Wettanbieter Vergleich/Wettanbieter Ratgeber/bwin Ratgeber/bwin Konto gesperrt: Wieder freischalten?

bwin Konto gesperrt: Wieder freischalten?

Von Zeit zu Zeit erlebt der ein oder andere Kunde nicht nur bei bwin, sondern auch bei anderen Buchmachern das Phänomen, dass nach der Anmeldung mitgeteilt wird, dass das Konto gesperrt wurde. Aber aus welchen Gründen sperrt bwin einfach Konten der User? Ohne Grund passiert das zumindest bei bwin zu keinem Zeitpunkt. Stellt man fest, dass sein bwin Konto gesperrt wurde, heißt es handeln, indem man direkt beim Wettanbieter nach dem Grund fragt. Nicht selten klärt sich der Sachverhalt dann nämlich als Missverständnis auf.

Im Fokus: Alles zum gesperrten Account bei bwin

  • Eine Sperrung erfolgt niemals ohne Grund
  • Grund für die Sperrung kann vielfältig sein
  • Nach Sperrung sofort Kontakt mit dem Support aufnehmen
  • Teilweise stellt sich Sperrung als Missverständnis heraus

Jetzt zum Sportwetten Vergleich »
Die Gründe dafür, wieso bwin einen Account sperrt, können vielfältig sein. Grundsätzlich sollte man sich aber immer vor Augen führen, dass eine Sperrung zu keinem Zeitpunkt willkürlich vorgenommen wird. Wichtig ist, den Grund herauszufinden und zurückhaltend zu reagieren.

Gründe für Sperrung

Stellt man fest, dass sein bwin Konto gesperrt wurde, ist man zunächst natürlich überrascht und vielleicht auch sauer. Doch zunächst sollte man überlegen, woran es gelegen haben könnte, dass bwin so reagiert hat.

Möglich ist zum Beispiel eine wiederholte Falscheingabe des Passworts. Auch ein unautorisierter Zugriff eines Dritten ist Grund genug, den Account vorsorglich zu sperren, um einen größeren Schaden zu vermeiden. Darüber hinaus wird ein Konto bei bwin zum Beispiel gesperrt, wenn man bei den persönlichen Angaben gelogen hat oder wenn der Verdacht aufkommt, man könnte mit dem Konto illegalen Geschäften wie beispielsweise Geldwäsche nachgehen. Ebenso sperrt bwin das Konto, wenn es zu einem auffälligen Spielverhalten kommt und der Buchmacher den Verdacht hat, das etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

bwin Konto freischalten oder selbst löschen

Um das bwin Konto freischalten zu können, muss man sich zunächst natürlich telefonisch oder per Mail an den Support von bwin wenden. Empfehlenswert ist kurz zu erfragen, warum das Konto gesperrt wurde und welche Möglichkeiten es gibt, die Sperrung gegebenenfalls wieder aufzuheben.

Zudem ist es natürlich auch möglich, sein bwin Konto löschen zu lassen. In diesem Fall werden alle persönlichen Daten gelöscht und eine Wiederherstellung des Kundenkontos ist anders wie bei einer Sperrung nicht mehr möglich. Das bwin Konto löschen empfiehlt sich zum Beispiel, wenn die Gefahr der Spielsucht droht oder man sich sicher ist, nie mehr bei bwin spielen zu wollen.

Übrigens: In einigen Fällen lassen sich auch bei bwin Wetten stornieren oder löschen. Das allerdings nur solange, wie das Kundenkonto auch aktiv ist.

Muss man bei bwin Gewinne versteuern?

Seit 2012 gibt es eine neue gesetzliche Regelung, die vorschreibt, dass auf Wetten 5 % an Steuern zu zahlen sind. Unsere bwin Erfahrungen zeigen, dass es zwei verschiedene Möglichkeiten gibt. Verliert der Kunde die Wette, so übernimmt der Wettanbieter die Steuerzahlung. Gewinnt der Kunde jedoch, so muss man selbst für die 5 % an Steuern aufkommen. Das ist übrigens bei der Konkurrenz nicht anders. Auch eine bet365 Steuer ist zu entrichten. Interessant ist außerdem, dass seit der Einführung des Gesetzes zumindest eine Quote von 1,06 vorhanden ist, um den Steuernachteil ausgleichen zu können.

Wissenswertes zum Anbieter

Der Buchmacher bwin ist am Markt seit 1997 aktiv und zählt zum gegenwärtigen Zeitpunkt etwa eine Million wirklich aktiver Kunden, die regelmäßig wetten. Insgesamt soll die Userzahl bei 20 Millionen liegen. Mit insgesamt 1.400 Mitarbeitern steht bwin seinen Kunden bei Fragen zum Wettkonto oder bei Problemen mit der Technik zur Verfügung. Seinen Firmensitz hat bwin dabei auf Gibraltar.

Fazit

Wenn das bwin Konto gesperrt ist, dann gibt es dafür in der Regel auch einen Grund. Es ist zwar nicht auszuschließen, dass es sich um ein Missverständnis handelt, die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedoch sehr gering. Wichtig ist deshalb, dass stets die Regeln des jeweiligen Anbieters beachtet werden. Sollten Unklarheiten vorhanden sein oder der Ernstfall eintreten, dann muss umgehend der Support kontaktiert werden. Bei bwin arbeitet dieser sehr genau und gewissenhaft. Eine schnelle Lösung ist also stets möglich.

  • Im Falle einer Sperrung sofort Support kontaktieren
  • Immer die Spielregeln beachten (AGBs)
  • Leider muss auch bei bwin die Wettsteuer abgedrückt werden

Jetzt zum Sportwetten Vergleich »

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: