Wettanbieter Vergleich/Sportwetten-Ratgeber/Fantasy Fußball Wette – Hier alles rund ums Thema Fantasy Sports lesen

Fantasy Fußball Wette – Hier alles rund ums Thema Fantasy Sports lesen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 03.06.2019

Bei Fantasy Fußball handelt es sich um eine Möglichkeit, die Sportwetten mit Managerspielen optimal verknüpft und die sich einer immer größer werdenden Fangemeinde erfreut. Das Thema dreht sich rund um virtuelle Fußballmannschaften und virtuelle Turniere, die allerdings auf soliden Statistiken basieren. Die Werte der Spieler werden anhand von zahlreichen Analysen und Statistiken berechnet. Bei Fantasy Sports wird genauso über Transfers der Spieler verhandelt, wie im realen Fußball Leben. Der Tipper selbst verbringt seine Freizeit damit, seine Fantasie Fußballmannschaft zusammenzustellen, die in der Fantasy Bundesliga gegen andere Mannschaften antritt. Hierbei hilft ihm der Fantasy Manager, der ihm von verschiedenen Sportwetten Anbietern zur Verfügung gestellt wird.

Fantasy Fußball Team erstellen und mit dem Spiel reales Geld gewinnen

Fantasy Sports stammt ursprünglich aus den USA und kombiniert Sportwetten mit Managerspielen. Mit einem Fantasy Manager wird eine Fußballmannschaft zusammengestellt, hierfür hat der Spieler ein vorgegebenes Budget. Mit dieser virtuellen Mannschaft tritt der User dann gegen andere Mitspieler an, zum Beispiel in der Fantasy Bundesliga. Schaffen es die Teamspieler die beste Leistung zu zeigen, dann gewinnt der Tipper Geld in beachtlicher Höhe.

Seit einiger Zeit werden auch deutsche Spieler für den Fantasy Fußball von den Anbietern akzeptiert. Bei diesen Fantasy Anbietern muss der Spieler eine Mannschaft zusammenstellen und in einer virtuellen Liga gegen die Konkurrenten antreten. Für den Start muss jeder Teilnehmer eine Startgebühr zahlen, die in einem Preispool landet. Dieser Pool wird dann an den erstplatzierten Spieler ausgeschüttet. Fantasy Sports gibt es nicht nur für Fußball, sondern auch für andere Sportarten. Da allerdings Fußball die Nummer 1 in Deutschland ist, ist es das Strategiespiel auf den Fußball, der überwiegend von den Internetanbietern den deutschen Spielern offeriert wird.

Fantasy Football Online

Clevere Strategen können online ihr Team zusammenstellen

Die Geschichte der Fantasy Sportarten

Fantasy Sport stammt ursprünglich aus den USA, wo der virtuelle Sport mit Baseball und Football entstand. Vor über fünf Jahrzehnten wurde dort bereits Fantasy Football auf dem Postweg gespielt. Zu den Anfängen gab es nur saisonalen Fantasysport, inzwischen gibt es auch Turniere, die nur einen Spieltag gültig sind. Nachdem sich American Football beim Fantasy Sport einer so großen Fangemeinde erfreute, kamen auch andere Sportarten auf dem Markt. Ein großes Interesse erfreuten sich dabei auch Basketball und Baseball. Inzwischen werden auch Boxen, Surfing, Cricket und natürlich Fußball angeboten.

In den USA ist die Fangemeinde von Fantasy Sports riesig, denn über 40 Millionen US-Amerikaner spielen ihn in einer der unterschiedlichen Varianten. Im Jahr 2006 wurde Fantasy Sport als Geschicklichkeitsspiel eingestuft und konnte damit auch legal gespielt werden. In Kanada und in Großbritannien gibt es allerdings hiervon Ausnahmen. Fußball hat sich in den USA nur sehr langsam durchgesetzt, schließlich gehört Fußball dort nicht zum Mainstream, sondern zu den Randsportarten. Nur in Europa ist Fußball so beliebt, daher handelt es sich bei dieser Sportart auch um diejenige, die in Europa mit den meisten Turnieren und Ligen beim Fantasy Sport ausgestattet ist. Die hiesigen Wettanbieter konzentrieren sich auch auf die hier populären Sportarten, daher sind dafür im Umkehrschluss Turniere auf wie die ESL One New York und CSGO Turniere eher selten. Im eSport Wettanbieter Vergleich befassen wir uns zudem mit der neuesten Entwicklung im Sportwettenbereich.

Fantasy Football Strategie

Verständnis von Taktik und Strategie ist eine Grundvoraussetzung für langanhaltenden Erfolg

Fantasy-Sports: Schritt für Schritt zur Fußballmannschaft

Bei Fantasy Fußball trifft der Spieler in einem Turnier bzw. in einer Liga gegen andere Mitstreiter an. Mit einem vorgegebenen Budget muss die Wahlmannschaft zusammengestellt werden. Derjenige, der bei der Auswahl der Spieler das beste Händchen hatte, gewinnt die Begegnung. Wie genau Fantasy Sports funktioniert, haben wir in einer Schritt für Schritt Anleitung zusammengestellt. Besonders beliebt ist Fantasy Fußball, daher erklären wir dies am Beispiel vom virtuellen Fußball.

Schritt 1: bei einem Anbieter anmelden und Einzahlung tätigen

Um mit Fantasy Fußball loslegen zu können, muss sich der Spieler zunächst immer für einen Anbieter seiner Wahl entscheiden und dort ein Konto eröffnen. Denn für das Spielen selbst ist ein Echtgeld Einsatz erforderlich, der auf dem Spielerkonto deponiert wird. Die Anmeldung geht in wenigen Schritten vonstatten und dauert nur einige Minuten. Meistens gibt es für die Registrierung und Ersteinzahlung sogar einen lukrativen Bonus. Mit der Einzahlung und dem Bonusgeld kann dann der Spieler an Turnieren teilnehmen. Hierfür ist es erforderlich, dass ein bestimmter Betrag in einen Preispool eingezahlt wird, der dann am Ende an die platzierten Teilnehmer ausgeschüttet wird. Oft werden auch Turniere ohne Echtgeld Einsatz angeboten, die sogenannten Freeroll Turniere. Trotzdem gibt es am Ende einen echten Gewinn. Die Spieleanbieter offerieren aber noch weitere Boni, wie zum Beispiel kostenlose Turnierteilnahmen, Reloadboni oder Aktionen, wenn ein Freund geworben wird.

Schritt 2: Liga auswählen

Nachdem die Anmeldung und Einzahlung getätigt wurde, muss der User sich für eine Liga entscheiden, in der er gerne mitspielen möchte. Hier gibt es einige Unterschiede, zum Beispiel in der Höhe der Teilnahmegebühr, der Dauer, wie lang die Liga läuft (sie beginnt bei einem Spieltag und kann bis zu eine ganze Saison betragen) und noch einige weitere Fakten. Außerdem gibt es beim Fußball zum Beispiel die Bundesliga, die Premier League und noch viele weitere Ligen. Auch die Anzahl an Spielern, die der User in seinem Team aufstellen muss, ist unterschiedlich hoch. Ein weiterer Unterschied ist das erforderliche Budget, das für das Spielen zur Verfügung steht. Die Anbieter veröffentlichen zu den einzelnen Ligen die Daten, sodass sich ein Spieler problemlos für eine Liga seiner Wahl entscheiden kann. Mit einem Klick darauf werden die benötigten Informationen angezeigt.

Schritt 3: Fußballteam erstellen

Im dritten Schritt wird es etwas komplizierter, denn hier ist entsprechendes Hintergrundwissen erforderlich. Mit einer Strategie und etwas Geschick kann der User mit seinem Budget eine Mannschaft zusammenstellen. Die Anzahl der erforderlichen Spieler ist von Liga zu Liga unterschiedlich gehalten. Die Teammitglieder müssen entweder an dem einen Spieltag oder aber während der Dauer der Liga eine gute Leistung vorzeigen. Bis zum Start der Liga ist es möglich, das jeweilige Fußballteam um zu ändern. Wie die gewünschten Spieler dem Team zugefügt werden, ist vom Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Entweder reicht ein Doppelklick oder aber der Spieler wird mithilfe von Drag & Drop dem Team zugefügt. Wichtig ist, dass der User hierbei sein Budget im Auge behält. Außerdem muss sich der Spieler für einen Kapitän und seinen Stellvertreter entscheiden. Die Punkte, die der Kapitän erzielt, werden übrigens verdoppelt. Außerdem ist anzugeben, welcher der Spieler als Ersatzspieler infrage kommen. Der Ersatzspieler springt dann ein, wenn von den elf benötigten Spielern einer nicht spielt.

Schritt 4: Statistiken für die Team Wahl verwenden

Es gibt einige Webseiten, die zum Thema Fantasy Fußball eine Fülle an Informationen liefern. Diese machen die Entscheidung für oder gegen einen Spieler leichter. Dabei werden alle Daten der Spieler veröffentlicht, aber auch Informationen über die Teams. Zu den verfügbaren Informationen gehören zum Beispiel die Anzahl der Tore, die Anzahl der Torvorlagen, die Angriffe des Spielers und die Anzahl der erfolgreichen Pässe. Aber auch negative Dinge werden angezeigt, wie zum Beispiel erhaltene Gelbe und Rote Karten, kassierte Tore des Teams und verfehlte Elfmeter. Über die Mannschaft sind Ballstatistiken abrufbar, aber auch, wann die Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass das Team ein Tor kassiert. Wie bei den üblichen Sportwetten ist demnach eine entsprechende Recherche und Analysearbeit erforderlich. Wer einfach die Spieler aus dem Bauch heraus wählt, der wird nur mit viel Glück gewinnen.

Fantasy Football

In den USA bereits seit einigen Jahren sehr beliebt, findet der Trend auch in Deutschland immer mehr Anhänger

Schritt 4: Abrechnung des Teams

Ist der Spieltag beendet, dann beurteilt der Anbieter die Spieler nach einem Punktesystem. Diese Punkte werden nach den Aktionen vergeben, die der reale Spieler in realen Begegnungen ausgeführt hat. Wer demnach den Fußballspieler Ronaldo in seiner Mannschaft aufgestellt hat, sammelt immer dann Punkte, wenn Ronaldo in einem realen Fußballspiel ein Tor erzielt, ein Tor vorbereitet o. ä. Minuspunkte gibt es aber auch. Schon alleine das Spielen selbst wird mit Punkten bewertet, so gibt es zum Beispiel für das Spielen während der gesamten 90 Minuten drei Punkte, für ein Tor gibt es bei einem Verteidiger oder Torwart sechs Punkte, der Stürmer erhält vier Punkte. Wurde ein Elfmeter herausgeholt, dann wird dies mit drei Punkten belohnt. Beim Kapitän werden die jeweiligen Punkte verdoppelt. Ist nun der Spieler mit seiner Mannschaft diejenige, die die höchste Punktzahl von allen Teilnehmern erzielt hat, gilt die Liga als gewonnen. Sollte die Liga länger als ein Spieltag dauern, kann die Mannschaft für mehrere Spieltage zusammengestellt werden, es kann aber genauso zwischendurch transferiert und gewechselt werden in einem vorgegebenen Rahmen.

Fazit: Fantasy Fußball steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen

Fantasy Sport und auch Fantasy Fußball stecken in Deutschland noch in den Anfängen. Während es auf dem amerikanischen Markt üblich und bekannt ist und Wetten auf Fantasysport nahezu boomen, gibt es in Deutschland gerade mal eine Hand voll Anbieter, die überhaupt dieses Geschicklichkeitsspiel anbieten. Aufgrund der großen Beliebtheit von Fußball und den vielen Bundesbürgern, die mit Fantasy Fußball die Möglichkeit haben, ihr Wissen und ihre Fachkenntnis optimal zu nutzen, sagen wir dem Fantasy Sport eine rosige Zukunft voraus. Denn auch in Deutschland ist das Potenzial riesig und die Experten gehen davon aus, dass es hierzulande in den nächsten Jahren eine ähnliche Popularität wie in den USA erreichen kann. Schließlich verbindet Fantasy Fußball auf optimale Art und Weise das Interesse der fußballbegeisterten Deutschen und verknüpft so den Spaß von Sportwetten mit der Geschicklichkeit von Managerspielen.

Autor Chris Schneider
oddspe
Hochscrollen