Wettanbieter Vergleich/Allgemein/Der Bayern-Dusel – Ein Kommentar

Der Bayern-Dusel – Ein Kommentar

29. Oktober 2005 – Schauplatz ist das Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Bayern München. 16:59 Uhr: Beim Spielstand vom 1:1 bekommt Bayern zu Unrecht einen Eckball zugesprochen. Aus der Ecke macht Michael Ballack das 2:1 für den Rekordmeister. 17:15 Uhr: Im Bayern-Strafraum bekommt Lucio den Ball an die Hand. Das war wohl keine natürliche Bewegung. Dennoch blieb die Pfeife von Schiri Wagner stumm.

Und da war er schon wieder, der so genannte Bayern-Dusel. Immer wieder, heißt es, würden die Bayern von den Schiedsrichtern bevorzugt, würden Spiele gewinnen, die sie nicht gewinnen dürften und Tore schießen, die sie nicht schießen dürften. Aber ist das wirklich so?

Entstehungsgeschichte des Bayern-Dusels

Denken wir zum Beispiel an das Champions League-Finale 1999 zwischen den Bayern und Manchester United. Die Bayern gingen früh mit 1:0 in Führung, waren im weiteren Spielverlauf die klar bessere Mannschaft und trafen sogar noch zwei Mal die Latte. Dennoch verloren sie das Spiel durch zwei unglückliche Gegentore in der Nachspielzeit. Damals meinte Kommentator Marcel Reif nach dem 1:1: Warum das Spiel noch immer läuft, das weiß nur Collina. (Das Spiel wurde vom italienischen Schiedsrichter Pierluigi Collina geleitet.)

Wo war an diesem Tag der so oft zitierte Bayern-Dusel? Oder kam dieser erst später auf die Welt, etwa beim Meisterschaftsfinale von 2001, als die Bayern am letzten Spieltag ein Tor in der Nachspielzeit (94. Minute) erzielten, welches sie zum Meister machte? Die Schalke-Fans werden sich genau daran erinnern.

In Wirklichkeit entstand dieser Begriff im Jahre 1974. Damals stand der FC Bayern im Finale des Landesmeister-Pokals gegen Atlético Madrid. Die Spanier gingen in der Verlängerung mit 1:0 in Führung. Und so stand es auch noch in der 120. Minute, bis sich Vorstopper “Katsche” Schwarzenbeck den Ball nahm und nach vorne lief. Der Schiedsrichter hatte schon die Pfeife im Mund, weshalb sich Schwarzenbeck schnell vom Ball trennte. Aus über 25 Metern landete der Schuss in den Maschen und danach war sofort Schluss. Im Wiederholungsspiel holte Bayern dann durch ein überzeugendes 4:0 den Pokal.

Bayern-Dusel ist harte Arbeit

Ist nun etwas dran an dem Mythos des Bayern-Dusels? Laut den Bayern-Mitarbeitern sowie den Fans natürlich nicht. Für sie sind die späten Tore das Ergebnis harter Arbeit, die sich am Ende auszahlt. Denn eigentlich ist es ja egal, wann man die Tore schießt, Hauptsache ist, dass sie fallen. Manager Uli Hoeneß begründete den Sieg gegen Atlético:Jeder in der Mannschaft wollte gewinnen, jeder ging an seine Grenzen. Die Mannschaft glaubte an sich bis zur letzten Sekunde.

Bei den Bayern-Gegnern sieht das meistens anders aus, und von denen gibt es reichlich. Eigentlich ist ja jeder, der kein Bayern-Fan ist, ein Bayern-Gegner. Dieser Verein polarisiert und ist immer Diskussionsthema Nummer eins. Sowohl bei den Fans als auch bei den Medien. Schießen die Bayern erst spät ein Tor oder werden sie durch Schiedsrichter bevorzugt, spricht man sofort vom typischem Glück der Bayern.

Es hätte diesen Begriff wohl bei keinem anderen Verein gegeben, also Schalke-Dusel oderBremen-Dusel. Sogar in diesen Fällen spricht man vom Bayern-Dusel – zum Beispiel nach dem Spiel Schalke gegen Bayern, als Schalke erst spät durch einen Elfmeter zum Ausgleich kam. Einige Zeitschriften titelten Schalke mit Bayern-Dusel. Auch Werder Bremen hatte ihn in seiner letzten Meistersaison öfter, wodurch sie auch bei der Wahren Tabelle auf blutgraetsche.de deutlich schlechter eingestuft wurden. Die Seriösität dieser Seite kann man durchaus in Frage stellen.

Abschließend bleibt wohl zu sagen, dass es den vermeintlichen Bayern-Dusel wohl immer geben wird. Aber doch eher in den Medien und im Sprachgebrauch der Fans als tatsächlich auf dem grünen Rasen.

Der 11.Spieltag im FF=

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: