Wettanbieter Vergleich / Fragen / Kategorien: / Verein gründen! Welche Liga dann?

Verein gründen! Welche Liga dann?

Bull fragte vor 3 Jahren

Hallo,ich wohne in Lüdenscheid NRW 40km von Dortmund enfernt.

Und habe natürlich einen Traum wie alle anderen!

Also es gibt ene Stadt die Pfaffenrot heißt, jetzt wollte ich wissen, in welcfher liga startet man!??wenn man einen verein gründet? ich will jetzt keinen gründen,nur wissen wie das so ist?also man gründet den verein. und in welöcher liga beginnt man dann ? Pfaffenrot liegt in Baden-Würtemberg neben Karlsruhe…. also wie läuft es da denn ab ? thx erstmal !

weiss denn einer was man so ALLES beachten oder tun muss wenn man einen verein gründet ? woher soll man die sponsoren usw. bekommen ?  🙄

14 Antworten

ashkan beantwortete vor 3 Jahren

Also wenn du einen Verein gründen willst muss deine Mannschaft in der letzten Liga, also in der Kreisliga C anfangen.

Ausserem müsst ihr glaube ich einen Platz für die Heimspiele usw. haben, sonst weiss ich auch nicht weiter. 😕

papus beantwortete vor 3 Jahren

Kann nur vom Basketball reden, aber müsste ja im Fußball ähnlich sein.

Als Abteilung einem Verein beitreten. (von Vereingründung habe ich keine Ahnung)

Dann beim Verband (DFB) anmelden, dass man am Ligabetrieb teilnehmen möchte. Teilnehmerausweise usw. beantragen. und schon ist man dabei.

Man wird in der untersten Liga aufgenommen und muss ein offizielles Spielfeld haben auf dem man die Heimspiele austragen kann.

Ausserdem muss man selber 2 Schiedsrichter stellen, die erst an einer Schiedsrichterausbildung teilnehmen müssen und dann bei anderen Spielen pfeifen müssen.

Man muss eine Verbandsumlage an den Verband zahlen und an Bezirkstagen und Jugendtagen (Sitzungen)teilnehmen.

Pro Teilnehmer + Ausweis muss man ebenfalls Geld zahlen, also d.h. ohne Gelder von Sponsoren oder einem Verein im Rücken geht gar nix

Bull beantwortete vor 3 Jahren

also ich danke euch 2 schon mal !!  😀

naja ist echt mein traum! hm…gibts denn keine kreisliga d oder so??also tiefer?ich dnek doch schon oder,wenn es mehrere gfibt die auch einen verein gründen…. hm….naja was glaubt ihr,muss man so an startkapital haben um:

-Trikots

-Platz (wo man spielt ) naja kann man ja zuerst ma mieten..oder geht das net?

-natürlich spieler…aber die müssen nicht unbedingt ein vertrag haben odeR?also ich sprech aus spass mitspielen!

-DFB also an den zahlen für die lizenz…wisst ihr denn wieviel das alles jetztz so ist?und wie teuer eine lizenz ist?

weiteres braucht man ja dann net oder??vllt so paar mitarbeiter…..trainer usw…

thx

wolfgang4 beantwortete vor 2 Jahren

Einfach einen Verein in’s Leben zu rufen geht nicht.

Im ersten Schritt solltest du dir Gedanken darüber machen, ob es überhaupt genügend Spieler gibt, die in einer neugegründeten Mannschaft in der untersten Spielklasse antreten würden. In einigen Verbänden besteht auch die Möglichkeit, in der zweituntersten Spielklasse zu beginnen.

Eine vertragliche und entgeltliche Verpflichtung der Spieler ist in diesem Bereich wohl eher unüblich. Woher sollte das Geld dafür auch kommen?

Die Einzelheiten zum Status der Spieler in den Ligen und zu den Bestimmungen/Regularien in dem zuständigen Landesverband kannst du auf den Seiten des DFB bzw. des zuständigen LV in Erfahrung bringen (www.dfb.de, http://www.dfb.de/dfb-info/verbaende/index.html, http://www.badfv.de/).

Wie es mit einem Trainings- bzw. Wettkampfplatz steht, musst du vor Ort ergründen. In der Regel werden von den Gemeinden Plätze kostenlos zur Verfügung gestellt. Oft werden aber Kostenbeteiligungen für Flutlicht, Duschen etc. erhoben. Bei uns sieht es aber so aus, dass die bestehenden Plätze bereits restlos an bestehende Vereine vergeben sind.

Für die Organisation gibt es nun zwei Möglichkeiten. Du kannst dich mit einer „Fußballgruppe" einem bestehenden Verein anschließen, oder einen eigenen Verein gründen.

Dazu brauchst du 7 Gründungsmitglieder und eine Satzung (Mustersatzungen findest du auf den Seiten des DSB bzw. einiger Landesverbände). Nach der Gründungsversammlung, auf der der erste Vorstand gewählt wird, musst du den Verein beim Amtsgericht eintragen lassen (damit wird er zum e. V. = eingetragenen Verein). Außerdem brauchst du vom Finanzamt die Anerkennung als „gemeinnützig". Die Gemeinnützigkeit ist wichtig für die Aufnahme in den Landes-Sportbund und Landes-Fußballverband.

Als Verein leistet man Abgaben an den Landes-Sportverband und den jeweiligen Fachverband (hier Fußball). Daneben können noch Umlagen an den Bezirks- oder Kreisfachverband kommen. Wichtig sind auch die Sportversicherungen für den Verein und die Mitglieder! Auch hier kommt man nicht umhin, sich die Informationen direkt zu besorgen.

Als nächstes muss der Trainingsbetrieb organisiert werden. Lizenzierte Trainer kosten Geld! Über Zuschussmöglichkeiten berät der Kreissportverband.

Dann meldest du eine Mannschaft zum Spielbetrieb an. Du musst dir Gedanken über die Beschaffung der Ausrüstung und die Erfüllung der Vorgaben für die Teilnahme am Spiebetrieb machen (z. B. Schiedsrichter-Pflicht) machen. Außerdem fallen jetz Mannschaftsmeldegelder und Schiedsrichterkosten für die Punktspiele an.

Wenn du nicht selbst als Sponsor auftrittst bzw. du keine Sponsoren hast, muss der gesamte laufende Betrieb durch die Mitgliedsbeiträge gedeckt werden.

Du siehst also, wieviel Aufwand getrieben werden muss und wie wichtig die oft gescholtenen Funktionäre sind, die den Sport organisieren.

Bull beantwortete vor 2 Jahren

Oh… ich Danke dir Wolfgang4 für den ausführlichen Bericht…naja das ist nu mein Traum  🙂 … das was du da geschrieben hast schadet mir nicht im gegenteil es hat mir sehr sehr viele Infos gegeben.also Danke!

Und die ganzen Sachen muss man dann einhalten um einen Verein zu gründen?

Hm, aber das mit den Sponsoren… 🙄  😀 geht das so, dass man zu einem ? Betrieb sagen wir mal geht und nachfragt ? so einfach oder wie?

thx

Ratisbona Soccer beantwortete vor 2 Jahren

Hm, aber das mit den Sponsoren… 🙄  😀 geht das so, dass man zu einem ? Betrieb sagen wir mal geht und nachfragt ? so einfach oder wie?

thx

Klar, fragen kostet nichts…alle großen Sachen fangen mal klein an!

Solltest aber bereits ein klares Konzept vorlegen, wenn Du vorstellig wirst!

Am besten, Du findest eine Firma, die in der Region/ dem Ort, in dem der neue Verein spielen soll, seinen Sitz hat.

Ideal ist es auch, wenn Du nen fußballbegeisterten Firmenboss findest, kann durchaus sein, dass der so viel in den Verein steckt, dass es ganz schnell aufwärts geht…

Zwecks dem organisatorischen, das hat Wolfgang4 hervorragend erklärt, dem ist nichts hinzuzufügen!  😮

Bull beantwortete vor 2 Jahren

da bin ich wieder hier im thread! knapp ein halbes Jahr ist schon rum  🙄 (wie schnell die zeit vergeht) als ich den thread gestartet habe.

ich habe mich erkundigt,und dann würde es doch bedeuten, dass wenn ich den FC Pfaffenrot gründe.

in der allerletzten liga starten müsste,und um,sagen wir mal in die Bundesliga aufzusteigen, müsste der Verein also diesen weg gehen oda:

Kreisklasse C

Kreisklasse B

Kreisklasse A

___________

Kreisliga

Landesliga

Verbandsliga

BW-Oberliga

___________

Regionalliga Süd

2.Bundesliga

Bundesliga

sow würde es doch dann gehen. Oder? Zusammengerechnet, in frühstens 9 Jahren wäre man in der Eliteliga Deutschland´s…

hier fehlt irgendwie die Bezirksliga,wahrscheinlich gibts die hier nicht, denn hier ist die Homepage vom Offizielen Verband Kreis Karlsruhe!: http://www.fussballkreis-karlsruhe.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=2020&smid=7789

da habe ich auch noch eine Frage: Wenn ein neuer Klub hinzu kommt, Wo spielt er dann? Klar irgendwo in der Kreisklasse C. Stimmt´s? Aba in der Kreisklasse C ; gibts 4 Staffeln, eine mit 14Teams,zwei mit 13 Teams,und eine mit 11Teams.d.h. der neugegründete Verein würde zum jetzigen Zeitpunkt in die Staffel mit 11Teams kommen oda?

Jinxo beantwortete vor 2 Jahren

da habe ich auch noch eine Frage: Wenn ein neuer Klub hinzu kommt, Wo spielt er dann? Klar irgendwo in der Kreisklasse C. Stimmt´s? Aba in der Kreisklasse C ; gibts 4 Staffeln, eine mit 14Teams,zwei mit 13 Teams,und eine mit 11Teams.d.h. der neugegründete Verein würde zum jetzigen Zeitpunkt in die Staffel mit 11Teams kommen oda?

 

Bei uns in Nürnberg geht’s nach Ort des Sportplatzes auf dem man spielt, in die „näheste Staffel" rutscht man dann rein.

Bull beantwortete vor 2 Jahren

alos man wird in irgendeine staffel integriert? aba man steigt ja net so auf, dass man stafel 4 spielt ,naechste saison staffel 3…das nicht ne!?

Jinxo beantwortete vor 2 Jahren

Zumindest bei uns net.

Liga-Champ beantwortete vor 2 Jahren

Du musst in der kreisliga C starten .

Immer in der untersten Liga .

Bull beantwortete vor 2 Jahren

achso ok, danke!! dann weiss ich bescheid! was mir auffiel, ich glaube in Bayern und Baden ist es am schnellsten aufzusteigen in die Bundesliga.Ja ich weiss man schafft sowas nie.nur ich meine, wenn man jedes jahr aufsteigen würde!

Frings_8 beantwortete vor 2 Jahren

Stimmt, kleiner Tipp am Rande um deinen Wunsch nach schnellem Ruhm näher zu kommen. Du gründest deinen Verein, spielst eine Saison in der untersten Kreisliga, besorgst den vielfach genannten Sponsor und FUSIONIERST nach einem Jahr mit einem höherklassigeren Verein. Schwupps wird der Startplatz in deren Liga übernommen, dein Sponsor reibt sich die Hände und du kommst binnen kurzer Zeit gross raus !

Klingt banal, ist aber leider gängige Praxis. Bestes Beispiel: Die Fusion von LOK mit TORGAU…

… man muss nur nen Verein finden, der kurz vorm finanziellen Chaos steht – und da gibt es ja viele Kandidaten.

Was auf der Strecke bleibt? Teamgeist, Identifikation u.s.w.

Aber einfach !

Bis dann

Bull beantwortete vor 2 Jahren

hmm..joa könnte man auch machen, nur dann würde der Verein anders heißen oda nicht?

Deine Antwort

Nur registrierte Benutzer können Fragen stellen. Die Registrierung ist geschlossen.