Wettanbieter Vergleich/Wettanbieter Ratgeber/bet365 Ratgeber/Fragen und Antworten zur bet365 Steuer

Fragen und Antworten zur bet365 Steuer

Seit einiger Zeit (1. Juli 2012) gibt es in Deutschland ein neues Gesetz, welches die Versteuerung von Wetteinsätzen auf Wetten vorsieht. Seit diesem Stichtag müssen generell fünf Prozent des Wetteinsatzes als Wettsteuer abgeführt werden, wenn der Wetter seinen Wohnsitz in Deutschland hat. Die einzelnen Buchmacher haben diese Wettsteuer in unterschiedlicher Weise an den Kunden weitergegeben. Der englische Buchmacher bet365 bittet dabei nur die Kunden zur Kasse, um die Wettsteuer zu bezahlen, die ihre Wette gewonnen haben. Für verlorene Wetten zahlt bet365 selbst die Steuer – eine faire Lösung für alle also.

Auf einen Blick: die bet365 Wettsteuer

  • Für gewonnene Wetten zahlt der Kunde fünf Prozent Steuer
  • Für verlorene Wetten zahlt bet365 die Wettsteuer
  • Wetten besitzen seitdem immer eine Mindestquote von 1,06

Jetzt den Wettanbieter besuchen » Bet365 Erfahrungsbericht lesen »
Zunächst einmal sollte festgehalten werden, dass die Wettsteuer mit dem Buchmacher bet365 selbst überhaupt nicht in Zusammenhang steht. Die neue Steuer wird nämlich bei sämtlichen Buchmachern fällig. Unterschiede gibt es nur in der Handhabung, wie der Wettanbieter die Wettsteuer an den Kunden weitergibt. Der englische Buchmacher bet365 hat dabei eine sehr kundenfreundliche Lösung gewählt: Wer seine Wette gewinnt, muss die fünf Prozent Wettsteuer selbst zahlen. Wer verliert, für den zahlt bet365 die Steuer.

Kann die bet365 Wettsteuer umgangen werden?

Seit Ende des Jahres 2012 müssen alle Buchmacher die Wettsteuer zahlen. Auch bei ausländischen Anbietern wie bet365 müssen in Deutschland ansässige Wetter diese Wettsteuer zahlen. Eine Möglichkeit der Steuerverpflichtung zu entgehen, gibt es nicht. Jede im Internet genannte Methode, beispielsweise das Wetten über ausländische Wettgemeinschaften verstößt nicht nur gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Buchmachers, sondern ist zudem auch noch illegal.

Beispielrechnung: Anwendung der Steuer

Aber wie sieht konkret eine beispielhafte Rechnung für einen Wettkunden aus, der verpflichtet ist, die bet365 Steuer zu zahlen? Angenommen der Kunde setzt 100 Euro ein, die Wettquote beträgt 2,0 und er gewinnt. Ohne die bet365 Wettsteuer würde der Kunde jetzt einen Betrag von 200 Euro ausgezahlt bekommen. Da der Spieler im Fall einer gewonnenen Wette bei bet365 die Steuerlast allerdings selbst tragen muss, hat er vom Gewinnbetrag fünf Prozent Steuern zu zahlen. Dementsprechend bekommt er effektiv nur 190 Euro ausgezahlt. Hätte er die Wette mit einem Einsatz von 200 Euro allerdings verloren, müsste er die Wettsteuer nicht zahlen. Wer der Meinung ist, dass man unter diesen Umständen nicht mehr bei diesem Buchmacher wetten möchte, kann natürlich jederzeit sein bet365 Konto sperren oder löschen lassen.

Übersicht: Die Top5 Anbieter im Wettsteuer Vergleich

bet365
10/10
bet365 Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
****
Einlösen
Betway
10/10
Betway Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
****
Einlösen
Sportingbet
10/10
Sportingbet Wettsteuer:
5% vom Wetteinsatz oder Bruttogewinn
****
Einlösen
Tipico
10/10
Tipico Wettsteuer:
Keine Wettsteuer
****
Einlösen
Mobilbet
10/10
Mobilbet Wettsteuer:
5% vom Bruttogewinn
****
Einlösen
X
Aktueller Wettsteuer von Mobilbet:
5x Bonus
Ihr Wettsteuer-Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Wie ist das Live Angebot von bet365?

Unsere bet365 Erfahrungen zeigen, dass die Beliebtheit an Live Wetten in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Die Kunden lieben es vor dem Bildschirm, in der Kneipe oder zu Hause ein Spiel zu verfolgen und auf Ereignisse in der Partie mit einer entsprechenden Wette zu reagieren. Auch dieser Sportwetten Anbieter folgt dem Trend. Unterstützt wird das Ganze durch den bet365 Live Stream. An dieser Stelle ist jedoch Vorsicht geboten. Die gesamte Palette kann nicht in jedem Land verfolgt werden. Das hat mit lizenzrechtlichen Gründen zu tun, wofür der Wettanbieter allerdings nicht als Schuldiger auszumachen ist.

Wissenswertes zum Anbieter

Der 1974 in England gegründete Buchmacher bet365 ist in unzähligen Ländern als zuverlässiger und vertrauenswürdiger Wettanbieter bekannt. Überzeugen kann dieser Anbieter vor allem im Sportwetten- und Casinobereich sowie durch einen exzellenten Kundenservice und schnellen Auszahlungen.

bet365_Lizenz

Fazit

Staatliche Abgaben sind etwas Lästiges. Kunden müssen beispielsweise auch bwin Gewinne versteuern, da gibt es keine Ausnahme. Interessant ist jedoch immer zu begutachten, wie mit diesen Steuern umgegangen wird. Die bet365 Steuer ist ehr fair gehalten, wie wir finden. Wenn der Kunde gewinnt, ist diese abzuführen, verliert er jedoch, übernimmt der Sportwetten Anbieter die Abgabe. Manch anderer Konkurrent lagert beides auf den Kunden aus, was mäßig attraktiv und seriös wirkt. Auch das restliche Programm des Sportwetten Anbieters weiß zu überzeugen. Sollte einmal Langeweile aufkommen, kann der gut ausgebaute Casinobereich besucht werden.

  • 5 % Steuern fallen nur auf gewonnene Wetten an
  • Der Versuch die Steuer zu umgehen ist illegal
  • Tolles Angebot an Live Wetten und Streams

Jetzt den Wettanbieter besuchen » Bet365 Erfahrungsbericht lesen »

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: