Krypto/Kryptowährungen Ratgeber/Ethereum kaufen mit Kreditkarte

Ethereum kaufen mit Kreditkarte: So funktioniert eine Einzahlung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 03.06.2019

Bester Ehtereum Broker

Die digitale Währung Ethereum – auch bekannt als Ether oder ETH – erfreut sich bei Investoren einer zunehmenden Beliebtheit. Viele Menschen fragen sich daher: Ethereum kaufen mit Kreditkarte, ist das möglich? Die Frage ist auf jeden Fall zu bejahen. Fast bei jedem Broker kann man mit Kreditkarte ETH kaufen. Allerdings fallen die Transaktionsbedingungen je nach Anbieter unterschiedlich aus. Schließlich unterscheiden sich die Kosten- und Gebührenmodelle von ETH Händler zu ETH Händler. Dieser Ratgeber erläutert, wie das Ethereum Kaufen mit Kreditkarte funktioniert und was bei einer Transaktion zu beachten ist. Außerdem stellen wir die besten Anbieter vor, bei denen die Zahlungsmethode verfügbar ist.

Das Wichtigste zum Ethereum Kauf mit Kreditkarte:

  • Im Angebot fast aller Broker und ETH Börsen
  • Vorrangig VISA und Mastercard akzeptiert
  • Eventuelles Vorhandensein von Gebühren
  • Regulierung des Anbieters beachten

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Ethereum kaufen mit Kreditkarte: Das Basiswissen

Bevor man in den Handel mit Ethereum startet, sollte zumindest ein gewisses Grundwissen über die Währung vorhanden sein. Ethereum wurde erstmals Ende 2013 in einem White Book beschrieben. Bereits im Juli 2015 startete die Kryptowährung. In weniger als einem Jahr konnte Ether eine Marktkapitalisierung von mehr als einer halben Milliarde Dollar erreichen. Mittlerweile ist sie die Nummer 2 unter den digitalen Währungen. Ethereum basiert auf der Blockchain, ist jedoch anders als Bitcoin keine reine Kryptowährung. ETH kann vielmehr als eine Plattform verstanden werden, welche das Anlegen, Verwalten und Ausführen von Smart Contracts in einer Blockchain anbietet. Diese werden unter anderem für E-Voting-Systeme, virtuelle Organisationen, das Crowdfunding und zur Identitätsfeststellung genutzt. Die Ethereum Entwicklung 2017 sah sehr positiv aus. Während der Kurs im Januar 2017 noch unter 100 Euro lag, konnte ein Jahr später bereits die Marke von 1.000 Euro deutlich übertroffen werden.

Ethereum kaufen mit Kreditkarte

So gut wieder jeder Broker bietet Einzahlungen per Kreditkarte an

Ein Überblick: Wo kann man ETH mit Kreditkarte kaufen?

Wenn man Ethereum mit Kreditkarte kaufen möchte, stehen dazu gleich mehrere Möglichkeiten bereit. Sogenannte Ethereum Börsen eignen sich für Leute, die Ether direkt in einem Wallet (elektronische Geldbörse) speichern wollen. Die Börse stellt eine Plattform bereit, auf der man Ethereum handeln also Währungseinheiten erwerben, verwalten und auch wieder veräußern, kann. Der Marktplatz übernimmt dabei die Vermittlung zwischen Käufer und Verkäufer. Ein wesentlicher Nachteil: Der Anleger kann lediglich von steigenden Kursen profitieren.

Wer hingegen nicht nur auf steigende Ethereum Kurse wetten will, sondern darüber hinaus auch auf fallende Ethereum Kurse setzen möchte, für den eignet sich eher das Krypto-Trading bei einem CFD Broker. Ether wird hier nicht physisch erworben. Vielmehr partizipieren die Anleger am Kursverlauf. Diesen gilt es, richtig zu prognostizieren, um Profite zu generieren. CFDs können also gewissermaßen als Wetten auf die zukünftige Kursentwicklung angesehen werden. Je stärker die Bewegung ausfällt, desto höher können die Profite sein. Eine Besonderheit stellen die verfügbaren Hebel dar, mit denen der getätigte Einsatz vervielfältigt werden kann – sowohl Gewinne als auch Verluste. Allerdings sollte dieser Multiplikator nicht zu hoch eingestellt werden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Konto überhebelt ist. Im Extremfall kann ein Totalverlust die Folge sein.

Egal, ob man sich für eine Börse oder einen Broker entscheidet: In beiden Fällen sind in der Regel Transaktionen mit Kreditkarte möglich. Auf den meisten Plattformen kann man Ethereum kaufen mit VISA Kreditkarten und ebenso Ethereum kaufen mit Mastercard Kreditkarten. Einige Anbieter unterstützen zudem weitere Kreditkarten wie American Express.

Wie funktioniert das ETH-Kaufen mit Kreditkarte in der Praxis?

Mittlerweile ist der Handel mit CFDs die gängigste Methode, um Ethereum zu handeln. Daher wollen wir erläutern, wie die Einzahlung mit einer Kreditkarte bei einem Broker funktioniert. Unabhängig davon, ob man Ethereum mit einer VISA Kreditkarte kaufen möchte oder eine Mastercard verwendet, wird ein Handelskonto benötigt. Als erstes musst du daher ein Ethereum Konto eröffnen. Eine Registrierung ist jedoch nach wenigen Minuten abgeschlossen. Nun muss der Einzahlungsbereich des jeweiligen Brokers aufgesucht und die Zahlungsmethode „Kreditkarte“ ausgewählt werden. Zuerst bestimmt der Anleger den Betrag, der auf das Tradingkonto eingezahlt werden soll. Nun gilt es, ein Formular auszufüllen. Neben Kreditkartennummer und Sicherheitscode verlangen viele Broker Angaben zum Ablaufdatum der Kreditkarte. Der große Vorteil: Das Geld kommt innerhalb weniger Minuten auf dem Konto an. In Ausnahmefällen können allerdings auch 1 bis 2 Werktage vergehen, bevor die Einzahlung verfügbar ist. Unmittelbar nach der Gutschrift können Positionen eröffnet werden. In der folgenden Übersicht haben wir die einzelnen Schritte noch einmal aufgelistet:

  • Ethereum Konto eröffnen
  • Einzahlungsbereich aufsuchen und Kreditkarte als Methode wählen
  • Betrag und Daten der Kreditkarte eingeben
  • Ethereum CFD kaufen oder verkaufen
  • Position schließen
  • Gewinne reinvestieren oder auszahlen lassen

Welche Alternativen zum ETH Kaufen mit Kreditkarte gibt es?

Auch in der heutigen Zeit existieren immer noch Menschen, die über keine Kreditkarte verfügen. Es gibt auch Personen, die Kreditkartenzahlungen ablehnen, da sie um ihre Daten besorgt sind. Wer sich angesprochen fühlt, muss sich jedoch keine Sorgen machen: In der Regel existieren weitere Zahlungsmethoden. Bei eigentlich jedem Broker kann man Ethereum kaufen mit Banküberweisung und auch Sofortüberweisungen gehören oftmals zum Zahlungsmittelportfolio. Bei einigen Anbietern sind darüber hinaus sogar Einzahlungen per Paysafecard, PayPal oder verschiedenen E-Wallets möglich. Es sollte beachtet werden, dass die Transaktionsdauer je nach der verwendeten Bezahlungsmethode unterschiedlich lang ausfallen kann. Meist dauert eine Banküberweisung am längsten. Bei guten Brokern ist das Geld aber auch hier in der Regel bereits nach 1 bis 2 Werktagen auf dem Tradingkonto. Viele Anbieter benötigen jedoch bis zu 5 Werktage. Wem also eine schnelle Verfügbarkeit bei Transaktionen wichtig ist, sollte eine Kreditkarte verwenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Ethereum mit einer Mastercard Kreditkarte kaufen möchte oder mit einer VISA.

Es ist übrigens genauso gut möglich, Bitcoin per Kreditkarte zu kaufen oder in andere digitale Währungen wie Litecoin, Ripple oder IOTA zu investieren. Zusätzlich ermöglicht der Broker den Handel mit normalen Währungspaaren, Rohstoffen, Indizes und gängigen Aktien.

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Worauf sollte man bei Kreditkartenzahlungen achten?

Wenn du ETH mit Kreditkarte kaufen willst, ist die Auswahl eines geeigneten Brokers extrem wichtig. Schließlich möchte man private Daten nicht in unseriöse Hände geben. Natürlich ist die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Broker auch vom persönlichen Geschmack abhängig. Es existieren jedoch einige Auswahlkriterien, denen Beachtung geschenkt werden sollte:

  • Höhe der Gebühren
  • Regulierung des Anbieters
  • Datensicherheit
  • Verfügbare Handelsplattformen
  • Angebotene Assets
  • Kundendienst

Ein zentraler Faktor sind die für den Anleger entstehenden Kosten. Beim Ethereum Kaufen mit Kreditkarte können gleich an mehreren Fronten Gebühren entstehen. Einerseits berechnet der Broker den sogenannten Spread. Dieser ist eine Grundgebühr, die jedes Mal entsteht, wenn eine Position geöffnet wird. Sie kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen. Zusätzlich berechnen manche Unternehmen eine Ordergebühr. Auch wenn es nicht der Normalfall ist, gibt es einige CFD-Broker, die sogar für die Einzahlung mit Kreditkarte an sich Gebühren erheben. Daher macht ein Broker Vergleich Sinn. Auch die Währung des Brokers sollte beachtet werden. Falls das Konto nicht in Euro geführt wird, entstehen fast immer Umrechnungsgebühren. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Anbieter über eine Regulierung innerhalb der EU verfügt und Daten per SSL-Verschlüsselung sicher überträgt. Wer auch von unterwegs aus handeln möchte, sollte sich zudem informieren, ob eine Applikation vorhanden ist. Generell verfügt fast jeder Anbieter in der heutigen Zeit über eine App, denn vor allem beim Trading ist es wichtig, stets auf das Handelskonto zugreifen zu können. Viele Broker verzichten auf die Entwicklung einer eigenen Applikation und verwenden stattdessen die beliebte Metatrader-Software. Diese ist sowohl als Desktop-Version als auch als mobile Variante erhältlich.

Die besten Anbieter zum Kauf von Ethereum mit Kreditkarte

In der heutigen Zeit gibt es eine große Anzahl an Unternehmen, die Krypto-Trading anbieten. Doch auf welchen Broker soll man sich nun festlegen? Damit ihr bei der Suche Zeit sparen könnt, haben wir bereits recherchiert. An dieser Stelle sollen nun die besten Anbieter etwas genauer vorgestellt werden:

Mobile App eToro

Als vorbildlicher Anbieter verfügt eToro schon seit Jahren über eine App

eToro: Ethereum kaufen mit Kreditkarte im größten Social-Investment-Netzwerk

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich ein Tradingkonto bei eToro anzulegen. Das Unternehmen legt großen Wert darauf, einen möglichst einfachen Zugang zu den Finanzmärkten zu bieten. Trotzdem werden Kunden nicht allein gelassen. Über das eToro Openbook können Investoren miteinander in Kontakt treten und Ideen austauschen. Man erhält nicht nur Einsicht in die getätigten Positionen anderer Händler, mit dem Copy Trading ist es sogar möglich, Anleger zu kopieren. Wer lieber für sich allein handeln will, kann diese Option jedoch ausstellen. Zusätzlich stellt das Unternehmen seinen Kunden umfangreiche Lernmaterialen in deutscher Sprache zur Verfügung und auch ein deutschsprachiger Support ist vorhanden. Zudem müssen sich Investoren nicht auf den Ethereum Handel beschränken. Mit Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum Classic, Litecoin, Dash und Ripple sind einige Alternativen vorhanden. Außerdem führt eToro weitere Assets wie Aktien, Rohstoffe, Indizes oder ETFs. Auch normale Währungspaare wie Euro-Dollar oder Dollar-Yen können gehandelt werden.

Handelsbedingungen Kryptowährungen Admiral Markets

Die minimale Positionsgröße bei Admiral Markets beträgt lediglich 0,1 Lot

Jetzt Konto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen »

Admiral Markets: Den Metatrader für Investments in Ethereum nutzen

Der global präsente Broker Admiral Markets existiert bereits seit 2001 und gilt zu Recht als einer der erfahrensten Anbieter im Bereich CFD-Trading. Schon lange befanden sich Währungen, Indizes, Rohstoffe, Aktien und Anleihen im Portfolio des Unternehmens. Seit 2017 können die Kunden nun auch verschiedene digitale Währungen handeln:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple
  • Bitcoin Cash

Die minimale Positionsgröße für Kryptowährungen beträgt bei Admiral Markets lediglich 0,1 Lot. Damit eignet sich der Handel auch für Personen, die nicht gleich riesige Summen investieren wollen. Ethereum kann ebenso mit einem Hebel von 5:1 gehandelt werden wie Bitcoin. Bei den restlichen digitalen Währungen ist immerhin noch ein 2-facher Hebel vorhanden. Vor allem für Anfänger empfiehlt es sich, nicht gleich den maximalen Hebel zu nutzen, da dieser in Verbindung mit den teilweise extremen Kursschwankungen auch zu hohen Verlusten führen kann. Professionelle Trader werden sich zudem darüber freuen, dass die Metatrader-Software zum Handeln genutzt werden kann.

Ethereum Handel IQ Option

IQ Option bietet Ethereum Investments im Bereich binäre Optionen an

Jetzt Konto bei Admiral Markets eröffnen»

IQ Option: Kryptowährungen gepaart mit binären Optionen

Auch bei einem Händler für binäre Optionen kann man in Ethereum investieren. Ähnlich wie bei CFDs wetten die Kunden darauf, ob der Kurs steigt oder fällt. Wie stark die Bewegung ausfällt, spielt hier keine Rolle. Wichtig ist lediglich, dass die Option zum Verfallstermin (ein definierter Zeitraum) im Geld liegt. In diesem Fall erhält der Investor einen vorher festgelegten Profit. Achtung: Dies bezieht sich lediglich auf die europäische und nicht die amerikanische Version binärer Optionen! Ist die Prognose des Käufers falsch, folgt ein Totalverlust. Das IQ Option einer der führenden Anbieter von binären Optionen ist, lässt sich nicht nur anhand mehrerer Millionen Kunden erkennen, sondern auch am Angebot an digitalen Währungen. Hier stellt das Unternehmen seinen Investoren ein sehr breit gefächertes Portfolio bereit. Neben Bitcoin, Ethereum und Litecoin, die mittlerweile fast jeder Broker im Angebot hat, sind auch exotischere Varianten wie TRON, Stellar, Qtum oder Zcash handelbar.

Jetzt Konto bei IQ Option eröffnen»

Fazit: Bei einem seriösen Anbieter kann man problemlos ETH kaufen mit Kreditkarte

Mittlerweile bieten viele CFD-Broker Ethereum als Handelsintrument an. Das Krypto-Trading ermöglicht einerseits sehr flexible Investments, andererseits können Gewinne mit dem Hebel vervielfacht werden. Wer Ethereum mit Kreditkarte kaufen möchte, sollte darauf achten, dass der Broker eine EU-Lizenz besitzt und Kundendaten mit SSL-Verschlüsselung schützt. Sind diese Bedingungen erfüllt, kann die Kreditkarte ohne Bedenken genutzt werden. Weitere Pluspunkte für einen Broker sind kostenlose Einzahlungen und niedrige Gebühren. Willst auch du unter optimalen Bedingungen handeln und den nächsten Kursanstieg von Ether in Geld verwandeln? Dann solltest du dir am besten gleich ein Handelskonto erstellen, um mit Ethereum Profite zu generieren.

Bester Ehtereum Broker

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen