Wettanbieter Vergleich/Poker Ratgeber/Diese 5 Pokerspieler sind die besten der Welt

Diese 5 Pokerspieler sind die besten der Welt

Poker gilt schon längst nicht mehr als Glücksspiel und wird von vielen als beste Online Casino Spiel der Welt gewertet. Strategien, das richtige „Face“, vorausschauendes Denken und Konzentration sind die Attribute, welche erfolgreiche Pokerspieler beherzigen und sich dabei eben nicht nur auf ihr Glück verlassen. Wir stellen die fünf besten Pokerspieler der Welt vor.

Die 5 erfolgreichsten Pokerspieler aller Zeiten

Von den erfolgreichsten Pokerspielern lernen

Platz 1: Daniel Negreanu – „The Kid Poker“

Der aus Kanada stammende „Lausbube“ hat bis jetzt sechs Bracelets bei der World Series of Poker gewonnen und zählt damit zu den erfolgreichsten Pokerspielern der Welt. Zudem gilt Negreanu auch als einer der beliebtesten Spieler der Welt. Mit seiner extrovertierten Art und seinem Showtalent behauptet er sich im internationalen Poker-Zirkus und gilt am Tisch als waschechte Stimmungskanone. Mit seiner leichtfüßigen Art zettelt er Smalltalk an und schafft es damit augenscheinlich, seinen Kontrahenten wertvolle Informationen zu entlocken. Doch nicht immer sind seine Gegner begeistert von dem Selbstdarsteller, der ab und an zu Stimmungsschwankungen neigt. Beobachtet man Negreanu, fällt einem auch sehr schnell der Grund für diese temporäre Unbeliebtheit auf: Sein Smalltalk ist häufig nur als Humor getarnt und eigentlich sehr herablassend.

Er selbst nimmt diese Einschätzung mit Humor und meint: Ich will mich am Tisch amüsieren und Poker muss Spaß machen. Negreanu ist der Meinung, dass er die Leute mit seinem Gerede beruhigen kann und diese dadurch natürlicher handeln, was auch den Zuschauern mehr Spaß macht.

Mental Pokerspieler ohne Schwächen

Negreanu gilt als mental stabiler Pokerspieler, der stets darum bemüht ist, sich nicht von seinen Emotionen leiten zu lassen. Er gibt an, dass er vor einem Flop öfter callt, als seine Kontrahenten. Dies sei auf sein Vertrauen in seine Fähigkeiten im weiteren Spielverlauf zurückzuführen. Er gibt an, dass er sehr gut darin sei, andere Leute zu lesen und dass das positionelle Spiel zu seinen Stärken gehöre.

Verblüffend: Negreanu nennt die Hand seiner Gegner häufig laut und liegt damit meistens richtig. Aus seinem tight-aggressiven Spiel geht keine wirkliche Schwäche hervor. Das ist auch der Grund dafür, weshalb viele neue Spieler versuchen, sein Verhalten zu kopieren. Damit haben diese Spieler jedoch in der Regel wenig Erfolg.

Platz 2: Erik Seidel – Der Denker

In seiner Karriere hat gebürtige New Yorker stolze acht Bracelets bei der WOSP gewonnen und führt die Liste der Spieler mit den höchsten Geldgewinnen beim Poker an. Dabei ist Seidel wenig auffallend und wird aufgrund seiner ruhigen und zurückhaltenden Art gerne mal übersehen. Er selbst ist stets bemüht, sein Innenleben preiszugeben.

Seidel arbeitete zunächst als Börsenmakler und verdiente sich als professioneller Backgammon-Spieler etwas dazu. In den 80er Jahren entdeckte er das professionelle Pokerspiel für sich.

Seidel gilt als das perfekte Gegenstück zu Negreanu: Besonnen, ruhig und immer mit der Ambition, sein Spiel für sich sprechen zu lassen. Diese introvertierte Art führt jedoch dazu, dass er selbst und seine Erfolge häufig übersehen werden.

Schüchterner Analytiker mit viel Raum für Spekulationen

Seidels Spielweise wird seit vielen Jahren analysiert, wobei sich viele Spekulationen um seinen Stil ranken. Das lässt sich darauf zurückführen, dass er selbst nur ungern von sich und seiner Spielweise spricht. Ganz im Gegenteil. Er empfindet bereits Unbehagen, wenn seine Spielkarten im TV für jeden sichtbar sind. In seinen Anfängen versuchte er deshalb seine Karten bei TV-Aufzeichnungen zu verdecken.

Als professioneller Backgammon-Spieler und Börsenmakler hat er seine analytischen Fähigkeiten perfektioniert, welche nun die Basis seiner Spielweise definieren. Seidel spielt nur wenige Starthände und tritt dabei eher tight in Erscheinung. Experten kritisieren dieses Verhalten jedoch. Sein Spiel als Mix aus Geduld und Konzentration bezeichnet. Mit Erfolg, denn es nur selten vor dass er verliert.

Platz 3: Antoni Esfandiari – Der Zauberer

Bei diesem Pokerspieler handelt es sich um ein ganz besonderes Talent, denn Esfandiari  hat bis dato über $ 27 Millionen beim Poker gewonnen, wobei er $ 18,3 Millionen davon in einem einzigen Turnier, als Einzelgewinn mit nach Hause nehmen durfte. Esfandiari nahm im Jahr 2012 am 3-tägigen Turnier der World Series of Poker teil, welches einen Preispool von über $ 42 Millionen bereithielt. Zieht man die Pausen zum Schlafen und Essen ab, erzielte Esfandiari einen unglaublichen Stundenlohn von $ 254.000. Bis dato handelt es sich um den höchsten Einzelgewinn, welcher in der Geschichte des Poker aus einem Turnier resultierte. Doch nicht nur das. Wer die WSOP als Sieger verlässt, darf sich zudem Weltmeister nennen.

Als Esfandiari von einem Reporter gefragt wurde, was er als Nächstes vorhabe, entgegnete dieser, dass er sich an die Bar setzen wird. Zudem versprach der Poker-Weltmeister, dass er einen Teil des Geldes spenden wolle und beteuerte, dass er während des gesamten Turniers nicht an das Geld gedacht habe, sondern einfach nur das Spiel gewinnen wollte.

Esfandiari zog im Alter von neun Jahren mit seiner Familie nach San JoséKalifornien. Da er wegen seines Namens in der Schule geärgert wurde, änderte er ihn in Anthony. Parallel dazu begann Esfandiari Poker zu spielen und gewann bereits 2004 seine erste Million bei den L.A. Poker Classics. Kurze Zeit später nahm Esfandiari an der World Series of Poker teil und gewann sein erstes Bracelet.

Platz 4: Daniel Colman

Wie Jacobson, durfte sich auch Daniel Colman im Jahr 2014 als Sieger feiern lassen. Allerdings stellt Colman insofern eine Ausnahme dar, dass er seinen gigantischen Geldgewinn nicht bei der World Series of Poker abstaubte, sondern beim The Big One For One Drop Turnier. Im Gegensatz zu der WOSP geht der Sieger dieses Turniers jedoch nicht mit dem Weltmeister-Titel nach Hause. Der damals 23-Jährige durfte sich aufgrund seines Sieges in einem Einzelturnier jedoch zweiterfolgreichster Gewinner eines ersten Platzes bezeichnen.

Und so sah sein Gewinnerblatt aus:

K♦ Q♥

Unglaubliche $ 15,3 Millionen durfte Colman dafür einstreichen.

Platz 5: Phil Ivey – Weltbester Allrounder

Der aus Kalifornien stammende Pokerspieler zählt zu den besten der Welt und gewann neun Bracelets im Rahmen der World Series of Poker. Dabei besticht Phil Ivey nicht zuletzt durch seine Vielseitigkeit und beschränkt sich nicht nur auf das Texas Hold’em. Seine Bracelets gewann er unter anderem auch beim H.O.R.S.E, welches gleich fünf verschiedene Pokerarten vereint.

Ivey wird von zahlreichen Fans als der beste Pokerspieler der Welt bezeichnet. Wird er nach seinem Erfolg gefragt, begründet er diesen mit seiner Leidenschaft, die inzwischen zur Versessenheit geworden ist. Ivey gibt an, dass er sich intensiver mit dem Spiel beschäftigt, als es seine Mitstreiter tun, womit die Obsession geboren wurde. Neulingen rät er nicht nur, dass diese viel spielen sollen, sondern auch über das Spiel nachdenken sollen, wenn sie gerade nicht spielen.

Seine Spielweise unter der Lupe

Wer Ivey am Tisch sitzen sieht, schätzt ihn als besonnenen und ausgesprochen ruhigen Zeitgenossen ein. Und auch wenn er dabei sehr konzentriert wirkt, so tritt Ivey äußerst aggressiv auf. Es gibt eine alte Poker-Weisheit, welche ihm wie auf den Leib geschneidert ist: „Spiele den Spieler und nicht die Karten.“ Und das scheint Ivey wortwörtlich zu nehmen. Mit seinem starren Blick durchbohrt er seine Gegner und analysiert hochkonzentriert jede einzelne Entscheidung seiner Gegenspieler. Dabei passt er seine Spielweise unbemerkt an seine Gegner an, um deren Schwächen dann eiskalt auszunutzen.

Experten bezeichnen seine Spielweise als Anti-Stil, wobei das Spiel flexibel ausgerichtet ist und seinem Gegner angepasst wird. Diese Flexibilität ist seine größte Waffe und unterscheidet seine Strategie deutlich von den Spielern, welche sich nicht von klassischen Spielmustern verabschieden können. Ivey selbst lässt jedoch lieber Taten sprechen, anstatt über sein Spiel zu reden. Und das hat Erfolg, denn viele Gegner vermeiden es strikt, sich auf einen Pot mit ihm einzulassen.

5 erfolgreiche Pokerspieler

Die besten Pokerspieler der Welt

Die erfolgreichsten Pokerspieler im Überblick:

Daniel Negreanu $ 32,618,269
Erik Seidel $ 29,392,158
Antonio Esfandiari $ 27,051,662
Daniel Colman $ 25,553,932
Phil Ivey $ 23,856,035

Poker ist kein Glücksspiel

Ein erfolgreiches Pokerspiel hat nichts mit Glück zu tun. Es geht darum die Poker Spielregeln für sich arbeiten zu lassen. Die 5 besten Pokerspieler der Welt zeigen, dass es schon etwas mehr Bedarf, wenn man mit dem beliebten Kartenspiel seinen Lebensunterhalt bestreiten möchte. Neben dem ausdruckslosen Pokerface ist natürlich die eigene Strategie entscheidend, wenn es darum geht, die Gegner aus dem Spiel zu befördern. Die eigene Strategie wird dabei auch ein Stück weit von der Persönlichkeit des Spielers beeinflusst. Der eine ist schüchtern und introvertiert, der andere cholerisch und ein Selbstdarsteller. Sicherlich dauert es mehrere Jahre, bis die eigene Strategie entwickelt oder sogar perfektioniert ist. Und auch wenn die Redewendung „Übung macht den Meister“ mehr als abgedroschen ist, so trifft sie auf jeden Fall zu, wenn es darum geht im Poker zu den fünf weltbesten Spielern zu gehören. Da heißt es üben, üben, üben. Jedes Spiel ist ereignisreich und keines gleicht dem anderen, weshalb hohe Erfahrungswerte angestrebt werden können. Zwar spielt auch die Mathematik eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht erfolgreich Poker zu spielen, doch Erfahrungen kann man nicht lernen. Man wird nicht von heute auf morgen ein erfolgreicher Pokerspieler. Dabei handelt es sich um einen langen Prozess, welcher durch Talent, Auffassungsgabe, Köpfchen, Ausdauer, Weiterbildung und sehr viel Übung beeinflusst wird. Dieser Aufwand scheint sich aber zu lohnen, denn unsere fünf besten Pokerspieler der Welt sind durch ihr Pokertalent nicht nur berühmt, sondern auch sehr reich geworden und haben wohl für den Rest ihres Lebens ausgesorgt.

© [fielperson] [TheAndrasBarta]@pixabay

Autor Chris Schneider
noch keine Bewertung
0 Kundenrezensionen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sag uns deine Meinung zum Anbieter / Thema
Kundenrezension verfassen
Noch keine Kundenrezension vorhanden. Sei der Erste!

Jetzt eine Bewertung schreiben!

Bewertung: