Krypto/Kryptowährungen Ratgeber/Ethereum kaufen mit Paysafe

Ethereum kaufen mit Paysafe: Skrill oder Neteller als Alternative?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 28.05.2019

Bester Ehtereum Broker

Bitcoin wird im Zusammenhang mit Kryptowährungen immer genannt. Dabei gibt es mit Ripple, Litecoin oder Ethereum noch andere interessante digitale Währungen, die profitable Investitionsmöglichkeiten darstellen. Es gibt einige Gründe, warum sich das Ethereum kaufen mit Paysafe für Anleger lohnen könnte. Es muss nicht immer der Kauf physischer digitaler Token sein. Neben Krypto-Börsen und Marktplätzen für den Direktkauf von Ethereum gibt es Broker, bei denen Händler mit Krypto-CFDs profitabel auf Kursentwicklungen spekulieren können. Beim Brokerlässt sich sehr einfach ein Ethereum Konto eröffnen und mit Guthaben ausstatten. Ob das Ethereum kaufen mit Skrill, Neteller oder PayPal alternativ zur Paysafecard möglich ist, wird im Ratgeber näher beleuchtet.

Wichtiges zum Ethereum kaufen mit Paysafe auf einen Blick

  • Ethereum im Direktkauf erwerben oder als CFD handeln
  • Kryptobörsen bieten Zahlungslösungen Kreditkarte und Banküberweisung
  • Ethereum kaufen beim CFD-Broker mit Skrill, Neteller & PayPal möglich
  • Günstige Gebühren für Transaktionen sind nur beim Broker zu finden

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Ethereum kaufen mit Paysafe: Das musst du wissen

Bitcoin hat 2017 eine Kursentwicklung wie nie zuvor erlebt und als die alles bestimmende Krypotwährung weitere Digitalwährungen Ripple oder Ethereum mitgezogen. Einige Investoren haben teilweise mehrere Tausend Prozent Profit erzielt und das innerhalb einiger Monate, was der Ethereum Live Chart mit Einbindung der historischen Kurse deutlich macht. Nicht wenige Händler möchten sich mögliche zukünftige Profitchancen nicht entgehen lassen und möchten Ethereum kaufen. Sie sollten natürlich wissen, was sind Ethereum?.

Ethereum kaufen mit Paysafe

Webseite der Ethereum Organisation (ethereum.org) informiert über das Netzwerk

Ethereum – Blockchain-Plattform mit eigener digitaler Währung

Ethereum ist seit 2015 am Markt und ist eine Blockchain-Plattform mit Zusatzfunktion und einer eigenen Währung Ether (ETH). Im Sprachgebrauch wird Ethereum und Ether oftmals gleichwertig verwendet, wobei Ether die eigentliche Währung der Plattform Ethereum ist. Ethereum gilt gegenwärtig als zweitstärkste Internet-Währung nach Bitcoin. Wie Bitcoin ist Ethereum eine dezentralisierte digitale Währung. Zusätzlich handelt es sich um ein Netzwerk, das auf Basis der Ethereum-Blockchain Smart-Contracts schafft und speziell entwickelte DApps anwendet. Ethereum-DApps können sich beispielsweise mit dem Geldwechsel, Überwachen von Geldströmen oder Informationen befassen. Die gegenüber Bitcoin schnellere Transaktionsgeschwindigkeit macht ein Ethereum kaufen mit Paysafe zusätzlich interessant.

Wo kann der Anleger Ethereum kaufen?

Verschiedene Anbieter bieten unterschiedliche Lösungen zum Kaufen von Ethereum. Anleger stehen vor dem Problem die passende Plattform zu finden, wo sich der Kauf lohnt und kein Betrug droht. Hilfe bei den Schritten zum ersten Ether bietet eine passende Ethereum kaufen Anleitung.

  • Wechselstube, Marktplatz und Krypto-Börse: Zum Direktkauf von Ether stehen Wechselstuben, Marktplätze und Krypto-Börsen zur Verfügung. Für Einsteiger sind Wechselstuben zu empfehlen, da hier ein Prinzip wie beim Online-Shop zur Anwendung kommt. Aufgrund der teilweise höheren Kaufkurse und Transaktionsgebühren ist der Makler zum Ethereum kaufen in Deutschland nicht optimal. Bekannte Krypto-Börsen und Marktplätze sind Kraken, GDAX oder bitcoin.de. im Vergleich zu den Börsen offerieren Marktplätze mehr Auswahl an Zahlungsmethoden. Banküberweisung. Bei Marktplätzen gibt es neben dem Ethereum kaufen mit Kreditkarte Online-Zahlungsdienste wie Sofort, Skrill, Neteller und PayPal.
  • CFDs auf Ethereum beim CFD-Broker: CDFs bieten sich Tradern zum Ethereum handeln an, die bei kurzfristigen Wetten große Gewinne erzielen möchten, ohne dass sie Ether-Token physisch besitzen möchten bzw. müssen. Trading von Krypto-CFDs ist deshalb so interessant, weil auf jegliche Kursentwicklungen spekuliert wird und auch das auf fallende Ethereum Kurse wetten möglich ist.

Jeweilige Anbieter, wo Händler ein Ethereum Konto eröffnen können, sollten genau unter die Lupe genommen werden. Speziell geht es darum, sich über Gebühren zu informieren und den Fragen der Sicherheit der Krypto-Börse, des Marktplatzes oder des Brokers ausreichend Aufmerksamkeit zu widmen. Die Risiken des Krypto-Handels sollte jeder Anleger kennen.

Was ist beim Ethereum kaufen mit Paysafe zu beachten?

Bei Paysafe oder Paysafecard handelt es sich um ein Produkt des gleichnamigen Unternehmens, welches seit 2000 Prepaid-Zahlungslösungen unter dem Namen Paysafecard im Internet anbietet. Erhältlich ist die Paysafecard bei einer Verkaufsstelle. Der auf Karte aufgedruckte 16-stellige PIN kommt beim Bezahlen im Webshop zum Einsatz. Neben der Guthabenkarte Paysafecard gibt es mit dem Zahlungskonto my paysafecard und einer Prepaid Kreditkarte weitere Möglichkeiten, für das online Bezahlen. Beim Ethereum kaufen mit Paysafecard möchten Anleger von der Anonymität der Zahlung profitieren. Doch ist das überhaupt möglich? Wenn Paysafe für eine Kontoaufladung oder einen Direktkauf verwende werden möchte, sollte der Anleger die wichtigsten Fakten kennen.

  • Verfügbarkeit: Paysafe ist eine hierzulande beliebte Zahlungskarte, die das online mit Bargeld bezahlen sehr einfach und anonym ermöglicht. Es gibt sie in zahlreiche Verkaufsstellen von Tankstellen bis Supermärkte. Vorgesehen ist der Einsatz vor allem in Webshops, inklusive Gamingportale. Eine Verwendung bei Krypto-Börsen und CFD-Brokern ist nicht möglich, denn Anbieter von derartigen Finanzprodukten lassen aufgrund der Geldwäschegesetze anonyme Zahlkarten nicht zu. Mit Skrill und Neteller gibt es gute Alternativen. Neue Kunden müssen sich in jedem Fall einer Verifizierung stellen.
  • Limit: Paysafe gibt es bei Verkaufsstellen, wobei gängige Größen 10 Euro, 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro sind. Im my paysafecard Konto können bis zu 5.000 Euro Guthaben deponiert werden, wobei das tägliche Transaktionslimit maximal 1.000 Euro beträgt. Es gelten immer die vom jeweiligen Anbieter vorgegebenen Limits.
  • Gebühren: In vielen Webshops lassen sich Paysafecards kostenlos einsetzen. Bei weiteren Anbietern werden Anlegern Transaktionsgebühren zwischen 0,5 und 2 Prozent angelastet. Ist eine Währungsumrechnung erforderlich, beträgt eine Gebühr 2 Prozent des Transaktionsvolumens.
  • Paysafe Kreditkarte: Die Paysafecard Prepaid MasterCard erlaubt das Bezahlen bei allen MasterCard Akzeptanzstellen und sie lässt sich mit PayPal verbinden. Anleger können mithilfe von Paysafe ihr PayPal-Konto aufladen und dann mit PayPal bezahlen.

Paysafecard ist eine Geldkarte ohne Kontobindung auf Guthabenbasis. Das bedeutet, Auszahlungen funktionieren mit Paysafecard nicht. Händler benötigen in jedem Fall ein Referenzkonto wie Bankkonto oder Kreditkartenkonto.

Ethereum in Wallet aufbewahren

Erworbene Ethereum werden in der Wallet sicher aufbewahrt

Ethereum kaufen mit Skrill oder Paysafe – Was sind echte Alternativen?

Da Paysafe für den Direktkauf von Kryptowährungen und das CFD-Trading bei den entsprechenden Anbietern nicht vorgesehen ist, muss sich der Anleger für eine der möglichen Zahlungsmethoden entscheiden. Marktplätze und Broker bieten mehrere verschiedene Zahlungsdienste an, während bei Krypto-Börsen nur Kreditkartenzahlungen und Überweisungen nutzbar sind.

Paysafe Alternativen kurz vorgestellt

  • Skrill wird ähnlich wie Paysafe nicht auf vielen Handelsplattformen angeboten, sodass der hierzulande beliebte Online-Zahlungsservice nicht immer als Zahlungsmethode akzeptiert wird. Skrill ist wie Paysafecard ein eigenes E-Commerce Business, das sich auf Geldtransfers und Zahlungen im Internet spezialisiert hat. Die Gebühren für Einzahlungen mit Skrill reichen bis 3,5 Prozent des Zahlungsbetrages. Ähnlich wie bei PayPal müssen neue Kunden eine Verifikation der persönlichen Daten absolvieren. Je umfassender die Verifikation, desto höher sind Zahlungslimits.
  • Kredit- und Debitkarten: Bei zahlreichen Anbietern gibt es Standardzahlungsmethoden für Einzahlungen, zu denen Kredit- oder Debitkarten gehören. Abhängig vom Anbieter ist der Einsatz gebührenfrei oder gegen Gebühren möglich. Kreditkartenzahlungen sind einfach und praktisch durchführbar. Der Geldempfang erfolgt nur einige Sekunden später. Eine abgeschlossene Verifizierung des Anlegerkontos erlaubt ein Ethereum kaufen mit sofortiger Gutschrift der digitalen Währung. Leider stehen den Vorteilen Nachteile wie hohe Kartengebühren und niedrige Transaktionslimits entgegen. Gebühren für Kreditkartenzahlungen betragen auf Marktplätzen nicht selten 3 bis 4 Prozent.
  • Banküberweisung: Die zweite Standardzahlungsmethode neben der Kreditkartenzahlung ist die Online-Überweisung. Die Vorteile beim Ethereum kaufen mit Banküberweisung zeigen sich in den gegenüber anderen Zahlungslösungen geringeren Gebühren. Sie reichen von Null Euro bis zu 1,5 Prozent des Betrages. Da es bei Banküberweisungen häufig keine oder hohe Limits gibt, ist der Kauf erheblicher Krypto-Positionen kein Problem. Wer schnell und sofort kaufen will, sollte den Faktor Zeit beachten. Bis zur Kontobuchung werden in der Regel einige Werktage vergehen. Noch länger dauert es im Zusammenhang mit dem Abschluss der Verifizierung.
  • Sofortüberweisung: Nur wenige Minuten vergehen von Zahlung bis zur Gutschrift beim Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung. Beim Empfänger erscheint das Geld sofort, sodass die unmittelbare Kaufabwicklung bzw. Auslieferung beginnen kann. Wer Sofortüberweisung nutzen möchte, benötigt ein deutsches Girokonto. Die maximalen Transaktionsgebühren erreichen 2,5 Prozent bezogen auf den Zahlbetrag. Bei einigen Brokern und Marktplätzen sind Sofortüberweisungen teilweise kostenlos möglich. Unter Umständen kostet im Gegenzug eine Auszahlung Gebühren.
  • PayPal: Kaufen können Anleger Bitcoin oder Ethereum bei ausgewählten Brokern mit PayPal. Krypto-Börsen und Marktplätze verzichten auf diese Zahlungsvariante, da PayPal bei gewerblichen Empfängern Gebühren erhebt und strenge Maßstäbe bei der Partnerwahl anlegt. Die Kosten von PayPal betragen beim Marktplatz bis zu 3 Prozent. Kunden von eToro dürfen kostenlos Ethereum kaufen mit PayPal. Es gibt eine Gebühr für jede Auszahlung in Höhe von 25 US-Dollar.

Broker, Marktplätze und Börsen offerieren standardmäßig Kreditkarte und Banküberweisung. Alle weiteren Zahlungslösungen von Sofortüberweisung bis Paysafe kann sich der Händler beim jeweiligen Anbieter genauer ansehen.

eToro Marktnachrichten

Bei eToro werden Händler aktuell informiert

Broker mit Alternativen zum Ethereum online kaufen mit Paysafe

Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum locken mit riesigen Profiten. Die 2017 erfolgten Kursentwicklungen haben so manchen Ethereum-Investor reich gemacht. Doch bekanntlich ist ein Spekulationsprodukt keine Einbahnstraße. Kurse fallen und das sogar beträchtlich. Tradern bieten CFDs auf Kryptowährungen die Möglichkeit auf fallende Ethereum Kurse zu wetten. Um den Titel Bester Ethereum Broker bewerben sich zahlreiche Broker. Drei Top-Anbieter möchten wir kurz vorstellen:

eToro: Social & Copy Trading mit CFDs auf Ethereum

Social Trading mit eToro war für viele Anleger der Beginn einer erfolgreichen Händlerkarriere. Neben Social und Copy Trading gibt es Angebote für den Eigenhandel, die sich an erfahrene Händler richten. Die Sicherheit des Anbieters gewährleisten offizielle Lizenzen der CySec (Zypern) und FCA (Großbritannien). Trading von CFDs auf Kryptowährungen spielt seit 2017 eine Rolle. Ein Crypto Copyfund bietet Händlern eine Möglichkeit zur Risikostreuung. Das eToro Demokonto steht kostenlos und ohne zeitliche Beschränkungen zur Verfügung. Auch bei den Zahlungsmethoden zeigt sich eToro kundenfreundlich. Banküberweisung, Kreditkarte, Sofort, Skrill, Neteller und PayPal sind kostenlos für Einzahlungen nutzbar.

Jetzt Konto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen »

IQ Option: Krypto-Trading beim lizenzierten  Broker

Der auf Zypern beheimatete Broker IQ Option ist im Besitz einer offiziellen Lizenz der CySec. Ein Blick zurück in die Vergangenheit zeigt einen Finanzdienstleister, der sich auf Finanzwetten bzw. den Handel von binären Optionen und Forex spezialisiert hat. Mittlerweile gehört Trading von digitalen Währungen zum interessanten Portfolio dazu. Aktuell stehen 14 ausgewählte Kryptowährungen zum Trading von CFDs zur Verfügung. Kundenfreundlichkeit heißt beim Broker, dass ein kostenloses Demokonto bereitsteht, welches zeitlich unbegrenzt genutzt werden darf. Geschenke erwarten aktive Händler beispielsweise in Form digitaler Token vor. Paysafe steht für Zahlungen nicht zur Verfügung. Mit Skrill, Neteller und Kreditkarte finden Anleger gute Alternativen.

Jetzt Konto bei IQ Option eröffnen»

Plus500: CFD-Trading an allen Tagen der Woche

Plus500 nimmt seit Jahren eine führende Stellung unter den CFD-Brokern ein. Kennzeichen des Brokerangebots sind mehrere Tausend handelbare Basiswerte (darunter sieben Kryptowährungen), sichere Regulierung durch die britische FCA, eine Einlagensicherung von 50.000 Britischen Pfund je Kunde und ein kostenlos nutzbares Demokonto. Einzahlungen lassen sich dank der offerierten Zahlungsmethoden einfach vornehmen. Für Plus500 Kunden wären dies Debit- und Kreditkarten, Banküberweisung, Skrill, Giropay und PayPal.

Jetzt Konto bei Plus500 eröffnen»

Fazit: Es gibt Alternativen zum Ethereum kaufen mit Paysafe beim CFD-Broker

Anleger haben mangels Angebot kaum Gelegenheiten zum Ethereum kaufen mit Paysafe. Dabei hat Paysafecard in den Jahren nach der Jahrtausendwende eine bedeutende Rolle bei bargeldlosen Transaktionen auf Handelsplattformen gespielt. Paysafe-Zahlungen erlaubt aktuell nur der Krypto-Broker BDSwiss. Da Skrill und Neteller zur gleichen Unternehmensgruppe wie Paysafecard gehören und durch die Kontobindung Vorteile für Broker bieten, wird es keine Ausdehnung von Paysafe geben. Neteller, Skrill und eWallets wie PayPal bieten optimale Zahlungsmöglichkeiten. Werden Guthaben mit der Kreditkarte oder mit Sofortüberweisung aufgeladen, ist die Buchung auf dem Brokerkonto gleichfalls eine Sache weniger Sekunden. Das Ethereum kaufen beim CFD-Broker ist dank geringerer Gebühren um einiges günstiger als ein Direktkauf auf einer Krypto-Börse.

Bester Ehtereum Broker

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen