starken Einfluss auf die Ergebnisse im Litecoin Handel haben können:

  • Gebühren (Spread, Kommission, Swap)
  • Positionsgrößen
  • Ausführungszeit
  • Vorhandene Handelsplattformen
  • Portfolio an Assets
  • Kundensupport

Die Gebühren sind ein zentrales Kriterium bei der Entscheidung für einen bestimmten Broker. Der Spread, also die bei jedem Trade berechnete Grundgebühr, fällt je nach Anbieter unterschiedlich hoch aus. Einige Broker verlangen zudem eine Kommission und auch das Halten einer Position über Nacht kann Kosten verursachen. Dieser Ratschlag ist einer der wichtigsten Litecoin Handel Tipps und sollte unbedingt beachtet werden, da es hier beträchtliche Unterschiede zwischen verschiedenen Brokern gibt. Die Positionsgrößen sind für all diejenigen von Bedeutung, die über kein allzu großes Trading-Guthaben verfügen. Ein weiterer Litecoin Handel Tipp: Die Ausführungszeiten sollten nach Möglichkeit vor einer Einzahlung im Demomodus getestet werden. Verzögerungen im Echtgeldhandel können sich in volatilen Marktphasen nachteilig für den Investor auswirken. Wer hohe Verluste vermeiden möchte, sollte die eingebaute Stop Loss-Funktion nutzen. Beim Traden gilt es nämlich umzudenken. Normalerweise ist unser Gehirn darauf ausgerichtet, Verluste zu vermeiden. Dies ist im Trading ein großer Nachteil, da Positionen im Minus meist zu lange gehalten werden. Der Stop Loss schließt den Trade, sobald eine vorher definierte Grenze erreicht ist. Somit fallen eventuelle Verluste geringer aus.

Die besten Plattformen, um Litecoin zu handeln

Wie gezeigt werden konnte, fallen die Handelsbedingungen je nach Anbieter unterschiedlich aus. Wir möchten unsere Leser bei der Suche nach dem optimalen Litecoin Broker unterstützen. Damit ihr Zeit spart, haben wir bereits recherchiert und möchten an dieser Stelle einige der besten Anbieter etwas näher vorstellen:

eToro Assets

Neben digitalen Währungen gibt es bei eToro eine Menge weiterer Assets

eToro: Litecoin handeln im größten Social-Investment-Netzwerk

Der bereits 2006 gegründete CFD-Broker hat mit dem eToro Openbook einen innovativen Ansatz umgesetzt, der bis dato als Novum in der Welt des Tradings galt. Das Openbook ermöglicht es dem Händler, sowohl die Positionen anderer Investoren einzusehen als auch mit ihnen in Kommunikation zu treten. Die Trader können somit ihr Wissen erweitern und sich gegenseitig helfen, um noch effizienter zu handeln. Wer Wert auf Privatsphäre legt, kann diese Option jedoch abschalten. Das Kopieren von Investoren ist eine weitere Möglichkeit, die bei eToro besteht. Damit können auch relativ unerfahrene Trader von der Expertise anderer profitieren. Nachdem dem Händler der Wahl ein gewisser Betrag zugewiesen wurde, erledigt eToro den Rest. Kunden des Unternehmens müssen sich keinesfalls auf Litecoin beschränken. Mit Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Dash und Ripple stehen zahlreiche Alternativen bereit. Im Portfolio des Anbieters befinden sich zudem zahlreiche weitere Assets wie Aktien, Rohstoffe, Indizes und ETFs.

Litecoin Handel Plus500

Bei Plus500 kann Litecoin mit einem 2-fachen Hebel gehandelt werden

Jetzt Konto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen »

Plus500: Umfangreiche Auswahl an Kryptowährungen

Der Broker Plus500 wurde 2008 gegründet und weist demnach bereits einige Jahre an Erfahrung auf, die zum Aufbau einer Expertise genutzt wurde. Das Unternehmen mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich ist hinsichtlich Kryptowährungen sehr breit aufgestellt. Abgesehen von Litecoin besteht die Möglichkeit zum Handel mit:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Ethereum/Bitcoin
  • IOTA
  • Ripple

Der maximale Hebel ist abhängig von der jeweiligen Währung. Für den Handel mit Bitcoin kann ein 2-facher Hebel genutzt werden. Bei Litecoin ist das höchste Verhältnis ebenfalls 1:2. An dieser Stelle sollte jedoch erwähnt werden, dass bereits ein solcher Hebel relativ hoch ist.

Jetzt Konto bei Plus500 eröffnen»

IQ Option: Mit binären Optionen in Litecoin investieren

Mehrere Millionen Kunden sprechen für die Beliebtheit von IQ Option. Allerdings handelt es sich bei dem Unternehmen nicht um einen CFD-Broker, sondern um einen Händler für binäre Optionen. Diese ist auch als alles-oder-nichts Option bekannt. Kunden wetten darauf, ob der Kurs von Litecoin in einem fest definierten Zeitraum steigt oder fällt. Hier spielt es nur eine Rolle, ob man richtig liegt. Wie stark die Währung sich bewegt, hat keinen Einfluss auf den Profit. Dieser ist bereits vorher festgelegt. Liegt der Käufer falsch, verfällt die Option wertlos. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist die Folge. Hier gibt es eine amerikanische und eine europäische Variante. Für Europa gilt: Die Option muss am Ende ihrer Laufzeit im Geld notiert sein. IQ Option hat das vielfältigste Angebot an Kryptowährungen. Neben den Klassikern wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin können die Kunden beispielsweise auch Ripple, Dash, Stellar, TRON oder Qtum handeln.

Jetzt Konto bei IQ Option eröffnen»

Fazit: Litecoin sind mindestens so attraktiv wie andere digitale Währungen

Mittlerweile gibt es viele Unternehmen, bei denen man in Deutschland Litecoin kaufen kann, da sich der Handel mit der digitalen Währung einer immensen Beliebtheit erfreut. Durch das CFD Krypto-Trading werden flexible und kurzfristige Investments möglich, um von steigenden bzw. fallenden Kursen zu profitieren. Zusätzlich erlauben die Kontrakte das Nutzen eines Hebels, mit welchem Profite vervielfacht werden können. Auch wenn der Kurs relativ großen Schwankungen unterliegt, ist er bisher grundsätzlich nach oben gerichtet. Falls auch du vom nächsten Kursanstieg profitieren möchtest, solltest du gleich ein Tradingkonto bei einem der Top-Broker anlegen und deinen ersten Handel mit Litecoin tätigen.

Bester Litecoin Broker

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen