Krypto/Kryptowährungen Ratgeber/Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte: Sicher & schnell Kryptowährung kaufen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.10.2019

Bester Bitcoin Broker

Wer heute in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen will, auf fallende Bitcoin Kurse wetten möchte oder einfach nur ein paar Coins einer bestimmten Währung besitzen will, um zukünftige Kursanstiege mitzunehmen, stellt sich die Frage, ob Bitcoin kaufen mit Kreditkarte möglich ist. Im Zuge dieses Ratgebers gehen wir detailliert auf die Vor- und Nachteile von Bitcoin kaufen mit Kreditkarte ein, erklären wie und wo Kryptowährungen mit Kreditkarte gekauft werden können und stellen wichtige Sicherheitsaspekte vor, die beim Kauf von Kryptowährungen beachtet werden sollten. Mithilfe unseres Ratgebers und unsere Expertentricks steht einem sicheren Bitcoin Kauf mit Kreditkarten wie MasterCard oder Visa nichts mehr im Weg.

Die Wichtigsten Fakten zu Bitcoin kaufen mit Kreditkarte:

  • Kreditkarten werden von allen seriösen Brokern unterstützt
  • Kreditkarte genauso schnell wie PayPal & Co
  • Bearbeitungszeit meist nur wenige Minuten
  • Persönliche Kreditkartendaten werden beim Broker hinterlegt

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte: Das musst Du wissen

Kaum eine Nachrichtensendung oder Newsportal, dass in den letzten Monaten nicht über Bitcoin oder alternative Kryptowährungen berichtet hat. Das liegt nicht zuletzt daran, dass allein der Bitcoin-Kurs im vergangenen Jahr von einem Wert von ca. 700 € auf knapp 15.000 € anstieg. Eine exorbitante Kurssteigerung führte dazu, dass sich im Netz eine sogenannte Bitcoin-Trader-Szene entwickelt hat. Diese handeln bevorzugt Kryptowährungen wie Bitcoin zu und versuchen über Kurssteigerungen Gewinne zu generieren. Ein anderer Teil dieser Trader setzt auf Sportwetten oder Glücksspiel mit den Kryptowährungen, um Kursgewinne noch mal maximieren zu können. Das beim Bitcoin kaufen mit Kreditkarte aber im Endeffekt eine digitale Kryptowährung gegen eine klassische Echtgeld Währung getauscht wird und hier eine ganze Reihe Risiken bestehen, darauf gehen die wenigsten berichte ein. Da es sich bei Kryptowährungen immer um eine dezentralisierte Währung handelt, die weder von einer Großbank noch von einem Land kontrolliert und reguliert wird, tummeln sich in diesem Segment auch eine ganze Reihe schwarzer Schafe.

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen

eToro bietet Einzahlungen mit Kreditkarte

Alle Details: Hintergrundinfos zum Thema

Bei einer sogenannten Kryptowährung handelt es sich um eine dezentralisierte Währung wie eben bereits angesprochen. Diese basiert auf einem dezentralisierten Computersystem und wird von den einzelnen Nutzern des Netzwerks kontrolliert. Es gibt hier keine Großbank, eine Bankenaufsicht oder andere Institutionen, die diese Währung kontrollieren und regulieren. Wer Bitcoin mit Kreditkarte kaufen möchte, nimmt in diesem Falle einen Tausch einer regulierten Echtgeld-Währungen (Euro) gegen eine nicht regulierte und dezentralisierte Kryptowährung vor (Bitcoin, Litecoin,…). Wer Bitcoin mit Kreditkarte kauf, profitiert in dem Fall in erster Linie von einer schnellen und bequemen Zahlungsoption. Schnell, weil ein Bitcoin kaufen mit Banküberweisung meist ein paar Tage Bearbeitungszeit in Anspruch nimmt. Bequem, weil kein zusätzliches Wallet-Konto (PayPal, Skrill, Neteller) eröffnet werden muss.

Da der Bitcoin-Kurs fast täglich deutlichen Schwankungen unterliegt, sollte vor dem Kauf von Bitcoin kurz der aktuelle Kursstand geprüft werden. Es kann Sinn machen, hier auch den Kurs des Vortages kurz zu vergleichen. Beim Einkauf der Bitcoin sollte immer versucht werden, den am Tag möglichst niedrigsten Kurs zu nutzen. Größter Nachteil beim Kauf mit Kreditkarte: Die persönlichen Kreditkartendaten werden bei der Kaufplattform hinterlegt. Das bedeutet immer ein Sicherheitsrisiko. Denn wenn diese Daten mal in die falschen Hände gelangen, könnten Kriminelle damit Zahlungen im Netz durchführen und so im eigenen Namen Einkäufe tätigen. Neben dem Aspekt, dass nun mit Aufwand die alte Karte gesperrt werden und eine neue beantragt werden muss, steht in den Sternen, ob die Bank den Schaden aus Kulanz ausgleicht oder ob hier nun der Rechtsweg eingeschlagen werden muss.

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen

eToro bietet Einzahlungen mit Kreditkarte

In der Praxis: Bitcoin kaufen mit Kreditkarte im Praxistest

Jetzt gehen wir den Einkauf an einem Praxisbeispiel das Bitcoin kaufen mit Kreditkarte durch. Als Erstes wird sich auf einer sogenannten Tauschplattform wie zum Beispiel coinbase angemeldet, um dort eine Kryptowährung kaufen zu können. Bei coinbase wird im Zuge der Registrierung eine Verifizierung der Kreditkarte durchgeführt, bei anderen Anbietern wird dies erst später verlangt. In jedem Fall wird hier der Personalausweis oder der Führerschein benötigt. Danach wird festgelegt, welcher Bitcoin-Betrag benötigt wird. Die Kaufplattform bietet nach der Anmeldung eine eigene Bitcoin-Wallet-Adresse an, es muss nicht extra das eigene Wallet angegeben werden. Jetzt wird ein klassischer Einkauf mit der Kreditkarte durchgeführt (Falls nötig, Mobile-Tan der Kreditkarte bestätigen). Nach Bestätigung der Blockchain werden die Bitcoin auf dem coinbase-Wallet gutgeschrieben.

Der Kauf mit Kreditkarte wurde abgeschlossen. Die Bitcoins können nun vom Wallet aus nach Belieben genutzt werden. Sie können von hier nun zum Trading genutzt, auf ein anderes Wallet transferiert oder zur Zahlung im Netz verwendet werden. Beim Bitcoin kaufen mit Kreditkarte gibt es einen wichtigen Sicherheitsaspekt, der nicht nur für den Einkauf mit Kreditkarte auf Kaufpattformen für Kryptowährungen zum Tragen kommt, sondern generell beim Guthaben ein- und auszahlen im Glücksspiel-, Sportwetten- oder Trading-Segment. Denn wer für den Einkauf der Kryptowährungen seine Kreditkarte verwendet, hinterlegt in diesem Fall seine persönlichen Kreditkartendaten bei der entsprechenden Tauschplattform.

ufx unterstützt Kreditkarten

Einzahlungen mit Kreditkarte auch bei ufx kein Problem

Alternativen zu Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

Wer also Bitcoin mit Kreditkarte kauft, hinterlegt bei dem Anbieter seine persönlichen Kreditkarteninformationen. In diesem Fall gilt folgendes. Wenn es Hacker schaffen, sich Zugang zur IT-Infrastruktur des Anbieters zu verschaffen, können sich diese auch die persönlichen Kreditkartendaten beschaffen. In der Folge könnten diese die Daten missbrauchen und mit diesen illegal im Netz einkaufen. Beim Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung, Bitcoin kaufen mit Neteller oder auch Bitcoin kaufen mit PayPal, werden keine Daten hinterlegt. Diese Optionen sind immer als sicherer zu betrachten als Direktkäufe mit Kreditkarten. Denn beim Einkauf von Kryptowährungen mit einem der genannten Wallets, werden keine persönlichen Kreditkartendaten hinterlegt.

Selbst wenn Hacker Zugang zu IT-Infrastruktur erhalten, können diese keine persönlichen Daten abgreifen. Gleiches gilt für die Einzahlungsoptionen Sofort und GiroPay. Entsprechende Tauschplattformen wie anycoindirect bieten nicht daher zum Beispiel gar keine Einkäufe mit Kreditkarte, sondern bevorzugt mit Sofort, Banküberweisung oder Giropay an. Diese Zahlungen werden genauso schnell wie Kreditkartenzahlungen durchgeführt, sind dafür aber als sicherer zu bewerten. Nachteil: Es muss ein Wallet-Konto eröffnet werden! Das kostet zwar kein Geld, nimmt dafür aber etwas Zeit in Anspruch. Denn neben der Kontoeröffnung muss hier ein Identitätsnachweis durchgeführt werden, der ein paar Tage Zeit in Anspruch nimmt.

Jetzt Demokonto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen»

So den besten Anbieter finden

Um herauszufinden, welche der Bitcoin Verkaufsplattformen die ideale Lösung für die persönlichen Ansprüche darstellt, sollten ein paar Punkte abgeklärt werden. Zum einen ist es natürlich wichtig, hier ausschließlich auf seriöse und sichere Anbieter zu setzen. Dies muss nicht noch mal eigenständig überprüft werden, da wir hier ausschließlich seriöse und sichere Verkaufsplattformen vorstellen. Was persönlich geprüft werden sollte und den eigenen Vorgaben entsprechen muss, wäre die Benutzerfreundlichkeit des Portals, mobile Optionen, anfallende Gebühren sowie auftretende Transaktionszeiten. Speziell im Bereich der Gebühren unterscheiden sich die einzelnen Anbieter deutlich. Außerdem sollte natürlich die persönliche Kreditkarte unterstützt werden. Wenn der Anbieter lediglich ein Bitcoin kaufen mit MasterCard Kreditkarte anbietet, der Kunde selbst aber ausschließlich eine Visa besitzt, wird hier ein Bitcoin kaufen mit Visa Kreditkarte schwer.

Die Benutzerfreundlichkeit des Portals und die mobilen Optionen (Käufe sollten auch mobil und unterwegs mit dem Smartphone durchgeführt werden können) muss jeder für sich selbst bewerten. Bei den Transaktionszeiten sollte ein Anbieter gewählt werden, der die Transaktion nicht unnötig verlangsamt, sondern diese sofort ausführt. Je länger die Transaktion, umso größer die Gefahr eines Bitcoin-Kurssturzes. Beim Kauf von Bitcoin mit Kreditkarten wird in der Regel eine Verifizierung des Kreditkarteninhabers verlangt. Hier unterscheiden sich die Anbieter im Umfang der Verifizierung, dem Verifizierungsprozess selbst und ob diese Verifizierung immer anfällt oder erst ab einem bestimmten Betrag. In der Regel ist ein Bitcoin Kauf mit Kreditkarte aber mit einer Verifizierung des Kreditkarteninhabers verbunden. Wer Kryptowährungen zum Beispiel mit einem Wallet oder Sofortüberweisung kauft, findet hier auch Anbieter, die bis zu Einzahlungen von 100 Euro keine Verifizierung verlangen.

Mögliche Alternativen

Folgende drei Anbieter erlauben Bitcoin kaufen mit Kreditkarte und gehören zu den sicheren und seriösen Anbietern unserer Zeit. Eine Vielzahl deutscher Kunden kauft bei den Anbietern ihre Kryptowährungen. Zum Teil bieten diese auch Verkaufsoptionen an.

eToro: Bitcoin kaufen mit Kreditkarte auch mobil mit Apps

Der aktuelle Marktführer beim Bitcoin Kauf mit Kreditkarte ist ganz klar eToro. Die Plattform bietet ihre Dienste mittlerweile weltweit an und konnte sich binnen kürzester Zeit zu einem der Marktführer entwickeln. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten bietet diese Zahlungen mit Kreditkarte an. Um die Kreditkarte zum Bitcoin kaufen zu verwenden, muss diese inklusive des Kreditkarteninhabers verifiziert werden. Dieser Vorgang wird nach der Registrierung durchgeführt und kann online mithilfe des Personalausweises oder Führerschein erledigt werden. Danach können bei eToro Bitcoin mit Kreditkarte gekauft werden. Wichtig an dieser Stelle: Die Kreditkartendaten werden bei eToro hinterlegt. An der Stelle der Hinweis, dass dieser Anbieter eine eigenständige iOS- und Android-App anbietet, mit der der Kauf auch online und unterwegs von Smartphone oder Tablet aus durchgeführt werden kann. Neben Bitcoins können hier auch andere Kryptowährungen gehandelt werden.

Jetzt Konto bei unserem Krypto-Testsieger eToro eröffnen »

IQ Option: Ehemaliger Marktführer mit Kaufoption

Bei IQ Option handelt es sich um einen der Anbieter, die man als sogenannte Komplettanbieter bezeichnen könnte. Hier steht eigentlich der Handel mit Währungen im Vordergrund. Mittlerweile gehört der Anbieter zu den führenden Anbietern im Bereich des Kryptowährungen-Trading und dem „Kryptowährungen in andere Kryptowährungen tauschen“. Auch bei diesem Anbieter können Bitcoin mit Kreditkarte gekauft werden. Der Kreditkarteninhaber muss sich und seine Karte beim Anbieter verifizieren. Bitcoin kaufen mit VISA Kreditkarte und Bitcoin kaufen mit MasterCard Kreditkarte sind hier kein Problem. Auch in diesem Fall werden die Kreditkartendaten bei iq option hinterlegt. Neben Bitcoin bietet IQ Option auch den Kauf und Tausch anderer Kryptowährungen wie Ethereum oder Litecoin an.

iq option Kreditkarten

IQ Option bietet Einzahlung mit MasterCard & VISA

Jetzt Konto bei IQ Option eröffnen»

GKFX: Die Alternative für erfahrene Trader

GKFX Financial Services Ltd. ist ein seit 2009 weltweit agierender Online-Broker mit Hauptsitz in London. Sicherheit und Fairness beim Trading wird durch die britische FCA (Financial Conduct Authority) und eine Registrierung bei der deutschen BaFin gewährleistet. Das britische Brokerhaus ist führend im Bereich Online-Trading und bietet Tradern innovative Handelslösungen an. Gehandelt wird eine Vielzahl von Forex- und CFD-Produkten auf technologisch modernsten Handelsplattformen. Kunden haben für den Zugriff die Wahl zwischen Softwarelösung MetaTrader oder webbasierter Handelssoftware. Trading auf mobilen Endgeräten ist über mobile Trading-Applikationen möglich. Einzahlungen lassen sich mit Kreditkarten, Überweisungen, Debitkarten und E -Wallets (Skrill, SOFORT) erledigen. Auszahlungen am Tag des Auszahlungsauftrages sind via Überweisungen, Debitkarten und E -Wallets möglich.

Jetzt Konto bei GKFX eröffnen»

Fazit: Bitcoin kaufen mit Kreditkarte bietet schnelle Verfügbarkeit

Beim Bitcoins kaufen mit Kreditkarte, profitieren Käufer in erster Linie von extrem schnellen Bearbeitungszeiten. In der Regel werden die Kryptowährungen nach dem Kauf nach einer kurzen Wartezeit von maximal 2 Stunden dem persönlichen Wallet gutgeschrieben und können nun verwendet werden. Auf der anderen Seite sollte einem bewusst sein, dass beim BTC kaufen mit Kreditkarte im Netz persönliche Kreditkartendaten beim Anbieter hinterlegt werden. In diesem Fall in der Kaufplattform für Bitcoin. Es besteht immer die Gefahr, dass diese persönlichen Daten von Hackern abgegriffen werden. Die sicherste Möglichkeit Kryptowährungen und hier insbesondere Bitcoin zu kaufen wären Bitcoin kaufen mit Paysafecard, die Sofortüberweisung zu nutzen, Neteller oder PayPal zu verwenden oder ganz klassisch mit einer Banküberweisung bezahlen (Wartezeit einplanen).

Bester Bitcoin Broker

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen