Broker/Trading Ratgeber/Forex/Bester Forex Broker – Hier finden Sie ihn

Bester Forex Broker – Hier finden Sie ihn

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 24.07.2019

Bester Forex Broker

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen, qualitativ hochwertigen Forex Broker? Mit unserem Ranking helfen wir Ihnen dabei, den besten Forex-Broker zu finden. Wir sagen Ihnen, welche Eigenschaften ein Anbieter aufweisen muss, um bester Forex Broker zu werden.

In unserem Ranking finden Sie hochwertige und seriöse Anbieter. Doch nicht jeder Forex Broker ist für jede Zielgruppe gleichermaßen geeignet. So gibt es einige Unterschiede bei den Geschäftsmodellen und den Einstiegshürden, die ein Broker anbietet. Wir klären über alle wichtigen Unterschiede auf uns sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

  • Verschieden Geschäftsmodelle und Zielgruppen
  • Seriosität als wichtigstes Merkmal
  • Gebührenstruktur oft entscheidender Faktor
  • Keine deutschen Forex Broker auf dem Markt

Jetzt Konto bei unserem Forex-Testsieger XTB eröffnen»

Unterschiedliche Geschäftsmodelle bei den Forex Brokern

Natürlich würden Sie am liebsten direkt erfahren, wer nach unserer Einschätzung bester Forex Broker ist. Allerdings ist es nur eingeschränkt sinnvoll, sich auf einen einzigen Anbieter festzulegen. Dies entsteht schon allein daraus, dass Forex Broker unterschiedliche Geschäftsmodelle nutzen können. Dabei wird in der Regel zwischen drei Arten entschieden:

  • Market Maker oder Retail Broker
  • STP-Broker
  • ECN-Broker

Market Maker stellen die Kurse und sind immer Handelspartner des Traders. Sie „vermitteln“ dabei gewissermaßen Sell- und Buy-Orders der Kunden untereinander und sichern die Positionen am freien Markt ab. Viele Trader trauen Market Makern nicht, weil sie prinzipiell an den Verlusten der Kunden mitverdienen könnten. Allerdings gibt es durchaus seriös agierende Anbieter auf dem Markt. Für Anfänger sind Market Maker oftmals die einzigen möglichen Forex Broker, da sie eine deutlich geringere Mindesthandelssumme ermöglichen können.

Erfahrenere Trader greifen hingegen oftmals auf STP- und ECN-Broker zurück. Sie vermitteln die Orders der Kunden. STP-Broker nutzen hierfür einen Liquiditätspool, ECN-Broker leiten die Orders der Kunden sogar an den Interbankenmarkt weiter. Damit Trader auf dem Markt überhaupt wahrgenommen werden, müssen ihre Orders entsprechend groß sein. Zudem ist es für derartige Broker oftmals auch aufwändiger, die Software und den Marktzugang zu gewährleisten. Deswegen sind derartige Broker oftmals nur sinnvoll nutzbar, wenn vergleichsweise hohe Volumina gehandelt werden.

Dementsprechend bieten die Forex Broker fast schon unterschiedliche Arten von Dienstleistungen an. Kunden sollten dies bei der Suche nach einem passenden Broker für sie berücksichtigen.

XTB Webseite

Die Webseite unseres Forex Testsiegers XTB

Kosten richtig vergleichen

Bester Forex Broker kann natürlich nur ein Broker sein, der sich auch durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet. Das bedeutet also auch nicht zwangsläufig, dass der günstigste Broker den Vergleich gewinnt. Ein Broker, der bei ausreichender Aktivität kostenfreie Echtzeitkurse bietet und eine hochwertige Handelsplattform zur Verfügung stellt kann im Endeffekt deutlich günstiger sein, als ein Broker, der die geringsten Tradingkosten veranschlagt.

Grundsätzlich gilt, dass es am einfachsten möglich ist, spreadbasierte Gebührenmodelle und kommissionsbasierte getrennt voneinander zu betrachten. Es ist jedoch natürlich auch möglich, die Kommission jeweils auf einen zusätzlichen Spread herunterzurechnen und so alle Gebühren miteinander vergleichen zu können, die direkt beim Trading anfallen. Interessenten sollten zudem niemals annehmen, dass sie die minimalen Spreads erhalten. Es ist oftmals deutlich aussagekräftiger und auch seriöser, wenn der Broker einen Durchschnittsspread angibt.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der oftmals vernachlässig wird, sind die Finanzierungskosten. Sie fallen täglich an, wenn Nutzer gehebelte Positionen über Nacht halten, an Wochenenden und Feiertagen sogar mehrfach. Auch dieser Kostenpunkt ist für alle, die sich nicht aufs Daytrading beschränken möchten, einer der wichtigsten Posten. Günstige Transaktionsgebühren werden oftmals egalisiert, wenn sich nicht auch die Finanzierungskosten in einem fairen Rahmen bewegen.

Um tatsächlich ermitteln zu können, welcher der günstigste Broker ist, lohnt es sich deswegen, anhand der typischen Trades durchzurechnen, wie teuer das Trading bei den Anbietern ist, die in Frage kommen. Wie auch beim Aktienhandel sind oft nur konkrete Rechnungen tatsächlich aussagekräftig für den Stil des jeweiligen Traders.

Jetzt Konto bei unserem Forex-Testsieger XTB eröffnen»

Seriosität als wichtigster Faktor

Eines der größten Probleme beim Handel mit Forex ist die Tatsache, dass es nicht immer leicht ist, seriöse von betrügerischen Angeboten zu unterscheiden. Dies gilt zum einen natürlich daran, dass Forex schnelles Geld verspricht und somit eine interessante Branche für Betrüger ist. Zum anderen jedoch auch daran, dass Forex noch nicht all zu lange auch von Privatanlegern auf diesem Niveau gehandelt werden kann. Viele Seriositätsgaranten wie die BaFin haben sich zudem sogar dazu entschlossen, Broker dieser Art nicht zu lizenzieren. Wenn ein Anbieter damit wirbt, bester deutscher Forex Broker zu sein, ist also Vorsicht geboten.

Dementsprechend bleiben innerhalb Europas vor allem die britische FCA, die zypriotische CySEC und die maltesische Finanzaufsichtsbehörde MAG als Regulierungsbehörden übrig. In der Vergangenheit hat sich dabei durchaus das ein oder andere Mal gezeigt, dass eine Lizenzierung durchaus notwendig ist. Gerade die CySEC musste gegen verschiedene Brokern aus dem Trading-Bereich Strafen aussprechen oder ihnen sogar die Lizenz entziehen. Eine Lizenz der drei Finanzaufsichtsbehörden gilt dementsprechend als Mindestvoraussetzungen, um einen in der EU tätigen Broker als seriös anzusehen.

Nutzer sollten die Lizenzierungsangaben immer auf den Webseiten der Finanzaufsichtsbehörden überprüfen, da in der Vergangenheit immer wieder Broker mit Lizenzen geworben haben, die sie nicht besaßen. Auf den Webseiten der Finanzbehörden finden sich jedoch Datenbanken mit den lizenzierten Unternehmen, sodass Fälschungen leicht erkennbar sind.

Interessenten sollten zudem immer auch die Erfahrungen mit dem jeweiligen Broker beachten, von denen andere Privatkunden im Internet berichten. Hier finden sich gerade bei nicht vertrauenswürdigen Anbietern oft wichtige Hinweise.

XTB Auszeichnungen

Die vielen Auszeichnungen von XTB sprechen für sich

Leistungsstarke Handelsplattform als Grundlage für erfolgreiches Trading

Als bester Forex Broker kann sich letztlich nur ein Anbieter hervortun, der auch in der Lage ist, hochwertiges Trading über eine leistungsstarke Software zu ermöglichen. Dabei gilt grundsätzlich: Je professioneller und kurzfristiger der Handel, umso wichtiger ist die Handelsplattform und ihre Verbindungsqualität. Deswegen werben Forex-Broker, die sich an eine ambitionierte oder sogar semi-professionelle Zielgruppe richten, meist mit den Latenzzeiten und der Art der Datenverbindung, bzw. ihrer örtlichen Nähe zu den wichtigsten Handelsorten.

Auf diesem Niveau ist ebenfalls entscheidend, wie viele Möglichkeiten die Handelsplattform bietet. Gerade in Bezug auf die Chartanalyse, aber auch auf Orderzusätze, ist die Funktionsvielfalt entscheidet. Erfahrene Trader haben oftmals eine sehr genau Vorstellung davon, welche Indikatoren und Tools sie nutzen möchten und wie die Trades möglichst sicher umgesetzt werden sollten. Dementsprechend ist hier eine größere Funktionsvielfalt wichtig, um dies auch zu ermöglichen.

Einsteiger und Anfänger sind von sehr professionellen Handelsplattformen hingegen eher schnell überfordert. Für sie kann es wichtiger sein, erst einmal eine übersichtliche Software zu nutzen, die sie nicht mit zu vielen Möglichkeiten erschlägt. Der Umstieg auf sehr hochwertige und somit auch komplexe Handelssoftware lohnt sich jedoch oft schon früh.

Viele Forex-Broker setzen vor allem auf den MT4 als Handelsplattform, sodass sich dieser inzwischen zu einer Art Branchenstandard entwickelt hat. Vor allem größere Unternehmen nutzen hingegen auch Eigenentwicklungen, die in vielen Fällen auch noch einmal deutlich leistungsstärker sind. Dies gilt jedoch natürlich nicht für alle.

Jetzt Konto bei unserem Forex-Testsieger XTB eröffnen»

Guter Service und Vergünstigungen stärken Kundenbindung

Viele Interessenten achteten lange Zeit nicht darauf, wie gut das Angebot eines Brokers ist, sondern wer die besten Boni für die Einzahlung geboten hat. Diesem Treiben hat die europäische Aufsichtsbehörde ESMA allerdings inzwischen einen Riegel vorgeschoben. Boni und sogenannte Incentives werden nun sehr kritisch gesehen, Einzahlungsboni dürfen sogar gar nicht mehr beworben werden.

Es ist allerdings nach wie vor möglich, durch hohe Handelsvolumen und Aktivität Teilnehmer in bestimmten Programmen zu werden, in denen dann besonders günstige Handelskonditionen angeboten werden.

Es sind zudem auch weitere Servicedienstleistungen erlaubt, wie beispielsweise:

  • Kostenfreie E-Books
  • Handelssignale
  • Echtzeitkurse

Sie können einen tatsächlichen geldwerten Vorteil bieten, richten sich dabei jedoch an unterschiedliche Zielgruppen.

Wesentlich wichtiger ist jedoch sicherlich ein gut funktionierender Service. Gerade im Ernstfall ist eine gute Erreichbarkeit und genügend Kompetenz der Mitarbeiter wichtig, um schnelle Hilfe zu gewährleisten. Dazu zählt im Optimalfall auch, dass Trader ihre Orders telefonisch aufgeben können. Zwar nutzen die meisten Broker inzwischen neben einer Plattform für den PC auch eine für das Smartphone, dennoch kann es natürlich zu Internetausfällen und anderen Fehlern kommen, bei denen nur noch die telefonische Orderaufgabe helfen kann. Ein Trading-Desk, das auch telefonisch erreicht werden kann, ist deswegen für ambitionierte Trader oftmals Pflicht.

XTB Handelsplattformen

Die hauseigene Handelsplattform von XTB bietet viele nützliche Features

Welche Rolle spielen Lernmaterialien?

Oftmals gilt bei Testredaktionen, dass bester Forex Broker für Anfänger nur derjenige sein kann, der die meisten Angebote für Einsteiger macht und entsprechend Bildungsmaterialien zur Verfügung stellt. Auch wenn es sich um einen sinnvollen und guten Services handeln kann, sollten gerade Einsteiger nicht zu viel Gewicht auf Bildungsmaterialien legen. Auf den ersten Blick sieht das Angebot vieler Broker sehr vielversprechend aus. Nutzer erhalten verschiedene Lektionen in Form von:

  • Tutorials
  • Videos
  • Texte und eBooks
  • 1-on-1-Schulung

All diese Lektionen benötigen oftmals sogar mehrere Stunden Bearbeitungsdauer. Dann allerdings ist das Angebot erschöpft und Einsteiger fühlen sich für erste Trades gerüstet. Dies ist oftmals allerdings noch gar nicht der Fall. Die meisten Bildungsmaterialien sind nicht detailliert genug und vermitteln nur grundlegendes Wissen, das für erfolgreiches Trading jedoch nicht ausreicht.

Es kann deswegen weitaus sinnvoller sein, vor allem die Webinare der Broker im Blick zu behalten. Sie vermitteln häufig deutlich praxisnäheres Wissen und ermöglichen zudem auch, Rückfragen zu stellen. Auf diese Weise können Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen profitieren. Dies bedeutet auch, dass Einsteiger in ihrem Lernprozess deutlich länger unterstützt werden. Natürlich gibt es auch bei den Webinaranbietern hinsichtlich der Qualität und der behandelten Themen deutliche Unterschiede.

Sinnvoll ist es zudem auch immer, auch unabhängige Quellen zu nutzen, die nicht nur als Zusatzmaterial angeboten werden, sondern von erfahrenen Tradern und Wirtschaftswissenschaftlern verfasst worden sind. Die Qualität ist bei vielen Materialien höher, vor allem wenn sich der Nutzer hierbei nicht auf kostenfreie Quellen verlässt.

Jetzt Konto bei unserem Forex-Testsieger XTB eröffnen»

Unterschiedliche Zielgruppen fordern verschiedene Eigenschaften

Ein Broker kann nicht für alle Zielgruppen gleichermaßen geeignet sein. Forex-Trading ist außerordentlich komplex und ist deswegen auch nicht in kurzer Zeit zu erlernen. Zudem ist der Kapitalbedarf auf einem semi-professionellen Niveau weit höher als das, was ein Einsteiger bereit wäre zu investieren, wenn er Forex gerade ausprobiert.

Deswegen wird der Titel „Bester Forex Broker für Anfänger“ nicht zusammen mit dem Titel „Bester Forex Broker für professionelle Trader“ an einen Anbieter vergeben werden können. Es ist deswegen auch durchaus nicht unwahrscheinlich, dass sich ein Einsteiger erst bei einem bestimmten Broker wohl fühlt und mit mehr Erfahrungen auf einen anderen Anbieter zurückgreift.

Grundsätzlich ist es natürlich empfehlenswert, direkt einen Anbieter zu wählen, der möglichst professionellen Handel anbietet und dort zu lernen. Ein Anfänger muss die Bereitschaft mitbringen, sich mit dem Trading sehr intensiv auseinanderzusetzen. Dementsprechend kann von ihm auch erwartet werden, sich in die sehr komplexen Trading-Bedingungen hineinzufinden. Oftmals scheitert dieses Vorhaben allerdings auch weniger an dem Engagement des Traders, sondern an den finanziellen Bedingungen.

Professionelle Broker bieten oftmals geringere Latenzzeiten, erlauben alle Arten des Trading inklusive Arbitrage-Handel und automatisiertem Trading, und erheben geringere Transaktionskosten auf das Lot gerechnet. Dafür verlangen sie allerdings oftmals auch Kontoführungsgebühren bei nicht ausreichender monatlicher Aktivität und fordern nicht selten Einzahlungen in fünfstelliger Höhe. Für viele Anfänger ist dies natürlich zu viel, um die ersten Schritte zu wagen, sodass Anfänger-Broker durchaus für Gelegenheitstrader und Einsteiger eine Daseinsberechtigung haben.

XTB Demokonto

Um in den Handel zu starten bietet sich im Vorfeld ein kostenloses Demokonto an – wie das von XTB

Wer ist bester deutscher Forex Broker?

Der Titel „Bester Forex Broker Deutschland“ kann zumindest derzeit nicht vergeben werden. Die BaFin ziert sich, Anbieter von gehebeltem Trading zu lizenzieren. Nach unserem Wissensstand hat deswegen auch kein Broker eine BaFin-Lizenz.

Es gibt jedoch Anbieter, die durchaus bei der BaFin registriert sind. Hier befindet sich oft eine Zweigstelle innerhalb Deutschlands oder sie sind über EU-weite Regelungen auf dem deutschen Markt zugelassen. Sie unterstehen letztlich allerdings nicht tatsächlich der BaFin. Sie kann also bei Verstößen gegen die Regulierungsbedingungen auch keine Lizenz entziehen oder Strafen verhängen. Dies bleibt Aufgabe der Heimatbehörde.

Eine weitere Gruppe sind Finanzverwaltungen und -berater, die in Deutschland über eine Lizenz verfügen, Finanzdienstleistungen zu vermitteln. Sie ermöglichen es dann deutlich unkomplizierter, Kunde bei Forexbrokern aus anderen Ländern wie der USA oder UK zu werden. Es handelt sich dabei oftmals um sehr professionelle Broker mit hochwertigen Angeboten. Natürlich müssen die Vermittler an diesem Geschäft verdienen, sodass es in vielen Fällen etwas teurer ist, über sogenannte Introducing Broker Kunde zu werden, anstatt sich direkt bei dem Unternehmen anzumelden. Dafür können Kunden jedoch in der Regel auch deutschsprachigen Kundenservice und eine deutsche Bankverbindung nutzen.

Sollte ein Broker damit werben, ein deutsch Forex Broker zu sein, ist also grundsätzlich Vorsicht geboten. Diese Bezeichnung ist fast zumindest irreführend, denn der Anbieter hat maximal eine Niederlassung in Deutschland, ohne von der BaFin lizenziert zu sein.

Jetzt Konto bei unserem Forex-Testsieger XTB eröffnen»

Demokonto als Entscheidungshilfe

Viele Forex Broker bieten inzwischen die Möglichkeit an, ein Demokonto zu nutzen. Hier können Anleger völlig ohne Risiko ausprobieren, wie das Trading funktionieren würde. Lediglich bei ECN- oder STP-Brokern ist dieses Angebot noch vergleichsweise selten, da die Funktionsweise natürlich eine andere ist als bei Retail-Brokern, die die Kurse oftmals selbst stellen, sodass es keinen großen Unterschied macht, ob sich Spielgeld auf dem Konto befindet oder richtiges Guthaben. Es ist hingegen deutlich schwieriger, die Auswirkungen der eigenen Trades auf dem Interbankenmarkt zu simulieren. Dennoch gibt es unter allen Geschäftsmodellen Anbieter mit Demokonto und ohne.

Ein Demokonto wird üblicherweise kostenfrei angeboten. Nutzer „zahlen“ allerdings häufig mit ihren persönlichen Daten. Hierunter fallen beispielswiese:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Auch wenn es natürlich völlig legitim ist, von Nutzern Kontaktdaten anzufordern, wenn sie sich für einen Dienst anmelden, sollten Nutzer sich im Klaren sein, dass sie in der Regel auch direkt die Erlaubnis erteilen (müssen), dass der Broker sie über die entsprechenden Kanäle kontaktiert. Diese Erlaubnis kann widerrufen werden. Wichtig ist allerdings zu wissen, dass kein seriöses Unternehmen Druck auf den potenziellen Neukunden ausübt und ihn mit Gewinnversprechen dazu verleitet, viel Geld einzuzahlen. Sollte ein Nutzer nach der Anmeldung des Demokontos häufig von einem Mitarbeiter kontaktiert und unter Druck gesetzt werden, Einzahlungen zu leisten, ist dies ein Warnsignal.

Welche Vorteile bietet der Brokervergleich von Wettenerfahrungen.com?

Unser Brokervergleich soll Interessenten dabei helfen, schnell die besten Broker herauszufiltern. Dabei soll auch klar werden, warum wir einen bestimmten Anbieter empfehlen und was die jeweiligen Stärken und Schwächen sind. Deswegen haben wir feste Kategorien definiert, die für jeden Broker gleich sind. Auf diese Weise werden die einzelnen Anbieter leichter in den einzelnen Eigenschaften vergleichbar.

Trader, die beispielsweise besonders günstige Trading-Gebühren suchen, können natürlich in einem ersten Schritt nur diese Kategorie miteinander vergleichen und so eine Vorauswahl treffen. In einem nächsten Schritt können sie dann auch weitere wichtige Kategorien der Broker vergleichen.

Wer in unserem Vergleich zu den besten Forex-Brokern gehört, bietet vor allem ein gutes Gesamtpaket und eignet sich somit auch für eine relativ breite Zielgruppe. Das bedeutet allerdings nicht, dass unser Spitzenreiter zwangsläufig auch bester Forex Broker für Anfänger werden würde. In unseren Testberichten geben wir allerdings auch durchaus eine Einschätzung darüber, für welche Trader der Broker besonders gut geeignet ist. Die besten Anbieter in unserem Broker-Vergleich sind allerdings durchaus in der Lage, die meisten Trader zufriedenzustellen.

Die Anbieter an der Spitze unseres Rankings geben nur wenig Anlass zur Kritik und können auf ganzer Linie überzeugen. Doch auch die Broker mit schlechteren Platzierungen haben oftmals interessante Alleinstellungsmerkmale, die sie für einige Trader dennoch zur ersten Wahl machen könnten.

XTB Produkte

Unser Testsieger XTB bietet eine große Auswahl an handelbaren Produkten an

Fazit: Bester Forex Broker auch von eigenen Vorlieben abhängig

Wir stellen in unserem Vergleich einige der besten Forex-Broker der Welt vor. Die Erstplatzierten überzeugen durch hohe Qualität in allen Kategorien und erlauben sich nur wenige Schwächen. So sind sie für die meisten Trader eine gute Wahl und können unterschiedliche Zielgruppen von sich überzeugen. Darüber hinaus gibt es allerdings auch einige weitere Anbieter, die sich für eine bestimmte Zielgruppe besonders eignen können.

Ohnehin sollten Trader beachten, dass sich Forex-Broker teilweise an sehr unterschiedliche Zielgruppen richten können. Zwischen Market Makern und ECN-Brokern können ganze Welten liegen. Sie haben allerdings alle ihre Daseinsberechtigung, zumal gerade ECN-Broker teilweise sehr hohe Einstiegshürden haben und hohe Tradingvolumen verlangen, die für Einsteiger viel zu hohes Risiko bedeuten.

In unserem Vergleich beleuchten wir verschiedene wichtige Eigenschaften und helfen Ihnen so dabei, einen Broker zu finden, der für Sie am besten geeignet ist. Sie können sich an unserem Ranking orientieren und über die Testberichte herausfinden, welcher der Anbieter optimale Bedingungen bietet.

Jetzt Konto bei unserem Forex-Testsieger XTB eröffnen»

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen